Weitere theoretische Option: Paarberatung, wo das thema mit zum zentralen Thema gemacht wird.


    Ich bin absolut gegen Schläge und Gewalt. Ich weiß aber auch, dass es manchmal Situationen gibt, wo Menschen ausrasten und doch zuschlagen. Daran kann man arbeiten.


    Kritisch ist, dass es keine sonderlich gravierende Situation war (da gibt es Belastenderes, was einen Ausraster eher erklären könnte). Und v.a. die Tatsache, dass nicht mal hinterher eine Entschuldigung drin war. DAS ist ein Warnsignal für mich!

    Zitat

    sie meinte ich soll das Geld sparen damit wir einen schönen Urlaub machen können.

    ICH soll sparen, damit WIR uns was leisten können ...


    Unterordnung ist ein Thema, das du für dich klären musst, ab kläre auch, ob du dich abzocken läßt. Was ist ihr Beitrag für den Urlaub?


    In meinem Bekanntenkreis hat eine Frau die Ersparnisse ihres neuen Ehemannes komplett verjubelt. Sein Traum, nach Australien zu reisen, war damit ausgeträumt.

    Ich meine, das es nicht gut ist sich zu unterwerfen(eigene Interessen usw. aufgeben aus Liebe), wenn du so bleibst und heiraten würdest, dann stehst du irhggendwann als "Pantoffelheld" sehr gut da. Das ist jetzt nicht böse gemeint aber anders weiß ich es nicht auszudrücken.


    Wenn du das immer wieder über dich ergehen lässt ohne Konsequenzen daraus zu ziehen, dann hast du verloren auch wenn es deine "Traumfrau" ist.


    Aber es gibt auch Frauen die das mit sich machen lassen und nicht einsichtig werden.


    So etwas hatte ich auch schon, die Beziehung habe ich dann meinerseits sofort beendet,bevor sie überhaupt richtig angefangen hat, da war ich ganz konsequent.


    Das geheule war groß, die Einsicht kam trotz das es nur einmal war zu spät.

    Mh, eigentlich ist der Schlag doch nur die logische Konsequenz ihres bisherigen verhaltens. Ich jedenfalls sehe da nun keinen großen Wendepunkt. Sie kontrolliert dich und unterdrückt dich, da ist offenbar keinerlei Respekt vor dir als Mensch. Da ist der Schlag nur der nächste logische schritt.


    Ich sehe also keine Traumfrau mit kurzem Aussetzer sondern eine ganz klassische Gewaltbeziehung in der ein Partner den anderen systematisch untergräbt und in einer Position in der sie sich sicher fühlt zulangt um die Machtposition durchzusetzen.


    Nun hast du dich untergeordnet und ihre Position (und deine) damit zementiert. Etwas anderes wäre bei dem Umgang mit dir zu Hause bei euch auch sehr unwahrscheinlich gewesen, um sich zu wehren braucht man Selbstwertgefühl. Die Frage ist also: was kommt als nächstes? Der Respekt dürfte weiter gesunken sein, wenn das noch möglich war. Wird sie dich mit Zeug schlagen oder mit der Faust? Dir dein geld wegnehmen, dir deine letzten Freunde nehmen?


    Es gibt den Weißen Ring nicht nur für Frauen die Opfer von gewalt werden, die sind auch für Männer da. Und die helfen auch bei psychischer Gewalt und soweiter. Ruf da ruhig an, wenn du Hilfe brauchst.


    Und frag dich wie du leben willst. Wenn sei das aller aller wichtigste ist, nicht als Traumfrau, denn die ist sie ja offensichtlich nicht, sondern einfach nur damit du überhaupt eine Frau hast, dann verabschiede dich von deinen Freunden und ordne dich ohne gegenwehr unter. Ob du sie damit für immer halten können wirst ist ungewiss, aber anders wird es sicher schwierig. Wenn du vom Leben mehr erwartest als das partnerschaftliche Anhängsel dieser Person zu sein, dann Freunde dich mit dem Gedanken daran an, dass du sie als Partnerin nicht wirst halten können, weil mehr und sie vermutlich schwer wird.


    Aber es gibt da draussen durchaus andere Frauen. Nicht-sie bedeutet nicht zwangsläufig "für immer single". Und single wäre auch nicht für immer alleine, immerhin hätte dein single du sicher Freunde die ihn respektieren. Dein Paar-du hat offenbar nur eine Frau die ihn gerne als Fussabstreifer nutzt.

    Zitat

    Sie ist meine Traumfrau.

    Ziemlich sicher ist sie das nicht. Du WILLST dass sie es ist, dadurch wird sie aber nicht dazu.

    Zitat

    ich will alles richtig machen und ein guter Partner sein für sie...

    Dann nimm dir dein eigenes Leben zurück und beende die Beziehung, wenn sie das nicht verkraftet. Ansonsten ist sie eine herrische, cholerische, psychisch nicht ganz saubere Schlägerin, mit der du nie eine Traumbeziehung führen wirst. Und je mehr du ihr in den Allerwertesten kriechst, desto mehr wird sie auf dich herabsehen und dir eine klatschen, wenn ihr was nicht passt.

