• Funkstille nach dem Sex, ich bin nicht mal eine Affäre?

    Ja, wo fang ich an... Im Mai hat sich ein Mann bei mir gemeldet, mit dem ich vor zwei Jahren schon drei Dates hatte. Wir gingen im Streit auseinander, grüßten uns aber immer noch, wenn wir uns begegneten und man sah immer, dass da noch etwas war. Auf mein Drängen hin wurde aus dem Kontakt ein Treffen, welches sehr schön war. Beim zweiten Treffen kam es…
  • 95 Antworten

    Um es kurz zu machen: Dieser Mann steht nicht auf Dich!


    Er ist Dir auch keine Rechenschaft schuldig, denn Ihr hattet keine Beziehung oder Affäre. Auch hat er Dir kein falschen Tatsachen nach PUA-Art vorgespielt.


    Dass Du mehr von ihm willst, hat er auf jeden Fall mitbekommen, denn Du warst ja diejenige, von der meist die Initiative ausging. Er hat ganz offensichtlich kein Interesse an Dir, also lass ihn jetzt einfach in Ruhe.


    Suche Dir, solange Dir diese Geschichte nachhängt, Ablenkung: Ein neues Spiel, ein neues Glück!

    Alias 684498

    Zitat

    Er hat sich ja initativ bei mir gemeldet. Ich hab anfangs erst gar nicht reagiert, weil ich eigentlich dachte, dass das zwischen uns nicht mehr zu retten sei.

    Ja aber "was ist zu retten" da gewesen? So, wie Du es beschreibst, so war es nichts Ernstes, insofern sehe ich da auch keinen Bedarf an Klärung.

    Zitat

    Davor hatten wir uns im März beim Feiern getroffen und rumgeknuscht – aber es hat sich keiner bei keinem gemeldet.

    Eben und nun ist es auch so. Ich sehe da jetzt keinen Zusammenhang, zu dem, wie der Sex verlaufen ist.

    Zitat

    Ich denke schon, dass er sich noch meldet. Irgendwann kam er ja immer zurückgekrochen, aber ich verstehe nur nicht, was ich ihm wieder getan habe, dass er mich so abwatscht

    Worin siehst Du das "Abwatschn"? Das ist doch der Verlauf Eurer Bekanntschaft – mal meldet sich der eine nicht, mal der andere.

    Zitat

    Und falls wieder die Frage kommt, wieso ich von "immer" spreche: im Herbst 2013 kam er auch schon wieder an und wollte sich treffen, sprach davon, dass er nicht wisse, was zwischen uns sei und er es bereuen würde, wenn er es nicht tun würde – allerdings hatte ich da die totalen Zweifel und hab dann abgesagt. Danach hat er noch zwei mal den Kontakt gesucht, aber ich hab nicht reagiert.

    Also hast Du ihn im Herbst "abgewatscht". Tja.

    Zitat

    Also wenn überhaupt, läuft er mir hinterher, kommt aber nie zu Pötte. Im Streit meinte er mal, dass er das Gefühl habe, dass ich mich nicht bemühen würde, deshalb dachte ich, dass ich vllt mal ein bisschen initativer werde und ihn mehr bestätige – aber das ging ja jetzt auch nach hinten los.

    Vielleicht ist der Bogen mittlerweile einfach überspannt.

    Zitat

    Beim letzten mal wollte ich schon mal mit ihm schlafen, da wollte er nicht, weil er meinte, dass ich mich nicht verhalten würde, als wenn es was Ernstes für mich sei und er sich da zu schade wäre – aha.

    Ja, aha.

    Zitat

    Ich hab absolut keine Ahnung, ob er Angst hat, dass ich mit ihm zusammen sein will oder dass ich eben nicht mit ihm zusammen sein will. Aber letzteres kann ich mir bei einem Mann absolut nicht vorstellen...

    Was meinst Du damit? Du kannst Dir nicht vorstellen, dass er Angst hat, dass Du mit ihm nicht zusammen sein willst?

    Zitat

    Ich hätte fast schwören können, dass er sich verliebt hat – deshalb bin ich so enttäuscht!

    Naja, wenn ich verliebt bin und jemand gibt mir zu verstehen, dass weder Gefühle im Spiel sind, noch ein Beziehungswunsch…. Ich frage mich, worauf Deine Erwartungshaltung basiert?

    Zitat

    Irgendwann kam er ja immer zurückgekrochen,

    Findest Du nicht, dass dies etwas respektlos und selbstherrlich klingt? So über Gefühlen und Dingen stehend? Wenn dieser Mann in Deinem Verhalten genau das wahrgenommen hat, verstehe ich DAS;

    Zitat

    aber ich verstehe nur nicht, was ich ihm wieder getan habe, dass er mich so abwatscht


    schon verdammt gut.

