Freundin oder beste Freundin?

    Hei,

    mich (m26) bin seit 21 Jahren mit meiner besten Freundin befreundet und vier Jahre mit meiner Freundin zusammen.

    Meine beste Freundin konnte meine Freundin noch nie besonders leiden.

    Am Mittwoch hat meine beste Freundin mich geküsst und versucht mich zu verführen und mir gesagt, dass sie mich liebt.

    Sie hat es meiner Freundin erzählt und sich entschuldigt, aber meine Freundin glaubt, dass meine beste Freundin das nur gemacht hätte, weil sie gehofft hat, dass sie sich trennt, um selber freie Bahn zu haben.🤦🏻‍♂️
    Meine beste Freundin hat mir halt auch davon angeraten, dass ich meiner Freundin einen Antrag machen soll, weil sie halt eher langweilig ist, in den Augen meiner besten Freundin. Meine Freundin redet halt nicht viel.

    Meine beste Freundin hat halt eh nicht die beste Meinung zu unserer Beziehung, aber ich rechne es ihr hoch an, dass sie sich bei meiner Freundin entschuldigt hat.

    Meine Freundin verlangt jetzt, dass ich nie wieder bei meiner besten Freundin übernachte, nicht mehr mit ihr zu zweit übers Wochenende wegfahren und nicht erstmal nur zu dritt mit ihr treffe und wir auch keine Filmabende zu zweit machen.

    Meine Freundin ist jetzt total eifersüchtig und unterstellt meiner besten Freundin unsere Beziehung nicht zu akzeptieren.

    Meine beste Freundin will mir halt auch immer raten mich zu trennen.

    Für wen würdet ihr euch weshalb entscheiden?

  • 19 Antworten

    Was ist das für eine beste Freundin?! Wer sich an nem vergebenen Typen ranmacht und es dann noch dessen Freundin erzählt ist charakterlich eher nicht so der Bringer.


    Und ja, mein Freund trifft seine guten weiblichen Freundinnen auch fast immer alleine, aber würde sich eine von denen an ihn ranmachen, wär meine ganze Geduld und Liebe arg strapaziert. Deine beste Freundin hat sich respektlos deiner Freundin gegenüber verhalten. Wer so mies mit meinem Partner umgeht, kann kein Freund von mir sein

    Triathlon_13 schrieb:

    Für wen würdet ihr euch weshalb entscheiden?

    Das solltest Du mit 24 J schon selbst entscheiden können, mit welcher von deinen Freundinnen Du zusammenleben willst. Dann solltest Du mMn auf jeden Fall eine Verbindung kappen, was dir wohl schwer fallen wird, oder? Schmeichelt doch das Ego, von zwei Frauen begehrt zu werden, gell?


    Ganz ehrlich, wenn ich als Freundin merken würde das immer noch eine Verbindung zur anderen besteht, würde ich dich zum Teufel jagen.

    Zitat

    Meine Freundin verlangt jetzt, dass ich nie wieder bei meiner besten Freundin übernachte, nicht mehr mit ihr zu zweit übers Wochenende wegfahren und nicht erstmal nur zu dritt mit ihr treffe und wir auch keine Filmabende zu zweit machen.

    Du überlegst noch ???


    Hallo, deine Freundin "verlangt" ja nicht mal die Aufgabe der Freundschaft sondern "erstmal" nur keine Zweier-Treffen.

    Deine "beste" Freundin versucht nicht nur, dich anzumachen sondern redet dir immer noch die Beziehung madig


    Zitat

    Meine Freundin ist jetzt total eifersüchtig und unterstellt meiner besten Freundin unsere Beziehung nicht zu akzeptieren.

    Wie würdest du das sonst nennen ?

    Zitat

    Meine beste Freundin hat halt eh nicht die beste Meinung zu unserer Beziehung,

    sammal, wieso schlägst du dir vor den Kopf, wenn du schreibst, was deine Freundin denkt, warum deine beste freundin es ihr erzählt hat. Natürlich stimmt das. Deine aktuelle freundin hat echt krass viel Geduld.


    Deine beste Freundin versucht offensichtlich einen Keil zwischen dich und deine Freundin zu treiben, weil die auf dich steht. Deswegen macht sie all diesen Zirkus. Und deine Freundin darf das ausbaden emotional und du schlägst dir noch gegen den Kopf und bist nicht mal auf ihrer Seite. Krass man!


    Du bist realitätsfern und deine Freundin hat jemanden verdient, der sie so wertschätzt, wie sie es verdient hat!

    Tja, es kommt nicht auf die Anzahl der Jahre an.
    Von deiner Beschreibung her ist deine "beste Freundin" eifersüchtig und egozentrisch. Wenn man Angst hat als beste Freundin abgeschrieben zu sein (so wirkt es), kann man seine Sorge äußern, statt die neue Partnerin derart ausboten zu wollen. Um Liebe geht es zu 99,9% nicht.
    Und dananch dann gaaaanz lieb auf einsichtig und Entschuldigung machen. Was für ein gerissenes Biest ;-D Und du bist so doof ihr das noch "hoch anzurechnen"? Oh man.

