Zitat

    die Frau schläft bei dem Typ vor dem Fernseher ein den sie sofort nach der Trennung trifft und mehrmals mit ihm schläft.

    Wo steht denn, dass sie bei dem Typen eingeschlafen ist? Da steht doch nur etwas von Party.

    Zitat

    das nächste mal wenn ich mit jemand andern schlafe möchte mache ich einfach schluss um nach einer Woche wieder anzukommen um zu sagen "nö ist nicht fremdgehen wir waren ja getrennt".

    Wenn du dich trennst, mit der Absicht die Beziehung eigentlich weiterführen zu wollen, dann sehe ich das auch kritisch. Aber die 2 haben sich getrennt. Harmonisch war die Beziehung vorher nicht wirklich, daher war zu dem Punkt womöglich überhaupt nicht klar, dass sie es nach einer Woche noch mal versuchen würden.

    Zitat

    Wo steht denn, dass sie bei dem Typen eingeschlafen ist? Da steht doch nur etwas von Party.

    -->

    Zitat

    Am nächsten Morgen sehe ich das von ihr nichts kam, ich meldete mich wieder und sie meinte sie sei bei ihm vor dem TV eingeschlafen.

    Zitat

    Never. Das dürfte eine glatte Lüge als Schutzbehauptung sein. Da kann man sich lebhaft ausmalen, warum sie an dem Partyabend bei dem besagten Mann "vor dem Fernseher eingeschlafen ist". :|N

    Wenn man fies fremdgehen will, wäre es einfacher, noch eine Schatzi-beruhigende-Antwort zu schreiben. Dauert keine 10 Sekunden, dann kann man weitervögeln %-|

    Zitat

    Wenn man fies fremdgehen will, wäre es einfacher, noch eine Schatzi-beruhigende-Antwort zu schreiben.

    Das stimmt schon, trotzdem ist dieser "Zufall" hier natürlich auffällig und ja, da wäre ich auch sauer und würde mir meinen Teil denken. Und ja, ich würde mir ebenfalls meinen Teil denken wenn jemand wenige Tage nach dem Beenden einer 4jährigen Beziehung mit dem nächsten Partner in die Kiste springt. Sicher kann man das als Teil der Trennungsverarbeitung betrachten, gut finden muss man es deswegen aber noch lange nicht.

    Krabbelkäferle

    Zitat

    Nix genaues was man nicht. Deine Vehauptungen bringen nix.

    Wir wissen aus den Beiträgen des TE, dass sie mit genau diesem Typen was hatte. Das zusammen betrachtet rechtfertigt durchaus Zweifel.

    Zitat

    Deine Beiträge kommen bei mir nicht sehr objektiv rüber. Du willst anscheinend, dass sie die böse ist, die alles falsch gemacht hat.

    Den Eindruck habe ich im Umkehrschluss auch. Für gewöhnlich ist die med1-Tendenz, immer erstmal die Frau freizusprechen, als wäre die grundsätzlich immer ehrlich und im Recht. ":/ Ich garantiere dir, bei einem gleichgestalteten Fall mit vertauschten Geschlechtern würde hier die Welle der Empörung über den Typen reinbrechen, der kurz nach der Trennung gleich 'ne andere vögelt und dann nach einer Woche wieder angekrochen kommt.

    Morwena

    Zitat

    Das würde ich auch ausschließen - einfach, weil es nicht dafür spricht, dass es die große Liebe war - aber es ist schlicht und einfach kein Fremdgehen.

    Das ist richtig. Es ging mir um die Frage "Was sie da gemacht hat ist völlig egal"- und ich denke, das würde man in anderen Konstellationen (und auch wenn es einen selbst betrifft) anders sehen.


    Und gerade hier lässt sich das ja gar nicht trennen, da diese beiden faktisch was miteinander hatten. Dass der TE das zu dem Zeitpunkt nicht wusste ändert daran gar nichts.

    Madame Charenton

    Zitat

    ja der TE wirkt etwas ungehalten.....aber das wohl verständlich!


    die Frau schläft bei dem Typ vor dem Fernseher ein den sie sofort nach der Trennung trifft und mehrmals mit ihm schläft........ja klar.. sie ist bestimmt nicht alleine vor dem Fernseher eingeschlafen, und selbst wenn:


    sie stürzt sich sofort mit diesem Typen in eine Affäre und kommt dann gleich wieder beim TE angekrochen um weiterzumachen wo sie aufgehört haben. also ich wäre auch sauer und ich würde zumindest um eine Auszeit bitten in der sich niemand beim anderen meldet.

    Genau das. :)^ :)=

    mnef

    Zitat

    Wenn man fies fremdgehen will, wäre es einfacher, noch eine Schatzi-beruhigende-Antwort zu schreiben. Dauert keine 10 Sekunden, dann kann man weitervögeln

    Nicht unbedingt. Vielleicht war ihr das auf der Party egal, vielleicht wäre es irgendwie aufgefallen, da kann man jetzt nur spekulieren. Ich sage auch nicht felsenfest, dass da was passiert ist, denn das wissen wir nicht. Aber wie Nordi schon schrieb, dieser Zufall ist auffällig. Zu auffällig, um zu sagen, "ist doch völlig normal, passiert ständig".

    Ne also ich finde das kann man schon machen. Aber dann irgenwie daheim wieder angekrochen kommen find ich komisch. Denn wenn man noch ach so vierliebt ist, hat man ja nicht dreimal mit einem Kerl Sex... Also meine Meinung?


    Dann gehört der ja irgendwie zum gemeinsamen Freundeskreis und er weiß nichts davon, geht mit ihr auf Parties von ihm sie bleibt allein länger, das hat schon alles nen Beigeschmack von "verarscht"

    Zitat

    Ne also ich finde das kann man schon machen. Aber dann irgenwie daheim wieder angekrochen kommen find ich komisch. Denn wenn man noch ach so vierliebt ist, hat man ja nicht dreimal mit einem Kerl Sex...

    Eben. Wenn ich nach der Trennung so fertig bin das ich mich völlig zuschütte und mit nem fremden Kerl in die Kiste springe ok, das ich das aber direkt dreimal (mit dem selben) tue nur um dann wieder zum Ex zurück zu wollen ? Denn mal ehrlich, wir reden hier von einem Zeitraum von einer Woche, das sind halt nur 7 Tage, da würde sowas nicht "ausversehen" dreimal passieren. Das hat für mich einen sehr sehr schlechten Beigeschmack und ich wüsste auch nicht wieso man die Frau hier von irgendwas lossprechen sollte, selbst wenn der TE keine besonders gute Ausdrucksweise hat.

    Mache SCHLUSS !


    Auch andere Mütter haben schöne Töchter.


    Einmal eine Woche getrennt und gleich dreimal mit nem anderen gevögelt !!


    Wasist, wenn Du mal krank wirst, wenn Du beruflich mehrere Tage unterwegs bist, Kur , Krankenhaus oder oder .....


    Lieber ein Ende ohne Schrecken


    als ein Schrecken ohne Ende !! :)^

    Naja ich glaube schon, dass man verliebt sen kann und trotzdem dann mehrfach Sex hat mit nem anderen in ner Woche. Die Frage ist nur, ob sich das deckt mit der eigenen Verliebstheitsvorstellung bzw. ob man mit Jemandem zusammen sein will, der so mit Trauer umgeht. Das ist ja jedem selber überlassen.