@ Daniela1178

    Zitat

    ich hätte ja nur den hund ins heim bringen müssen und dann hätten wir geheiratet...

    Ja, klar, es ja auch so einfach, weil der Hund ja nur eine Sache ist, oder was, die man wenn es einem nicht mehr passt einfach abgeben kann. *Kopfschüttel*


    Ich würde meinen Hund für keinen Mann der Welt ins Tierheim stecken oder abgeben. Hunde sind so was treues die sind immer für dich da, und hängen richtig an einem, was man ja von den meisten Menschen nicht behaupten kann. Für mich ist ein Hund ein vollwertiges Fam. Mitglied, und jeder Mann der sowas von mir verlangen würde dem würde ich was pfeiffen, *er soll schauen dass er Land gewinnt* Hat für mich was mit Charakter zu tun. Und Menschen die Tiere hassen, mit den komme ich eh nicht klar. Finde aber gut, dass du dich nicht darauf eingelassen hast.


    Auch wenn es nur ein Vorwand war weil er wahrscheinlich dachte du tust das eh nicht, ist die Idee schon für mich eine Frechheit. :-o


    Nur mal so nebenbei

    @Melissa

    ich an deiner Stelle würde mir überlegen ob du in der Beziehung mit ihm überhaupt so glücklich bist. Denn ok auf der einen Seite scheint er ja recht nett zu sein. Aber dann hat er ja auch eine Art mit der du dir nicht so recht zu helfen weißt, wenn er mit dir auf einmal nicht redet. Nicht jeder kann mit sowas umgehen. Auch das mit dem warten bis alles besser wird. Und wie soll es besser werden?


    Habt ihr darüber geredet, was ihr machen könnt, damit es besser wird. Vielleicht dass du ihn auch mal in Ruhe lässt wenn er es braucht und er mehr über was redet, wenn ihn z.B. was belastet und nicht nur schweigt und dich im Unklaren lässt. Oder so was? Von alleine wird sowas glaube ich nicht besser, eher schlimmer.


    Und man kann jetzt nicht sagen, wir warten bist wir uns nicht mehr so viel streiten oder bis wir keine Meinungsverschiedenheiten haben, denn etwas gehören dia ja echt dazu. Da jeder ein wenig anders ist und beide nicht immer die selbe Meinung haben können. Das ist ja klar.


    Klar wenn es zu viel ist ok, aber das hat ja auch irgendwo seinen Ursprung und dem sollte man auf den Grund gehen.


    Viel Glück


    Grüssi


    Luna

    Zitat

    ja es ist so dass ich ihn mit den fragen "nerve" ich will einfach wissen was mit ihm manchmal los ist. ich kann ihn nicht lassen, ich konnte es auch noch nie. mich nervts wenn er probleme hat und nicht mit mir darüber reden möchte ..


    er will dann immer seine ruhe haben...

    Also ich finde halt dass man niemanden dazu zwingen sollte oder kann zu reden oder so, wenn der eine nicht will.


    Wieso läßt du ihm seine Ruhe nicht wenn er sie braucht?


    Nicht jeder Mensch ist so dass er immer über alles reden will.


    Oder löchterst du ihn deswegen so, weil du unsicher bist oder Angst hast er könnte über sowas wie Trennung oder sonst für Probleme nachdenken? Auch wenn du könntest es mit deinem löchern eh nicht verhindern, eher schlimmer machen. Ich würde ihn da nicht so bedrängen, wenn er mal Ruhe haben möchte. Vielleicht mit ihm in einem guten Moment darüber sprechen, ob ihn was belatet oder wieso er vorhin seine Ruhe gebraucht hat.


    Luna

    er meint wir sollten solange warten bis es besser wird


    dazu zählt:


    - dass ich ihn in ruhe lasse wenn er sie haben will


    - dass ich ihn nicht mit fragen löchere, sondern abwarte bis er


    selber auf mich zukommt und es mir erzählt


    aber ich kann es nicht... es kann manchmal tage dauern bis er auf mich zukommt und mir was erzählt. ich bin ungeduldig und möchte ihm irgendwie helfen die probleme zu lösen..

    Irrtum, melissa

    du kannst es schon, du willst es bloß nicht! Denn es ist anstrengend, die eigene Ungeduld zu unterdrücken.


    Aber wem tust du einen Gefallen?


    Ihm sicher nicht, sondern nur DIR - DU bist ungeduldig, DU willst sozusagen helfen, weil DU es nicht aushältst.


    Aber was ER will, ist dir im Grunde egal, sonst würdest du es akzeptieren können, daß er seine Ruhe will.

    Eine andere Idee, Melissa

    Zitat

    ja es ist so dass ich ihn mit den fragen "nerve" ich will einfach wissen was mit ihm manchmal los ist. ich kann ihn nicht lassen, ich konnte es auch noch nie. mich nervts wenn er probleme hat und nicht mit mir darüber reden möchte.

