[...]


    Wie schon geschrieben wurde, ist nicht immer die Eifersüchtige schuld an der Trennung, sondern derjenige, der Grund zur Eifersucht gibt.


    Ich fand den Donnerschlag mal nötig, weil es nach dem Gesetz jeder Frau freigestellt ist, ob sie sich an Aktmalerei - wenn auch nur als Zuschauerin - beteiligen will oder dies bei ihrem Freund duldet. Er will malen, seine Ex will davon nichts wissen. Soviel Toleranz muss sein. Nichts für ungut!

    Jetzt beruhigen sich alle wieder

    Nachdem bei einigen die Fantasie durchgegangen ist, bitte ich darum sich wieder zu erden und einen kühlen Kopf zu behalten.


    Es ist nicht notwendig irgendwelche Paragraphen auszugraben bzgl Vergewaltigung und sexueller Nötigung. Konzentriert euch bitte wieder mehr auf den TE und welche Lösungen oder Kompromisse gefunden werden können um das zwischenmnschliche Problem zu lösen.

    Hallo.


    Also nix gegen Hobbies, aber ich würde mir jetzt auch nicht unbedingt einen Hobbynacktfotografen oder -maler wünschen.


    Natürlich ist das für eine Freundin schon merkwürdig, wenn ihr Freund so ein Hobby hat.


    Ich glaube, mir wäre das auch peinlich, das jemandem zu erzählen.


    Damit meine ich jetzt nicht dich Atreides, deine Absichten sind gewiss rein künstlerischer Natur, aber es gibt halt auch andere..


    Habt ihr euch jetzt noch mal ausgesprochen?

    Zitat

    aber ich würde mir jetzt auch nicht unbedingt einen Hobbynacktfotografen oder -maler wünschen.

    Der TE ist kein Nacktmaler, sondern er ist Maler. Aktmalerei ist ein Bestandteil davon und ist keine Neuerung in der Kunst, da es das schon in der Antike gab und in der Renaissance gab (es waren gleichzeitig Blütezeiten der Kunst, Kultur und Wissenschaft, ...).


    Auffallend ist: zu diesen Zeiten waren Gesellschaften freier und erfuhren auch einen deutlichen Schub in Richtung wissenschaftlich, technischer Entwicklung. Verklemmte Zeiten bedeuteten in der Regel Stillstand und Unterdrückung.

    Naja, die Freundin ist ja nicht wegen eines Landschaftsbildes ausgeflippt.

    Zitat

    Auffallend ist: zu diesen Zeiten waren Gesellschaften freier und erfuhren auch einen deutlichen Schub in Richtung wissenschaftlich, technischer Entwicklung. Verklemmte Zeiten bedeuteten in der Regel Stillstand und Unterdrückung.

    [...]


    Die Freundin wenn wenig Selbstbewusstsein hat zusätzlich, sieht in jedem Modell dann eine Gefahr.


    Allerdings mich würde so ein Hobby auch stören, und ich leide nicht unter zu geringem Selbstwertgefühl.


    Aber auch ich würde mir Gedanken machen, warum man als Hobby nackte Frauen malt.


    P.S., bitte nicht auf mich losgehen jetzt deswegen, ich habe schon gemerkt beim Lesen hier, dass eure Toleranz etwas einseitig ist.. :-D

    Zitat

    Die Freundin wenn wenig Selbstbewusstsein hat zusätzlich, sieht in jedem Modell dann eine Gefahr.

    In so einem Fall sehe ich das Problem dann aber bei der Freundin, dass auch komplett ihres bleibt wenn sie nicht über das Problem kommuniziert. Dann ist es dem Partner nicht möglich das Problem in seiner Tiefe zu verstehen und dies wiederum macht es unter Umständen unmöglich einen Kompromiss zu finden. Gut, für einen Kompromiss muss Kompromissbereitschaft beider Seiten vorliegen

    Zitat

    Aber auch ich würde mir Gedanken machen, warum man als Hobby nackte Frauen malt.

    Dass sich eine Partnerin Gedanken macht ist finde ich normal. Das würde ich ja auch wenn der Fall umgedreht wäre.


    Dann würde ich eben versuchen zu verstehen was die Motivation ist (in meinem Falle) nackte Männer zu malen um dann entscheiden zu können ob ich das Hobby tolerieren kann.

    Zitat

    Allerdings mich würde so ein Hobby auch stören, und ich leide nicht unter zu geringem Selbstwertgefühl.

    Dass so ein Hobby die Partnerin stören kann ist ja auch nachvollziehbar. Was im Falle des TE eben nicht nachvollziehbar ist, dass dort die Partnerin im vollen Umfang informiert war und im Vorfeld keinerlei Abneigungen kommuniziert hat, zumindest habe ich so was hier im Thread nicht gelesen. Das Problem ist denke ich auch nicht der Fakt dass sie das nicht so toll findet was der TE ab und zu malt, sondern die Art und Weise wie sie im Nachgang dies ausdrückt.

    Zitat

    P.S., bitte nicht auf mich losgehen jetzt deswegen, ich habe schon gemerkt beim Lesen hier, dass eure Toleranz etwas einseitig ist.. :-D

    Ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich habe kein Problem damit wenn jemand bei etwas anderer Meinung ist als ich. Was ich gut finde muss jemand anders nicht gut finden und umgekehrt.


    Und gerade bei so Beziehungsthemen verstehe ich auch dass da teilweise eben strikte Abneigung kommuniziert wird, es sind eben emotionale Themen.


    Was mich virtuell auf die Palme brachte war, dass jemand seine Abneigung eben unterfüttert durch Unterstellungen und Behauptungen die falsch waren in den Faden gekotzt hat und auf keinerlei Fragen eingegangen ist sondern mantraartig obiges wiederholt hat.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.