Funkstille nach dem Sex, ich bin nicht mal eine Affäre?

    Ja, wo fang ich an...


    Im Mai hat sich ein Mann bei mir gemeldet, mit dem ich vor zwei Jahren schon drei Dates hatte. Wir gingen im Streit auseinander, grüßten uns aber immer noch, wenn wir uns begegneten und man sah immer, dass da noch etwas war.


    Auf mein Drängen hin wurde aus dem Kontakt ein Treffen, welches sehr schön war. Beim zweiten Treffen kam es durch meine Initiative zum Sex. Wir hatten vorher keinen Sex – und es war eine Katastrophe. Es dauerte maximal ein paar Minuten und ich merkte, dass er auch total enttäuscht von sich war. Ich legte mich schlafen, er brauchte noch fast eine Stunde, bis er sich zu mir legte. Am Morgen war er dann auch ganz merkwürdig und wich meinem Kuss aus. Nach 5 Tagen meldete ich mich, nachdem er nichts mehr von sich hören ließ. Zurück kamen nur einsilbige Antworten ohne jede Gegenfrage. Seitdem herrscht Funkstille und ich verstehe nicht, was los ist.


    Schämt er sich, weil der Sex so mies war? Oder wo ist jetzt das Problem?


    Sonst hatten wir alle 2-3 Tage Kontakt und ich hatte auch immer das Gefühl, dass unsere Zuneigung auf Gegenseitigkeit beruht. Zumal ich ihm ja an die Wäsche wollte und nicht umgekehrt.


    War jetzt auch nicht so, dass ich unbedingt eine Beziehung wollte, aber ich fands ganz nett, dass wir uns nachts immer getroffen und ein bisschen gekuschelt und gefummelt haben. Dass er das jetzt nicht mehr möchte, verletzt mich schon irgendwie.

  • 95 Antworten

    Alias 684498

    Zitat

    Sonst hatten wir alle 2-3 Tage Kontakt und ich hatte auch immer das Gefühl, dass unsere Zuneigung auf Gegenseitigkeit beruht.

    Zitat

    aber ich fands ganz nett, dass wir uns nachts immer getroffen und ein bisschen gekuschelt und gefummelt haben.

    ??? Ich verstehe nicht – das passt so gar nicht zu deinen vorherigen Schilderungen. Wie könnt ihr euch denn immer zum kuscheln und fummeln getroffen haben, wenn ihr euch erst zweimal getroffen habt?

    Das war der Erinnerung von vor zwei Jahren geschuldet – da hatten wir ja auch schon geknutscht und gefummelt! ;-)

    Zitat

    Schämt er sich, weil der Sex so mies war?

    vielleicht empfindet er es anders und fand den Sex mit dir nicht so prickelnd.


    Oder ihm war das ganze zu "aggressiv", denn auf dein Drängen kam es zum Treffen, du hast beim 2ten Treffen die Initiative zum Sex ergriffen, Du hast dich bei ihm wieder gemeldet – vielleicht ist er die Sorte Mann, die lieber eine Frau für sich gewinnen müssen, als dass die Frau einfordert.


    Du hast mit deinem Verhalten eher dem Klichee des "Macho.-Mannes" entsprochen: drängst auf ein Treffen, ergreifst die Initiative zum Sex und legst dich danach schlafen.

    Zitat

    Auf mein Drängen hin wurde aus dem Kontakt ein Treffen, welches sehr schön war. Beim zweiten Treffen kam es durch meine Initiative zum Sex. Wir hatten vorher keinen Sex – und es war eine Katastrophe. Es dauerte maximal ein paar Minuten und ich merkte, dass er auch total enttäuscht von sich war. Ich legte mich schlafen, er brauchte noch fast eine Stunde, bis er sich zu mir legte. Am Morgen war er dann auch ganz merkwürdig und wich meinem Kuss aus. Nach 5 Tagen meldete ich mich, nachdem er nichts mehr von sich hören ließ. Zurück kamen nur einsilbige Antworten ohne jede Gegenfrage. Seitdem herrscht Funkstille und ich verstehe nicht, was los ist.


    Schämt er sich, weil der Sex so mies war? Oder wo ist jetzt das Problem?

    du verstehst nicht was los ist?


    ähm, alle intitiative ging von dir aus, der typ will oder kann nicht, warum bestehst du so sehr darauf, drängst ihn in etwas, was er offenkundig NICHT möchte (weder sein kopf noch sein körper)?


    warum soll er sich schämen, das ist deine interpretation? er meldet sich nicht, weil er eben kein interesse hat – wie viele zaunpfähle braucht der mensch (in dem fall du)??

