Ich hatte auch eine Beziehung mit einem Mann, welcher eine grosse Zuneigung empfand, aber Liebe von seiner Seite nie rüberkam. Und bemühte mich sehr, war aufmerksam, geduldig und sehr liebevoll.


    Es zerbrach letztendlich, da ich mich durch seine Art sehr ungeliebt fühlte und irgendwann nur noch traurig war. Es reicht einfach nicht, wenn nur Einer liebt.

    Zitat

    welcher eine grosse Zuneigung empfand, aber Liebe von seiner Seite nie rüberkam

    Zitat

    Es reicht einfach nicht, wenn nur Einer liebt.

    Warum große Zuneigung =/= Liebe? Oder ist das, wie ihr eure Zuneigung ausdrückt, die einzige Art, die ihr als Liebe betrachten könnt und entsprechend so bezeichnet während die Art des anderen nur als (große) Zuneigung bezeichnet/eingeordnet wird?


    Wo ist der Unterschied zwischen großer Zuneigung und Liebe? Ist Liebe keine Zuneigung? ":/

    (Es geht mir übrigens nicht darum, dass das Fazit ist, dass es nicht miteinander gepasst hat; ich finde nur interessant, dass man einerseits große Zuneigung beim anderen erkennt aber gleichwohl sagt, dass er einen nicht geliebt habe und nur man selbst den anderen geliebt habe.)

    Ganz einfach : ich sage es, wenn ich eine Person aus tiefstem Herzen liebe. Und wenn diese Person innerhalb eines großen Zeitraumes niemals diesen Spruch erwiedert, sondern immer nur Ausflüchte sucht bzw. sagt, er hätte mich ziemlich gern, dann ist der Fall doch klar. Und wenn ich dann frage, warum er mich nicht lieben kann und er es selber nicht zu äußern vermag, wie deutlich kann man es noch machen?

    Zitat

    (Es geht mir übrigens nicht darum, dass das Fazit ist, dass es nicht miteinander gepasst hat; ich finde nur interessant, dass man einerseits große Zuneigung beim anderen erkennt aber gleichwohl sagt, dass er einen nicht geliebt habe und nur man selbst den anderen geliebt habe.)

    Es ist ein Gefühl... namens Zweifel. Manche Personen sind diesem Gefühl sehr unterworfen, sei es nun, weil sie als Kind nicht genug geliebt worden sind und nun immer Beweise brauchen, dass es so ist...oder aus irgendeinem andren Grund.


    Ich kann nur für mich reden. Für mich würde eine Beziehung nicht in Frage kommen, wo abzusehen ist, niemals diese 3 Worte zu hören. Ich brauche sie als eine Art....Versicherung.


    Mag vielleicht oberflächlich sein, aber es liegt daran, dass ich oft Zeichen ganz anders deute als mein Gegenüber.


    In der Beziehung in der ich war, wo er nicht sagen konnte, dass er mich liebt oder mag oder gern hat, hat es mich innerlich zerstört ständig Zweifel an mir und der Beziehung zu haben. Er meinte, er würde doch deutlich zeigen, dass er mich mag, ICH habe es nicht gesehen. Ich fand er hat mich genauso behandelt wie er auch Kumpel behandelt hat. Selbst vor unserer Beziehung hat er mehr "<3" in Whatsapp verschickt als während der Beziehung...


    Wenn Zweifel erstmal an etwas nagen, bleibt irgendwann nichtmal mehr das Gerüst...alles bricht zusammen.


    Womit ich jetzt nicht sagen will, dass so ein Mensch nicht genauso "liebt" oder Zuneigung zeigen kann, ich bin ein Mensch der eine gewisse Sicherheit braucht, weil ich sonst sehr unsicher werde.


    Ich bin auch kein Mensch, der jeden Tag diese Worte brauch...kommen sie aber niemals, nagt das an mir.


    Ich könnt jedes mal vor Freude im Dreieck tanzen, wenn mein Freund sagt "Und weißt du was? Du bist so genial, genau dafür liebe ich dich!" das gibt mir in dem Sinne sicherlich einen Push für mein Selbstbewusstsein, den man mir nunmal nicht geben kann mit reiner Anwesenheit zu bestimmten Zeiten. (Mein Ex Freund zockte auch die ganze zeit während ich bei ihm war, ich fühlte mich abgestellt...für ihn war es Zeichen der Liebe dass er dabei....neben mir saß? Keine Ahnung... Mir reichte das so nicht. Ich weiß bis heute nicht welche deutlichen Zeichen er mir gesendet haben soll...denn wenn ich ihn fragte, ob wir gemeinsam kochen, weil ich keine Lust hatte es allein zu machen, bestellte er Pizza...)

    Hallo Xirain,


    das ist doch was ganz anderes. Dein Ex-Freund hat Dir weder gesagt, dass er Dich liebt und er hat sich


    Deiner Schilderung nach auch nicht so verhalten. Der Satz "Ich liebe Dich" ist weder eine


    Versicherung noch ist er sehr aussagekräftig. Letzten Endes kommt es auf das Verhalten des Partners drauf an.


    Und natürlich auf die eigene Antenne. Aber Worte sind Schall und Rauch.


    Und manchmal sind sie auch nur eine Lüge.

    @ TheBlackWidow

    Zitat

    Ganz einfach : ich sage es, wenn ich eine Person aus tiefstem Herzen liebe.

    Wie kannst du dir sicher sein, dass es der Superlativ ist und aus tiefstem Herzen, nicht nur aus tiefem Herzen?


    (Die Frage ist aus Neugier)

    Aber ok, wenn sich zwei treffen, die eine unterschiedliche Art haben, Zuneigung/Liebe zu zeigen und die Begriffe unterschiedlich definieren, passt es natürlich nicht miteinander.


    Das ist ja auch das Problem, das der TE hat.

    Lieben kann nicht jeder.. das bestätige ich, hab es oft probiert und auch eifersüchtig bin ich nie geworden..


    Seine Eltern kann man lieben.


    Ich kann es nachvollziehen, dass ihr es tut. Aber ich persönlich kannes nicht..