Ach herje, will ich auch was zu schreiben.


    In deiner Beziehung scheint sich ein echt ungünstiges Machtgefälle gebildet zu haben.


    Warum ist sie denn deine absolute Traumfrau? so wirklich Traumhaft hört sich das ganze ja nicht an.


    Du schreibst, dass du ein perfekter guter Partner sein willst, aber versucht sie denn auch alles um dir eine perfekte Partnerin zu sein? Steckt sie genau so ein, wie sie austeilt? Warum solltest du der Depp vom Dienst sein, der alles gibt, aber dafür nichts bekommt? Ich meine es ist wichtig in einer Partnerschaft, dass beide Partner gleichermaßen geben und nehmen, damit das ganze ausgeglichen ist und nicht wie bei dir in einem Machtgefälle ausartet.


    Mir fehlt bei euch das wichtigste in einer Beziehung, das ist für mich der Respekt, ohne kann eine Beziehung auf Dauer nicht funktionieren und ich weiß, dass du ganz klar alles tun würdest, aber solange sie über dich bestimmt, wird es nicht auf Dauer funktionieren.

    nilsx84

    Zitat

    Ich habe mich daraufhin entschuldigt und bin an dem Abend bei ihr geblieben. Danach war sie dann wieder normal. Ich habe sie auf die Ohrfeige drauf später nochmal angesprochen und sie meinte, ich soll mich nicht so anstellen, ich bin ein Mann und sollte sowas aushalten.

    Das ist ein absolutes no_go. Niemand hat das Recht einen anderen zu schlagen. Die Frage ist, warum du das zulässt?

    Zitat

    Sehe ich alles rosarot?

    Wenn du diese Straftat nicht einmal erkennst, dann hast du ein ganz anderes Problem. Du hast ganz einfach kein Selbstbewusstsein und besonders beziehungsfähig scheinst du auch nicht zu sein. Hast du die Straftat angezeigt?

    Zitat

    Spielt sie vielleicht nur mit mir?

    Ja und das mit Leichtigkeit, weil du es ja zulässt. Es zwingt dich doch keiner die Beziehung zu führen, oder?

    Sage es gern nochmal für einen Teil der Herren: Es ist schon zuvor psychischer Missbrauch passiert.


    Du schleichede Beschneidung der eigenen Interessen und überhand nehmende Fremdbestimmung ...


    Und erneut: Denkt euch da erstmal hinein.


    Ich habe immer noch nicht den Eindruck das ihr versteht was Kern der Sache ist. Eine Ohrfeige ist nicht gleich einer Ohrfeige.

    Zitat

    Eine Ohrfeige ist nicht gleich einer Ohrfeige.

    Und keine der beiden ist legitim, wenn es der oder die Geohrfeigte nicht selbst wünscht und hier kann ich nicht herauslesen, dass der TE zur Ohrfeige aufgefordert hätte.

    Zitat

    Ein solcher "emotionaler Schaden" bewirkt aber nicht, dass man es weiter mit sich machen lässt. Das ist lediglich eine Entscheidung.

    Das ist in etwa auf einem Level damit, einem Depressiven zu sagen, es sei ja seine Entscheidung nicht einfach fröhlich zu sein. %-|


    Schon bezeichnend, wie gerade du, der doch immer so die "arme Männer"-Keule schwingt und vorgibt sich für die gesellschaftlich Geächteten einsetzt, nun hier antwortest. Plötzlich haust du selbst auf so einen Mann ein und stellst ihn als Memme dar. Fühlt es sich gut an, zur Ausnahme mal nicht selbst der Schwächste zu sein, sondern einen (vermeintlich!) Schwächeren gefunden zu haben?

    Zitat

    Das ist in etwa auf einem Level damit, einem Depressiven zu sagen, es sei ja seine Entscheidung nicht einfach fröhlich zu sein. %-|

    Öhm, nein. Das sind vollkommen unterschiedliche Dinge. Zu versuchen eine schadhafte Beziehung zu verändern, oder aber zu beenden ist eine bloße Entscheidung, die getroffen werden muss. Die Beendigung der Beziehung hat sogar Erfolgsgarantie.


    Das ähnliche Level wäre einem Depressiven zu sagen, er solle sich dazu entscheiden eine Therapie zu machen. Der fehlt zwar die Erfolgsgarantie, aber es ist eine Entscheidung, die getroffen werden kann.


    Ich habe dem TE ja schließlich nicht empfohlen plötzlich zufrieden mit der Beziehung zu sein.

    Zitat

    Schon bezeichnend, wie gerade du, der doch immer so die "arme Männer"-Keule schwingt und vorgibt sich für die gesellschaftlich Geächteten einsetzt, nun hier antwortest. Plötzlich haust du selbst auf so einen Mann ein und stellst ihn als Memme dar.

    Ich habe noch nie die "arme Männer-Keule" geschwungen, weil ich nicht der Meinung bin Männer seien generell arm dran. Keine Ahnung, was du da meinst gelesen zu haben.

    Zitat

    Fühlt es sich gut an, zur Ausnahme mal nicht selbst der Schwächste zu sein, sondern einen (vermeintlich!) Schwächeren gefunden zu haben?

    Wie soll ich denn beurteilen, ob er "schwächer" oder "stärker" ist, als ich? Mir fehlt jegliche Vergleichsmöglichkeit, denn ich war noch nicht in einer solchen Situation. Überhaupt: Was hat das hier mit mir zu tun? Echt daneben von dir, hier Nutzer als Schwächlinge zu bezeichnen :(v

    Ich glaube das man bedachter schreiben sollte. Wir sind hier alle ein großes Stück darauf angewiesen zwischen den Zeilen zu lesen. Angriffe, oder Gegenangriffe, sind nicht förderlich. Das schreibe gerade ich, die sich vor wenigen Seiten noch recht offensiv geäußert hat. ;-D


    Grundsätzlich bin ich der Ansicht, dass Erfahrungswerte und Hilfe hier besser platziert sind, als Meinungen. Und das meine ich generell.

    Zitat

    Grundsätzlich bin ich der Ansicht, dass Erfahrungswerte und Hilfe hier besser platziert sind

    meinst damit, dass sich mehr geschlagene männer zu wort melden sollen und sagen, wie sie damit zurecht kommen ":/ ;-) ;-) ;-)

    gerald aus wien

    Zitat

    meinst damit, dass sich mehr geschlagene männer zu wort melden sollen und sagen, wie sie damit zurecht kommen ":/ ;-) ;-) ;-)

    Wieso nur Männer? Gewalt ist Gewalt, egal ob gegen Männer oder Frauen.