    Zitat

    Dass er das jetzt nicht mehr möchte, verletzt mich schon irgendwie.

    ist aber eben nun mal so, damit musst du leben.

    Das legt ihr jetzt ein bisschen hart aus.


    Er hat sich ja initativ bei mir gemeldet. Ich hab anfangs erst gar nicht reagiert, weil ich eigentlich dachte, dass das zwischen uns nicht mehr zu retten sei.


    Wir hatten uns damals zerstritten, weil er mitbekommen hat, dass ich immer noch ein Verhältnis zu meinem Expartner pflege.


    Ich war daraufhin sehr überrascht, dass er die ganze Wut runtergeschluckt hat.


    Jedenfalls hat er sich ab April bei mir regelmäßig gemeldet. Irgendwann im Mai fing ich an, mich auch initativ zu melden. Irgendwann im Juni wars mir dann zu blöd. Ich schreib doch nicht mit einem Menschen zwei Monate lang alle 2-3 Tage, ohne einen Grund. Also hab ich allen Mut zusammen genommen und gefragt, ob er denn nicht Lust habe, mal wieder etwas Zeit mit mir zu verbringen.


    Er fragte wann, ich sagte mal gucken. So vergingen dann auch mehrere Wochen. Irgendwann fragte ich, wer er mache, er schlug vor, etwas mit mir und so kam unser Treffen zustande, wo er mich dann zuerst geküsst hat und auch Sex wollte, ich aber sagte, dass mir das zu billig sei, weil wir vorher etwas getrunken hatten. Da war er enttäuscht. Küsste mich aber am nächsten Morgen beim Abschied initativ mehrmals auf den Mund.


    So, beim zweiten mal haben wir nur gefummelt, ohne, dass er Sex wollte. Als wir uns dann schlafen legten, hatte ich doch Lust, also tat ich es – und dann wars ein Flopp.


    Dass er es nicht gut gefunden hat, kann ich mir nicht vorstellen. Er klang ziemlich angefressen, als er sagte, dass er schon gekommen sei. 4 Minuten sind jetzt auch nicht die Zeit, um sich für einen Mann als Sex-King zu fühlen oder?


    Wenn ihr es gewohnt seit, mit einem Menschen mehrmals pro Woche Kontakt zu haben, dann würdet ihr euch nach dem 5. Tag an dem es Sex gab auch nicht melden? Das ist doch dämlich! :|N


    Ich wollte ihm nur zeigen, dass es okay ist und er sich nicht zu schämen braucht.

    Zitat

    Wenn ihr es gewohnt seit, mit einem Menschen mehrmals pro Woche Kontakt zu haben, dann würdet ihr euch nach dem 5. Tag an dem es Sex gab auch nicht melden?

    wie gesagt, es ist seine entscheidung. du hast dich meines erachtens nun genug gemeldet, er dürfte wissen, dass du interesse hast und den kontakt willst.


    was das mit dem schämen angeht – da müsste sich ein mann zu äußern.


    ich meine, vielleicht passt es zwischen euch sexuell nicht. oder würdest du jetzt noch zig mal diese art sex mit ihm haben wollen?


    lass ihn doch einfach jetzt mal in ruhe, mehr kannst du nicht tun, denn dieses nachgerenne ist auch irgendwie "blöd".

    Zitat

    ich meine, vielleicht passt es zwischen euch sexuell nicht. oder würdest du jetzt noch zig mal diese art sex mit ihm haben wollen?

    Natürlich nicht, aber wir kennen uns jetzt schon so lange, vllt war er einfach aufgeregt. Ich wollte ihm einfach noch eine Chance geben.


    Ich renne ihm hinterher, weil ich ihm diese Woche einmal eine SMS mit dem Inhalt "Wie gehts dir?" geschrieben habe ???

    Ich weiß nicht, ob das zielführend ist, falls du nochmal mehr Kontakt mit ihm möchtest, aber ich würde definitiv 2-3 Sätze von ihm erwarten, was denn nun los ist. Und auch offensiv danach fragen ("Was ist dein Problem, Dicker?" hat schonmal gut funktioniert, kommt aber wohl auf den Typ an ;-)), auf Abtauchen und Ignorieren hab ich keine Lust :|N

    du, keine Ahnung, ob es an irgendeinem Punkt möglich gewesen wäre, das Ruder rumzureißen. es bleibt dir jetzt nur, sein Verhalten zuakzeptieren...


    ich finde auch die widersprüchlichen Aussagen komisch; wenn ein Punkt kritisiert wird, relativierst du sofort.

