DAS STIMMT!


    Bin auch (bald) 23, mein Freund in einem Monat 25 - und so dusslige Eifersüchteleien spielen echt keine Rolle (mehr - das war mal mit 14 / 15).


    Was kann denn er dafür, wenn er angesprochen wird?! Außerdem hat er doch von Dir erzählt? Ich seh da kein Problem.


    Und bevor man heiratet, sollte man eine Basis haben. Wenn eine Ehe ein Leben lang halten soll (wovon ich grundsätzlich erstmal ausgehe), sollte man vor allem VERTRAUEN! Ohne geht's doch nicht (denk ich). Und wenn man schon eifersüchtig ist, wenn andere Frauen ihn ANSPRECHEN (der arme Kerl, was soll er dagegen denn tun?!), dann mangelt es doch eindeutig an (Selbst?!) Vertrauen.


    Naja, ich finde jedenfalls, da hat liebevoll genießen recht - erwachsen klingt das nicht!

    Hi Melissa,

    lies das Buch und auch diesen Faden von vorne bis hinten durch.


    Ich halte deinen Freund aus deinen Erzählungen heraus für einen sehr ehrlichen und verantwortungsvollen Menschen. Es ist richtig, zu warten wenn man sich nicht sicher ist und es ist mindestens genauso wichtig, den anderen in diese Gedanken einzuweihen.


    Das hat er getan. Ihr geht in eine Reflektionsschleife. Vielleicht kommt am Ende ein neuer Hochzeitstermin raus und ihr seid euch dann 1000% sicher. Oder es kommt anders.


    Mal eine andere Frage: Wie haben die Verwandten und Bekannten denn reagiert? Das war ja auch eine Befürchtung von dir.

    @ Melissa

    Zitat

    was soll ich jetzt sagen mein freund mag nicht mehr heiraten?

    Ja. genau so würde ich es sagen. Peinlich für Dich ist das nämlich nicht, höchstens für ihn.


    Wenn Du ihm das nicht antun willst, ist es natürlich was anderes.

    @ obsession,

    ja das stimmt ich hab in dem schwangerschaftsforum geschrieben dass ich wahrscheinlich schwanger bin. ich hab ihm das am gleichen tag gesagt, er meinte jetzt ist es zu früh sich darüber gedanken zu machen weil es noch nicht sicher ist. andererseits falls ich schwanger bin dann würden wir das kind natürlich behalten...

    @ surya,

    wir haben bisher nur unseren eltern bescheid gesagt, die meinten vielleicht war es die richtige entscheidung ??? und wir noch zeit hätten. was die verwandten dazu sagen werden ist mir weniger wichtig, da wir ja nicht aus dem grund heiraten wollten damit es den anderen passt.


    du hast recht, mein freund ist ein sehr ehrlicher und verantwortungsvoller mensch-- im nachhinein finde ich es auch gut dass er ehrlich war, und mir sagte was ich alles anders machen soll befor wir uns trauen...


    @liebevoll genießen .. wie alt bist du? wenn ich fragen darf..

    ähnliches Problem

    Hallo, ich habe vielleicht ein ähnliches Problem. Mein Freund (28) und ich (23) wollen eigentlich heiraten. In diesem Jahr noch standesamtlich und im Sommer nächsten Jahres kirchlich. Allerdings stellen wir uns das unterschiedlich vor. Er möchte es so simpel wie möglich, weil wir ja nächstes jahr die große Feier haben, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, einfach auf ein Amt zu gehen, "Ja, ich will" zu sagen, danach Kaffeetrinken und das wärs dann. Ich hatte mir eine Hochzeit eigentlich anders vorgestellt. ich hab einfach Angst, dass es uns deswegen auseinander bringt, weil wir uns nur noch streiten...

    @ deckelchen,

    und wie stellst du dir die Hochzeit vor?


    Vielleicht meint dein Freund dass eine große schöne Feier (be der kirchlichen Hochzeit) reicht, als zwei große.


    Und wenn ihr einfach erst nächstes Jahr kurz vor der kirchlichen Hochzeit standesamtlich heiratet, danach noch mit der Familie schön Essen geht unsw. und dann paat Tage oder so später euer kirchliche macht inkl. riesen Fest.


    Wäre es nicht, da könntet ihr euch doch in der Mitte treffen.


    Würde deswegen nicht meine kompl. Beziehung aufs Spiel setzen. Denn das wäre mir wichtiger.


    Viel Glück dass ihr euch einigen könnt.