    Zitat

    im Herbst 2013 1. kam er auch schon wieder an und wollte sich treffen,2. sprach davon, dass er nicht wisse, was zwischen uns sei und er es bereuen würde, wenn er es nicht tun würde – allerdings hatte ich da die totalen Zweifel und hab dann abgesagt. Danach hat er noch zwei mal den Kontakt gesucht,3. aber ich hab nicht reagiert.

    1. Klingt herab lassend genervt.


    2. Er hat Dir gegenüber kommuniziert, was er fühlt.


    3. Ist auf taube Ohren, und Desinteresse gestoßen.

    Zitat

    Also wenn überhaupt, läuft er mir hinterher, kommt aber nie zu Pötte.

    So reagiert jemand unempathisch, der sich der Aufmerksamkeit und der Präsenz eines Menschen zu sicher ist. Dem aber irgendwie Einfühlungsvermögen für sein Gegenüber schlicht weg egal ist.

    Zitat

    Im Streit meinte er mal, dass er das Gefühl habe, dass ich mich nicht bemühen würde,


    Damit hat er schlicht und ergreifend den wunden Punkt getroffen. Daran ändert auch nicht, wenn Du ihn schwuppdiwupp mal eben ins Bett zerrst.

    Zitat

    aber das ging ja jetzt auch nach hinten los.


    Meine Herren, ist das kompliziert!

    Klingt irgendwie ironisch und instinktlos, findest Du nicht?

    Zitat

    Ich meine, ich will ja auch gar nicht mit ihm zusammen sein.

    Das strahlst Du auch deutlich genug aus. Nur warum dann jetzt Deine Entrüsten über sein Verhalten? Verliebtsein, ist kein starres Gefühl, dass ständig abrufbar hervor gekramt wird, wenn es DIR gerade in Dein Konzept passt.

    Zitat

    . Ich habe noch nie von einer Beziehung oder Gefühlen geredet.

    Was bitte willst DU dann von diesem MANN? Verleugnete unterdrückte Gefühle, falls er sie Dich mal hatte? Wozu diese enttäuschte Inszinierung, weil er nicht "spurt", wie Du es erwartest?

    Zitat

    Beim letzten mal wollte ich schon mal mit


    ihm schlafen, da wollte er nicht, weil er meinte, dass ich mich nicht verhalten würde, als wenn es was Ernstes für mich sei und er sich da zu schade wäre – aha.

    Mal ehrlich Hand auf's Herz, dieser Mann ist Dir innerlich egal. Es geht um Machtspielchen, etwas das ein Ego sehr aufwerten kann.

    Zitat

    Beim letzten mal wollte ich schon mal mit ihm schlafen, da wollte er nicht, weil er meinte, dass ich mich nicht verhalten würde, als wenn es was Ernstes für mich sei und er sich da zu schade wäre – aha.

    Bist Du wirklich so eiskalt, oder liest sich das hier nur so? Zurückweisung kann verdammt wehtun, auch bei einem Mann. Unklar für Dich, oder?


    Er hat sie erfahren, DU erfährst sie jetzt gerade. Ihr seid quitt!

    Zitat

    Aber letzteres kann ich mir bei einem Mann absolut nicht vorstellen...

    Das ist etwas das Frauen manchmal erst dann erfahren, wenn sie selbst erleben, was sie einem Mann angetan haben. Manchmal ist ein Quäntchen zu viel, dass Aus für etwas das besonders hätte werden können.


    Etwas, dass Dir vielleicht die Möglichkeit gibt, mehr als Fassade an einem Menschen wahrzunehmen.

    Zitat

    Gut, dann finde ich mich jetzt damit ab. Er kommt ja eh wieder zu mir zurück, aber dann ist der Zug aber abgefahren!

    Das emotionale Spielzeug abhanden gekommen, jetzt schmollend "Wunden" lecken? Irgendwie unreif, findest Du nicht ?

    Zitat

    Das Verrückte ist, dass ich davon ausgehe, dass er mich mag und ich ihn eigentlich auch.

    Warum kommunizierst Du dann hier, und ihm gegenüber völlig etwas anderes? Hinundhergeschwurbel aller Orten. Wir verstehen es hier nicht, warum soll es diesem Mann anders gehen?


    Deine Ängste verletzt zu werden, verstehe ich, wenn man selbst nicht weiß, was zwischen 2 Menschen passiert. Weniger verstehe ich jedoch, dass Du ihn auflaufen lässt, und Dich wunderst, wenn er dies auch so macht.

    Zitat

    Immer, wenn ich Zeit mit ihm verbracht habe, war er sehr aufmerksam und fürsorglich. Er hat mich von Zuhause abgeholt, immer alles bezahlt, hat ständig danach gefragt, ob ich noch etwas essen oder trinken möchte.


