• Freund schaut komische Pornos

    Ich führe eigentlich eine glückliche Beziehung und wir haben ein normales intaktes Sexualleben. Da mein Freund immer den Browserverlauf löscht, ahnte ich schon das er ab und zu einschlägige Filme schaut, nicht gerade ein Brüller, aber kein Weltuntergang. Männer haben ja einfach höhere körperliche Bedürfnisse als Frauen. Letztens nahm ich sein Notebook,…
  • 33 Antworten
    Zitat

    Ich wäre bei so einer Entdeckung auch schockiert und ziemlich angeekelt.

    So mancher Horrorfilm oder auch literarische Beschreibungen a'la E.A. Poe ist auch nicht gerade der Hort von menschlicher Nächstenliebe und "Sauberkeit" und "Ordnung". Dennoch werden zahlreiche Horrorfilme von zahlreichen Menschen gerne gesehen. Woraus diese Gier nach dem "Abgründigen", dem "Perversen" kommt, lässt sich wohl nur erahnen- vielleicht ist es Bestandteil menschlicher Neugierde und Fantasie ... Ich glaube aber nicht, dass jeder Horrorfilmliebhaber zum "auf Menschen mit Messer, Axt und Kettensägen losgehenden Monster" wird. Ich glaube auch nicht, dass das Ansehen diverser Pornofilme unbedingt und zwingend etwas mit persönlichen Sehnsüchten oder Haltungen zu tun hat ...

    Zitat

    dieser werte freund ist krank und braucht meines erachtens ein bisschen zwangsjacke und gummizelle

    Selbiges könnte man so manchem Horrorfilm-, Kriegsfilm- oder Aktionfilmliebhaber (oder entsprechenden Computerspielen) ebenso zuordnen. Das tue ich aber nicht.


    Für mich fangen Probleme immer erst dann an, wenn der Mensch diesbezüglich selbst aktiv zu werden beginnt oder wenn die eigenen Handlungen durch diese Filme maßgeblich beeinflusst werden ... Ein passives Zuschauen halte ich für die meisten Menschen für unproblematisch.

    lieber sensibelman. Obwohl man Gewalt als Teil der Unterhaltung zu Recht kritisieren kann, ist es eine inadäquate Äquivalenz Erotikfilme damit zu vergleichen. Der Unterschied ist die sexuelle Erregung. Es ist zumindest unnormal Fäkalpornografie zu schauen und davon erregt zu werden.

    Zitat

    siamnesische zwillinge, grandpas gay adventures, gay clowns orgy, [...]

    Das ist natürlich schon harter Tobak. Allerdings würd ich das jetzt nicht gleich so sehen, dass ihn das erregt und das seine Vorlieben sind, sondern viel eher, dass er sich gewöhnlichere Pornos anschaut um sich zu befriedigen und dann durch die Werbung auf diese Art von Filme aufmerksam gemacht wird und diese dann aus Wunderfitz bzw. Interesse anschaut. Ich schau mir auch öfter mal Pornos an und les ich dann so eine etwas merkwürdigere Überschrift, dann schau ich mir das auch an. Einfach, weils mich dann interessiert. Das ist doch genauso (in den meisten Fällen, gibt natürlich immer Ausnahmen), wenn man sich z. B. Bilder bei rotten anschaut. Ich schau die mir auch nicht an, weil sie mich erregen, sondern einfach aus Interesse.


    Hier gabs dazu schon mal eine Diskussion und da schieden sich auch die Geister. Vor ein paar Jahren, haben die Jungs bzw. Männer in unserer Clique auch Videos und Bilder mit dem Handy verschickt, die etwas abartig waren. Also genauso abartige Sexualpraktiken, die du teilweise genannt hast. Also ich würd mir da keine Gedanken machen. Bzw. einfach mal bissle lockerer rüber kommen und irgendwann mal fragen: Hey Schatz, was schaust du dir eigentlich gerne für Pornos an? Ich schau mir ab und an das.... und das an. Was ganz "normales" nennen und dann sagen, dass du dann durch Zufall auf voll die kranken Seiten gekommen bist und das schon merkwürdig war was es dort zu sehen gab-aber trotzdem mal interessant. So erfährst du dann vielleicht was er sich gerne anschaut und warum und ob er sich manchmal auch abartigere Dinge anschaut. So würds ich jetzt machen, wenns mich interessiert. In einem ernsten Krisengespräch kriegt man die nichts raus.


    Mir wärs sowieso egal, wenn mein Partner sowas anschaut, auch wenns ihm gefällt-so lange er sowas nicht mit mir machen will ;-) .