beneidenswert, wie dein Freund das mit seiner Ex hinbekommt.


    Schön für die Kinder, klingt, als wäre das die beste der schlechten Lösungen für sie.


    Wenn mein "neuer" Partner da ein Problem mit hätte, dann wäre er leider bei mir falsch.

    Aurora

    Die baldige Ex Frau des Freundes von pechmaire schreibt hier doch gar nicht und kann ihn somit gar nicht als ihren Mann bezeichnen.


    Ansonsten wüsste ich nicht, welche Relevanz es haben sollte, was andere User in anderen Fäden schreiben. :-/

    Hallo


    ich finde es schön wenn man geschieden bzw getrennt vom Partner ist, das man sich noch versteht der Kinder wegen.


    Wenn sich mein Partner mit seiner Ex noch immer einmal in der Woche zum Abendessen trifft würde ich es nicht tolerieren. Würde gehen.


    Ich glaube auch nicht das viele Paare das so handhaben. Es ist ok wenn der andere die Partner nicht kennenlernen wollen, das akzeptiere ich. Das mit dem Abendessen auf keinen Fall.


    Wenn das ja nur ein "Abendessen" ist verstehe ich nicht warum er das Handy ausgemacht hat. Einmal im Monat würde es ja evtl auch reichen.


    Hier wurde gefragt nach meiner Meinung und das ist sie. Kann jeder machen wie er es für richtig hält.

    ich denke, das ist ja kein romantisches Essen bei Kerzenschein.


    Mit Kindern ist "beim Abendessen" eben die beste Zeit etwas zu besprechen. Da sind sie von ihren Freunden zurück, da sitzt man eh zusammen und lässt den Tag Revue passieren, das ist einfach die praktischste Möglichkeit

    aurora

    Zitat

    Also ihr wärt alle super glücklich damit einen frisch geschiedenen Partner zu haben der noch ständig mit der Ex zusammen hängt?

    nein, es gibt auf jeden fall tollere situationen, das bestreitet hier auch keiner. nichtsdestotrotz hast du als neue nur die wahl zwischen "ich fahr nen ego-trip und mach alles noch schlimmer, worunter im endeffekt die kinder leiden" oder "ich reiß mich zusammen und aktzeptiere, dass familien der kinder wegen zwangsläufig zusammengehören."

    Zitat

    Also ihr wärt alle super glücklich damit einen frisch geschiedenen Partner zu haben der noch ständig mit der Ex zusammen hängt?

    Ständig ist für mich etwas anderes als einmal die Woche. Noch was: Dieses Wechselmodell erfordert extrem viel Absprache"arbeit" zwischen den Eltern, anders funktioniert das nicht. Ich finde, dass die zwei das super geregelt haben, ganz im Sinne der Kinder :)^

    Zitat

    und was wäre des denn? treffen vater-kinder nur unter striktem fernbleiben der exfrau?

    Zumindest keine wöchentlichen Treffen. Und ja die Mutter hat die Kinder ja sonst immer, da muss sie ja nicht bei allen Treffen dabei sein. Die Kinder merken es eh dass Mami und Papi sich nicht mehr lieb haben bei den Treffen, also wozu dann das alles.


    Die Kinder können auch so glücklich sein, ich finde es muss sich nicht alles komplett nach den Kindern richten.

    Aurora

    Wieso sollten sich Eltern die ihre Partnerschaft beendet haben nicht mehr lieb haben??? Das es auch in Krieg ausarten kann ist klar...

    Zitat

    Und ja die Mutter hat die Kinder ja sonst immer, da muss sie ja nicht bei allen Treffen dabei sein.

    Eltern können mit den Kindern nur gemeinsam etwas unternehmen, wenn auch beide Elternteile anwesend sind.

    Zitat

    Die Kinder können auch so glücklich sein

    Sicher können Kinder auch glücklich sein, wenn sich die Eltern nicht mehr regelmäßig treffen um mit den Kindern gemeinsam etwas zu unternehmen.

    Zitat

    ich finde es muss sich nicht alles komplett nach den Kindern richten.

    Wenn es so wäre, wären Mama und Papa sicherlich noch (glücklich) zusammen.

    Zitat

    Noch mal: Hast Du Kinder?

    Nein noch nicht, später warscheinlich mal.

    Zitat

    Eltern können mit den Kindern nur gemeinsam etwas unternehmen, wenn auch beide Elternteile anwesend sind.

    Aber grade das sehe ich nicht als norwendig an. Ich bin auch ein Scheidungskind wo die Eltern im Guten auseinander gegangen sind, aber Familienunternehmungen gabs dann erstmal nicht mehr. Wir sind am Wochenende vom Vater abgeholt worden und haben mit dem alleine was unternommen. Da war ich auch nicht unglücklich oder traurig drüber dass die Mama nicht dabei war. So empfindlich sind Kinder nun auch nicht. Ich würde ja eher darauf tippen, dass der Freund der TE und seine Ex das Ganze nicht nur wegen der Kinder so veranstalten....

    Zitat

    dass der Freund der TE und seine Ex das Ganze nicht nur wegen der Kinder so veranstalten....

    weswegen denn dann? weil sie sich eigentlich gar nicht scheiden lassen wollen und die scheidung trotz gemeinsamer kinder und gemeinsamen eigentums nur so durchziehen? schon in kinderliedern steht geschrieben: scheiden tut weh.