    Bei unserem letzten Date hat er sich unheimlich vie Mühe gegeben und ein Pick-nick unter Sternen organisiert. Mich auch immer ganz liebevoll in den Arm genommen, immer wieder gesagt, dass er sich freue, mich hier zu haben und mir ganz selbstverständlich angeboten, bei ihm zu übernachten.

    Etwas, dass sich in den Anfängen durchaus fürsorglich, hinwendungsfähig und

    Zitat

    Mich auch immer ganz liebevoll in den Arm genommen, immer wieder gesagt, dass er sich freue, mich hier zu haben

    an Dir als Mensch interessiert zeigt. Du nimmst es wahr, aber bleibst weder zu Dir selbst, noch zu ihm ehrlich, warum ?

    Zitat

    Normal werde ich von Männern, die nur Sex wollen unmittelbar rausgeschmissen, nachdem die merken, dass es keinen Sex gibt, die geben einen Scheiß darauf, ob ich satt und zufrieden bin, stellen mir keinen Wecker, geben mir auch keine Schlafsachen und gucken mir auch nicht in die Augen oder sagen nette Dinge zu mir.

    Ich weiß, und verstehe warum Menschen verletzen, die selbst zu oft verletzt wurden. In diesem Punkt habe ich tiefes Verständnis für Dein Verhalten. Vielleicht war es Dir nicht bewusst, was Du gerade vergeigt hast. (unmöglich ist es nicht)

    Zitat

    Ich hätte fast schwören können, dass er sich verliebt hat – deshalb bin ich so enttäuscht! >:(

    Warum hast Du nicht mehr aufgepasst, wenn Dir das latent bewusst war? Jeder Mensch hat das Recht sich zu schützen, vor Verletzung, vor Zurücksetzung, und auch die Möglichkeit, denjenigen zu verletzen, der es provoziert hat. Heute sind es Deine Gefühle. Wenn Du an einem bestimmten Punkt ehrlich zu Dir selbst gewesen wärst, hätte das vermieden werden können. Schade, wenn Du mich fragst.


    Du hast gepokert, aus Angst etwas nicht zu kriegen, was Du vielleicht hättest haben können. Ob es funktioniert hätte, wenn Du es zugelassen hättest, wird Dir hier keiner sagen können. Aber so wirst Du es vielleicht nie raus mehr raus finden. :)_ :)*

    Zitat

    Naja, wenn ich verliebt bin und jemand gibt mir zu verstehen, dass weder Gefühle im Spiel sind, noch ein Beziehungswunsch…. Ich frage mich, worauf Deine Erwartungshaltung basiert?

    Was ich nicht verstehe: man ist sich hier je relativ uneins. Den einen laufe ich zu sehr hinterher, er stünde ja nicht auf mich. Den anderen zeige ich zu wenig Gefühl und habe ihn verletzt.

    Zitat

    Ich weiß, und verstehe warum Menschen verletzen, die selbst zu oft verletzt wurden. In diesem Punkt habe ich tiefes Verständnis für Dein Verhalten. Vielleicht war es Dir nicht bewusst, was Du gerade vergeigt hast. (unmöglich ist es nicht)

    Wie habe ich ihn verletzt? Vor unserem Techtelmechtel war alles in Orndung. Erst danach hatte er Hemmungen, wollte keine Küsse mehr auf den Mund und hat sich auch nicht mehr gemeldet.


    Ich habe mich gemeldet, hab versucht, ihm am morgen das Gefühl zu geben, dass das jedem mal passieren kann und alles okay zwischen uns sei.


    Womit genau habe ich ihn verletzt? Das erschließt sich mir nicht.


    Für mich liegt der Verdacht einfach nahe, dass er sich schämt oder sogar fürchtet, dass ich es weitererzähle, weil er mir eben nicht vertraut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein Mann über 30 keine Gedanken darüber macht, wenn der Sex, auf den man so lange gewartet hat, zu so einer Pleite wird.


    Er hat mich nicht "nötig". Er sieht überdurchschnittlich gut aus und arbeitet als Barmann. Ihm schmachten etliche Frauen hinterher und pinseln ihm den Bauch.


    Ich kapiere einfach nicht, was es bei mir zu holen gibt, dass man ständig zu mir zurückkriechen muss, wenn es doch so schön einfach wäre, sich einfach eine neue zu nehmen, die eben nicht so kompliziert ist?


    Er wirft mir auch ständig vor, Spielchen zu spielen und auch keine Lust auf ihn zu haben. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ihn im höchsten Maße irritiert, dass mich nicht zu seinen Füßen werfe und er einfach Bestätigung von mir erwartet.


