• Freund will nichts zu Weihnachten schenken

    Ich bin mit meinem Freund seit 1 Jahr zusammen und gestern hat er mich gefragt ob wir uns eigentlich etwas zu Weihnachten schenken sollen... Er meinte es würde ja zum Geburtstag reichen und sonst würden ja irgendwann die Ideen ausgehen ... Mit den Ideen hat er schon Recht, aber das sehe ich eher auf mich bezogen. Ich meine, Männern etwas zu schenken ist…
  • 94 Antworten
    Zitat

    ...die Erwartung, dass ein Geschenk etwas ganz Sensationelles sein muss, etwas mit dem man nie gerechnet hätte usw. Gut, unter solchen Bedingungen würde es mir wohl auch irgendwann schwer fallen, jemandem eine Freude zu machen, denn wenn wir von erwachsenen Menschen ausgehen, dann kann sich natürlich JEDER im Grunde ALLES selbst kaufen. Für mich persönlich ist das kein Kriterium. Ich freue mich einfach, wenn jemand meinen Geschmack trifft und mir Dinge schenkt, von denen er weiß, dass sie mir gefallen, auch wenn ich mir die neuste Bluray-Edition von meinem Lieblingsfilm natürlich auch selbst hätte kaufen können.

    Genau das ist etwas, was ich auch kritisch sehe... wie soll man denn noch jemals "zufrieden" mit einem Geschenk sein wenn man solche überzogenen Erwartungen hat???


    Das klingt eher ein bisschen kindlich, sorry – denn bei Kindern finde ich solche Erwartungen normal, aber bei Erwachsenen ist es schon so, dass sie eingesehen haben sollten, dass man nicht "erwarten" kann, dass es jedes Mal eine riesengroße Überraschung geben kann...


    So sind doch Enttäuschungen quasi schon vorprogrammiert....


    Außerdem finde ich, Geschenke sollte man annehmen und nicht als "enttäuschend" bewerten solange sich jemand dabei offensichtlich ein bisschen Gedanken gemacht hat.... und da sollte es auch total egal sein ob man Parfüm oder DVDs geschenkt bekommt.... zumal ich dieses Kriterium "etwas, das man verbraucht, ist enttäuschend" absolut seltsam finde.


    Dann dürfte man ja auch auf keinen Fall eine DVD schenken, denn gerade DVDs bekommen so schnell Kratzer dass sie auch irgendwann "verbraucht" sind... während bei mir Parfüms oft sehr lange halten weil ich sie mir für besondere Festtage aufhebe.... Da hat bei mir schon so manches Parfüm länger überlebt als eine DVD ;-)

    Zitat

    zumal ich dieses Kriterium "etwas, das man verbraucht, ist enttäuschend" absolut seltsam finde.

    #


    lesen hilft.


    versuchen, sätze überhaupt zu verstehen, auch. ;-)

    Zitat

    Er hat aber nicht an dich gedacht, er hat an Weihnachten gedacht. Es ist nun nicht so, als hätte er irgendwo etwas gesehen und sich gesagt: "Das würde Sahrasahra gefallen, das schenke ich ihr." Vielmehr lautet der Gedanke: "Ah, wieder Weihnachten, ein Geschenk muss her."

    Ja, das ist genau der Punkt. Ob teures Geschenk oder Kleinigkeit ist egal. Das Problem ist, dass man sich etwas ausdenken MUSS, weil Weihnachten ansteht. Besonders Frauen fällt es scheinbar schwer zu begreifen, dass nicht jeder Geschenke aussuchen liebt, sondern im Gegensatz als Druck empfindet.

    Zitat

    Es muss ja auch nichts teures sein, nur etwas was von Herzen kommt!?

    Etwas Teures aussuchen ist einfacher, da gibt es nämlich eine allgemein anerkannte Skala, die sich in Euro bemisst. Aber was genau bedeutet "von Herzen"?

    Zitat

    Oder haben hier alle Partner ohne Interessen, die sich über nichts freuen würden, die keine Bücher lesen, keine Filme schauen, keine Hobbies haben etc.?

    Heutzutage muss man aber nicht mehr bis Weihnachten warten, damit einem Wünsche erfüllt werden. Die meisten kaufen sich Bücher, Filme, Hobbyzubehör selbst. Man kann zwar immer noch mehr schenken, aber irgendwann ist es keine Freude mehr, wenn man zig ungelesene Bücher auf dem Nachtisch hat.

    Also wenn man in einer Partnerschaft nicht weiß was in einer Partnerschaft von Herzen bedeutet, finde ich das sehr traurig.

    Zitat

    Heutzutage muss man aber nicht mehr bis Weihnachten warten, damit einem Wünsche erfüllt werden. Die meisten kaufen sich Bücher, Filme, Hobbyzubehör selbst. Man kann zwar immer noch mehr schenken, aber irgendwann ist es keine Freude mehr, wenn man zig ungelesene Bücher auf dem Nachtisch hat.

