Gehen schüchterne Männer eher fremd?

    Wollt mal eure Meinungen hören. Hab in letzter Zeit oft mitbekommen, dass gerade die Männer fremdgehen und verarschen, wenn sie die Chance bekommen, bei denen ich immer dachte die wären soooooooo lieb und würden sowas fieses nieee tun.


    Wollte mal wissen, wie ihr das seht.


    Ich persönlich finde nämlich, dass gerade die Männer die eher schüchtern sind und nicht so viel Aufmerksamkeit von Frauen bekommen oft die sind, die eher fremdgehen.


    Oft ist ja das Vorurteil, dass schöne/extrovertierte Männer nur das eine wollen und fremdgehen. Aber denke/finde, dass die gerade vll nicht so in der Versuchung sind, da sie ja ständig Bestätigung bekommen.


    Natürlich kann man nicht alle über einen Kamm scheren und Schönheit liegt auch im auge des Betrachters, aber ich wollte mal mehrere Meinungen zu meiner Theorie hören :)


    LG

  • 29 Antworten

    Interessante Theorie. Ich glaube, du hast sogar recht.

    Zitat

    dass gerade die Männer fremdgehen und verarschen, wenn sie die Chance bekommen, bei denen ich immer dachte die wären soooooooo lieb und würden sowas fieses nieee tun.

    Aber nicht nur Männer. Frauen auch.

    Glaube ich nicht. Ich denke, um fremdzugehen muss eine Konstellation verschiedener äußerer und innerer Faktoren vorliegen, die das begünstigen. Eine Persönlichkeitsdisposition wie Schüchternkeit allein wird da wohl nicht ausreichen.


    Zudem spielt es ja auch eine ROlle, welche Motivation jemand hat, fremd zu gehen. Es mag wohl Konstellationen geben, in denen schüchterne Männer eher fremdgehen als andere, aber ich würde mal behaupten, es gibt mindestens genausoviele, in denen eher die Draufgänger sich zum Fremdgehen hinreißen lassen.

    Zitat

    welche Motivation jemand hat, fremd zu gehen.

    Ich denke, eine Rolle spielt auch, in wieweit sich jemand "überreden" lässt, und das ist bei schüchternen Menschen - im Sinne von Menschen, die sich nicht gut durchsetzen können - eben weitaus einfacher.

    Ja schon. Da spielen natürlich mehr Faktoren. Ich rede jetzt auch nicht vom gutaussehenden Player. Bei dem sowieso klar is, dass er nur poppen will.


    Nur habe ich als Beispiel meinen Freund. Der sieht echt sehr gut aus, is DJ und die Weiber stehen Schlange. Aber der meinte mal zu mir, dass er mich gerade so hammer findet, weil er um mich 1 Jahr kämpfen musste.Und findet es furchtbar, wenn Mädels zu ihm kommen, die nur Vögeln wollen. Weil klar findet er die geil, aber er findet das sau billig. Und er meinte auch er hat seinen Stolz und so ein Flittchen würd er nich mit der Kneifzange anfassen.


    Das hab ich nun schon von vielen recht gutaussehenden Männern gehört, bei denen ich eher dacht, woha, der hat bestimmt an jedem Finger eine.


    Und gerade die lieben/nicht so gut aussehenden/zurückhaltenden, wo ich dachte der würde ALLES für sie tun, gehen plötzlich fremd, dass sogar ich geschockt war, obwohl ich nich mit denen zusammen bin lol.

    Es gibt viele verschiedene Arten des und Motivationen für's Fremdgehen, denke ich. Je nach Typ sind verschiedene Situationen unterschiedlich gefährlich würde ich sagen. Ein schüchterner, zurückhaltender Mensch wird wohl eher nicht so anfällig für einen ONS im betrunkenen Zustand sein, dafür aber unter Umständen umso anfälliger dafür, wenn eine Frau im Umfeld Gefallen an ihm gefunden hat und durch ihr Interesse sein Ego pusht.


    Allgemein geht es wohl weniger um die Schüchternheit sondern eher darum, inwiefern man(n) es gewohnt ist Gelegenheiten zu haben und Angebote zu bekommen. Jemand der selten (oder sogar kaum jemals) Sexangebote bekommt ist dafür womöglich zugänglicher als jemand, bei dem sowas öfter vorkommt und der schon Routine darin hat, auch mal Angebote abzulehnen, weil sie (im Vergleich zu den anderen Möglichkeiten) nicht so reizvoll sind.


