Freundin braucht keinen Sex

    Hi !


    ich (m,25) hab ein problem und komme damit nicht klar, ich hoffe ihr könnt mir etwas dazu sagen:


    Ich hatte letzte woche (bis gestern) mit meiner Freundin (w, 26) Zoff – gestern haben wir dann eine "lösung" gefunden. es ging um mehrere Themen: z.B: dass ich ihr zuviel SMS schreibe, oder dass ich ihr "die Luft wegnehme" wenn wir beieinander sind. sie fühlt sich u.a. von mir eingeengt, und wir haben uns darauf geeinigt, dass ich mich bemühen werde weniger aufdringlich zu sein ... und das haben wir auch beide so akzeptiert !


    jetzt kommt aber noch ein Problem hinzu: Sex!


    wir hatten am anfang unserer beziehung relativ häufig sex ... jeden 2ten tag in etwa. vor 4 wochen dann ist sie zum Frauenarzt gegangen zum jährlichen check, der hat festgestellt dass sie unten rum etwas gerötet ist und hat ihr vaginalzäpfchen verschrieben, die sie dann insgesamt ca. 2 wochen eingenommen hat. in dieser zeit gab es natürlich keinen sex (bis auf einmal). seit sie die zäpfchen genommen hatte hatten wir höchstens noch 2x sex, die anderen male wollte sie nicht.


    gestern dann haben wir darüber diskutiert dass ich halt gerne mehr sex haben würde, dass mir einmal pro woche einfach zu wenig ist, ich brauche den sex. sie sagte dann dass sie keinen sex braucht und halt einfach keine lust auf sex hat, oder halt oft einfach zu faul ist. wenn wir es machen, ist es schön für sie uns die genießt es auch, aber es ist eben nicht so dass sie es brauchen würde.


    die initiative ergreife eigentlich immer ich.


    jetzt weiß ich aber von ihr aus früheren beziehungen, dass sie viel sex gehabt hat, und auch an verschiedenen orten. diese zeit ist für sie vorbei (hat auch andere gründe (sie hatte früher viele männer – und nur sex ohne liebe, und das ist jetzt vorbei, sie will mit mir zusammen sein ("mit liebe und so")))


    jetzt weiß ich nicht was ich denken soll ... schläft sie nur mit mir, um mich ruhig zu stellen ? ... soll ich mal keine initiative mehr ergreifen und abwarten ? wie soll ich darüber denken ?

  • 31 Antworten

    @ madisonSquare,

    mir scheint eure gemeinsame Zeit neigt sich dem Ende zu. Du machst etwas was ich zB überhaupt nicht abkönnte. Du nervst durch deine drängelnde Art, kannst dich wenig in deine Freundin reinversetzen.

    Zitat

    zuviel SMS schreibe, oder dass ich ihr "die Luft wegnehme" wenn wir beieinander sind. sie fühlt sich u.a. von mir eingeengt,

    Das mit dem vielen gesimse verstehe ich auch nicht. Worüber schreibst du ihr denn? Berichtest du über jeden deiner Schritte? Wohnt ihr nicht zusammen?

    Zitat

    gestern dann haben wir darüber diskutiert dass ich halt gerne mehr sex haben würde, dass mir einmal pro woche einfach zu wenig ist, ich brauche den sex.

    OK, dein Bedürfnis und deine Wunschvorstellung.


    ABER:

    Zitat

    sie sagte dann dass sie keinen sex braucht und halt einfach keine lust auf sex hat,

    Hormonbedingt haben Frauen eine andere Libido als Männer, aber vieleicht hat sie nur auf DICH keine Lust. Musst du hinnehmen und abwarten ob sich das bessert, wenn du dein Verhalten ihr gegenüber änderst.

    Zitat

    vor 4 wochen dann ist sie zum Frauenarzt gegangen zum jährlichen check, der hat festgestellt dass sie unten rum etwas gerötet ist und hat ihr vaginalzäpfchen verschrieben, die sie dann insgesamt ca. 2 wochen eingenommen hat.

