Weil man sich vergleicht.


    Und weil häufig eine auffällig grosse Diskrepanz herrscht zwischen dem vergöttert Ideal und der

    Realität.


    ??Mein absoluter Favorit ist zB Tom Hiddleston. Mein Freund sieht dem auch noch ähnlich. Bis auf die Haare. Wenn ER dann aber nur dem Gegenteil von einem selbst nachstiert ist das scheiße. Ich möchte mal erleben, Das ein Mann zB Adele heiß findet und auch mit einer Frau diesen Typs zusammen ist??


    Man fragt sich halt durch sowas: "Ist er überhaupt glücklich mit mir, wenn ich seinem Traumtyp doch so garnicht ähnlich sehe?"

    @ Knuffl:

    Die Frage ist: kommst du damit klar, dass du sexuell gesehen nicht das Nonplusultra für ihn bist und er häufig noch andere Frauen (wenn auch nur im Kopf) braucht?


    Habe deinen Faden zum Teil gelesen und für mich geht es nur darum.


    Er scheint eine sehr ausgeprägte Libido zu haben und Abwechslung bzw. besondere Phantasien einfach zu brauchen. (Die lebt er u.a. regelmäßig auf Toilette aus...)

    Zitat

    Man fragt sich halt durch sowas: "Ist er überhaupt glücklich mit mir, wenn ich seinem Traumtyp doch so garnicht ähnlich sehe?"

    Er wird schon or der Beziehung Pussys gegoogelt haben und wird es ebenso danach tun. Ich käme nie auf die Idee, das auf mich zu beziehen oder mich damit zu vergleichen.


    Aber ich wäre auch nicht mit jemanden zusammen, der sowas tut (Schauspielerinnen hinterher lechzen) oder auf Ballermann-Urlaube mit Kumpels fährt. Ebenso, wie ich beispielsweise nicht mit jemandem zusammen wäre, der Schlager hört oder bei Dorffesten aktiv ist. Wäre alles für mich ein tierischer Abtörner.


    Damit möchte ich nicht sagen, dass all' dies nicht "normal" wäre - es bedeutet aber auch nicht, dass jeder Mann so ist oder so handelt oder man ein Selbstwertproblem hat, wenn man das zum Kotzen findet. Ändern kann man den anderen wohl nicht - aber da drängt sich einfach die Frage auf, ob man wirklich den Partner hat, den man möchte oder der einem gut tut.

    Meiner Ansicht nach pflegt er auf der Toilette irgendeinen Fetisch;


    entweder hat er was dabei oder hatte vorher was, evtl. ist es die Toilette oder die Atmosphäre... das würde auch erklären, warum er dorthin flieht und bei Sex, der nicht im Bad stattfindet, nicht bei der Sache ist.


    Schlag' ihm doch mal eben Sex im Bad vor....

    Warum sollte man im Bad keinen Sex haben?


    Und was auch immer der Partner der TE dort alleine treibt, es gibt Rituale und Angewohnheiten und bei manchem ist auch schon eine Sucht daraus geworden. Für Außenstehende ist so etwas IMMER befremdlich, egal um was es sich dabei handelt. Mein Selbstwertgefühl, als dabei Außenstehender, ??haha wie lustig, außen stehend vor der Badtüre?? würde daran allerdings keinen Schaden nehmen, dafür ist es noch stabil genug. :p>


    Sorry, wenn das obige *** gerade etwas daneben klingt, aber mit Humor trägt man die ein oder andere Sache im Leben etwas leichter.

    so ganz nebenbei bemerkt, fand ich das total "interessant", welche orte manche männer so für ihre sb nutzen... öffentliche, oder bürotoiletten... da scheinen die entspannungstechniken der männer wohl sehr anders zu funktionieren, als die der (meisten) frauen?