Geht meine Freundin fremd?

    Hallo,


    ich weiß nicht ganz genau, ob ich hier in diesem Forum richtig bin, aber ich versuch vielleicht einfach mal zu beschreiben, was mich belastet bzw. was ich vermute.


    Ich (42) habe seit ungefähr 3 Jahren eine feste Beziehung mit einer für mich wesentlich jüngeren Frau (28). Sie hat BWL und Kommunikationswissenschaften studiert und arbeitet seit ca. 1 Jahr im Vertrieb eines großen internationalen französischen Kosmetikkonzerns. Seitdem hat sie auch ein Appartement in einer anderen Stadt, in der ihr Büro ist, und wir sehen uns seit einem Jahr oft wochentags nicht mehr, was aber für mich auch ok war bzw. besser ausgedrückt, was ich so akzeptiert habe. Meine Freundin reist aber auch beruflich viel und gerne, also sie ist eigentlich immer schon sehr gerne gereist, und ist momentan beruflich bedingt entsprechend oft weg, zb im Ausland und manchmal auch übers Wochenende.


    Wenn wir uns dann an den Wochenenden sehen, ist eigentlich immer alles wie sonst, auch sexuell hat sich nach meinem Empfinden nichts verändert.


    Vor ca. einem Monat haben wir uns wegen ihrer Veranstaltungen davor fast 3 Wochen nicht mehr gesehen, und ich hab sie vom Flughafen abgeholt und wir sind dann zu 2t in ihr Appartement gefahren. Sie wirkte irgendwie unaufmerksam und total übernächtigt, obwohl sie mir immer und am Abend davor gesmst hat, dass sie einen erfolgreichen Tag hatte und wieder früh ins Bett gehen würde. Hm, so weit so gut. Als wir an ihrem Appartement angekommen waren, ist sie noch kurz in ihre Reinigung 1 Straße weiter gegangen, um einige Kleidungsstücke abzuholen. Hab ihren Koffer schon mal in ihr Appartement raufgetragen, und ehrlich gesagt heimlich in ihren Koffer geguckt, obwohl ich so etwas bisher nie gemacht habe. Aber irgendwie war ich neugierig, hab ihn geöffnet und in ihre Klamotten usw. geguckt, und hab auch kurz ihre zwei Kulturtaschen aufgemacht. Und in einem der beiden habe ich in einer sehr versteckten Innentasche mit Reißverschluss ein Päckchen entdeckt, was eigentlich von einer Hotel-Duschhaube war, die schon etwas komisch rausgeguckt hat. Hab das geöffnet und 4 Kondome einer ausländischen Marke gefunden, das hat mich total geschockt (meine Freundin verhütet bei uns ja seit drei Jahren ausschließlich mit dem Nuva-Ring :/ ). Dann hat sie schon geklingelt und ich hab alles ganz schnell wieder zugemacht, auch ihren Koffer usw. und dann war sie auch schon oben.


    Sie hat das nicht bemerkt, aber ich war total perplex und ziemlich irritiert, aber angesprochen hab ich sie nicht, vielleicht war das auch gut so. Sie war eh total müde und auffallend übernächtigt und ist dann auch rel. schnell eingeschlafen, obwohl es erst freitags ca. 14u war. Hab mir aber schon so meine Gedanken gemacht, finde, auch ziemlich berechtigt, obwohl ich ja auch ein echt schlechtes Gewissen wg. des Schnüffelns in ihren privaten Dingen hatte.


    Gestern kam sie nach einem weiteren beruflichen Aufenthalt über 1 Woche im Ausland direkt vom Flughafen mit dem Zug zu mir, und ich habe, als sie länger mit einer Freundin telefoniert hat, wieder kurz in die eine Kulturtasche geschaut. Und da waren nur noch 2 Kondome drin, also weniger als vor einem Monat.


    Sie lässt sich für mich absolut nichts anmerken, und verzieht keine Miene.


