• Funkstille nach dem Sex, ich bin nicht mal eine Affäre?

    Ja, wo fang ich an... Im Mai hat sich ein Mann bei mir gemeldet, mit dem ich vor zwei Jahren schon drei Dates hatte. Wir gingen im Streit auseinander, grüßten uns aber immer noch, wenn wir uns begegneten und man sah immer, dass da noch etwas war. Auf mein Drängen hin wurde aus dem Kontakt ein Treffen, welches sehr schön war. Beim zweiten Treffen kam es…
  • 95 Antworten

    man kann immer nur über das urteilen, was man hier ließt und welches gefühl man beim lesen bekommt.


    nicht mehr und nicht weniger.


    wenn ihr beide euren weg findet, dann ist doch alles in butter, super!


    nur, wenn er sich eben nicht weiter gemeldet hätte, dann wäre die sachlage eben anders, und ich hätte dann nicht ewig weiter ruminterpretiert etc.

    Also für ihn bleibt alles beim Alten, wie ich das herauslesen kann...


    Allerdings hab ich mir auch die Frage gestellt, was ich von ihm will und ob ich mich emotional so von ihm abhänig machen möchte, obwohl ich eine Beziehung ja ablehne.


    Ich finde, dass ich mehr gegegeben habe als er.


    Für mich ist das jetzt gelaufen. Ich hab gewonnen und gehe, solange ich noch mit erhobenem Haupt gehen kann! ;-)


    Ich bin mir übrigens ziemlich sicher, dass er ganz genau weiß, dass es sich nicht gehört, sich eine Woche lang nicht zu melden. Selbst um sein Betthäschen bemüht man sich mehr. Ist er nicht bereit, zu investieren, bin ich nicht bereit, ihm eine weitere Chance zu geben.


    Zumindest die Klarheit hat mir das Faden gegeben.

    Zitat

    Für mich ist das jetzt gelaufen. Ich hab gewonnen und gehe, solange ich noch mit erhobenem Haupt gehen kann! ;-)

    achso, es ging ums gewinnen... naja... hauptsache du weißt jetzt, was du willst oder nicht willst.

    Zitat

    Selbst um sein Betthäschen bemüht man sich mehr.

    mh, warst du denn sein betthäschen? ich meine, ihr wart doch nur einmal überhaupt im bett und das war ein reinfall?!

    Deshalb ja. Wenn ich ihm nicht mal für Sex gut genug bin, was will ich dann noch mit ihm?


    Was bin ich dann für ihn?

    Zitat

    Ich hab gewonnen und gehe, solange ich noch mit erhobenem Haupt gehen kann! ;-)

    Ein bisschen verstehe ich das schon. ;-)

    Zitat

    Allerdings hab ich mir auch die Frage gestellt, was ich von ihm will und ob ich mich emotional so von ihm abhänig machen möchte, obwohl ich eine Beziehung ja ablehne.

    Hast du darauf eine Antwort gefunden? :-/ Das ist nämlich genau das, was deine Beiträge zu widersprüchlich gemacht hat, du empfindest es anscheinend auch so widersprüchlich. Woran liegt es denn, dass du eine Beziehung ausgeschlossen hast? Dass man emotional mehr drin steckt, als man selber wollte, ist andererseits nichts Neues, das kann einfach passieren.

    Zitat

    Was bin ich dann für ihn?

    Um das zu klären, müsstet ihr miteinander reden. Was ist er für dich? Du für ihn? Und was wollt ihr voneinander?

    Zitat

    Wieso muss ich nach zwei erneuten Treffen gleich sagen können, dass es eine Beziehung oder eine Affäre oder gar nichts ist?

    muss man nicht, aber du hast doch das Thema eröffnet mit der Überschrift

    Funkstille nach dem Sex, ich bin nicht mal eine Affäre?

    Zitat

    Wenn ich ihm nicht mal für Sex gut genug bin, was will ich dann noch mit ihm?

    Er war DIR doch nicht gut genug. Vielleicht denkt er ja dasselbe wie du.

    Zitat

    Ist er nicht bereit, zu investieren, bin ich nicht bereit, ihm eine weitere Chance zu geben.

    Eine weitere Chance? Weil er in deinen Augen den Sex verpatzt hat? Das klingt so nach Wiederholung einer Prüfung. Darauf hätte ich an seiner Stelle auch keine Lust.

    Wenn wir reden, ziehe ich mich emotional vor ihm aus. Dann bin ich verletztlich. Wenn ich frage, was das zwischen uns ist, muss ich ihm im Gegenzug auch eine Definition nennen können.


    Ich kann ihn nicht nach einer Antwort fragen, die ich selber nicht habe. Ich kann oder viel mehr möchte mir jedoch auch selber diese Frage nicht beantworten.


    Eine Beziehung ist rein zeitlich nicht möglich. Ich lebe 100 Kilometer entfernt und bin nur am Wochenende in der Stadt. Er ist gerade ganz frisch in der Gastronomie selbstständig geworden. Steht er nicht hinter der Theke, so organisiert er. 12 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.