    Ich weiß nicht, ob ich ihm nun seine Bestätigung gegeben habe und er jetzt mit mir "fertig" ist oder ob ich ihm zu wenig Bestätigung gegeben habe und er jetzt wieder Abstand von mir nimmt, weil er sich wieder zusammenspinnt, dass ich ihn nicht möchte.


    Er ist total unsicher und reagiert bei Kleinigkeiten vollkommen irrational. Ich brauche nur mal zwei Stunden nicht auf seine SMS zu antworten, da macht er mir die Hölle heiß, er sieht mich mit einem anderen Mann und redet danach mehrere Tage nicht mehr mit mir, obwohl es nur ein Bekannter war. Deshalb möchte ich nicht mit ihm zusammen sein. Aber trotzdem ist es doch schön, einfach mal die Zeit mit dem anderen zu geneißen. Natürlich streichelt es mein Ego. Jeder Affäre und die Aufmerksamkeit eines attraktiven Mannes streichelt das Ego, deshalb geht man sie ja ein.


    Ich will ihn nicht verletzten, ich hab nur Angst um meine eigenen Gefühle. Angst, mich emotional hinzugeben und dann uninteressant zu werden. Der will nicht meinen Körper, der will meine Seele.

    Zitat

    Ich will ihn nicht verletzten, ich hab nur Angst um meine eigenen Gefühle. Angst, mich emotional hinzugeben und dann uninteressant zu werden. Der will nicht meinen Körper, der will meine Seele.

    Gerade das habe ich aus Deinen Beiträgen heraus gelesen. Deswegen auch meine Bemerkung darüber, wer Angst vor Verletzung hat, neigt manchmal schneller dazu, es eben so zu machen. Nicht mal bewusst.


    Ich hab Dich ein wenig provoziert, nicht wirklich bös gemeint. Damit Du darüber nachdenkst, was DU willst. Ohne das erkannt zu haben, kann aus dieser Sache mit dem Mann nix werden, mal völlig unabhängig, was da wirklich zwischen euch hin und her geistert.


    Erwartest Du wirklich, wenn Du Dich unnahbar spröde gibst, dass ein Mann der vielleiicht Interesse hat, mehr auf Dich zugeht.


    Wenn ihr euch beide mögt, wie Du schreibst, warum muss das alles in so einem Hin und Her ausarten? Nun gut, ein erster Sex, der vor Aufregung im wahrsten Sinne "in die Hosen" geht, sollte eigentlich nicht das Drama sein.


    Auch, wenn Du denkst, er hätte ja so viel Möglichkeiten, vom Job, den Gelegenheiten her, von der Angebotsplatte, muss es einen Grund dafür geben, dass er die Nähe zu Dir gesucht hat. Irgendwas muss es auch ihm gegeben haben. Sonst hätte er es gelassen.


    Im Grunde bist Du jetzt genauso von seinem Verhalten verunsichert, wie er es umgekehrt auch ist. Vielleicht reichte die Nähe ihm von Deiner Seite (noch) nicht aus, und er fühlte sich irgendwie überrumpelt. Es ist schlecht einen Menschen "zu erklären", dem man selbst nie begegnet ist.


    Man kann nur aus dem was Du hier schreibst eine wage Ahnung entwickeln, was da zwischen euch passiert sein könnte. Es kann sein, dass ihm das alles im Moment sehr unangenehm ist. Gibt durchaus den Männertyp, den das völlig umhaut für einen Moment.


    Begegnet ihr euch denn so manchmal auch, oder immer nur, wenn es per SMS oder/Handy zustande kam?


    Was genau lässt Dich denn jetzt so konsterniert und enttäuscht sein ? Was vermisst Du wirklich ?

    Alias 684498

    Zitat

    Was ich nicht verstehe: man ist sich hier je relativ uneins. Den einen laufe ich zu sehr hinterher, er stünde ja nicht auf mich. Den anderen zeige ich zu wenig Gefühl und habe ihn verletzt.

    Was hat das mit dem Zitat zu tun?

    Zitat

    Für mich liegt der Verdacht einfach nahe, dass er sich schämt oder sogar fürchtet, dass ich es weitererzähle, weil er mir eben nicht vertraut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein Mann über 30 keine Gedanken darüber macht, wenn der Sex, auf den man so lange gewartet hat, zu so einer Pleite wird.

    Wäre das von Dir zu erwarten? Ich meine, sind das Themen, die Du weitertragen würdest? Wenn nicht, wie käme er auf diese Idee? Wie alt bist Du? Wie alt ist er? Mir ist auch aufgefallen, dass Du den Sex als "Flop" bezeichnet hast. Ist das Dein Umgang mit Sexualität? Geht es da irgendwie um Leistung? Meinst Du, dass das bei ihm so ist? Wie habt ihr es geschafft, dass das zu einer Pleite wurde?