    Ich finde, du respektierst seine Grenzen und Wünsche nicht. Liebevoll hat es vorher schon einmal gesagt (wenn ich mich recht erinnere), du erwartest eine Art Gegenleistung für die "Opfer", die du bringst.


    Wenn ich jemanden deutlich mache, ich brauche meine Ruhe und es wird nicht respektiert, dann bin ich sehr verletzt und kann auch wütend werden.


    Du hast erzählt, eine Meinungsverschiedenheit vergisst du schnell und er knabbert noch Tage daran. Genau die gleiche Zeitverschiebung gibt es sicherlich bei den Themen, die dich ungeduldig werden lassen und du nicht auf seine Antworten warten kannst.


    Dein "ich kann es nicht" klingt bockig wie ein kleines Kind, dass jetzt sofort Schokolade habe möchte. Ist nicht bös gemeint, lediglich mein ehrlicher Eindruck. Vielleicht fühlt sich dein Freund wie das Stück Schoki ???


    Jeder Mensch tickt anders, dein Freund anders als du und umgekehrt. Das gilt es zu tolerieren ... von beiden Seiten.


    Huch, klingt etwas hochgestochen, sorry

    kann sein dass ich bockig bin aber ich meine es ja auch nicht böse wenn ich mit ihm über seine probleme reden möchte. ich möchte dass wir die sache klären und alles wieder normal zwischen uns läuft, aber nein er redet nicht mit mir. am wochenende haben mich seine eltern angesprochen wieso er mich jetzt auf einmal so behandelt, aber ich weiss es doch auch nicht. er flipt immer sofort aus. am samstag war das gleiche spiel, wir haben uns deswegen gezofft und er meinte wenn ich ihn nicht lasse dann haut er ganz ab. er hat sich so verändert dass ihn sogar seine eltern nicht wiedererkennen. :°(

    Melissa

    bist du sicher, das da nicht noch eine andere Person mit im Spiel ist???


    Hört sich alles sehr merkwürdig an.


    Vielleicht wäre das ja sogar eine gute Lösung (wenn er einige Zeit ausziehen würde) vielleicht bekommt er dann Klarheit, was er eigentlich wirklich möchte.


    Und das ihr euch dauernt in den Haaren liegt ist ja nicht die bester Voraussetzung für eine glückliche Ehe, oder?


    Probleme die vorher da waren/ sind werden in der Ehe bestimmt nicht weniger.


    Wenn ich fragen darf, wie alt seit ihr eigentlich???


    LG

    hallo oktupus. ich bin 23 und er ist 26. dass eine andere person mit im spiel ist kann ich sicher ausschließen, weil wir wohnen ja zusammen. un halb sieben geht er raus arbeitet bis 17 uhr und ist um viertel nach schon daheim. abend geht er nie alleine raus, schon seit dem wir zusammen sind. es gibt nie die möglichkeit dass er alleine ist. auch wenn wir ausgehen weicht er mir nie von der seite. ich hab ihm schon vorgeschlagen dass er für paar wochen zu seinen eltern auszieht damit er sich das ganze überlegt... doch er möchte das nicht! Gestern versuchte ich wieder mit ihm zu reden und er meinte: ich möchte nur einmal im leben heiraten und das nur dann wenn alles gut zwischen uns läuft ... er möchte nicht sein leben lang streiten . ich doch auch nicht !!! er möchte solange warten bis wir uns weniger zoffen ...

    Hallo Melissa,

    Zitat

    ich möchte nur einmal im leben heiraten und das nur dann wenn alles gut zwischen uns läuft... er möchte nicht sein leben lang streiten. ich doch auch nicht!!! er möchte solange warten bis wir uns weniger zoffen

    ja ok, ist im Grunde eine gute Einstellung, kann deinen Freund ja auch vollkommen verstehen. Man sollte natürlich nicht heiraten wenn man sich so oft streitet. Aber es hört sich an als würde er auf gute Zeiten warten ohne was dafür zu tun??? Oder warten ob es mit euch besser wird und wenn nicht eine andere suchen mit der er sich nicht so streitet und die dann heiraten.


    Denn wie soll es denn besser werden, wenn du es nicht einsiehst dass er mal seine Ruhe haben will, wenn er über manche Sachen momentan nicht reden will, trotzdem wieder bohrst bis ihr streitet?


    Also ich denke ohne einen Kompromiss von deiner und seiner Seite aus, du nicht immer nachhacken sondern auch mal sein Schweigen akzeptieren nicht jeder möchte gleich über Probleme reden es ist halt nun mal seine Art und er könnte ein wenig offener als jetzt über Probleme reden damit du auch weißt was in ihm vorgeht, wird ihr nicht vorwärts kommen.


    Oder habt ihr darüber auch schon geredet und versucht das, es zu verbessern?


