• Fühle mich unter Druck gesetzt (sexuell)

    Hallo ihr Lieben! Ich denke ich brauche nun doch mal wieder einen Rat in Sachen Beziehung. Mein Freund und ich sind etwas über ein Jahr zusammen, ich kann ohne Umschweife sagen, dass das meine solideste und glücklichste Beziehung bisher ist. Leider scheine ich aber dennoch ein Problem zu haben was sich offenbar wiederholt. Es ist also nicht das erste…
  • 302 Antworten
    Zitat

    Bloß weil man wegen Stress eine Zeitlang andere Prioritäten setzt, wird man nicht automatisch zum asexuellen Wesen oder verlernt, wie das geht.

    Danke minimia du machst mir Mut! :)*

    Zitat

    Und mir stellt sich nicht die Frage, wie du dir selbst mehr Anreize verschaffen könntest, sondern wie du das Verhalten deines Freundes aushalten kannst.

    ":/ Momentan komm ich damit ehrlich nicht zu gut zurecht... es stresst mich zusätzlich.

    Zitat

    Klar ist somit, dass es einfach ein pychologisches Problem in dieser Frau ist! Ein Partner sollte niemals solche Gefühle hinterlassen können, egal, ob man ihm mal zuliebe bei dem Sex mitmacht oder nicht. Denke, da gibt es viele andere Probleme als Sex!


    Rate dringend den Rat bei einem Pychologen zu suchen!

    Oh! Danke Dr. Marlon1 ! Vielen Dank für diese Diagnose, Sie haben mein Leben verbessert!


    %-| %:| ":/

    Erst nach Rat fragen und dann ironisch abschlagen! Mein Rat war ganz ehrlich gemeint! Wir wissen natürlich nur, was du bis jetzt zu dem Problem oder den Situationen bekannt gegeben hast und danach halte ich dich dafür reif, einen Pychologen zu konsultieren.


    Wir kennen natürlich den Sachverhalt nur von einer Person....wäre interessant, wenn der Mann, worüber wir die ganze Zeit schreiben, mal etwas dazu sagen würde.....aber dazu wird es nicht kommen....weil du es nicht willst....oder?

    aber generell hast du damit schon ein Problem...


    du setzt blowjob mit Prostitution gleich, willst aus Liebe nichts tun was dir nicht in kram passt, kommst hier mit recht und unrecht "Wenn ich meinen Körper aber grade nicht schenken möchte, dann hat mein Freund auch kein Recht das "Geschenk" einzufordern. "....


    Sprichst von Liebe, wie äußert sich den deine Liebe zu ihm wenn du ihm zu liebe nicht mal was tust wozu du nicht immer bock hast (blowjob etc)


    also Liebe ist Gefühlssache, lässt sich nicht planen oder steuern, kapier echt nicht wie du hier mit dem Recht ein Geschenk einzufordern argumntieren kannst?

    @ Marlon

    Was sollte er denn dazu sagen?


    Weisst du, es gibt sicher einige Dinge in meinem Leben bei denen es vielleicht auch geholfen hätte in therapeutische Behandlung zu gehen, in diesem Fall halte ich das aber (noch) nicht für notwendig. Es geht im ein paar lächerliche Wochen und der Grund für die momentane Unlust ist quasi auch klar.


    Was sollte die Therapeutin denn tun? Meinst du sie wird mir raten gegen meinen Willen mit meinem Freund zu schlafen und mich quasi vergewaltigen zu lassen?


    Danke schon erlebt, muss ich nicht nochmal haben. Ist nicht sonderlich schön und sowas vergisst man leider auch nicht. Ich möchte und werde mir sowas nicht mehr antun, dafür bin ich mir mit der Zeit selbst genug wert. Ich muss schließlich auch auf mich aufpassen und dafür sorgen, dass es mir gut geht, da wäre es absolut kontraproduktiv, wenn ich Sex gegen meinen Willen habe.


    Da wird auch eine Therapeutin oder Psychologin nichts dran ändern.

    @ kalle

    Nur mal so am Rande: ich bin nicht deine Frau! Du musst mich hier nicht so angehen!


    Ich weiss nicht ob ihr noch zusammen seid, aber dein Faden aus 2009 macht deutlich, dass du mal auf der anderen Seite gestanden hast oder es immer noch tust.


    Bei allem Verständnis für deine Seite und bei allem Respekt für deine Person: es geht hier nicht um dich!

    Zitat:


    "Was sollte die Therapeutin denn tun? Meinst du sie wird mir raten gegen meinen Willen mit meinem Freund zu schlafen und mich quasi vergewaltigen zu lassen?


    Danke schon erlebt, muss ich nicht nochmal haben. Ist nicht sonderlich schön und sowas vergisst man leider auch nicht."


    Diese Aussage zeigt, dass dringend etwas gemacht werden sollte!!

    nein es geht nicht um mich, genau aber du wolltest das Thema hier veröffentlichen, dann musst du mit Rat und Kritik leben, da ich in einer ansatzweisen ähnlichen Situation war (eher krasser das Kinder im Spiel sind) und waren kann ich hier schon einiges dazu sagen, wir haben uns Ärztlichen Rat geholt, einiges besprochen, durchlebt und ich kann zu dem Thema sicher einiges sagen....


    Es ging auch um die Sexuelle Unlust der Frau, und ich hätte mich damals fast getrennt daher kann ich mich in die Lage deines Freundes sehr gut rein versetzen…


    Wir haben unsere Probleme gelöst aber nicht von alleine, das war Arbeit und kommt nicht von allein.


    Wie schon mein Vorredner wäre ein Gang zum Arzt sicher nicht verkehrt da du generell mit dem Thema ein Problem hast....

    @ kalle

    Danke für deine Offenheit.


    Vielleicht magst du mir noch erzählen was letzendlich eure Probleme gelöst hat?


    Was für Arbeit war es genau und wie geht es deiner Frau heute damit?

    Zitat

    by the way: kalle was möchtest du eigentlich mit deinen Postings bei mir erreichen?

    nichts, eventuell möchte ich dich wach rütteln um deine Liebe nicht zu verlieren muss was getan werden...


    ich verabschiede mich nun aber, du willst hier Rat holen, kommst aber mit Kritik an dir gar nicht klar und nimmst nur Ratschläge an die dir persönlich passen, alles andere wird nicht toleriert.


    Hin und wieder muss man auch über seinen Schatten springen und gewisse dingen in Kauf nehmen wenn einem etwas wichtig ist....

    @ kalle

    Jetzt wo ich beginne mit deinen Postings was anfangen zu können willst du gehen? Witzig! Austeilen kannst du wohl, aber echte Ratschläge die mit Vorwürfen und Kritik nichts zu tun haben, scheinst du wohl nicht formulieren zu können.


    Nunja, solls ja geben. Ist wohl auch wieder so ein Kommunikationsproblem...