    Aber kann es sein, dass sie mir heimlich fremdgeht? Die Indizien mit den Kondomen sprechen ja ziemlich dafür...


    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich mich verhalten, bzw., wie ich sie damit konfrontieren soll oder kann.


    Was denkt ihr?


    Danke schonmal für eure Einschätzung und gute Nacht,


    Antonin


    [...]

  • 11 Antworten

    Wofür sollte man sonst noch Kondome gebrauchen? ":/


    Ich würde mir eine Ausrede für das Öffnen des Koffers überlegen und dabei die zufällig entdeckten Kondome erwähnen und sie fragen wofür die im Koffer sind.


    Da wird sie sich schlecht rausreden können.

    Keine Ahnung, warum sie Kondome mit sich rumträgt ... schnecke hat einen Punkt angesprochen (und manche Frau nutzt das nicht nur für Naturdildos) ... ich kann noch etwas anderes dazusteuern ... sie sind schlicht schon länger da drin, als Ihr zusammen seid ... und sie trägt sie nur mit sich rum, weil sie darin eine Duschhaube vermutet und längst vergessen hat, was sie da mal "dezent versteckt" hat.


    Aber worüber ich mir mehr Gedanken mache ... Du bist einfach neugierig und wühlst tatsächlich bis in ihren Kulturbeutel in die versteckteste Ecke?


    Sorry, den Bären kannst Du jemand anderem aufbinden.


    Das ist/war keine Neugier und vermutlich auch nicht das erste mal (höchstens das erste mal, wo die Gelegenheit überhaupt günstig genug war, unbemerkt zu wühlen)


    Du hast Panik, dass sie Dir wegläuft, weil sie erfolgreich im Beruf und jünger ist (Du fühlst Dich neben ihr "zu alt") und sie genug Gelegenheit dazu hätte Dir femdzugehen ... oder sich einen Anderen zu suchen.


    Oder in Eurer Beziehung läuft es (schon länger) nicht mehr so, wie Du es Dir vorstellst und deshalb hast Du "rumgewühlt" und dann auch noch etwas gefunden, was Dich in Deiner Befürchtung bestärkt.


    Was tun? ... leb mit der Ungewissheit und den wildesten Phantasien ... oder frag sie ... und leb mit den Konsequenzen.


    Sie hat aber eindeutig bessere Möglichkeiten die Kondome zu erklären, als Du Deine "Neugier".

    Mein Gott. Frag sie doch einfach ob sie noch einen anderen Sexualpartner hat. Voila! Was ist denn daran so schwer? Das ist eine einfache Frage, die man einfach beantworten kann. Und sag ihr, dass du die Kondome gefunden hast, weil du in ihren Sachen herumgewühlt hast, weil du schlicht und einfach neugierig warst.

    So ist das, wenn man nach Dingen fragt, worauf man die Antwort eigentlich nicht hören will. Nun hast du diese Kondome entdeckt und wirst ohnehin keine ruhige Minute mehr haben, bis du von ihr eine Antwort erhältst.

    Zitat

    Aber kann es sein, dass sie mir heimlich fremdgeht? Die Indizien mit den Kondomen sprechen ja ziemlich dafür...

    Also wenn sie einen anderen Kerl neben dir hat, dann hat sie vermutlich recht wenig Sex, wenn nach einem Monat nur 2 Kondome fehlen. Vielleicht lässt sie es ja auf One-Night-Stands ankommen, was natürlich genauso Fremdgehen wäre, aber eben mit weniger Gelegenheit. Dann könnte man ihr immerhin zu Gute halten, dass sie sich zusätzlich mit Kondomen schützt. Das ist aber auch alles, was mir dazu Positives einfallen würde.

    Zitat

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich mich verhalten, bzw., wie ich sie damit konfrontieren soll oder kann.