    Zitat

    Ich kapiere einfach nicht, was es bei mir zu holen gibt, dass man ständig zu mir zurückkriechen muss, wenn es doch so schön einfach wäre, sich einfach eine neue zu nehmen, die eben nicht so kompliziert ist?

    Du bist nicht kompliziert - Du bist unklar.

    Zitat

    Er wirft mir auch ständig vor, Spielchen zu spielen und auch keine Lust auf ihn zu haben. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ihn im höchsten Maße irritiert, dass mich nicht zu seinen Füßen werfe und er einfach Bestätigung von mir erwartet.

    Wow – kannst Du mal bei Dir bleiben?

    Zitat

    Deshalb möchte ich nicht mit ihm zusammen sein.

    Dann beende den Kontakt und fertisch. Du willst keine Beziehung, Du bist aber verletzt, wenn er sich nicht meldet, meldet er sich, geht es Dir zu schnell - was soll das sein?

    Zitat

    Jeder Affäre und die Aufmerksamkeit eines attraktiven Mannes streichelt das Ego, deshalb geht man sie ja ein.

    Du gehst sie deswegen ein – wer sonst wäre "man"? Also nur, weil ein attraktiver Mann mir seine Aufmerksamkeit gibt, so streichelt es sicher nicht mein Ego und eine Affäre – nein, danke.

    Zitat

    Ich will ihn nicht verletzten, ich hab nur Angst um meine eigenen Gefühle.

    Naja, es kann durchaus das eine mit dem anderen einher gehen. Ist es doch umgekehrt vielleicht auch so. Bisher hast Du doch geschrieben, dass da nichts ist. Was kann Dir denn passieren?

    Zitat

    Angst, mich emotional hinzugeben und dann uninteressant zu werden.

    Und deswegen spielst Du die Desinteressierte? Damit erreichst Du ganz schnell, dass Du uninteressant wirst.

    Zitat

    Der will nicht meinen Körper, der will meine Seele.

    Und das ist schlimm? Aber was spielt es für eine Rolle, wenn Du doch keine Beziehung willst? Merkst Du, wie unklar Du bist?


    Was willst Du? Was empfindest Du für ihn?

    Zitat

    Wir hatten vorher keinen Sex – und es war eine Katastrophe.

    Zitat

    Es dauerte maximal ein paar Minuten und ich merkte, dass er auch total enttäuscht von sich war. Ich legte mich schlafen, er brauchte noch fast eine Stunde, bis er sich zu mir legte.

    Zitat

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein Mann über 30 keine Gedanken darüber macht, wenn der Sex, auf den man so lange gewartet hat, zu so einer Pleite wird.

    "Katastrophe" – "so eine Pleite" – "enttäuscht von sich"....irgendwie stolpere ich immer wieder über diesen Blickwinkel Deinerseits.


    Siehst Du das wirklich so, nur weil der Mann zu früh/zu schnell kam? Hast Du es als Katastrophe und Pleite empfunden? Wenn ja, warum? Das kann immer mal passieren, es geht doch darum was man daraus macht. Eine Katastrophe/Pleite ist es für mich, wenn der Mann sich in seinem Verhalten als was-auch-immer beim Sex entpuppt. Aber so Etwas, was nicht seiner Kontrolle unterlag? Und wieso sollte er deswegen von sich selbst enttäuscht sein? Man(n) ist ja auch nicht von sich selbst enttäuscht wenn man sich eine Grippe einfängt....":/. Enttäuscht bin ich bei aktiven Handlungen, aber nicht bei Dingen/Situationen die der Andere nicht aktiv herbeigeführt hat.


    Befremdlich finde ich auch die Vorstellung sich gleich danach schlafen zu legen. Irgendwie ist das so "Nähe-los"...Man muß ja nicht unbedingt über diesen "Schnellschuß" stundenlang debattieren, es zerreden, aber dann eben kuscheln, Quatschen, Schmusen...und vielleicht auf in die nächste Runde – aber gleich schlafen??


    Ist Dir schon mal die Idee gekommen, dass er nicht eine Stunde später ins Bett gegangen ist weil er "von sich enttäuscht war", sondern weil es ihn irritiert hat, dass Du gleich schlafen wolltest? Mit Müdigkeit an sich kann es ja nichts zu tun haben, denn Du hattest ja mit längerem Sex gerechnet und dann auch nicht geschlafen...und bei Sowas kann der "Kuss am Morgen danach" sehr schal wirken, bzw. völlig bedeutungslos rüberkommen.

    Zitat

    Er hat mich nicht "nötig". Er sieht überdurchschnittlich gut aus und arbeitet als Barmann. Ihm schmachten etliche Frauen hinterher und pinseln ihm den Bauch.

