• Fühle mich unter Druck gesetzt (sexuell)

    Hallo ihr Lieben! Ich denke ich brauche nun doch mal wieder einen Rat in Sachen Beziehung. Mein Freund und ich sind etwas über ein Jahr zusammen, ich kann ohne Umschweife sagen, dass das meine solideste und glücklichste Beziehung bisher ist. Leider scheine ich aber dennoch ein Problem zu haben was sich offenbar wiederholt. Es ist also nicht das erste…
  • 302 Antworten
    Zitat

    KAnnst Du das belegen?

    Ah, ein Totschlagargument. Ich muss nichts belegen, denn ich schrieb, ich glaube, dass...


    Aber ich kann dir gern die Quellen meiner Annahme nennen: Jährliche Milliardenumsätze in der Pornoindustrie, Milliardenumsätze in der Bordell-Branche, zig Geschichten – gelesen und gehört – über Fremdgeherei seit Jahrhunderten, unzählige Beiträge über genau diese Problematik hier im Faden und gescheiterter Beziehungen, die Werbeindustrie, die sich von dem Motto "Sex sells" ordentlich Gewinne verspricht, Brüste und Hintern, die milliardenfach täglich mit Blicken gescannt werden (U-Bahn, Bus, Straße...) und was weiß ich noch.

    Zitat

    sondern eine Frage.

    Woran erkennbar?

    Zitat

    Und welches Wort hätte ich sonst statt Männer verwenden sollen

    Nebenschauplatz: Es geht nicht um das Wort "Männer", sondern um die Verallgemeinerung "wir Männer". Wer wir? Ihr 5, die ihr gerade zusammen vor dem PC sitzt? Oder wir Männer weltweit? Da liege ich mit meiner Formulierung aber wesentlich näher an der Wahrheit dran.

    Zitat

    Ich behaupte, dass auch der überwiegende Teil der Frauen Sex will und das ist auch gut, schön und gesund so.

    Dem stimme ich voll zu. Die Probleme fangen idR ganz woanders an, nicht an dem sich Wünschen/Wollen.

    Zitat

    Ich verstehe nicht, warum man für Arbeit und Studium, für Haushalt und allen möglichen sinnlosen, gefühllosen (materiellen) Kram am Tag stundenlang offenbar "Lust"hat, aber bei der schönsten Sache der Welt wird streng über Lust und Unlust diskutiert- da sind dann schon Minuten zuviel (auch guter Sex muss nicht ewig dauern). Ich werde das nie verstehen.

    :)z :)= :)^

    Wonderful


    Ich meine das so: Du arbeitest an dir in dem du rausfindest was dich anmacht. Er arbeitet an sich und daran sich selber befriedigen zu können. So zeigst du das du per se willst und er nimmt dir die Verantwortung für seine (rein körperliche) Befriedigung sorgen zu müssen.


    Ganz praktisch könnte so ein Kompromiss so aussehen: Ich habt Petting und statt dann heiß gemacht einfach liegen zu bleiben könnte dein Freund bei sich für den Orgasmus Hand anlegen. Es wäre ein gemeinsames Erleben ohne das es zum Sex kam. Du hättest keine Verantwortung und er hätte Nähe bekommen. @:)

    Wo ich mir den Faden hier Mal so ganz durchgelesen habe, fällt mir erst einmal auf:


    Warum mischen sich hier so viele Kerle ein, die anscheinend nur darüber jammern wollen, dass die bösen Frauen nicht wenigstens einen Hand- oder Blow Job machen können/wollen, wenn sie schon keine Lust auf Sex haben? Ist ja nichts dabei. Wäre ja keine Prostitution. Ich frage mich woher ihr so komische Einstellungen habt.


    Ich kann wonderful hier vollkommen verstehen.


    Ich würde meinem Freund zu liebe so einige Dinge machen, aber ihn per Hand oder Mund befriedigen wenn ich absolut keine Lust darauf habe? Niemals.


    Ich würde auch nie von ihm verlangen, wenn er keine Lust hat das bei mir zu machen, denn sowas kommt sogar häufiger bei Männern vor als manche hier versuchen einem glauben zu machen.


    Ich rate dir wonderful, mache es so wie danae87 es vorgeschlagen hat. So schafft ihr beide auf Dauer ein entspannteres Umfeld innerhalb eurer Beziehung. Schließlich braucht man für eine funktionierende Beziehung und ein funktionierendes und vor allem befriedigendes Sexualleben immer zwei.

    Zitat

    könnte dein Freund bei sich für den Orgasmus Hand anlegen. Es wäre ein gemeinsames Erleben ohne das es zum Sex kam. Du hättest keine Verantwortung und er hätte Nähe bekommen.