    Triathlon_13 schrieb:

    Meine Freundin ist jetzt total eifersüchtig und unterstellt meiner besten Freundin unsere Beziehung nicht zu akzeptieren.

    Das tut sie ja auch nicht, wenn sie dir ständig abrät. Kein Antrag, weil sie deiner "besten Freundin" zu langweilig ist? Sach mal merkst du noch, dass die überhaupt nicht so dein Bestes will, wie man es von einer "besten Freundin" erwarten könnte?

    Triathlon_13 schrieb:

    Sie hat es meiner Freundin erzählt und sich entschuldigt, aber meine Freundin glaubt, dass meine beste Freundin das nur gemacht hätte, weil sie gehofft hat, dass sie sich trennt, um selber freie Bahn zu haben.🤦🏻‍♂️

    Was soll der Emoji? Die Vermutung deiner Freundin ist nicht so daneben, dass man sich dafür an die Stirn klatschen müsste.


    Die Reaktion deiner Freundin ist schon ziemlich stark. Andererseits auch nachvollziehbar. Irgendwann reicht es einem einfach mal. 2 Jahre seid ihr ein Paar und sie ließ dir deine "beste Freundin" - doch jetzt, wo deine Freundin sieht, was die für Scheißaktionen reißt, ist ihr das eben zu blöd. Und deine Reaktion spricht ja auch Bände, du glaubst deiner "besten Freundin" mehr als den Sorgen deiner Freundin.


    Wirst dich entscheiden müssen.

    Ob deine Freundin die richtige für dich ist, weiß ich nicht.
    Dass die amtsälteste Freundin aber wirklich den Titel "beste Freundin" verdient hat, wage ich zu bezweifeln.


    Ich würde die beste Freundin zur Hölle jagen, meine eigene Naivität ablegen und bestenfalls schnallt die Gute dadurch mal, dass man mit Manipulation im Leben nicht immer siegt.

    PS:

    Triathlon_13 schrieb:

    Sie hat es meiner Freundin erzählt und sich entschuldigt, aber meine Freundin glaubt, dass meine beste Freundin das nur gemacht hätte, weil sie gehofft hat, dass sie sich trennt, um selber freie Bahn zu haben.🤦🏻‍♂️

    Die Entschuldigung war doch gar keine Entschuldigung; das war einzig allein die Verpackung, um deiner Freundin schlangenartig mitzuteilen: Ätschibätsch, wir hatten was, er war dir untreu

    Silbermondauge schrieb:

    Hallo, deine Freundin "verlangt" ja nicht mal die Aufgabe der Freundschaft sondern "erstmal" nur keine Zweier-Treffen.

    Deine "beste" Freundin versucht nicht nur, dich anzumachen sondern redet dir immer noch die Beziehung madig

    Eben. Da sieht man auch schon dran, wer nur seinen Egowillen durchpeitschen will. Die beste Freundin will die Freundin loswerden;

    die Freundin verlangt gar nicht so viel, die will nach der Aktion nur nicht ständig Sorgen haben müssen.

    WurzelimLiebesraum schrieb:

    Deine beste Freundin versucht offensichtlich einen Keil zwischen dich und deine Freundin zu treiben, weil die auf dich steht.

    Zum ersteren würde ich Ja sagen, zum zweiten Nein.
    Würde sie wirklich auf ihn stehen, hätte sie sich auch schon zu Singlezeiten an ihn ranmachen können und zwar ordentlich. Die merkt einfach nur, dass hier nun eine 2-jährige Beziehung entstanden ist, bei der offenbar sogar ein Heiratsantrag im Raum steht - hat einfach Schiss abgemeldet zu sein. Egoismus, sonst nix.

    Du rechnest es der besten Freundin hoch an, dass sie sich bei deiner Freundin entschuldigt hat? Oh man ;-D sie wollte deiner Freundin knallhart eins vor den Bug geben, mehr war das nicht.


    Wenn du dich ernsthaft fragst, für wen du dich entscheiden sollst, taugst du als Freund deiner Partnerin auf jeden Fall nicht viel.

    TE, meldest du dich auch mal zurück und sagst, was du bisher für dich mit nimmst oder liest du gar nicht mehr mit?

    Kann es sein dass du dir nicht sicher bist ob du deine feste Freundin noch genug liebst für eine Beziehung ? Findest du sie selbst langweilig ?

    Es ist nicht verwerflich, Schluss zu machen, sondern sogar besser als nebeneinander her zu leben. ABER dann mach Schluss weil DU so denkst und nicht weil dir eine "beste Freundin" das einredet.

    Und ich finde deine "feste Freundin" durchaus nicht eifersüchtig, nach dem was die andere sich geleistet hat.