    Ich finde eine solche Aussage immer wieder lustig (generell, auch wenn sowas über Frauen gesagt wird). Das impliziert, dass sich "überdurchschnittlich gut aussehende" Menschen nicht verlieben, bzw. anders als weniger gut aussehende.


    Wenn er in Dich verknallt/verliebt war (ist), dann ist es doch völlig wurscht ob Keine oder 100 Frauen ihm den Bauch pinseln – dann will er DICH.

    Kleio

    Zitat

    Mir ist auch aufgefallen, dass Du den Sex als "Flop" bezeichnet hast. Ist das Dein Umgang mit Sexualität? Geht es da irgendwie um Leistung? Meinst Du, dass das bei ihm so ist? Wie habt ihr es geschafft, dass das zu einer Pleite wurde?

    :)^


    :=o ;-D

    @ Kleio

    Zitat

    Wäre das von Dir zu erwarten? Ich meine, sind das Themen, die Du weitertragen würdest? Wenn nicht, wie käme er auf diese Idee? Wie alt bist Du? Wie alt ist er? Mir ist auch aufgefallen, dass Du den Sex als "Flop" bezeichnet hast. Ist das Dein Umgang mit Sexualität? Geht es da irgendwie um Leistung? Meinst Du, dass das bei ihm so ist? Wie habt ihr es geschafft, dass das zu einer Pleite wurde?

    Natürlich wäre das nicht von mir zu erwarten. Genauso wie ich auch zwei Stunden nicht auf eine SMS antworte und trotzdem Lust auf ihn habe, genauso wie ich auch mit Bekannten reden kann, ohne, dass es einen Grund für Eifersucht gibt. Trotzdem hat er diese Gedanken.


    Ich bin mir sicher, dass für viele Männer ein gewisser Leistungsdruck dahinter steht, die Partnerin sexuell zu erfüllen. Viele verbinden dies mit einem Höhepunkt.


    Er ist jetzt über 30, ich kann mir nicht vorstellen, dass er das anders sieht. Die Pleite war, dass er nach vier Minuten fertig war. Danach zog er ein Gesicht wie 10 Tage Regenwetter und hat sich über eine Stunde lang verdrückt, bis er sich wieder zu mir ins Bett legte.


    Ich weiß es nicht mehr genau, aber es kann sein, dass ich genervt gestöhnt habe, als er sagte, dass er schon gekommen sei. Das tut mir unheimlich leid. Aber ich war einfach so enttäuscht. In meiner Fantasie war das der beste Sex in meines Lebens. Die Realität war aber der schlechteste Sex meines Lebens. Sogar mein erstes Mal war schöner und hat vor allem länger gedauert.


    Natürlich kann das mal passieren – aber mir ist sowas noch nie passiert. Ich bin übrigens Mitte 20.

    Zitat

    Und deswegen spielst Du die Desinteressierte? Damit erreichst Du ganz schnell, dass Du uninteressant wirst.

    Wo genau bin ich desinteressiert, wenn ich mich bei ihm melde? Das erklär ja nicht die aktuelle Situation, nach genau diesem Moment.


    Ich denke auch nicht, dass ich die letzten zwei Jahre sonderlich uninteressant war, da er ja stetig den Kontakt gesucht hat.

    Zitat

    Was willst Du? Was empfindest Du für ihn?

    Ich war mit dem, was wir hatten, ganz zufrieden. Ich hab selber wenig Zeit und fand es schön, alle zwei Wochen mal einen netten abend zu haben und auch sonst jemanden, der sich für mich interessiert.

    @ Isabell

    Naja, es war 5 Uhr morgens und wir hatten uns vorher schon schlafen gelegt. Ich war danach kurz im Bad, als ich zurückkam, war er schon am Rumwuseln. Was soll ich denn sonst in seiner Wohnung um 5 in der Früh machen, außer zu schlafen? Ihn ins Bad verfolgen? Ihm dabei zusehen, wie er sich vom Kondom befreit und sich wäscht?


    Als er sich dann wieder zu mir ins Bett gelegt hat, hab ich mich an ihn gekuschelt, er hat Nachrichten auf seinem Handy verfolgt.


    Also da war nichts mehr rauszuholen! ;-)


    Übrigens kenne ich genügend Männer, die sehr enttäuscht sind, wenn frau keinen Orgasmus hat. Das ist ja auch etwas Externes. Er sah für meinen Geschmack ziemlich geknickt und unzufrieden aus – und zwar mit sich selbst.

    Boah, wie kaltschnäuzig.


    Vielleicht wollte er unbewusst diesen seelenlosen und leistungsorientierten Sex so schnell wie möglich hinter sich bringen (und ihn auch nie mehr wiederholen).


    Wo sind hier Zärtlichkeit, Wärme, Leidenschaft?

