was hat das mit Privates recht zu tun wenn man sich heimlich mit jemanden trifft?? ein partner sollte darüber informiert werden und nicht angelogen werden sowas ist ein Vertrauenbruch wenn man belügt wird

    Ja gut, aber es ist doch dein Ding, mit wem du was unternimmst. Und nicht das deines Partners. Klar, du kannst (und solltest) ihn darüber informieren, aber zu melden hat er da doch eigentlich nichts. Und wenns wirklich nur darum geht, einen alten Bekannten oder Freund zu treffen, dann sowieso nicht.

    dancing4ever,


    ich fürchte, du machst den Denkfehler – ein Mensch ist zwar dein Partner, aber er gehört dir nicht. Denk mal genau nach – es gibt doch sicherlich einige Dinge, die auch vor deinem Partner deine Geheimnisse sind und bleiben, ganz egal, um was es sich dabei dreht. Und genau auf diese Privatssphäre hat jeder ein Recht.


    Andersherum betrachtet: was hilft es dir, einen angeblichen (nicht mal bestätigten) Vertrauensbruch (solange er nicht wirklich fremdgeht, und darum geht es dir ja wohl, sehe ich keinen Grund, dir unbekannte Kontakte seinerseits als Vertrauensbruch anzuerkennen), damit aufzudecken, dass du selbst einen Vertrauensbruch begehst? Wenn dir was an der Beziehung liegt, hilfst du so selbst kräftig mit, diese zu zerstören ...

    Wie bekannt mir das alles vorkommt. Michi, lass es sein. Lies ihre SMS nicht, irgendwann kannst du nämlich die Klappe nicht halten und verplapperst dich und dann haste den Karren richtig in die Grütze gefahren. Nicht gut...

    Zitat

    ein partner sollte darüber informiert werden

    Wenn man in einer gut funktionierenden Beziehung ist, muss man doch zwangsläufig nicht sagen, dass man Kumpel XY trifft. Vorallem nicht, wenn es ein spontanes Treffen ist oder fragt ihr da vorher um Erlaubnis? Und dass eine Beziehung gut funktioniert merkt man dann, wenn so ein stattgefundenes Treffen am Abend beiläufig erwähnt werden kann, ohne dass man sich selbst schlecht fuehlt, noch der Partner die Miene verzieht. Ist jedenfalls meine Meinung.

    Zitat

    Wenn man in einer gut funktionierenden Beziehung ist, muss man doch zwangsläufig nicht sagen, dass man Kumpel XY trifft. Vorallem nicht, wenn es ein spontanes Treffen ist oder fragt ihr da vorher um Erlaubnis? Und dass eine Beziehung gut funktioniert merkt man dann, wenn so ein stattgefundenes Treffen am Abend beiläufig erwähnt werden kann, ohne dass man sich selbst schlecht fuehlt, noch der Partner die Miene verzieht. Ist jedenfalls meine Meinung.

    *unterschreib*


    manchmal wunder ich mich hier im Forum sehr... da werden mit gutem Gewissen beim Partner mails und SMS kontrolliert, Pickel ausgedrückt, Fingernägel gefeilt, vor einander aufs Klo gegangen..... da kann man wirklich nicht mehr von gleichberechtigter Partberschaft reden sondern eher von Kindern oder Haustieren.


    Und dann ist das Wundern groß, wenn sich der Partner zum Seitensprung hinreißen läßt, einfach nur um mal wieder "Mann" oder "Frau" zu sein und eben nicht kontrolliertes Kind.

    Naja, Kruemi, der andere Thread ist ja aber eher ein weibliches Phänomen ;-)


    Ich glaube also nicht, dass der TE hier seine Freundin wie ein Kind behandelt und sie sich durch einen Seitensprung wieder als Frau fühlen will.

    Zitat

    Naja, Kruemi, der andere Thread ist ja aber eher ein weibliches Phänomen ;-)


    Ich glaube also nicht, dass der TE hier seine Freundin wie ein Kind behandelt und sie sich durch einen Seitensprung wieder als Frau fühlen will.

    ja, ich weiß, aber hier gan es ja wieder einige weibliche Kommentare, die SMS-Lesen für völlig ok halten, noch geraten haben, listige Fallen zu stellen, um sie zu überführen. Und an diese Damen war es eher gerichtet und nicht an den TE. @:)

    Zitat

    Wie schon gesagt – meinen Ex hab ich deshalb abgeschossen.

    kann ich voll verstehen, ich hatte auch mal so einen Kontrolletti. Es hat mich sooo angenervt, dass er mir offenbar kein Stück vertraut und mich wie ein Body-Guard bewacht hat – er kam sogar in die Clubs hinterher, in denen ich einen Mädels-Abend verbringen wollte---- ich habe ihn dann auch abgeschossen, das war unerträglich.

    ich werds nicht mehr tun.


    ich strenge mich den ganzen tag an ihr zu vertrauen, ist ihr ding was sie tut, sie muss selbst wissen wie sehr ihr unsere beziehung am herzen hängt.


    sie liegt grad im bett und fragt grad wo ich im inet bin. in welchem forum? worum gehts da? also uninteressiert ist sie ja an mir wohl auch nicht. :)^

    Auja, soll ich auch? Er hat mein Handy durchgeguckt, meine Emails, wenn er Gelegenheit dazu hatte, meine Gesprächsverläufe in den Messengern (kopiert, aufm Stick gespeichert und zuhause durchgelesen!) und hat mir schließlich nachts aufgelauert wenn ich bei nem Kumpel war, um zu sehen, wann ich heim komme.


    Das hat mir gereicht.

    Zitat

    sie liegt grad im bett und fragt grad wo ich im inet bin. in welchem forum? worum gehts da? also uninteressiert ist sie ja an mir wohl auch nicht. :)^

    Das Ding ist halt: du kannst es mit Kontrolle nicht ändern. Wenn ein Partner sich anders orientiert oder zweigleisig fahren will, kann man nix tun, um das zu verhindern. Das bedeutet nicht, dass du untätig rumsitzen sollst und ihr ausgeliefert bist. Höre auf deinen Bauch und dein gefühl und handle entsprechend. Was spricht gegen ein offenes Wort : Hey, ich habe irgendwie das Gefühl, dass du nicht mehr 100% bei mir bist" oder so ähnlich?