    Was war das denn für ne Krankheit? Du schreibst lapidar "etwas gerötet?" ":/ ..... und dann zwei Wochen Zäpfchen? ???


    Musstest du dich nicht auch behandeln? Wie gut weisst du über ihren Körper Bescheid?


    Für mich klingt das irgendwie so, als würdest du deine Freundin und ihre gesundheitlichen Probleme nicht wirklich ernst nehmen. Oder irre ich mich?

    Zitat

    (sie hatte früher viele männer – und nur sex ohne liebe, und das ist jetzt vorbei, sie will mit mir zusammen sein ("mit liebe und so")))

    Liebst du sie denn? Kannst du ihr dieses Gefühl auch vermitteln? Oder geht es dir hauptsächlich um SEX?

    Zitat

    jetzt weiß ich nicht was ich denken soll ... schläft sie nur mit mir, um mich ruhig zu stellen ?

    Kann sein. Sie wäre nicht die Erste.


    Die Idde dich mal ein zwei Wochen sexuell ganz zurückzunehmen finde ich persönlich gar nicht so übel. Du gibst ihr Zeit und Raum von sich aus auf dich zuzugehen. Ob du deinen Körper aber so unter Kontrolle hast, dass du sie liebevoll bekuschelst, OHNE dann doch zu drängeln? Ich hab da so meine Zweifel.


    Trotzdem viel Glück für euch beide :)*

    Ich gehe davon aus, dass Eure Probleme miteinander verzahnt sind. Wenn ein Mann klammert und sich gegenüber der Partnerin selbst aufgibt, geht ganz schnell die Attraktivität flöten. Und das wars dann mit dem Sex. Das soll nicht wieder das alte Thema "Frauen wollen Arschlöcher", nein, das meine ich nicht. Aber Frauen wollen Männer und keine Kinder. Frauen wollen keinen Jungen, der ihnen hinterherläuft, nur noch Zeit mit der Frau verbringen will und ihr die, wie Du sagst, Luft nimmt. Solche Jungs sind nicht begehrenswert. Jemanden zu "begehren" bedeutet ja irgendwo, jemanden "haben" zu wollen. Man will aber niemanden haben, den man mit Haut und Haaren hat, der sich einem anbietet und ständig um mehr bettelt. Erzähl mal ein bisschen mehr, wenn Du magst, wie Du Dich ihr gegenüber benimmst, wie Du mit ihr umgehst, was Deine Vorstellungen und Wünsche sind, wie Eure Beziehung aussieht, welche Rolle Du spielst. Dann kann man Dir auch besser Tips geben. Aus meiner Sicht ist Fakt: So geht es nicht weiter.

    @ Bambine:

    ich interesiere mich sehr für meine Freundin, und ich will auch nicht nur sex haben, ich kümmere mich sehr gut um sie, gib ihr fußmassagen wenn sie vom bedienen abends heimkommt oder kuschle auch mit ihr ... das mit ihrer Krankheit, hat sie mir nicht weiter erläutert, auch nachdem ich nachgebohrt habe: "es ist kein pilz, sondern ist halt etwas rot da unten" ...

    @ Martienchen:

    ich denke mein Problem ist, dass ich mein Leben um ihr Leben baue ... aber ich weiß leider nicht wie ich mir selbst helfen kann. ... es gibt da halt einige sachen, die mir sehr schwer fallen ... gerade eben weil sie eben früher anders drauf war ...

    Zitat

    diese zeit ist für sie vorbei (hat auch andere gründe (sie hatte früher viele männer – und nur sex ohne liebe, und das ist jetzt vorbei, sie will mit mir zusammen sein ("mit liebe und so")))

    Mit Liebe und so, aber dafür ohne Sex? Sex ohne Liebe war kein Problem, aber mit Liebe ist der Sex ein Problem? :-D

    vaginalzäpfchen verschrieben ... die sie dann insgesamt ca. 2 wochen eingenommen hat. Ich vermute damit geht die Rötung nicht weg. ]:D

    Zitat

    Erzähl mal ein bisschen mehr, wenn Du magst, wie Du Dich ihr gegenüber benimmst, wie Du mit ihr umgehst, was Deine Vorstellungen und Wünsche sind, wie Eure Beziehung aussieht, welche Rolle Du spielst. Dann kann man Dir auch besser Tips geben.