    Alias 684498

    Zitat

    Ich war mit dem, was wir hatten, ganz zufrieden.

    Was hattet ihr denn?

    Zitat

    Trotzdem hat er diese Gedanken.

    Du weißt es, weil?

    Zitat

    Ich bin mir sicher, dass für viele Männer ein gewisser Leistungsdruck dahinter steht, die Partnerin sexuell zu erfüllen. Viele verbinden dies mit einem Höhepunkt.

    Das hat mit Dir und ihm was zu tun?

    Zitat

    Er ist jetzt über 30, ich kann mir nicht vorstellen, dass er das anders sieht. Die Pleite war, dass er nach vier Minuten fertig war. Danach zog er ein Gesicht wie 10 Tage Regenwetter und hat sich über eine Stunde lang verdrückt, bis er sich wieder zu mir ins Bett legte.

    Keine Ahnung, das kann von Enttäuschung über sich bis zur Enttäuschung über Dich sein. Ich könnte nur spekulieren. Das, was Du schreibst sind allerdings offensichtlich auch Spekulationen. Welchen Sinn macht es für Dich hier zu spekulieren? Du hättes ihn doch fragen können, Du hättes mit ihm reden können, weiß der Teufel.

    Zitat

    Ich weiß es nicht mehr genau, aber es kann sein, dass ich genervt gestöhnt habe, als er sagte, dass er schon gekommen sei. Das tut mir unheimlich leid. Aber ich war einfach so enttäuscht. In meiner Fantasie war das der beste Sex in meines Lebens. Die Realität war aber der schlechteste Sex meines Lebens. Sogar mein erstes Mal war schöner und hat vor allem länger gedauert.

    Und Dir ging es darum? Teilweise klingt alles so lapidar bei dir, dann aber wiederum bist Du verletzt, weil er sich nicht meldet, dann lässt Du irgendwie durchblicken, Du hättest Gefühle, gehst aber nicht darauf ein, dann wider - Du willst doch gar keine Beziehung zu ihm, es hätte doch nur guter Sex werden sollen, dann wieder drängst Du ihn fast zum Sex. Also fad wird es Dir wohl nicht.

    Zitat

    Natürlich kann das mal passieren – aber mir ist sowas noch nie passiert. Ich bin übrigens Mitte 20.

    Ja, in der Regel kann es da ja noch ein zweites und ein drittes Mal geben. War für Dich alles keine Option. Für ihn wohl auch nicht, denn wer hätte schon Lust auf eine entnervte Reaktion einer sexgeilen Frau und zumindest hast Du es so beschrieben, dass Du die Initiative ergriffen hast. Ich hoffe, Du kennst Dich aus, weil ich das nicht durchblicke, was Du da aufführst.

    Zitat

    Wo genau bin ich desinteressiert, wenn ich mich bei ihm melde? Das erklär ja nicht die aktuelle Situation, nach genau diesem Moment.

    Du schreibst doch, dass Du gar keine Beziehung zu ihm willst.

    Zitat

    Ich denke auch nicht, dass ich die letzten zwei Jahre sonderlich uninteressant war, da er ja stetig den Kontakt gesucht hat.

    Du wirst es ja sehen, ob er noch Interesse hat und woran. Mit hast Du es bisher nicht vermittelt, dass er jetzt Interesse hat. Offensichtlich am Anfang, aber jetzt scheint es ein Spiel zwischen Euch zu sein, welches, ob es nun ein Versteckspiel, ein Machtspiel, ein Vorspielen ist - das wisst nur ihr.

    Zitat

    Als er sich dann wieder zu mir ins Bett gelegt hat, hab ich mich an ihn gekuschelt, er hat Nachrichten auf seinem Handy verfolgt.

    Ihr habe wortlos einfach nur herumgelegen?

    Zitat

    Übrigens kenne ich genügend Männer, die sehr enttäuscht sind, wenn frau keinen Orgasmus hat. Das ist ja auch etwas Externes. Er sah für meinen Geschmack ziemlich geknickt und unzufrieden aus – und zwar mit sich selbst.

    So viel zu Interesse - er sah so aus, andere denken so - wie er denkt, das weißt Du nicht. Dabei hättest Du Dich doch nur mit ihm auseinanderzusetzen brauchen. Aber nada. Dafür bist Du jetzt verletzt - auch noch nicht erklärt, was Dich nun verletzt? Welche Deine Erwartunghaltung ist und worauf diese basiert.

    Zitat

    Ich war mit dem, was wir hatten, ganz zufrieden. Ich hab selber wenig Zeit und fand es schön, alle zwei Wochen mal einen netten abend zu haben und auch sonst jemanden, der sich für mich interessiert.

