@ WalkingGhost

    Das Studentenleben ist so ziemlich das einzige um das ich mir wirklich 0 Sorgen mache ;-D


    Wir sind beide echt langweilig für unser Alter und gehen nicht feiern. Trinken wenn dann lieber gemütlich einen Cocktail oder gehen ins Kino.


    Ich mochte Party machen noch nie, war mir einfach zu anstrengend mit den vielen Leuten...


    Er spielt gerne Paintball, was aber auch meiner Meinung nach schon ein etwas teureres Hobby ist.


    Würde das Elterngeld dann nicht aufs Bafög angerechnet werden?


    Wie läuft das wenn Papa Elternzeit macht... Hab das leider auch noch nie so erlebt...ja mal ein halbes jahr... aber ein ganzes Jahr? Brauche Kinder nicht am Anfang stark die Mutter (wegen Stillen usw...)


    Wie lange ist man nach einer Geburt arbeitsunfähig...?


    Aber ich glaube da schweif ich schon ZU WEIT ab ^^" Das ist wirklich Zukunftsmusik...

    @ Cinnamon4

    Ja so war meine Vorstellung bisher auch... Und halt Semesterferien arbeiten.


    Danke dass du mir da ein bisschen die Sorgen nimmst wegen der Schilddrüse... ich habe leider niemanden, den ich kenne, mit dem ich mich da austauschen kann ^^"


    Deine Worte haben mir grad sehr gut getan irgendwie, denn klar jeder Arzt sagt einem "Ach warten sie mal ab, bis es so weit ist" und keiner hat mir bisher gesagt, was auf mich zu kommt... :(


    Momentan schwankt mein TSH leider sehr... zwischen 1 und 6 war im letzten Jahr alles dabei...

    Zitat

    Ja so war meine Vorstellung bisher auch... Und halt Semesterferien arbeiten.

    Gut... das mit den Semesterferien Vollzeit arbeiten wird unrealistisch. Wenn das Studium an einer FH ähnlich ist wie das an einer normalen Uni, wird er in den Ferien auch Hausarbeiten schreiben müssen und die können sehr umfangreich sein. Ich weiß aber nicht, wie das bei Naturwissenschaftlern ist - vielleicht müssen die mehr Prüfungen vor Ort belegen und weniger Hausarbeiten schreiben. Trotzdem muss dann auch viel gelernt werden. Und der Mensch braucht auch mal Urlaub. Zwar hieß es hier ja schon, dein Partner müsse belastbar sein, aber belastbar bis ins Burn-Out ist ja auch keine Lösung. So 4 Wochen Urlaub im Jahr als Minimum wird er schon brauchen, denke ich einfach mal. Aber vielleicht sehe ich das ja auch zu eng und er hat wirklich genug Energie für Alles.

    Zitat

    Danke dass du mir da ein bisschen die Sorgen nimmst wegen der Schilddrüse... ich habe leider niemanden, den ich kenne, mit dem ich mich da austauschen kann ^^"


    Deine Worte haben mir grad sehr gut getan irgendwie, denn klar jeder Arzt sagt einem "Ach warten sie mal ab, bis es so weit ist" und keiner hat mir bisher gesagt, was auf mich zu kommt... :(

    Gerne doch @:) ! Ja... das spricht leider nicht für deine Ärzte, dass die dich da nicht aufgeklärt haben. "Warten Sie mal ab." ist Schwachsinn, gerade wenn:

    Zitat

    Momentan schwankt mein TSH leider sehr... zwischen 1 und 6 war im letzten Jahr alles dabei...

    Dein TSH so extrem schwankt. Allerdings kann das verschiedene Ursachen haben. Wurde der TSH gemessen, nachdem oder bevor du deine Tablette an dem Tag genommen hast? Bitte denk dran, deine Tablette immer erst nach einer Blutabnahme zu nehmen, das verfälscht sonst das Ergebnis! Falls diese Schwankungen nicht auf die Tabletteneinnahme zurückgehen - bist du sicher, dass du kein Hashimoto hast? Werden fT3 und fT4 regelmäßig mitbestimmt? Hast du Zugang zu deinen Untersuchungsergebnissen?