    Zitat

    Wir gingen im Streit auseinander, grüßten uns aber immer noch, wenn wir uns begegneten und man sah immer, dass da noch etwas war

    Zitat

    Er hat sich ja initativ bei mir gemeldet. Ich hab anfangs erst gar nicht reagiert, weil ich eigentlich dachte, dass das zwischen uns nicht mehr zu retten sei.

    ":/

    Zitat

    Im Mai hat sich ein Mann bei mir gemeldet

    Zitat

    Jedenfalls hat er sich ab April bei mir regelmäßig gemeldet

    :-/

    Sich auf offener Straße zu grüßen, ist ja ein anderes paar Schuhe als sich privat zu melden.


    Und April und Mai liegen nicht so weit auseinander – ich hab noch mal geschaut, er war tatsächlich der 26. April, an dem er sich wieder bei mir privat auf dem Handy gemeldet hat! ;-)


    Davor hatten wir uns im März beim Feiern getroffen und rumgeknuscht – aber es hat sich keiner bei keinem gemeldet.

    Zitat

    War jetzt auch nicht so, dass ich unbedingt eine Beziehung wollte, aber ich fands ganz nett, dass wir uns nachts immer getroffen und ein bisschen gekuschelt und gefummelt haben. Dass er das jetzt nicht mehr möchte, verletzt mich schon irgendwie.

    Okay, ich schreib mal, wie ich das verstehe: er ist vielleicht nicht gerade der Mann fürs Leben und Heirat, aber Du magst ihn, auch körperlich und es beschäftigt Dich, dass der Kontakt nun abgebrochen ist.


    Euer Sex findet relativ "kontextlos" statt. Es ist nicht ganz klar, welche Absichten im Raum stehen. Das muss auch nicht zwingend sein, aber idR vögelt man dann einfach mal drauflos. Das kann gut kommen, aber es kann auch zu Irritationen führen.


    Das schnelle Kommen empfindet er vielleicht als sehr nachteilig und beschämend. Umso mehr, weil nicht klar ist, um was für eine Art von Sex es sich handelt. Wenn eine reine Sexbeziehung angestrebt wird, dann ist die sexuelle Performance das Nonplusultra. In einer "normalen" Beziehung lassen sich Pannen viel besser auffangen, nur schon, weil man die Möglichkeit hat, sich beim nächsten Mal von einer besseren Seite zu zeigen. Er weiss nicht, ob er diese Chance noch mal kriegt und er weiss nicht, was Du nun über ihn denkst. Vielleicht fühlt er sich komplett als Versager, vielleicht ist das nicht das erste Mal, das ihm das passiert, vielleicht haben frühere Frauen doof reagiert. Wir wissen es nicht, seine aufgewühlte Reaktion nach dem Sex dürfte aber schon darauf hinweisen, dass es ihm mies eingefahren ist.


    Ich würde, wenn mir die Person wirklich am Herzen liegt, wieder Kontakt aufnehmen. Ganz normal. Versuchen, ihn zu einer neutralen Aktivität (Billard spielen, Konzert, Ausstellung, o.ä) zu bewegen und v.a. auf der zwischenmenschlichen Ebene versuchen, Nähe und Vertrauen aufbauen. Wenn der Sex angesprochen werden soll, dann würde ich mich kurz halten ("war für mich nicht so schlimm"). Was ja auch den Tatsachen entspricht, denn nach wirklich schlechtem Sex will man die Person idR nicht mehr sehen, oder?


    Probier es doch. Viel verlieren kannst Du nicht. Und vielleicht ist er ja auch froh, wenn die Sache doch noch nicht zu Ende ist. :-)

    Zitat

    Ich wollte ihm einfach noch eine Chance geben.

    das dürfte er verstanden haben, alles andere liegt bei ihm.

    Zitat

    Ich renne ihm hinterher, weil ich ihm diese Woche einmal eine SMS mit dem Inhalt "Wie gehts dir?" geschrieben habe ???

    insgesamt schien es mir, dass von dir mehr kommt als von ihm. wenn dem nicht so ist, dann ist doch gut. ich würde da jetzt jedenfalls nicht ewig noch gedanken in irgendwelche interpretationen und aktionen verschwenden.


    wenn es mit euch sein soll, dann wird das schon – wenn nicht dann nicht.