    Ich habe von Männern auch schon, die ernstgemeinte (!) Argumentation gehört, dass sie doch nicht nein sagen können, wenn eine Frau Sex von ihnen will. :-/ So empfinden das wohl vorallem Männer, die nicht soviele Möglichkeiten habe, wie sie's gerne hätten. Schätze ich zumindest.

    Ich war früher extrem schüchtern und bin heute auch nicht gerade der Womanizer.


    Als ich früher eine Freundin hatte, war ich total glücklich, mit dieser Frau zusammen zu sein und ich wusste genau, was ich an ihr hatte. Allein schon der Gedanke, dass ICH jetzt mit dieser tollen Frau nach Hause gehe und Sex mit ihr haben werde war für mich der Hammer.


    Ich behaupte mal: Gerade weil ich schüchtern war und eher weniger Chancen bei Frauen hatte, war ich mir meines Glücks sehr bewusst. Während ich in der Beziehung war, hatte ich gar kein Interesse an anderen Frauen. Natürlich war es schön, auch mal Aufmerksamkeit von anderen Frauen zu bekommen, aber der Gedanke fremdzugehen kam mir dabei nie.


    (Komischerweise zeigen andere Frauen oftmals ausgerechnet dann Interesse an einem Mann, wenn man mit der Freundin unterwegs ist. Zumindest habe ich in der Zeit, als ich mit meiner damaligen Freundin zusammen war, mehr Flirtgelegenheiten von Frauen bekomen als in den Jahren danach, als ich wieder Single war. ":/ )


    Für mich war immer klar, dass ich die Beziehung beende, wenn ich merke, ich hab Interesse an anderen Frauen. Den Partner betrügen finde ich Scheiße. Ich will ja auch nicht, dass meine Partnerin mir sowas antut.


    Dein Posting bringt mich aber zum nachdenken. Vielleicht ist das ja mit ein Grund, warum Frauen schüchterne Männer nicht mögen: Weil Sie denken "Der springt doch dann eh auf jede Frau, die sich anbietet, weil er keine abkriegt!" Wenn viele Frauen so denken, wäre das für schüchterne Männer ziemlich fatal...

    Zitat

    Ich habe von Männern auch schon, die ernstgemeinte (!) Argumentation gehört, dass sie doch nicht nein sagen können, wenn eine Frau Sex von ihnen will. So empfinden das wohl vorallem Männer, die nicht soviele Möglichkeiten habe, wie sie's gerne hätten. Schätze ich zumindest.

    Das scheint auch so ein Gedankengang von einigen Frauen zu sein. ":/


    "Ein Mann, der nicht viele Möglichkeiten hat, nimmt eben, was er kriegen kann."


    Also, ich bin jetzt schon seit Ewigkeiten Single und wünsche mir eine Beziehung (mal mehr mal weniger stark). Und ich hab in den letzten Jahren auch einige Dates gehabt und Frauen kennengelernt wo ich durchaus die Möglichkeit gehabt hätte, an Sex zu kommen....zweimal auch mehr oder weniger unumwunden das Angebot auf eine Sexaffaire. Vom Gefühl her hat es aber nicht gepasst, deswegen hab ich nichts mit den Frauen angefangen.


    Ich glaube, das ist eher Veranlagngssache. Auch Männer (und Frauen), die keine Probleme haben, jemand kennenzulernen und die kontaktfreudig sind, gehen fremd.

    @ Goosebump:

    Ich habe den Eindruck, dass Du eine etwas engstirnige und oberflächliche Sichtweise hat. "Schüchterne Männer kriegen keine Frauen ab und sind deshalb froh über jede Frau, die sich Ihnen anbietet. Und weil Sie sonst eben keine Gelegenheiten haben, greifen Sie dann eben auch wahllos zu."


    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber Du machst auf mich ein wenig den Eindruck eines jungen Mädels, die eher etwas oberflächlich ist, was Beziehungen und Kontakte angeht... ("der gutaussehende Player", "Nur habe ich als Beispiel meinen Freund. Der sieht echt sehr gut aus, is DJ und die Weiber stehen Schlange", "Der meinte mal zu mir, dass er mich gerade so hammer findet, weil er um mich 1 Jahr kämpfen musste.")