    Zitat

    Ich gehe davon aus, dass Eure Probleme miteinander verzahnt sind. Wenn ein Mann klammert und sich gegenüber der Partnerin selbst aufgibt, geht ganz schnell die Attraktivität flöten. Und das wars dann mit dem Sex. Das soll nicht wieder das alte Thema "Frauen wollen Arschlöcher", nein, das meine ich nicht. Aber Frauen wollen Männer und keine Kinder. Frauen wollen keinen Jungen, der ihnen hinterherläuft, nur noch Zeit mit der Frau verbringen will und ihr die, wie Du sagst, Luft nimmt. Solche Jungs sind nicht begehrenswert. Jemanden zu "begehren" bedeutet ja irgendwo, jemanden "haben" zu wollen. Man will aber niemanden haben, den man mit Haut und Haaren hat, der sich einem anbietet und ständig um mehr bettelt. Erzähl mal ein bisschen mehr, wenn Du magst, wie Du Dich ihr gegenüber benimmst, wie Du mit ihr umgehst, was Deine Vorstellungen und Wünsche sind, wie Eure Beziehung aussieht, welche Rolle Du spielst. Dann kann man Dir auch besser Tips geben. Aus meiner Sicht ist Fakt: So geht es nicht weiter.

    Sehr schön, Martienchen!


    Lieber TE, deine Freundin hat keine Lust mehr auf Sex, weil sie in dir keinen attraktiven, leidenschaftlichen Mann sieht, sondern ein drängelndes, nervendes, besitzergreifendes... Ja was genau... Baby?


    Schon diese Tatsache hier:

    Zitat

    gestern dann haben wir darüber diskutiert dass ich halt gerne mehr sex haben würde, dass mir einmal pro woche einfach zu wenig ist, ich brauche den sex.


    sie sagte dann dass sie keinen sex braucht und halt einfach keine lust auf sex hat, oder halt oft einfach zu faul ist.

    Sagt so vieles! Mann diskutiert das nicht aus, das ist doch nur Drängeln und Nörgeln. So erreichst du nichts! Wenn dir der Sex zu wenig ist, dann setze etwas daran, attraktiver zu werden und deine Freundin zu verführen, dass du in ihren Augen zum leidenschaftlichen Liebhaber wirst und nicht das quengelnde Etwas das du jetzt bist.


    Wenn das nicht klappt, sehe ich langfristig schwarz und ihr habt nicht mehr viel gemeinsame Zeit ;-)

    Hey ho,


    mich würde ja mal interessieren wie lange ihr schon zusammen seit?


    Ich kann dir nur eins sagen, sex einmal die Woche ist eigentlich etwas was in vielen Beziehungen normal ist. Sicher gibt es viele Frauen die das anderes sehen aber in meinen Bekanntenkreis ist 1 -2 mal die Regel wenn überhaupt einmalö die Woche.


    Frauen brauchen nunmal hormonell weniger Sexuellebefriedigung als Männer, dass ist eine medezinische Gewisssheit.


    Du solltest dich schon ein wenig dadran gewöhnen oder so ehrlich zu deiner Freundin sein, das du so eine Beziehung nicht führen möchtest. Ich persönlich war in dieser Situation aber ich liebe meine Freundin nun mal, sodass ich auch mal 3 Wochen auf Sex verzichten kann.


    Du solltest dir mal überlegen das es hier nur um Sex geht. Das sind für den Mann 5 Sekunden tolle Gefühle.


    Evtl. solltet ihr mal darüber sprechen ob sie dir mal öfter einen :-o :-o oder ob sie mehr *:) *:)


    betreiben möchte.


    Ich kann nur sagen wenn man im alter weniger Sex hat, ist das wenige wenn es mal dazu kommt um so schöner und sinnlicher.