    Kommt auch auf den Mensch an, ich z.B kann nicht genug Bücher haben.


    Irgendwie leuchtet mir dieses " kann ich mir auch selbst kaufen" Argument nicht ein.

    Zitat

    sonst würden ja irgendwann die Ideen ausgehen ...

    Ich habe hier nachvollziehbare Gründe gelesen, warum man etwas gegen das schenken haben könnte, aber dieser Grund ist lächerlich. Das sagt doch nichts anderes als: Ich bin unkreativ und habe keine Lust mir Gedanken zu machen.

    Zitat

    Man kauft sich doch eh das Jahr über was man braucht...

    Ja, was man braucht. Aber Dinge, die man nicht unbedingt braucht, kauft man sich eben nicht, z.B. die teure Maskara, weil die einfache reicht. Oder die Massage, weil man das Geld lieber für etwas anderes ausgibt.


    Ich möchte z.B. gerne eine relativ teure Uhr. Obwohl meine alte Uhr erst kürzlich stehen geblieben ist, brauche ich die neue nicht wirklich. Bekomme ich sie nicht zu Weihnachten, dann werde ich mir eine Batterie für meine alte Uhr besorgen. Da ich schon seit Jahren mit einer neuen Uhr liebäugele, würde man mir damit eine große Freude machen.

    vielleicht nicht "kann ich mir auch selbst kaufen" sondern "würde ich mir sowieso selbst kaufen, wenn das alte leer ist (parfum)".

    Zitat

    Das Problem ist, dass man sich etwas ausdenken MUSS

    Das gilt für Geburtstag dann doch genauso. ":/


    Ich verstehe aber das Argument mit dem Ausdenken nicht. Wenn man ein aufmerksamer Mensch ist, dann hört und sieht man doch, was der Partner gerne hätte, aber aus diversen Gründe nicht kauft oder macht. Wenn man frühzeitig "mitdenkt" und nicht erst am 24. Dezember um 8Uhr morgens, dann muss man sich auch nichts ausdenken. Dann braucht man nur aus der Vielzahl an Möglichkeiten auswählen.

    wir schenken uns meist etwas zusammen. Also wir gönnen uns z.B. die Tage nach Weihnachten einen 3-Tages Trip nach Berlin und gehen dort nett ins Theater und schön essen. Diese gemeinsame Unternehmung ist uns wichtiger als "materielle" Geschenke.


    Das Argument des Selbstkaufens kann ich nicht unterschreiben. Teures Parfum oder besonderes Make Up würde ich mir nie selber kaufen. Oder von meinen Eltern bekommen wir einen Karton super guten Wein - dafür würden wir auch NIE so viel Geld ausgeben. Darüber freut man sich dann doch sehr?

    Bei uns ist es so, das ich diejenige bin die auf Geschenken am Weihnachten besteht. Allerdings mehr aus dem Grund da sich es schon finde zur bescherung ein kleines Päckchen in der hand zu halten.


    Mein Freund macht da auch mit. Die letzten Jahre war es recht einfach, entweder hab ich die Twilight DVD's bekommen, dann gab es mal die Sissi DVD'S.


    Dieses jahr war es auch witzig. Es fragte mich letzte Woche ob wir uns was schenken. ER hätte eine Idee für mich. ich war total baff und meinte, dass auch ich diesmal ein tolle Idee für ihn hätte.


    Er meinte aber, er wüsste nicht, ob mir das gefällt. Zum schluß ist er dann mit der Sprache rausgerückt. Ich habe mir von ihm in der letzten zeit einiges an geld leihen müssen, so das ein größerer betrag aufgelaufne ist. er meinte nun, da ich ja mein Spirale hätte komplett aleine bezahlt würde er mir den betrag auf meine Schulden erlassen. Das sind 200 Euro. Das fand ich total toll.


    Ich hab mich sehr gefreut und meinte das mir das gefallen würde und ich es toll finden würde.


    Manche mögen jetzt vielleicht etwas irritiert sein, aber für mich war es der gedanke den er sich dabei gemacht hat. er wusste das ich unglücklich bin, weil ich mir so viel von ihm leihen musste und hat sich gedacht, das damit ja ein großer Batzen getilgt ist.


    Ich meinerseit schenke ihm ein neues Kopfkissen zu Weihnachten, da er mit seinem alten federkissen gar nicht mehr klarkommt.


    In der Familie machen wir seit letztem jahr Wichteln, jeder schreibt 3 Wünsche auf einen zettel, bis max. 30 Euro. dann wird gelost und so muss jeder nur ein geschenk besorgen und trotzdem weiß man das man nichts falsches kaufen kann.

    nimue88

    Keine Sorge, ich habe schon alles gelesen...


    Du findest es außerdem unter anderem auch noch "unkreativ" Parfüm zu schenken.