    Sorry, aber da kommt bei mir eher das Bild einer kleinen Prinzessin hoch, für die nur die "Supertypen" in Frage kommen und die schüchterne Männer schnell als "Loser" abwertet...aber vielleicht tue ich Dir ja auch Unrecht... ":/

    Ich sehe das hier ähnlich wie Stimpy67:


    Ich selbst bin ein sehr schüchterner Mensch und bin einfach überglücklich, eine Freundin gefunden zu haben bzw. sie mich oder wie auch immer.


    Es brauchte 20 Jahre, um auch endlich mal eine Beziehung zu haben und dieses Glück zu zerstören käme mir niemals in den Sinn.


    Natürlich gibt es immer mal – z.B. im Sommer am Strand oder so – eine Frau, bei der ich denke "boah", aber trotzdem ist fremdgehen einfach nicht drinne. Meine Freundin weiß um diesen Umstand und so haben wir auch kein Problem einfach mal über sowas zu reden. Sie erzählt mir z.B. auch, wenn sie einen Typen gut aussehend findet.


    Hier liegt nämlich meiner Meinung nach auch der Punkt: Eine zwischenmenschliche Beziehung – und besonders eine solche Beziehung – basiert auf Vertrauen. Jenes Vertrauen würde ich schändlichst verraten, wenn ich fremdgehen würde – es gehört aber eben auch das Vertrauen dazu, dass man mit seinem Partner auch über solche Dinge reden kann, ohne, dass man gleich in Panik gerät oder Eifersuchtattacken bekommt.


    Und ganz ehrlich: Man sollte sich soweit unter Kontrolle haben können, dass man auch mal eine Zeit lang ohne Sex auskommt und nicht gleich die erst beste Person anspringt, die einen anlächelt. Ich für meinen Teil war schon auf Lehrgängen, die länger als einen Monat gedauert haben und habe es nicht jedes Wochenende geschafft, heim zu fahren und wir habens trotzdem überlebt – umso schöner ist's dann, wenn man endlich wieder zusammen ist :-)


    Ich sagt jetzt nicht, dass man beim Bund wenig Möglichkeit dazu habe, weil es wenige Frauen gibt – man geht ja doch mal am Wochenende mit den Kameraden weg.


    Widersprechen möchte ich hierbei dem Punkt, dass schüchterne Menschen sich ggf. nicht so gut durchsetzen oder leicht zu überreden sind. Dies ist sicherlich von Fall zu Fall unterschiedlich. Ich selbst bin Offizier bei der Bundeswehr und KANN mich durchsetzen – nicht nur fachlich, sondern auch im Privaten. Ich hatte zwar nie viele Freunde und immer gewaltige Probleme mit dem Flirten, aber ich konnte mich sowohl innerhalb, als auch außerhalb jener Freundeskreises meistens argumentativ durchsetzen (einer der Vorteile, wenn man eine Veranlagung für "spontane Rhetorik" hat ). Ich stimme hierbei in soweit zu, dass es sicherlich eine Rolle spielt, wie leicht man sich überreden lässt, wollte aber deutlich machen, dass nicht jeder schüchterne Mensch auch leicht zu überzeugen ist.


    Ich kann das Fremdgehen auch nicht verstehen. Für einmal Sex alles risikieren, was man sich gefühlstechnisch aufgebaut hat? Da liegen meiner Meinung nach die Prioritäten ganz offensichtlich falsch. Für mich persönlich ist das Gefühl zu wundervoll, mit meiner Freundin einfach nur mal zu kuscheln und einfach zu wissen, dass jemand da ist, wenn man heim kommt – dazu alle die schönen Moment, die man so erlebt.


    Das alles riskieren, für 1x Sex, um danach dann doch wieder alleine zu sein? Klingt für mich nicht lohnend.


    Auch dann nicht, wenn ich wieder mal 100erte Kilometer weit weg bin und mir sicher sein kann, dass meine Freundin es nie erfahren wird – ich selbst könnte damit nicht leben.