    Grüssi


    Luna

    deckelchen21,


    kann dazu nur sagen, habe meinen ersten Mann mit allem Schnickschnack geheiratet, also viele Gäste, Kirche, weißes Kleid, etc..


    Endete 7 Jahre später mit Scheidung. Den zweiten Mann habe ich "nur" auf dem Standesamt und mit 8 Gästen geheiratet. Und ich kann ehrlich sagen, die 2. Trauung habe ich viel mehr genossen, als die erste. Bei der ersten war ich durch die ganzen Umstände so nervös, dass eigentlich alles ziemlich an mir vorbeiging. Außerdem war ich mir beim 2. Mal todsicher, dass das der Mann für's Leben ist. Es war wirklich der schönste Tag in meinem Leben. Also muss man nicht in Weiß heiraten, um den Tag zu genießen. Außer, es ist eine wirklich religiöse Sache für Dich. Wir sind heute - nach 11 Jahren - immer noch sehr glücklich.

    Hallo da bin ich wieder,


    die Sache hat sich etwas geändert, wir haben beschlossen beide feiern zusammen zu machen. Leider kann ich nicht wie gewünscht im Sommer heiraten, aber ich bin trotzdem irgendwie super glücklich. Ich bin so froh, dass wir uns doch einig werden konnten.


    Vielen dank für eure Tipps!

    Zitat

    a, das kann ich mir vorstellen daß das peinlich ist. Aber bedenke: Er ist der, der absagt. Du bist nicht die böse.

    Wah? Wieso ist jemand der nicht Heiraten will böse?

    Zitat

    Erstmal würde ich wie gesagt mit seinem Trauzeugen reden (oder mit irgendwem der eben sicher auf "seiner Seite" ist).

    Reden wir hier über Kriegspläne oder ne geplante Hochzeit?

    Zitat

    Falls Du es echt absagen musst:


    Lass Deine Eltern und deine Trauzeugin für Dich absagen - Du bist die Arme und die Leute helfen Dir sicher gern.


    Seine Familie und seine Freunde sind sein Problem.

    Harhar... man man man... die arme... hahaha... na klar. Nur weil er nicht heiraten will ist er der Arsch und sie das arme vernachlässigte Mäuschen. Ihre Probleme und seine Probleme? Ich denke die beiden versuchen ihre Probleme gemeinsam anzugehen... ich wusste garnicht das es in ner "normalen" Beziehung "deine" und "meine" Probleme gibt.

    Zitat

    Natürlich brauchst Du einen Grund von ihm. Sag ihm falls er Dir keinen nennt sagst Du allen er ist sich nicht sicher ob er wirklich auf Frauen steht (nur ein Scherz *g*).

    Dafür würde ich dir Nachts auflauern und dich hinterrücks verprügeln.

    Zitat

    Übrigens: Jegliche Kosten übernimmt er - nur damit das klar ist - sowohl für die Feier als auch Geschenke von Gästen falls diese nicht anderwertig verwendbar sind.

    Harhar... hart. Wie abgewichst muss man eigentlich sein um so zu denken?

    Zitat

    Nein, das ist ein Blödsinn - denn das wäre gelogen. Er hat sich entschieden zu warten - bzw eigentlich die Hochzeit abzusagen. Und mit Sicherheit erfahren alle Gäste per Mundpropaganda die Wahrheit daß er kalte Füsse bekommen hat. Ich fände da ein "wir haben uns entschieden zu warten" viel peinlicher da es offensichtlich gelogen ist.

    Ja genau... man muss sich ja rechtfertigen können vor den anderen Menschen.

    Zitat

    Solange er keinen sinnvollen Grund nennt kannst Du die Beziehung mit Sicherheit vergessen. Denn sein größtes Problem sollte jetzt sein wie er die Beziehung weiterführen kann - und das ist nur sein Problem.

    Ah... ich merke schon. Du bist Psychologe und auch noch Beziehungsberater? Komisch das man normalerweise versucht seine Beziehung zu retten, und seinem Partner nicht versucht blosszustellen.


    Tut mir leid... Aber ich habe noch nie in meinem Leben so viel schwachsinn auf einmal gelesen und kann es echt nicht fassen das es Menschen mit solch einer geballten Blödheit gibt.

    @Threadersteller

    Wenn er nicht Heiraten will dann würde ich mich an deiner Stelle mal mit ihm zusammen setzen und ganz normal reden. Nicht irgendwie drum rumdrucksen sondern richtig tacheles reden.


    So long...