wenn ich das mal so ehrlich sagen darf, wenn ich keinen bock habe, dann liegt es zu 90% an meinem mann. also der satz "ich habe auch so eine", den würde ich mir kneifen und lieber mal nachhaken warum frau keine lust hat.


    frauen sind bei weitem nicht so wenig an sex intressiert wie ihr liebe männer das immer hinstellt.


    sich selbst als guten liebhaber zu bezeichnen ist sowieso absurd. was macht denn einen guten liebhaber aus?


    sicher nicht die richtige technik.

    Liebe Männer, nicht alle Frauen, die mit Sex nix anfangen können, sind frigide! Mit Mitte zwanzig hatte ich auch schon einige Männer hinter mir, die alle angeblich ach so gut im Bett waren! Damals dachte ich auch, dass ich frigide und weiß Gott wie schlecht im Bett wäre, dann traf ich meinen jetzigen Mann, dem ich das auch sagte. Er meinte einfach nur, warten wir es ab...


    Er gab mir Zeit, Aufmerksamkeit und ganz viel Sicherheit und Vertrauen, hat mich nie zu etwas gedrängt, hat mir aber gleichzeitig gezeigt, dass Sex in einer Beziehung wichtig und schön ist. Alles, was in der ersten Zeit passierte, war spielerisch, ganz ohne dieses "Oh Mist, wir werden jetzt gleich Sex haben!" ganz im Gegenteil, er hat mich gereizt, aber so wie ich mich verspannte war alles vorbei, ich wurde in den Arm genommen und beschützt und gehalten. Bis ich von mir aus mehr wollte.


    Und so Sätze wie "ich hab auch so eine" Na ja, heute sind so Typen für mich Geschichte, zum Glück, allen jüngeren Mädels kann ich nur raten, sich so einen Mist nicht zu Herzen zu nehmen.

    Der TE hat angeblich allen per PN geantwortet. Das ist nicht der Sinn eines Forums, in dem es um Meinungs- und Erfahrungsaustausch geht!


    Was bringt es, wenn du mir 3 PN schreibst, von denen die anderen dann nichts mitbekommen und nicht auf das von dir gesagte reagieren können?


    Wieso versteckst du deine Antworten so sozusagen??? ":/

    Man kann es auf einen Nenner bringen: den liebenden, fürsorglichen, treusorgenden Mann liebt die Frau und will ihn nicht wieder her geben, aber Lust kriegt sie bei dem nicht.


    Die kommt beim selbstsüchtigen Macho auf, dem sie eigentlich egal ist. Zumindest, bis er sich was neues gesucht hat. Und dann ist das Geschrei groß.


    Leider hilft schauspielern auch nicht wirklich weiter. Entweder man hat es oder eben nicht.


    Hier hat es vermutlich auch nur ihren anderen, psychischen Problemen zu tun. Sie hat vermutlich Sorgen, fühlt sich oder ist krank, da ist Sex natürlich nicht das erste woran sie denkt...

    @ saloon

    Da liegst Du in meinen Augen völlig falsch.

    Zitat

    Hier hat es vermutlich auch nur ihren anderen, psychischen Problemen zu tun. Sie hat vermutlich Sorgen, fühlt sich oder ist krank, da ist Sex natürlich nicht das erste woran sie denkt...

    Das liegt immer an beiden.

    Zitat

    Man kann es auf einen Nenner bringen: den liebenden, fürsorglichen, treusorgenden Mann liebt die Frau und will ihn nicht wieder her geben, aber Lust kriegt sie bei dem nicht.

    Ist vielleicht möglich, halte ich aber sehr unwarscheinlich.

    Zitat

    Die kommt beim selbstsüchtigen Macho auf, dem sie eigentlich egal ist. Zumindest, bis er sich was neues gesucht hat. Und dann ist das Geschrei groß.

    Das liest sich für mich, als wenn Du nicht verstanden hast, was eine Partnerschaft ausmacht.

    @ Jethrow:

    ok, hilf mir auf die Sprünge...


    Wenn du meine Frau fragen würdest: die findet unsere Beziehung toll, kuschelt viel mit mir, schaut mich verträumt an und sagt, dass sie mich liebt, nur Lust hat sie nicht.

    Zitat

    Wenn du meine Frau fragen würdest: die findet unsere Beziehung toll, kuschelt viel mit mir, schaut mich verträumt an und sagt, dass sie mich liebt, nur Lust hat sie nicht.

    Das heißt aber im Umkehrschluss nicht automatisch, dass sie bei einem Macho plötzlich mehr Lust hätte.


    Lustlosigkeit der Frau kann viele Ursachen haben. Da reicht die Palette von hormonellen, psychischen oder physischen Ursachen. Nicht zu vergessen ist auch der Umstand, dass die Libido nicht bei jedem Menschen gleich stark ausgeprägt ist, was an sich ja nichts pathologisches ist, sondern nur dann zum Problem werden kann, wenn die des Partners grundverschieden ist.

    @ ...hooker:

    meine Frau sagt, einen Macho hätte sie nicht genommen, sie wollte genau mich.


    Ändert aber nix an den Tatsachen.


    Eigentlich wäre alles total toll. Ab und zu ein bisschen Sex, den beide wollen und der beiden Spaß macht, und es wäre das perfekte Leben.


    So wie es ist, gibt es Frust.

    Zitat

    Mit Mitte zwanzig hatte ich auch schon einige Männer hinter mir, die alle angeblich ach so gut im Bett waren! Damals dachte ich auch, dass ich frigide und weiß Gott wie schlecht im Bett wäre, dann traf ich meinen jetzigen Mann, dem ich das auch sagte.

    Jaja, der Kerl ist Schuld blabla. Ich weiß nicht, wie der TE so drauf ist, aber das ist Käse.


    Typisch bei einigen Frauen, in solchen Fällen die Verantwortung an den Mann abzutreten. Solche Frauen hatte ich leider auch schon. Heute umgebe ich mich lieber mit Frauen, die Verantwortung für ihre eigene Sexualität übernehmen - ist entspannter. Die wissen, was sie wollen und sind kein Stück verklemmt, können sich auch fallen lassen.


    Dass da immer der Kerl ein schlechter Liebhaber sein soll...einfach nur lol. ;-D

    Zitat

    Dass da immer der Kerl ein schlechter Liebhaber sein soll...einfach nur lol.

    Bla..blubb..wo steht das geschrieben?


    Dass da immer die Frau eine schlechte Liebhaberin sein soll...einfach nur lol.


    Das steht auch nirgendwo...