    Aus meiner Sicht möchte ich also Deiner Theorie widersprechen, würde aber eine Teilrichtigkeit auch nicht kategorisch ausschließen (ich kann ja schlecht von mir auf die Allgemeinheit schließen oder umgekehrt).


    Liebe Grüße

    Du darfst nicht "lieb" und "schüchtern" gleich setzen.


    Ich denke, schüchterne Männer sind eher treu 8egal, ob sie lieb sind oder nicht), denn sie sind viel zu schüchtern, um fremde Frauen anzusprechen.


    Liebe Männer, die NICHT schüchtern sind, laufen schon eher Gefahr, das ein Seitensprung passiert, da sie natürlich zu allen Frauen lieb sein wollen


    Such Dir also lieber einen lieben, schüchternen Typen

    Zitat

    Ich denke, schüchterne Männer sind eher treu (egal, ob sie lieb sind oder nicht), denn sie sind viel zu schüchtern, um fremde Frauen anzusprechen.

    Ich denke, viele schüchterne Männer sind in ihrem Herzen nicht gerne schüchtern und wären gerne Womanizer – und das kann irgendwann, wenn die EINE ihr Selbstwertgefühl genug gepusht hat, und das kann Jahre dauern, zum Vorschein kommen.


    Ich habe einiges an Erfahrung in Sachen "betrogen-werden", und ich könnte dir keine Charaktereigenschaft nennen, die Fremdgehen unwahrscheinlich macht. Gelegenheit macht Diebe, egal ob reich oder arm.

    Zitat

    Nur habe ich als Beispiel meinen Freund. Der sieht echt sehr gut aus, is DJ und die Weiber stehen Schlange. Aber der meinte mal zu mir, dass er mich gerade so hammer findet, weil er um mich 1 Jahr kämpfen musste.Und findet es furchtbar, wenn Mädels zu ihm kommen, die nur Vögeln wollen. Weil klar findet er die geil, aber er findet das sau billig. Und er meinte auch er hat seinen Stolz und so ein Flittchen würd er nich mit der Kneifzange anfassen.


    Das hab ich nun schon von vielen recht gutaussehenden Männern gehört, bei denen ich eher dacht, woha, der hat bestimmt an jedem Finger eine.

    Tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber das kann auch Taktik sein. :=o


    Sogenannte Womanizer wissen sehr genau, was sie welchem Frauentyp erzählen sollten. 8-)

    Ich bin da bei der Bezeichnung der Menschen, die eher fremd gehen mal etwas mutiger und behaupte, dass generell nicht so beliebte Männer und Frauen die Gelegenheit nutzen wenn sie sich mal bietet. Dabei würde ich zwar nicht nur rein optische Gründe angeben, aber diese spielen meiner Meinung nach die größte Rolle. Natürlich ist das von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber die Tendenz geht erfahrungsgemäß in diese Richtung.


    Mein Exfreund zum Beispiel ist nicht gerade ein Frauentyp, er hatte vor mir auch noch nie wirklich eine Beziehung. Eigentlich hätte er überglücklich sein müssen, endlich eine Freundin zu haben (zumal ich nicht gerade der schlechteste Fang war), als ich mich jedoch nach seinen Treuevorstellungen erkundigte, gab er zu, dass er nicht wisse, ob er sich eine solch seltene Gelegenheit entgehen lassen könne.


    Natürlich schließe ich nicht allein aufgrund dieses einen Falls auf diese Tendenz, sie ist mir aber auch schon öfter aufgefallen.


    Nicht zu bestreiten ist allerdings, dass es auch viele untreue Leute gibt, die jede Gelegenheit nutzen, auch wenn sie sich oft bietet.

    Ich halte die Theorie für schwachsinnig.


    Ich bin zwar ne Frau, aber sehr schüchtern, wenn es um Männer geht. Ich bin aber die treueste Seele und werd ich auch bleiben. Ich hab a. meinen Stolz und b. hab ich es nicht nötig andere Menschen so niveaulos zu behandeln.


    Wenn ich kein Interesse mehr an meinem Freund habe, sag ich ihm das und bändel nicht was Neues an.

    Zitat

    Sogenannte Womanizer wissen sehr genau, was sie welchem Frauentyp erzählen sollten

    @gato seh ich auch so. Was soll er auch sonst seiner Freundin erzählen? ]:D