    Das wäre nichts Halbes und nichts Ganzes. Das Problem ist und bleibt wonderfuls seltene Lust. Und das Problem müsste gelöst werden, wenn die Beziehung längerfristig erfolgreich bleiben soll. Wie wonderful sich mehr fallen lassen kann, mehr Lust bekommt, was ihr Freund dafür tun sollte, müssten die beiden ausprobieren und herausfinden.

    Zitat

    Warum mischen sich hier so viele Kerle ein, die anscheinend nur darüber jammern wollen, dass die bösen Frauen nicht wenigstens einen Hand- oder Blow Job machen können/wollen, wenn sie schon keine Lust auf Sex haben? Ist ja nichts dabei. Wäre ja keine Prostitution. Ich frage mich woher ihr so komische Einstellungen habt.


    Ich kann wonderful hier vollkommen verstehen.


    Ich würde meinem Freund zu liebe so einige Dinge machen, aber ihn per Hand oder Mund befriedigen wenn ich absolut keine Lust darauf habe? Niemals.

    Ich sehe da kein Problem und das schreibe ich als Frau in einer glücklichen Beziehung.


    Ja, ich befriedige meinen Freund auch, wenn ich mal keine Lust habe und vice versa, was glücklicherweise selten vorkommt. Oft kommt der Appetit dann auch beim Essen. Ich tue dann etwas, was mir Spaß macht und keine "böse Pflichterfüllung" ist. Und es macht mir trotzdem Spaß, auch wenn ich gerade nicht in Stimmung bin.

    vorab: ich hab jetzt nicht den ganzen faden gelesen.


    find ich gut, dass du nur dann mit ihm schläfst, wenn du es auch willst. ich geh da von mir aus, wenn meine süsse keinen bock hätte, würde es mir auch keinen spass machen.


    allerdings kann ich deinen freund schon auch verstehen. da ist die freundin, die man liebt und absolut heiss findet. manchmal muss frau da gar nicht viel machen, dass bei mann in der hose bereitschaft herrscht. wenns dann keine befriedigung gibt, kann das körperliche schmerzen verursachen. vor allem, wenn das tagelang (bei dir sogar 2 bis 3 wochen lang :-o ) am stück so geht. masturbieren find ich in einer beziehung nicht so toll. oder zumindest nicht ständig. wenns dann mal so richtig in den hoden kneift, weil ich unbefriedigt bin oder nach tagen dann sogar bis in die leiste zieht, werd ich sogar richtig aggro davon. ich lass' das meine süsse dann auch wissen, geh dann aber halt entweder mir selbst erleichterung schaffen oder geh ne halbe stunde laufen.


    keine ahnung, ob das normal ist, wenn man sich dann so unter druck gesetzt fühlt wie du.


    aber regelmässiger sex ist bei einem erwachsenen mann halt ein bedrüfnis wie essen, trinken, schlafen. das länger aufgeschoben werden kann, aber halt auch nicht so lange und nicht ständig. das frustriert. und irgendwo muss die frustration dann hin. also muss dein freund wohl zusehen, dass er sich anderweitig erleichterung verschafft oder seinen frust woanders hinpackt, oder du musst lernen, es dir am allerwertesten vorbeigehen zu lassen wenn er frustriert ist.


    zur blasenentzündung: eine exfreundin von mir hatte das auch echt häufig. ich war dann so ähnlich frustriert wie dein freund, wollte aber auch nicht rücksichtslos und übermässig sexgeil wirken und hab mich erst mal bei meiner besten freundin ausgeheult. und due hat mir dann den unbezahlbaren und doch sehr simplen tipp gegeben, dass ich mir IMMER erst gründlich die hände waschen soll, bevor ich meine freundin im intimbereich berühre. anscheinend war sie aus irgendeinem grund besonders anfällig. das hat total gut geholfen, von da an hatte sie nur noch so einmal pro winter erkältungsbedingt blasenentzündung. und wir hatten beide was davon.

    Zitat

    Das wäre nichts Halbes und nichts Ganzes. Das Problem ist und bleibt wonderfuls seltene Lust. Und das Problem müsste gelöst werden, wenn die Beziehung längerfristig erfolgreich bleiben soll. Wie wonderful sich mehr fallen lassen kann, mehr Lust bekommt, was ihr Freund dafür tun sollte, müssten die beiden ausprobieren und herausfinden.

    Wenn ich wondeful richtig verstanden habe, dann war es ja durchaus ihr Ziel herauszufinden warum sie ( vom Stress abgesehen) so unter Druck steht, dass es ihre Lust total blockiert.


    Natürlich wäre es sinnvoll einen Weg zu finden den Sex als Stresskiller zu sehen und nicht als zusätzlichen Stress, aber dazu muss man eben auch sein Verhalten unter die Lupe nehmen, nicht nur rausfinden was sie eventuell heiss macht.


