• Freund sammelt Nacktfotos von seinen Ex-Freundinnen

    Hallo, ich habe vor ein paar Tagen mehrer Cd´s gefunden worauf Fotos gespeichert waren von Ex-Frauen meines Freundes.Wir sind nun seit 2,5 Jahren zusammen und zimlich glücklich. NUr das hat mir einen Schlag ins Gesicht gegeben das ich diese CD Sammlung bei uns im Schrank unter anderen Cds gefunden habe. Als ich ihn darauf angesprochen habe sagte er…
  • 81 Antworten

    Also ich würde glaube ich an die Decke gehen und wäre damit gar nicht einverstanden.


    Klar, Fotos von der Ex, natürlich. Gehörte zum Leben dazu und das gut ist.


    Auch ist völlig klar, dass er mit seinen Ex´en geschlafen hat und darüber kann man mit Sicherheit auch mal reden oder so.


    Aber Nacktfotos von allen seinen Ex-Mädels? DAS is ja wohl ne ganz andere Geschichte.


    Da gehts doch meiner Meinung nach nur darum, dass er sich ne Trophäensammlung machen kann, welch geile Schnitten er mal in der Kiste hatte, wenn Du nicht mehr bist.


    In meinen Augen echt armseelig (das sehe ich auch an normalen Bildern, dafür brauche ich keine Nacktbilder!) und da würde ich als akt. Partnerin aber mächtig dampf machen.


    Wie gesagt, die Ex´en gehörten zu seinem Leben dazu. Alles klar. Auch mit Sex und allem.


    Aber das noch derart in Erinnerung zu behalten, wie in einem trophäenschrank, finde ich schon ziemlich daneben.

    Ich glaube ja...

    dass diese Eifersucht auf irgendwelche (Nackt- oder sonstige Fotos von) Exfreundinnen sehr oft in mangelndem Selbstvertrauen wurzeln. Bei mir ist es jedenfalls so. Ich habe auch Nacktfotos von zwei Exfreundinnen auf seinem Rechner gefunden, von einer sogar richtig viele und noch ein Blowjob-Video dazu. Und ja, das hat mir richtig eklig wehgetan. Mit ist ganz schlecht geworden. Ich habe aber gemerkt, dass mir die Fotos der einen viel mehr ausmachen als die der anderen. Und zwar, weil ich finde, dass erstere besser aussieht als ich, die andere nicht. Außerdem hat er mir einiges von den Frauen erzählt, und mit der einen muss der Sex ziemlich unglaublich gewesen sein, mit der anderen nicht so. Ergo - der einen fühle ich mich "unterlegen", deswegen tut es mir (meinem Ego) so weh.


    Ich finde es jedenfalls nicht schön, dass er diese Fotos hat, aber ich weiß, dass das mein Problem ist und kein Beziehungsproblem. Ich werde auch nicht mit ihm darüber sprechen, denn die Fotos gehen mich doch überhaupt nichts an. Als ich sie angesehen habe, bin ich in seine Privatsphäre eingedrungen und das war nicht in Ordnung.


    Wie auch immer, ich halte es in vielen solcher Fälle für angebrachter, am eigenen Selbstwert zu arbeiten als die eigene Beziehung oder die Gefühle des Partners anzuzweifeln.

    Ich finde es einfach prinzipiell sehr schräg, solche Aufnahmen nach einer Beziehung zu behalten. Ich finde sie gehören vernichtet. Allein schon wegen der Privatsphäre, der darauf abgebildeten. Das sind extrem private Aufnahmen und am Ende sieht sie dann die Nachfolgerin/der Nachfolger. Oder sie müssen systematisch versteckt werden. Beides finde ich nicht gut und das Problem ist gelöst, wenn man solche Aufnahmen entweder gar nicht erst macht, oder aber bei Beziehungsende vernichtet. Das nennt man Datenschutz.


    Ich würde mit einem Mann, der es ernsthaft angemessen findet, solche Aufnahmen von Exen weiterhin aufzubewahren, nicht zusammen sein wollen. :|N

    Also eigentlich waere es schon so dass pornografische Nacktaufnahmen nach dem Ende der Beziehung geloescht werden muessten. Das Risiko ist wirklich zu gross dass es im Internet landet oder vom Nachfolger auf dem PC gefunden wird. Das hat sicher nichts mit dem Selbstwertgefuehl sondern eher mit Anstand, Ruecksichtnahme und Datenschutz. Es ist leider anzunehmen dass nach den 4 Jahren megapusteblume jetzt auch in der Sammlung auf einer CD ist bei dem Kerl. Vieleicht kann sie uns mal sagen wie die Sache zu Ende ging.


    Andererseits ist es sehr schwer fuer die Maenner sich von diesen geilen Fotos zu trennen.

    Zitat

    Das Risiko ist wirklich zu gross dass es im Internet landet

    Aber wäre es dann nicht das beste, erst gar nicht solche Fotos von sich machen zu lassen? Im Falle einer Trennung hat man ja sowieso keine Kontrolle mehr darüber, was damit geschieht. Wenn der Expartner so ein Arsch ist, dass er die Nacktfotos ins Internet stellt, wird er vorher wohl kaum mit sich reden lassen und die Dinger löschen.

    mhh, irgendwo auf einem meiner alten PC´s im Keller müßte ich auch noch nackt-Bilder von meinem Ex-Freund haben. Ich schaue sie mir nicht regelmäßig an, aber er und unsere Beziehung gehört nunmal zu meinem Leben. Sollte ein aktueller Partner mal auf die Idee kommen, die alten PC´s im Keller wieder ans Netz zu nehmen, die Bilder sehen und sauer reagieren, hätte ich Null Verständnis- da ich die Aufregung nicht nachvollziehen könnte. Wäre natürlich etwas anderes, wenn ich sie mir ständig in Erinnerung schwelgend ansehen würde.


    Ich habe das Gefühl, gerade einige Frauen wünschen sich so ein Blitz-Dings wie in "men in black" um die Bilder der Ex-Freundinnen beim Sex mit dem Partner aus dessen Kopf zu kriegen. Denn dort sind sie nun mal als Erinnerung drin und können jederzeit abgerufen werden-ohne dass es die neue Freundin kontrollieren kann. Wo ist der Unterschied, ob man hardware-Nacktbilder hat und ansieht oder die Erinnerungen abruft?