    Zitat

    Würde das Elterngeld dann nicht aufs Bafög angerechnet werden?

    Nicht der monatliche Sockelbetrag von 300 EUR.

    Zitat

    Wie läuft das wenn Papa Elternzeit macht... Hab das leider auch noch nie so erlebt...ja mal ein halbes jahr... aber ein ganzes Jahr? Brauche Kinder nicht am Anfang stark die Mutter (wegen Stillen usw...)

    Ihr könnt euch auch in die Elternzeit reinteilen, wenn das für euch finanziell verkraftbar ist. Dann verlängert sich der Elterngeldanspruch auf 14 Monate, wenn der andere Partner mindestens 2 Monate davon nimmt.

    Zitat

    Wie lange ist man nach einer Geburt arbeitsunfähig...?

    8 Wochen, bei Früh- und Mehrlingsgeburten 12 Wochen.

    Meine Erfahrung. Ich bin auch so ein Fuzzelelektroniker ( Dipl.-Ing. Elektrotechnik FH)


    Wer mit Abitur direkt vom Gymnasium mit oder ohne LK Mathematik, oder von einem Technischen Gymnasium mit der fachgebundenen Hochschulreife kommt, hat in den ersten 3 Semester eher Schwierigkeiten in den technischen Fächer. Wer über eine abgeschlossenen Ausbildung an die FH kommt, bei dem ist es genau umgekehrt. Das Jonglieren mit Formeln, da stecken die Ersteren einfach mehr drin. Nicht dass ich da jemanden Angst machen will, letztendlich ist es einfach eine Frage des Fleißes bzw. wieviel Zeit man investiert. Vorteil von denen mit Ausbildung - ihnen wird meist das erste Praxissemester erlassen.


    Studienverlängerung. Hm.. das klappt an FHs nicht. Am Ende jedes Semesters sind 4-5 Klausuren vorgeschrieben. Mehr als 2 darf man nicht nachschleppen. D.h. wer nach 3 Semester ins Hauptstudium will, muss von den 15 Klausuren mind. 13 bestanden haben. Wenn nicht muss ein Aufwaschsemester eingelegt werden, mehr als jeweils eines sind aber auch hier nicht möglich. D.h nach max 8 Studiensemester fliegt man raus.


    Wie gesagt das ist natürlich schaffbar, auch ohne Abi. Aber nebenher arbeiten + Kind- ich hätte es nicht geschafft.


    Elektroing. als Teilzeitstudium - gibt es das überhaupt? Fernstudium ja oder nein. Das hängt eben davon ab, was für ein Lerntyp man ist. Beim einen bleibt durch die Vorlesung viel hängen, der andere muss sich alles selbst aus Büchern erarbeiten.


    Ein etwas zynischer, aber nicht bös' gemeinter Vorschlag. Er soll sich einschreiben, vielleicht hat sich das mit dem Studium nach 3 Semester eh erledigt. Unser Anfangssemester hatte 92 Leute, im dritten waren wir nur noch halb so viele


    ps. mein Studium ist schon länger

    Wieso muss es denn unbedingt die FH sein? In Karlsruhe besteht ja auch die Möglichkeit, an der Uni (KIT) Elektrotechnik zu studieren. Da wäre man dann auch deutlich flexibler wegen der Planung. Eine FH hat ja eher einen strikteren Plan.

    @ Segelflieger

    Zitat

    Wieso muss es denn unbedingt die FH sein? In Karlsruhe besteht ja auch die Möglichkeit, an der Uni (KIT) Elektrotechnik zu studieren. Da wäre man dann auch deutlich flexibler wegen der Planung. Eine FH hat ja eher einen strikteren Plan.

    Er kann (grundsätzlich) nicht an einer Uni studieren. In einigen Bundesländern gibt es aber Ausnahmen für Bachelorstudiengänge.

    Zitat

    Wieso muss es denn unbedingt die FH sein?

    Das hat Sie doch geschrieben.

    @ Xirain

    Hast du meinen Beitrag auf der ersten Seite bemerkt? Meine Frage war nicht rein rhethorisch gemeint, falls es so gewirkt hat...