    Grüssi


    Klara

    ich bin sehr ungeduldig, ich weiss nicht wie ich es lernen soll ihn auch mal in ruhe zu lassen wenn er mich darum bittet. 5.. ok 10 min kann ich aushalten aber dann ist schluss... er meint es liegt nur daran dass ich nicht akzeptieren kann wenn er mit mir nicht reden möchte.


    Gruß Melissa

    Tja, Melissa, aber wie soll die Beziehung dann besser werden, wenn du es nicht lernen willst ihn mal in Ruhe zu lassen.


    Ehrlich gesagt, mich würde es wahnsinnig machen, wenn ich über etwas gerade nicht reden will und erst ein wenig darüber nachdenken will und mein Freund mich dann ständig nerven würde!!


    Das hört sich so an als müsstest du alles wissen was er denkt, wie ein kleines Kind, Kinder fragen auch ständig nach wenn sie was wollen und wissen oft nicht bis es genug ist und sie den Mund halten sollten, erst wenn sie dann von dem Erwachsenen gerügt werden. Erwachsenen wissen wann es nun reicht und man den anderen in Ruhe lassen sollte und abwarten sollte bis der jenige so weit ist. Ok, du bist noch jung aber es ist schon ein wenig kindlich, jemanden so lange zu nerven bis er platzt!


    Beschäftige dich doch dann mit was anderen versuch auf andere Gedanken zu kommen und denkt in so einem Momenat nicht nur über seine Gedanken nach. Denk dir doch dann selber was ;-)


    Das ist nämlich auch eine Art von Freiraum die jeder einfach mal braucht!


    Grüssi


    Luna

    Melissa1982

    lies mal Die Männer sind anders, die Frauen auch von J. Gray. So wirst Du ihn besser verstehen und akzeptieren können - und er dich auch wenn er lust hätte das zu lesen...


    In dem Buch ist 100 mal erwähnt, daß man den Mann in Ruhe lassen muß wenn er nicht reden will. Ich würde das nicht nur auf männliche Geschlecht einschränken aber grundprinzipien bleiben gleich...


    Grüsse

    Wenn Ihr nicht Arbeitet hängt Ihr ständig aufeinander?


    Geh Du doch mal alleine aus dann hat er mal "seine Ruhe". Vieleicht traut er sich dann auch mal weg. Aber frag ihn dann nicht gleich aus wo warst Du, was hast du da gewollt, warum ....:-)


    Über seinen Kopf hinweg mit seinen Eltern Reden?


    Ein Streit stört doch in einer Beziehung nicht. Du sagst aber du könntest das dann schnell wieder vergessen... wiso streitet Ihr dann immer wieder um das Gleiche thema (Seine Gefühle und wie er damit umgeht bzw. das er "jetzt"nicht darüber reden will?


    mfg :-)

    @milano.. vielleicht sollte ich wirklich dieses buch lesen ??? um ihn besser zu verstehen


    wir gehen schon raus aber immer gemeinsam. ganz selten gehe ich alleine mit freundinnen aus, er jedoch nie ... er meint er macht das nicht weil er danach nicht mit fragen gelöchert werden möchte .. obwohl ich es auch gar nicht gemacht hätte .. oder doch ???

    *:) melissa

    ich kann milano (da denk ich an Sizilien) nur zustimmen, das Buch ist echt gut und du kannst immer wieder mal darin nachlesen.


    Also nicht wie ein Roma einmal lesen und dann ab damit, sondern wie ein Nachschlagewerk :-D


    Ich bin der Meinung wenn das Grundgerüst (die Liebe) stimmt und die Achtung vor dem anderen dann kann doch eigentlich nichts schief gehen, oder???


    Da (ein Glück) keine dritte Person im Spiel ist, lese das Buch und du wirst mache Muster wieder erkennen ;-D


    LG

    ihr hängt zuviel aufeinander

    der arme Kerl hat ja gar kein Leben... Er geht pünktlich zur Arbeit und kommt pünktlich zurück... Wenn er sonst das Haus verlässt, dann nur in deiner Begleitung... Was macht ihr die ganze Zeit zusammen???? Kein Wunder, dass ihr streitet, bis sich die Balken biegen. Unternehmt mal etwas getrennt voneinander...

    @melissa

    Anastasiagirl hat völlig recht: Dein Freund hat außer der Arbeit überhaupt kein eigenes Leben!


    Teils weil er fürchtet, dann noch mehr von dir gelöchert zu werden, teils weil er vielleicht auch einfach zu faul dazu ist.


    Das "Ich will jetzt nicht reden" ist seine allerletzte Rückzugsmöglichkeit, mal außerhalb deiner Reichweite zu sein. Vor deiner totalen Dominanz in seinem Leben zieht er sich in sich zurück. Kann ich gut verstehen. Er erinnert mich irgendwie an das Ehepaar von Loriot: "Ich will hier einfach nur sitzen!!!"