    Sieht denn keiner den Unterschied, ob der Partner sagt, er vermisst den Sex mit mir und dem Umstand seinen Partner komplett für die eigene Befriedigung verantwortlich zu machen.


    Ich persönlich habe kein Problem damit, auch ohne große Lust zu blasen oder handanzulegen bei meinem Freund, aber er kann grundsätzlich auch mal alleine für sich sorgen, was die Sache wirklich zu einer Liebeshandlung macht und nicht zu etwas notwendigem, nach dem Motto " Dafür bin ich ja schließlich zuständig".


    Mir macht das kochen z.B auch keinen sonderlichen Spaß mehr, wenn mein Partner von mir erwartet zu kochen, weil er selbst nicht kochen will oder kann...und nein ich finde dieses Beispiel nicht schlecht gewählt :-p .


    Ich wollte ja eigentlich nicht meine eigene Beziehung hier einbringen, weil das hat ja der ein oder andere Mann hier schon zu Genüge getan :=o , aber ich habe mit dem Thema von der anderen Seite und kann ihren Freund in gewissen Punkten durchaus verstehen.


    Es bringt nichts einem Menschen unter Druck zu setzen, ihm ein schlechtes Gewissen zu machen und irgendwelche " In der Beziehung ist aber dies oder das normal" Dinge auszupacken. Alles was man damit erreicht ist den anderen in die Ecke zu treiben und noch mehr Blockaden zu schaffen.


    Ich glaube die beiden haben momentan eher ein Problem mit der Nähe und der Distanz in ihrer Beziehung, als ein wirklich massiv sexuelles Problem. Sie braucht Luft zum atmen, der Rest wird wenn die beiden das vernünftig angehen von alleine kommen.

    mal eine frage dazwischen ":/

    Zitat

    Warum mischen sich hier so viele Kerle ein, die anscheinend nur darüber jammern wollen, dass die bösen Frauen nicht wenigstens einen Hand- oder Blow Job machen können/wollen, wenn sie schon keine Lust auf Sex haben?

    für mich zählen petting, hand- und blowjobs (wobei ich diese ausdrücke hasse, alleine wegen des wortes "job"!!! wenn ich meinem mann lust schenke, dann ist das keine arbeit!!!) durchaus schon zum sex! der fängst bei mir nicht erst beim vögeln an! und ich habe es so verstanden, dass wonderful eben keine lust auf sex hat, das aber auch nicht auf den geschlechtsverkehr beschränkt!?

    Zitat

    Warum mischen sich hier so viele Kerle ein, die anscheinend nur darüber jammern wollen, dass die bösen Frauen nicht wenigstens einen Hand- oder Blow Job machen können/wollen, wenn sie schon keine Lust auf Sex haben? Ist ja nichts dabei. Wäre ja keine Prostitution. Ich frage mich woher ihr so komische Einstellungen habt.

    Tja, dann muss man schreiben, dass bitte nur Frauen antworten sollen, die der gleichen Meinung sind, wie die TE. Aber das hat wonderful nicht gemacht (und ich denke, dass sie das auch nicht will)

    Guten Morgen! *:)

    Zitat

    Du arbeitest an dir in dem du rausfindest was dich anmacht.

    Nach einigem darüber nachsinnen muss ich sagen, das ist ganz unterschiedlich. An einigen Tagen machen mich einige Dinge an die mein Freund tut oder einfach nur wie er so da liegt. An anderen Tagen kann er sich nackisch auf den Kopf stellen und es passiert nichts. Dann würden auch keine Filmchen oder sowas etwas bringen. Es gibt einfach Tage an denen finde ich jede sexuelle Handlung nicht erregend. Es gibt aber auch Tage an denen mich schon Kleinigkeiten erregen.


    Momentan haben sich die Tage wo "gar nichts geht" eben gehäuft. Kommt in jeder Beziehung mal vor. Das wird auch wieder anders, dessen bin ich mir ganz sicher.


    Generell war ich aber noch nie ein Mensch der darauf scharf war sich durch irgendwas scharf zu machen. Ich möchte keine Filmchen schauen und keine Spielchen spielen... Ist mir auch egal was einige dazu denken, es ist eben so. Der einizige bei dem es mir nicht egal wäre, ist mein Freund, aber auch der legt glücklicherweise keinen Wert auf solche Dinge.


    Bedeutet, wir haben "nur uns" um Lust zu bekommen und auszuleben.