    Das ist mir zu wenig.

    Zitat

    ich würde unheimlich gerne mit euch in diesem pinken Barbiehaus wohnen, aber das ist einfach verab jeder Realität.

    Das hat nichts mit pinkem Barbiehaus zu tun. Jeder lebt eben sein Leben nach eigenen Maßstäben. Das definiert mit der Zeit, welche Menschen man trifft um mit ihnen Zeit zu verbringen, wie einen die Menschen einordnen, was sie von einem erwarten und was man nicht von ihnen erwarten sollte.


    Du definierst dich sehr über feedback und machst anhand von Reaktionen oder ausbleibenden Reaktionen fest, was du dir leisten kannst zu wollen.

    Zitat

    Eine weitere Chance? Weil er in deinen Augen den Sex verpatzt hat? Das klingt so nach Wiederholung einer Prüfung. Darauf hätte ich an seiner Stelle auch keine Lust.

    Eine weitere Chance, weil er mir vor zwei Jahren wirklich wehgetan hat. Ich hab ihm damals gesagt, dass ich mich verliebt habe. Er glaubte mir nicht.


    Das war dann die Nummer, dass er mir Affären mit anderen Männern unterstellte, anzweifelte, dass es etwas Ernstes für mich sei usw.


    Er reagierte nicht auf meine Nachrichten. Monatelange Funkstille. Ich habe gelitten wie ein Hund.

    Zitat

    Das hat nichts mit pinkem Barbiehaus zu tun. Jeder lebt eben sein Leben nach eigenen Maßstäben.

    Genau. Meine Maßstäbe umfassen, dass ich mit einem Mann nicht über schlechten Sex oder meine Gefühle rede. Vor allem nicht, nachdem ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe.

    Zitat

    ine weitere Chance, weil er mir vor zwei Jahren wirklich wehgetan hat. Ich hab ihm damals gesagt, dass ich mich verliebt habe. Er glaubte mir nicht.


    Das war dann die Nummer, dass er mir Affären mit anderen Männern unterstellte, anzweifelte, dass es etwas Ernstes für mich sei usw.

    ok, das läßt alles in einem anderen Licht erscheinen und liest sich anders, als deine anfänglichen Informationen. Und läßt alles nachvollziehbarer sein. @:)

    Zitat

    Wir hatten uns damals zerstritten, weil er mitbekommen hat, dass ich immer noch ein Verhältnis zu meinem Expartner pflege.


    Ich war daraufhin sehr überrascht, dass er die ganze Wut runtergeschluckt hat.

    Irgendwie liest sich das Alles wie ein emotionaler "Machtkampf" zwischen euch beiden. Du hast Deine seelischen Blessuren vor 2 Jahren davon getragen, und heute siehst Du es für Dich als Triumph oder Retoure es ebenso bei ihm zu vermögen. Oder täuscht das? Das liest für mich wie eine tiefe emotionale innere Zerissenheit. Dieser Mann braucht nicht mehr zu wissen, was und wie Du fühlst, oder? Du hast den Schleier um Deine Seele gelegt. Ob Dir das wirklich diese Genugtuung geben kann, ihn auf gleicher Ebene zu stellen als Mensch/Mann, dass weiß ich nicht.


    Es gibt Menschen, die es irgendwie nicht miteinander schaffen, aber eben auch nie ganz ohne voneinander zu lassen. Ich kann durchaus verstehen, liebe TE, dass man aus alten leidvollen Erfahrungen, für sich Schlüsse zieht.


    Aber irgendwie scheint dieser Mann Dich dennoch weder als Frau, noch als Mensch je losgelassen zu haben. Ich stehe nicht in Deinem emotionalen Karusell, vielleicht fällt es Dir aufgrund der Vergangenheit absolut schwer, selbst Gefühle, wenn sie unterschwellig da wären, wieder zu zulassen. Unverständlich ist das nicht.


    Dennoch wäre es gut, entweder ganz los zulassen, weil es Dir die Möglichkeit der emotionalen "Reinigung" gibt, und Dich irgendwann vielleicht auf einen Mann einzulassen – der ohne eine zerrissene Vergangenheit Dein Leben bereichern kann.


    Es gibt durchaus Menschen, die schmerzliche Dinge verdrängen, oder oberflächlich verziehen haben. Ein völliges Vergessen stelle ich mir nach ein so großen emotionalen Katastrophe sehr schwer vor. Völlige Unbefangenheit kaum wiederherstellbar. Die Urangst vor erneuter Verletzung bleibt in so einer Konstellation meist latent bestehen.


    An verschiednenen Punkten eures Lebens, gab es massive kommunikative Missverständnisse. Wer von euch beiden an welcher Stelle, dafür Vorschub geleistet hat, ob durch fehlerhafte Gesten/Zeichen, wird kaum jemand von uns objektiv beurteilen können.


    Ich hoffe, dass es Dir eines Tages möglich sein wird, wieder anders zu lieben, als es heute möglich erscheint. Pass auf Dich auf. :)_ :)z :)*