    Bisher wurde kein Hashi festgestellt.


    Die Schilddrüse ist aber vergrößert.


    Ich bin aber dran das abklären zu lassen. In 3 Wochen werden erneut Werte genommen, diesmal auch Vitamin D und alle Eisenparameter. Ggf eine Schilddrüsenszintigrafie.


    Eigentlich wird bei mir nur T3 und T4 mitbestimmt, macht das einen unterschied, oder ist das das gleiche?


    Diese waren jetzt im August in Ordnung, im Mai jedoch im unteren Normbereich. (Ich war aber im Juni 2 Wochen im Urlaub in der Sonne, vielleicht hat das ja wirklich meine Vitamin D Werte gepusht und damit auch bessere Werte?)


    Bei einem Endokrinologen war ich schon seit Jahren nicht mehr, muss ich zugeben... ":/


    Ich wurde regelmäßig geultraschallt, keine Knoten.


    Eigentlich war ich aber auch jahrelang ganz gut eingestellt, nur hatte ich letztes Jahr einen Einbruch und auf einmal musste ich 75mg mehr nehmen.


    (Das haben aber die in der Reha verkackt, haben mich mit TSH 3,2 rumlaufen lassen, meine Ernährung umgestellt und mich Sport machen lassen, ohne die Schilddrüse kontrollieren zu lassen... und das nennt sich dann Stoffwechselklinik ^^")


    Aber Frauenarzt und Hausarzt meinten alle, darum kümmern wir uns wenns soweit ist...


    Und ja klar Urlaub darf er natürlich ;-) Aber 2 mal im Jahr Semesterferien sind ja auch schon mehr Urlaub als ich hätte, oder hab ich da den falschen Eindruck ":/


    Und die 8 Wochen sind dann schon Elternzeit oder Krankschreibung o.O"


    Oh man das System ist verwirrend...


    Aber vielleicht ganz gut, dass ich mich mal oberflächlich damit beschäftige...


    Kommt auf meine To-Do-Liste!

    Zitat

    Da ist die Frage ob er mit Fachhochschulreife plus Meisterbrief zugelassen wird.

    Ja, wenn die Vorbildung derselben Fachrichtung entspricht, geht das auch.


    Allerdings erschließt sich mir der Vorteil der Uni in diesem Fall nicht. Wenn er sowieso ein Motivationsproblem hat, ist ein strikterer Plan immer besser.

    @ LolaX5

    Meinst du diese?

    Zitat

    Warum stellst du sie dir teuer vor? Weil du dein Kind mit allem möglichen Schnickschnack überschütten willst? ;-) Ich denke nicht, dass eine Kind anfangs sonderlich teuer ist bzw. sein muss. Teuer wird es dann eher später mit zunehmenden Alter, würde ich sagen. ;-D

    Ja kam als rhetorisch rüber und ich habs wirklich mit bedacht...


    Aber ja ich stells mir so teuer vor... Windeln, ständig wächst das kleine Wesen... (Ich hab leider kaum jemanden von dem ich zBsp Kinderkleidung bekommen könnte, da ich weit weg gezogen bin von "daheim" und mein Freund auch), fressen die einem nicht in nem bestimmten Alter auch die Haare vom Kopf?XD


    Wie gesagt ich hab da leider kaum Erfahrungswerte...


    Aber wenn ich mir mal so Kinderwagen und Kindersitze anschau...phew...

    Gibt es eine Übersicht in welchen Bundesländern das geht?


    Was ist denn überhaupt der Unterschied FH zu Uni?


    Ich dachte eigentlich dass die Abschlüsse gleichwertig sind, also müsste doch das Studium auch gleichwertig sein? :-/

    @ Xirain

    Zitat

    Und die 8 Wochen sind dann schon Elternzeit oder Krankschreibung o.O"

    Elternzeit, und in diesem Zeitraum wird das Mutterschaftsgeld und der Arbeitgeberzuschuss zwingend mit dem Elterngeld verrechnet. Dein Elterngeldanspruch gilt in dieser Zeit insoweit als verbraucht.