:-) ** Taps

    Zitat

    Aber wir sind sowieso nicht die Weggehtypen. Heute handhaben wir das nicht anders.

    Ich glaube, das (und Deine Formulierung mit den Familienmenschen an anderer Stelle) ist der Schlüssel zu allem. :-)

    Zitat

    Extra Paarzeit zu fordern ist für mich nicht natürlich, sondern irgend so ein Wischiwaschi von "klugen Köpfen", die sich mit ihren Erkenntnisse profilieren wollen. Ich bin da ein wenig allergisch auf Dinge, "die man machen sollte".

    Ja, das stimmt natürlich. Wenn man es nicht braucht und nicht nötig hat und beide damit zufrieden sind, braucht man sicher nichts 'sollen'... Ich bezog mich eigentlich auf die Situation, in der der Mann (beispielsweise) weggehen und Paarzeit haben will und die Frau sie ihm verweigert, weil sie so aufs Baby fokussiert ist. Das ist aus meiner Sicht problematisch.

    Zitat

    Also 30 ist jetzt nicht wirklich jung ]:D


    Das dürfte es also nicht sein. Diese Ungeduld im Wochenbett kann ich auch gar nicht nachvollziehen.

    Naja, 30 ist schon jung wenn man sich mal die Statistik anschaut. Wir sind auch die ersten im Freundeskreis, die ein Kind bekommen haben.


    Ich glaube, er versteht nicht warum das so lange dauert. Die erste Woche war rum, das Stillen lief schnell gut, das Baby hat gut zugenommen und ich sehe (glücklicherweise) schon wieder aus wie vor der Geburt...es ist für ihn irgendwie nicht sichtbar, dass es einfach noch Zeit braucht.


    Ich erinnere ihn immer wieder, aber ich glaube, er versteht es nicht, auch wenn er das so nicht sagt.

    Zitat

    Wie ist denn die Beziehung von deinem Mann und seiner Mutter vorher gewesen? Guter Kontakt? Verstehen sich die Schwiegereltern?

    Ja, wie schon geschrieben, sie hat einen sehr engen Kontakt zu all ihren Söhnen, fragt bei jeder Entscheidung ihre Söhne was sie wie machen soll und ist generell sehr gebunden an sie. Das hat mich (und meine Schwägerinnen) schon immer irgendwie genervt, aber nicht tangiert.


    Meine Eltern und sie haben sich erst ein paar Mal getroffen! Sie hat nicht wirklich Interesse daran, das merkt man sehr deutlich.

    Zitat

    Aber wir sind sowieso nicht die Weggehtypen. Heute handhaben wir das nicht anders.

    Das ist vielleicht der Unterschied. Wir waren vorher, auch noch in der Schwangerschaft, schon ziemliche Weggehtypen, sind viel ins Kino, Essen/was trinken mit Freunden, ins Theater und haben auch am Wochenende immer viel gemacht, Wanderungen/Bergsteigen, ganzen Tag Sauna im Winter usw. Mein Mann noch mehr als ich - er kann nicht mal einen gammligen Sonntag auf dem Sofa verbringen, irgendeinen "Programmpunkt" braucht er immer. Da habe ich schon öfter gesagt, dass wir mit Kind auch später nicht ständig Action machen müssen/können.

    Zitat

    Das Leben mit Baby muss sich einspielen und ihr drei (!) euch als Familie finden.


    Das sehe ich auch so. Das wird eine Weile dauern und auch öfter mal zu Konflikten führen.

    Ja, das denke ich auch und es ist ziemlich schwierig, die neuen Rollen zu finden. Ich bin wirklich gerne Mutter, aber ich denke, er braucht einfach noch Zeit und ich hoffe, er schafft die Kurve.