    Also ich kann mich AMrtienchen nur anschließen. Du darfst auf keinen Fall betteln um den Sex. Behandle sie eher mal kühl. Natürlich nicht unfreundlich, aber sie muss das Gefühl bekommen, dass deine Liebe zu ihr nicht selbstverständlich ist. Wenn das passiert ist es das erste Anzeichen das es in die Brüche geht. Ich weiß von was ich spreche.


    Wir sind seit 8 Jahren verheiratet mit zwei Kindern. Ich habe immer mitgeholfen bei wirklich Allem( Kindererziehung, putzen, kochen ect.) Nach ca. 3 Jahren hat es bei uns genauso angefangen wie bei dir, mit dem einzigen Unterschied, dass wir dann oft nur mehr alle drei Monate Sex hatten.


    Ergebniss dieser Beziehung ist, dass sie mir am Sonntag eröffnet hat, sie beendet unsere Ehe und lässt sich scheiden. Durch das immer "für alle das sein", "es immer allen recht machen" bleibt ihr auch die Luft zum Atmen weg. Durch die Selbstverständlichkeit und die Normalität ist von der großen Liebe nichts mehr übrig geblieben.

    Klappe die 8.876 ste ... nun, er will, sie nicht, sie will, er aber nicht ... die, dich ich will, wollen mich nicht und die, die mich wollen, will ich nicht ... gefährliches Komma ... die Veränderung ist nicht immer erklärbar .... kann man ehrlich sein und sagen ... du sorry, aber im Moment (oder seit langem) habe ich einfach keinen Bock (mehr) auf dich ... ? Oder wie schon gesagt, die Lust fliegt (irgendwann) aus dem Fenster der Charakter bleibt(?) ... muss nicht immer so sein, ist aber oft so ... wenn man um Sex betteln muss ist es vorbei, der Respekt ist weg und das ist total unsexy ... auch ist jede Situation und jede Lösung eine andere (auch von Alter und den derzeitigen Lebensumständen abhängig) ... oft ist die Beste, zumindest wenn keine Kinder da sind ... einfach zu gehen ... nicht sofort, aber wenn sich keine Veränderung abzeichnet ... und das sieht man ganz schnell ... alles hat seine Zeit @:)

    Zitat

    Frauen brauchen nunmal hormonell weniger Sexuellebefriedigung als Männer, dass ist eine medezinische Gewisssheit.

    das ist absoluter blödsinn! %-|


    ich gehe ja vielleicht noch mit, wenn es heißt, dass frauen keinen täglichen druckabbau brauchen, aber auch ich mag gerne täglich sex haben! dazu brauche ich aber einen mann, der für mich sexuell attraktiv ist, der weiß, wie er meine lust am leben erhält, bei dem ich weiß, dass mit ihm der sex dann auch spaß macht! würde mein mann jeden tag ein routine-programm abspielen, oder nur an sich selber denken, täglich daraus eine turnstunde machen wollen, oder nach sex betteln, dann wäre die leidenschaft bei mir wohl auch schnell weg!

    Verliebtheit lässt nunmal irgendwann nach. Dazu gehört auch, dass der Sex irgendwann nicht mehr so ist, wie in den ersten paar Wochen der Beziehung, als man noch heiß aufeinander war. Man geht irgendwann nach der Verliebtheitsphase in eine tiefere, festere Phase der Bindung über. Da sollte es einen eigentlich nicht mehr verwirren, dass man sich nicht mehr aufeinander stürzt. Klar hat man noch Sex, aber er wird eben anders (Ausnahme Beziehungen, wo Sex eine sehr große Rolle spielt).

    Zitat

    aber es ist eben nicht so dass sie es brauchen würde

    Und du fühlst dich dadurch abgelehnt?


    Sex ist sicher nicht das einzige, was du ihr geben kannst. Also genieße eben die selteneren Male, in denen es passiert. Oder mach Schluss und such dir jemand anderes. Aber ich garantiere dir, dass es da nach einer gewissen Zeit ähnlich verlaufen wird.


    Sex ist nicht gleich Beziehung.