    Zitat

    Ich weiß aber auch, dass es manchmal Situationen gibt, wo Menschen ausrasten und doch zuschlagen. Daran kann man arbeiten.

    Aber warum dann eine Paartherapie? Sich nicht im Griff zu haben ist doch eindeutig ein eigenes Problem (ich lasse jetzt mal außen vor, dass sie auch sonst kein Engel ist), was sich allenfalls in der Beziehung manifestiert und nicht dort gelegen ist.

    Zitat

    Ich habe Angst vor einem Gespräch mit ihr nochmal deswegen...ich habe Angst, dass sie es nochmal tun wird...

    Nils, was bist du denn für eine Memme? So Angstverhalten finde ich ja immer ätzend. Sonst kommt sowas von Frauen, wird dann zu einer Opferrolle, und je länger man drüber nachdenkt, ist vielleicht ein rationaler Anteil dabei, da eine Frau in einem ausartenden physischen Konflikt sicherlich mehr Schwierigkeiten hätte. Aber auf mich wirkt jede solche selbstzugeschneiderte Opferrolle einfach nur von mangelndem Selbstbewusstsein zeugend.

    Zitat

    sie war für einen kleinen Moment ein ganz anderer Mensch....

    Sie war der gleiche Mensch, wie sonst auch, nur mit einer anderen Facette, die bisher nicht Teil deines Vorstellungsvermögens war. Mit einer Seite von Verlustangst, vielleicht mit Erinnerungen oder Assoziationen an andere Beziehungen, wo er abends mit Freunden weggeht und sie zuhause bleibt, oder mit einer Angst vor dem Verlust der Kontrolle über dein Verhalten. Und mit ihrer Angst, die dann halt nicht zu Flucht (eher dein Reaktionsmuster), sondern zu Angriff tendiert. Wo es ein starkes Gegenüber braucht, der da auch die richtige Mischung braucht aus Rücksicht nehmen und sich durchsetzen.


    "Mir ist es aber wichtig, ich brauche auch diese Zeit für mich und Freunde außerhalb der Beziehung. Und ich bin bis Mitternacht wieder da und geb dir noch nen Gute-Nacht-Kuss, falls du schon schläfst."


    Also ich sehe dort ja nicht wirklich den Bedarf von Paarberatung, weil sie bestimmt auch gar kein Einsehen dazu hat und weil es mir einfach als Lappalie erscheint zu diesem Zeitpunkt. Sondern dass du dir ein ab-wehrhafteres, souveräneres Verhalten zulegen solltest und deinerseits klar kommunizieren, wo deine Grenzen sind - und auf welcher Basis du diese Beziehung fortführen kannst oder möchtest. Das kann man dann hart und faktenbezogen machen (in einer Partnerschaft nicht besonders erfolgversprechend, das ist ja keine Geschäftsverhandlung), aber auch einfühlsam, fragend ("Warum hast du dich so verhalten? Was ging da in dir vor?") mit einer souveränen, und quasi gegenmanipulativen Komponente.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    verlass sie lieber heute als morgen, ihr seit absolut nicht auf Augenhöhe und du hast bereits Angst vor ihr........verszehst du sowas ernsthaft unter einer "guten Beziehung" - und so verhält sich doch auch keine "Traumfrau"

    Die Amazonen haben ihrem Partner beim Akt ein Messer an die Kehle gehalten. Haben diese dann 'versagt', dann wars das. Und hier wird wegen einer Watschn gejammert. Mein Gott. Wie will denn der Mann sein Weib verteidigen, wenn er wegen einer Ohrfeige zurücksteckt? Eine Spanierin oder eine Itaienerin würde über diesen Faden nur noch den Kopf schütteln. Und dann wärs das auch für den Mann.


    Ich frage mich immer mehr, was mit den (Männern?); also den Typen, die eigentlich Eier in der Hose haben sollten, passiert ist.

    Zitat

    Die Amazonen haben ihrem Partner beim Akt ein Messer an die Kehle gehalten. Haben diese dann 'versagt', dann wars das. Und hier wird wegen einer Watschn gejammert. Mein Gott. Wie will denn der Mann sein Weib verteidigen, wenn er wegen einer Ohrfeige zurücksteckt? Eine Spanierin oder eine Itaienerin würde über diesen Faden nur noch den Kopf schütteln. Und dann wärs das auch für den Mann.


    Ich frage mich immer mehr, was mit den (Männern?); also den Typen, die eigentlich Eier in der Hose haben sollten, passiert ist.

    Sehr wahr. Im Endeffekt haben sich hier aber doch zwei gefunden. Eine Frau, die den TE aushält und ein TE, der alles mit sich machen lässt.


    Deswegen weiß ich auch nicht welchen Ratschlag du hier erwartest Nils. Entweder du verlässt sie, oder du bleibst bei ihr und bleibst weiter Schoßhündchen.