    Aber anscheinend war er ja nie wirklich zufrieden damit. Für ihn waren da mehr Gefühle im Spiel, deswegen seid ihr wieder auseinander gegangen aber er konnte nicht so ganz die Finger von dir lassen. Und vielleicht hat er sich dann wirklich mehr erhofft, als du nach einem Date gefragt hast.


    Falls er Gefühle hat, wird er sich jetzt zurück ziehen um sich zu schützen. Und das solltest du ihm gewähren. Gibt ja auch oft genug die Situation anders herum: die Frau hofft immer, dass der Mann doch ernsthafte Absichten hat und fragt sich, wie der Typ so Gefühlskalt sein kann, dass er immer wieder mit ihr schläft. Der Rat für die Frau wäre in dem Moment immer, sich zurück zu ziehen und den Mann überhaupt nicht mehr an sich ran zu lassen.

    Kleio


    :)^


    Alias

    Zitat

    In meiner Fantasie war das der beste Sex in meines Lebens. Die Realität war aber der schlechteste Sex meines Lebens. Sogar mein erstes Mal war schöner und hat vor allem länger gedauert.

    Es ist gefährlich Phantasie und Realität nicht zu trennen. Damit sind Enttäuschungen vorprogrammiert und/oder man nimmt sich selbst die Möglichkeit schöne, unerwartete Realitäten/Situationen gar nicht zu bemerken weil man ständig seiner Phantasie hinterherhechelt.

    Zitat

    Er sah für meinen Geschmack ziemlich geknickt und unzufrieden aus – und zwar mit sich selbst.

    Es ist nicht schwer zu erkennen wenn Jemand geknickt und unzufrieden ist. Aber wie erkennt man warum er das ist ohne zu fragen?


    In Deinen Beiträgen zieht sich Eines wie ein roter Faden: Dass Du glaubst zu wissen was ein Anderer denkt und fühlt. Da fragst Du nicht nach, sondern gehst davon aus, weil "ich kann mir (nicht) vorstellen, dass"....


    Und dieses "Mitdenken" erklärt einen Teil von der Verwirrung – der nicht nur Kleio unterliegt, mir geht es ähnlich –.


    Denn da Du ja meinst zu wissen was in ihm vorgeht, dies allerdings komplett auf Dich beziehst, bleibt gar kein Raum mehr dafür, was wirklich in ihm vorgeht. Du gehst in dieser Art des Egoismus sogar soweit, dass es Dich gar nicht zu interessieren scheint, Du nicht mal nachfragst bei ihm.


    Das ist es, was bei Deinen Erzählungen so fehlt: Wo ist er in dem ganzen "Spiel"? Seine wirkliche Person, nicht die aus Deinen Vorstellungen?

    Er hat sich gemeldet! ]:D


    Ich finde diese Stereotypen unheimlich interessant. Vor allem die Frage danach, was wir gehabt haben. Wieso muss man alles und jedem ein Etikett aufdrücken? Wieso muss ich nach zwei erneuten Treffen gleich sagen können, dass es eine Beziehung oder eine Affäre oder gar nichts ist?


    Wieso ist ein Mann auch nur dann "wertvoll" für mich, wenn ich eine Beziehung mit ihm möchte? ":/


    Ich darf nicht verletzt sein, weil ich nicht mit ihm zusammen sein will? Was ist das denn bitte für ein Schwachsinn? Ich ärgere mich auch, wenn sich weibliche Bekannte nicht mehr melden oder auf meine Nachrichten reagieren – obwohl es nicht mal Freunde sind. Warum? Weil es eine Zurückweisung ist. Das verletzt mich, weil ich ein Mensch mit Emotionen bin und es ist auch absolut in Orndung, Gefühle in solcher Richtung zu haben.


    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ein Mann unheimlich gerne mit einer Frau über seinen vorzeitigen Samenerguss spricht, die nicht seine Freundin ist. So kennt man Männer, ständig für einen Tratsch zu haben und das Herz auf der Zunge liegend! :-D


    Ich hätte ihn auch ganz klassisch fragen sollen: "Duuuuu? Was denkst du gerade?"


    Versteht mich nicht falsch, ich würde unheimlich gerne mit euch in diesem pinken Barbiehaus wohnen, aber das ist einfach verab jeder Realität.

    @ Kleio

    Ich weiß, dass er diese Gedanken hat, weil er sie mir gegenüber geäußert hat, wie schon 2x zuvor geschrieben.


    Eine Frau, die gerne Sex hat, ist seelenlos, leistungsorientiert und sexgeil? Ist das euer Ernst? Darf eine Frau keine Libido haben? Spaß am Sex? Einen Orgasmus?


    Ich bin auch sehr fasziniert, wie man anhand der Dauer ablesen kann, dass der Akt ohne Leidenschaft, Wärme etc. vollzogen worden ist, nachdem ich ihn mit keinem Wort beschrieben habe.