    Warum? Gerade bei Parfüm geht es zumindest mir so, dass ich das eben nicht einfach so schnell mal kaufen würde. Und wenn dem Partner das auffällt und er sich das merkt, ist es nicht unkreativ....


    Wenn es um Kreativität ginge würde ich einfach sagen: Nichts über einen bestimmten Betrag hinaus und nichts, was ich im Alltag sowieso schon benutze... und vor allem: nichts einfach so gekauftes, wenn dann gebasteltes/selbstgemachtes.


    Man kann ja viele Regeln absprechen.

    aber wenn jemand täglich parfum benutzt + man das parfum verschenken soll, das der partner eh benutzt – dann schlussfolgere ich ja, dass der partner sich das parfum sowieso selbst kauft. wenn im juni der duft aus ist, wird er nicht bis weihnachten warten, so war das gemeint. wenn man bei douglas schauen geht und einem was gefällt, man das aber nicht gleicht kauft und es dann geschenkt bekommt ist das ganz was anderes.


    war so gemeint – wenn ich jeden tag parfum X benutze, das auch immer selbst nachkaufe, dann find ichs ungut, unkreativ und "nicht überlegt" wenn ich das dann wieder geschenkt bekomm. das ist, als würde man mir weiße socken schenken, weil ich welche habe und die "eh irgendwann kaputt sind" (im falle des parfums: weils eh irgendwann leer is).

    Lancis

    Zitat
    Zitat

    Mir geht es da um die Geste mit der Konnotation "Ich hab an dich gedacht."

    Er hat aber nicht an dich gedacht, er hat an Weihnachten gedacht. Es ist nun nicht so, als hätte er irgendwo etwas gesehen und sich gesagt: "Das würde Sahrasahra gefallen, das schenke ich ihr." Vielmehr lautet der Gedanke: "Ah, wieder Weihnachten, ein Geschenk muss her." Notfalls begnügt man sich auch mit lauwarmen Lösungen, das beobachte ich immer wieder.

    Natürlich denkt er an Weihnachten und mich, sonst würde er das Geschenk nicht mir schenken. ;-) ;-) Oder kennst du Leute, die an Weihnachten xbeliebigen Leuten auf der Straße etwas schenken, weil ja gerade Weihnachten ist? Es geht doch immer um bestimmte Personen denen man etwas schenkt.


    Leuten abzusprechen, sie würden nicht an andere denken bei Weihnachtsgeschenken, halte ich für etwas gewagt.


    Außerdem ist es bei uns die letzten Jahre so gewesen, dass wir uns etwas geschenkt haben, was wir als Wunsch oder als "Nice to have – aber ich kaufs mir nicht" schon Monate davor geäußert haben. Wir warten halt damit bis Weihnachten und "überraschen" uns. Ist doch schön, wenn man merkt, dass der Partner sich auch manchmal belanglose Wünsche merkt. Lauwarme Lösungen sind das bei uns keinesfalls ;-)

    Clairet

    Zitat
    Zitat

    Er hat aber nicht an dich gedacht, er hat an Weihnachten gedacht. Es ist nun nicht so, als hätte er irgendwo etwas gesehen und sich gesagt: "Das würde Sahrasahra gefallen, das schenke ich ihr." Vielmehr lautet der Gedanke: "Ah, wieder Weihnachten, ein Geschenk muss her."

    Ja, das ist genau der Punkt. Ob teures Geschenk oder Kleinigkeit ist egal. Das Problem ist, dass man sich etwas ausdenken MUSS, weil Weihnachten ansteht. Besonders Frauen fällt es scheinbar schwer zu begreifen, dass nicht jeder Geschenke aussuchen liebt, sondern im Gegensatz als Druck empfindet.

    Ausdenken müssen ist bei uns das falsche Wort. Wir leisten uns nicht viel, haben aber ein paar Wünsche. Wenn wir uns zuhören, dann ist ein Weihnachtsgeschenk nicht schwer.


    Wenn mich jemand nicht beschenken will, weil er zu viel Stress beim "aussuchen" hat, dann ist das für mich völlig ok. Mein Schatz schenkt mir gern etwas, so what? ;-) Er weiß, was ich will und bestellt im Internet. Oh ja, Stress pur :-p Irgendwie hab ich das Gefühl, dass der Druck dadurch entsteht, dass man nicht weiß, was sich sein Gegenüber wirklich wünscht.


    Wer das "aussuchen/ausdenken müssen" als Druck empfindet, der schenkt halt nichts.

    Zitat

    Wann kommt denn ein Geschenk "von Herzen" und wann nicht?

    Also wenn es nicht gerade etwas ist von dem der Partner weiß, dass man es nicht mag, würde ich sagen alles was einem jemand schenkt der einen liebt.


    Was auch nicht von Herzen kommt sind Geschenke bei denen betont wird wie teuer sie waren...