@ heute_hier

    Zitat

    Mir drehen sich bei so etwas auch die Ohren. Vielleicht ist es auch nur ein Tippfehler, denn N und M liegen halt nebeneinander auf der Tastatur.

    Nein, es zieht sich durch den ganzen Beitrag. ;-)

    @ Lila84

    Er schläft öfters mal bei seinem Freund. Was er am Wochenende wirklich vor hat kann ich schwer sagen.


    Ins einem Handy schnüffeln ist das eine aber zu kontrollieren wo er hin fährt ist dann etwas zu viel für mich. Ich habe nicht vor vor dem Haus herum zu laufen und Sachen zu beobachten oder bei seinen Freunden Telefon Terror zu machen.


    Du hast recht das alles ist sicher nur Zeitverschwendung :-/

    @ DieDosismachtdasGift

    Zitat

    Dann hätte Deinem Freund doch noch mehr daran gelegen sein müssen dieser jungen Frau zu ermöglichen neue und interessante Leute kennenzulernen außerhalb des Arbeitsumfeldest. Was wäre für ihn daran problematisch geworden euch einander vorzustellen und dann zu schauen, ob es zwischen euch Mädels passt?

    Anfangs wollte ich sie unbedingt kennenlernen aber er hat dann gemein dadurch das so viel vorgefallen ist will sie nichts mit mir zutun haben. Im nachhinein hab ich dann herausgefunden das ER nicht will das ich sie kennenlerne. Eine andere Situation war mal das sie mit ihm eine bestandene Prüfung feiern wollte. Er hat dann sogar gefragt ob ich mitgehen will und ich natürlich JA. Das ich ja gesagt habe hat ihn dann etwas geschockt und nach ewigen hin und her schreiben mit ihr hat er dann wieder gesagt sie will mit mir nix zu tun haben und wir blieben am Abend dann zuhause.

    Zitat

    Wäre sein Flirtverhalten über Monate hinaus unbeachtet geblieben von ihrer Seite, hätte er das vermutlich nicht einseitig versucht stärker zu befeuern, warum auch, wenn er mit Dir Partnerin sehr glücklich ist?

    Anfangs hat sie seine Flirtversuche auch noch abgeblockt meiner Meinung nach. Wie er angefangen hat mit ihr zu schreiben hatten wir eine recht glückliche Beziehung. Ich hätte nicht gedacht das ihm irgendetwas fehlt bei uns

    @ mnef

    Zitat

    Dieser Thread ähnelt (u.a. in Hinsicht auf die mausigen-Nicknames ("Juliamaus" "Kleinemaus" u.a.) und eines sehr naiven und damit provozierenden Eingangsbeitrags und anschließend merk- und beratungsresistenden Antworten der TE, die ebenso wie der Eingangsbeitrag nichts außer "Mädel, wie blöd kann man sein, argh!"-Gedanken auslösen) sehr denen der letzten Woche, die großteils von ein und derselben Person eröffnet wurden, die auch immer wieder gesperrt wurde.

    :-o %-| :|N

    Tja so hundertprozentig glücklich kann eure Beziehung aber dann doch nicht gewesen sein wenn er sich dauernd mit einer anderen Frau geschrieben hat .


    Was man ja mit ganz viel Wohlwollen und Vertrauen eventuell noch tolerieren könnte doch als dann diese ganzen Lügen kamen wäre mein Wohlwollen und Vertrauen sehr schnell vorbei gewesen .


    Und es gehören immer zwei dazu einer der es macht und einer der es mit sich machen lässt Doch was nimmt man nicht alles auf sich wenn man jemanden liebt .

    Zitat

    Er will aber auf keinen fall das ich ausziehe.

    -> passt ja eben auch zu diesem Gedanken hier:

    Zitat

    Ich bin mir bewusst, wie mies mein Verhalten war, kann es aber auch nicht rückgängig machen. Und ich war davor eben zu faul, mich zu trennen, wir haben zusammen gewohnt und alles war irgendwie langweilig, aber sicher.

    Wer verzichtet schon freiwillig auf eine(n) Partner(in), der/die den Haushalt macht, Essen kocht und wie ein(e) gute(r) Freund(in) immer für einen da ist?!


    Er wird sich vermutlich erst trennen, wenn mit der Neuen alles in sicheren Tüchern ist. Vielleicht ja schon dieses Wochenende dann.


    Ob ich mir diese Blöße geben würde? Eher würde ich Schluss machen, es vielleicht die ersten Wochen bereuen... je nachdem, wie er mir nachjault. Aber dieses Verhalten von ihm (egal, ob er nun wirklich was am laufen hat oder nicht), geht einfach mal gar nicht!


    Er zeigt ja nicht einmal den Ansatz davon, an der Vertrauensbasis zu arbeiten!


    Du hast hier sehr viele tolle Denkansätze gemacht. Jetzt liegt es halt bei dir, wie du dich entscheidest. Wir kennen ihn nicht und kennen auch nur deine subjektive Perspektive. @:)

    Ratschlag hin oder her aber mal ne ganz ernst gemeinte Frage die mir im Kopf rumschwirrt:


    Wie zur Hölle kann man auf so einer Basis eine Beziehung führen? Geprägt von Misstrauen, Streit, Abhängigkeit..


    Mir wird beim Lesen wirklich fast anders... Auf so einer Basis funktioniert doch keine Beziehung ":/ %-|


    Da ihr beide Arbeitet geh ich jetzt mal stark davon aus, dass die 13 in deinem Namen nicht dein Alter wiederspiegelt obwohl man es wirklich meinen könnte...

    @ mnef

    Ich habe deine Information überlesen, weil das Fadenthema für mich erledigt war. Nach dem Hinweis von JuliaT habe ich das Zitat gefunden. Ich finde es gut, wenn auf deutliche Ähnlichkeiten verwiesen wird.


    Zum Thema gibt es nichts mehr zu sagen. Wer bei so einem Partner bleiben will, ist seines eigenen (Un)Glückes Schmied. Es gibt also nichts zu melden, außer dass die Schreiber hier wahrscheinlich vergebens ihre Zeit vergeuden.