Zitat

    Und wie es mit der Geborgenheit suche beim Mann und Beschützerinstinkt der Frauen aussieht.

    Doch, ich will auch beschützen. Ich mag den Gedanken sehr, dass er auch mal "Schwäche" zeigen kann und mir symbolisieren kann "Ich brauche jetzt deine Unterstützung, weils mir nicht gut geht oder ich alleine nicht klarkomme". Ich möchte gebraucht werden. Ihn auch mal auffangen können, wenn ihm der Boden unter den Füßen wegbricht. Und ich will ihn anderen gegenüber beschützen, wenn sie schlecht über ihn reden, ihn verteidigen.


    Wie die anderen schon sagten - das hängt nicht von der Körpergröße ab. Und mit meinen 1,65m hab ich praktisch garkeine andere Wahl, als sowieso die Kleinere zu sein ;-D


    Aber der Partner muss es zulassen können. Wenn du dich als Mann sowieso in diese Rolle zwängst, dass du der Stärkere sein MUSST, und alles selbst regelst, dann habe ich als Frau garnicht die Möglichkeit, dir Schutz zu bieten.

    ... also mein 2m Männe kann mir sehr wohl ein Gefühl von Geborgenheit und intimer Vertrautheit vermitteln und das tut er auch. Wir können uns aufeinander verlassen.


    Mehr könnte ich auch nie verlangen, ich kann ja nicht mit ihm verschmelzen, als ob ich noch im Mutterleib wär.


    Wir sind ja auch erwachsen und somit sind unsere Bedürfnisse nicht mehr kidlich.


    Er selber empfindet das ganz ähnlich.


    Was für ein **Glück**!! x:) x:) x:) x:) x:)

    Valrik

    Zitat

    Was ist denn jetzt an den Satz nicht zu verstehen? Ob der Mann ebenfalls Geborgenheit möchte und ob die Frau genauso schützen möchte.

    Danke! @:) Mit dieser Erklärung wird es mir klar.


    Es sieht wohl bei beiden gleich aus. Männer wie Frauen suchen Geborgenheit und Schutz, und möchten beides genau so geben. Jeder auf seine Weise. Dabei ist es völlig egal, welches Geschlecht man hat und wie lang man ist. Jeder möchte das erhalten und beschützen, was ihm selbst Geborgenheit vermittelt.