    Dabei finde ich aber das was eine Userin hier schrieb (habe leider den Namen nicht drauf, bitte entschuldige) sehr wertvoll: hier kommen zwei Dinge durcheinander. Der Trieb auf der einen und das sich in Liebe vereinen auf der anderen Seite. Mit fehlt das zweitere, meinem Freund vorerst das erstere. Die Prioritäten sind hier wohl momentan etwas verschoben, weil eben grade Flaute herrscht. Und in der Diskussion sind dann wohl tatsächlich beide Dinge durcheinander gekommen und wir haben uns Missverstanden...

    Zitat

    Das Problem ist und bleibt wonderfuls seltene Lust.

    Das sehe ich anders. Man könnte hier nämlich auch sagen: das Problem ist die häufige Lust oder der enorme Trieb meines Freundes. ;-)


    Problematisch ist einzig und allein, dass wir unterschiedliche Bedürfnisse haben und wir eine Lösung finden müssen die beide zufrieden stellt. Was in Anbetracht der Tatsache, dass es hier um etwas Intimes geht nicht leicht ist.


    Gäbe es eine Patentlösung, dann würden sicher nicht soviele Paare betroffen sein, denn unser "Problem" ist ja eindeutig keine Seltenheit.


    Ich hätte kein Problem mit meiner "seltenen" Lust, wenn mein Freund nicht öfter Lust hätte und sich zurückgewiesen fühlt. Mein Freund hätte kein Problem wenn er immer "ran dürfte" wenn er grade wollte.


    Beide hätten wir also das Problem nicht, wenn wir nicht zusammen wären. Aber da wir zusammen sein wollen, bleibt uns nichts anderes übrig als uns damit auseinander zu setzen und eine Lösung zu finden.


    Das mal ganz sachlich dazu.

    Zitat

    Ich tue dann etwas, was mir Spaß macht und keine "böse Pflichterfüllung" ist

    Das freut mich für dich, dass du Spaß daran hast etwas zu tun worauf du grade keine Lust hast. Mir ergeht es jedoch nicht so.

    Zitat

    Sieht denn keiner den Unterschied, ob der Partner sagt, er vermisst den Sex mit mir und dem Umstand seinen Partner komplett für die eigene Befriedigung verantwortlich zu machen.

    Doch, ich! ;-)

    Zitat

    Mir macht das kochen z.B auch keinen sonderlichen Spaß mehr, wenn mein Partner von mir erwartet zu kochen, weil er selbst nicht kochen will oder kann...und nein ich finde dieses Beispiel nicht schlecht gewählt

    Ich finde sogar, dass das ein sehr gutes Beispiel ist ;-D Ich zum Beispiel koche für mein Leben gern, ich liebe es einfach und mein Freund profitiert natürlich auch davon. Ich würde es toll finden, wenn er diese Leidenschaft teilen würde, tut er aber nicht. Anfangs hat er mir hier und da noch geholfen oder war eben dabei, aber es machte ihm keinen Spaß, also habe ich auch nicht erwartet, dass er das für mich tut. Ich zwinge ihn nicht dazu, essen darf er dann aber trotzdem, ich koche nämlich auch ohne, dass er dabei ist :)z

    Zitat

    Ich glaube die beiden haben momentan eher ein Problem mit der Nähe und der Distanz in ihrer Beziehung, als ein wirklich massiv sexuelles Problem. Sie braucht Luft zum atmen, der Rest wird wenn die beiden das vernünftig angehen von alleine kommen.

    Danke Moyi :)*


    Wir haben nochmal ein wenig geredet und bis zu dem Gespräch fühlte ich mich in die Ecke getrieben und belastet. Jetzt, danach, geht es mir viel besser, weil er locker gelassen hat. Er hat losgelassen und sich für den Druck den er gemacht hat entschuldigt. Ich ahnte ja, dass ihm nicht bewusst war was er "angerichtet" hat...


    Nunja, ich wette, dass jetzt wo er losgelassen hat und mir das Gefühl gegeben hat, dass er nicht nur darauf wartet dass es wieder losgehen kann ich wieder mehr Raum habe. Ich kann wieder atmen und habe wieder das Gefühl, dass ich auch von mir aus Lust entwickeln kann.


    Das wird natürlich immer mal wieder aufkommen das Thema, aber Druck hilft hier nunmmal einfach gar nicht!!!

    Achso:

    Zitat

    und ich habe es so verstanden, dass wonderful eben keine lust auf sex hat, das aber auch nicht auf den geschlechtsverkehr beschränkt!?

    Jep! Das sehe ich genauso. Keine Lust bezieht sich bei mir auf jegliche sexuelle Handlung.

    Zitat

    Aber das hat wonderful nicht gemacht (und ich denke, dass sie das auch nicht will)

    Korrekt! ;-)


    Ich halte es für durchaus sinnvoll mich bewusst auch mit diesen extremen Kritiken und auch mit manchen platten Vorwürfen zu konfrontieren.