    Du wirst es müssen, s.o.. Erstaunlich ist eher, dass du es so lange ausgehalten hast. Wo liegen die Kulturbeutel denn sonst zuhause - und nimmt sie diese auch mit, wenn sie in ihrem beruflichen Apartment ist? Entweder du lässt dir eine dumme Ausrede einfallen, warum du darin gewühlt hast (Nagelschere gesucht, was weiß ich ...) oder du probierst es ohne lange Geschichten und kommst einfach auf den Punkt.

    Zitat

    Man kann Kondome ja auch über unsterile Dinge ziehen (Stichwort: Gurkensex).

    Klingt für mich nach einem nicht unmöglichen, aber sehr vagem Rettungsanker. Eine Frau, die professionell geschäftlich laufend unterwegs ist, wird ja wohl in der Lage sein, ein Goodie-Bag mit Lieblingsdildo mit sich zu führen. Dass sie ausschließlich auf Geschäftsreisen erst einmal auf einen Markt geht und sich eine schöne Salatgurke aussucht erscheint mir ein wenig weit hergeholt. Als Partner würde ich auch erst einmal davon ausgehen, dass sie auch bei Abwesenheit gelegenheitsvögelt.

    Zitat

    Mein Gott. Frag sie doch einfach ob sie noch einen anderen Sexualpartner hat. Voila! Was ist denn daran so schwer?

    Als Forent und Nichtbetroffener sagt sich so was leicht. Ob es dir in der gleichen Situation genauso easy von den Lippen gehen würde? Hier kommen erst einmal Unsicherheit und Angst ins Spiel und man muss sich in dieser neuen Situation erst zurechtfinden. Das sei dem TE gegönnt und dafür habe ich vollstes Verständnis. Ich glaube auch, dass er dieses Forum in dieser Situation erst einmal für den Austausch braucht, um mit jemandem Reden zu können, bevor er die Bombe platzen lässt.

    Guten Morgen!

    @ Teilnehmerinnen/Teilnehmer,

    die mir schon geschrieben/im Forum geantwortet haben: danke euch allen für eure vielen Kommentare, sie haben mir schon echt etwas geholfen!

    @ Comran:

    Du hast es sehr differenziert und sehr ausführlich auf den Punkt gebracht, wieso das ganze so kompliziert für mich ist und ich auch nicht so einfach mit der Türe ins Haus fallen kann, möchte, or whatever.


    Ich sag euch mal Bescheid, was ich jetzt machen werde, und wie es sich weiter entwickelt.


    Liebe Grüße an alle,


    Antonin


    PS: freu mich natürlich auf weitere Tipps usw. von euch/aus dem Forum, danke

    Wenn ich jetzt an deiner Stelle wäre, dann würden mir zwei Dinge einfallen, wie ich damit umgehe.


    a) die indirekte Tour. Ich würde die Kondome aus dem Kulturbeutel entfernen und einen Zettel hinterlassen. "Bevor du wieder Kondome brauchst, sollten wir reden.". Aber nur, wenn ich wüsste, dass sie diesen Kulturbeutel baldmöglichst wieder verwendet. Auf gut Glück einen Monat warten wäre mir dann zu aufreibend. Daher habe ich gefragt, ob sie diesen unter der Woche auch verwendet und wo er normalerweise in eurer Wohnung aufbewahrt ist.


    b) das direkte Gespräch über Treue und den Umgang mit Lust bei Trennung. Ich würde sie fragen, wie es unterwegs geht, ob sie mit den Trennungszeiten klarkommt und ob sie dann den Sex vermisst. Was sie dagegen tut. Und während des Gesprächs würde ich sie dann damit konfrontieren, dass ich schon lange von den Kondomen weiß. Dass du sie vor einem Monat schon gesehen hast, könnte dir zu Gute kommen, dass du nicht mehr so genau erklären musst, warum du sie entdeckt hast.

    Zitat

    "Bevor du wieder Kondome brauchst, sollten wir reden."

    :-o ]:D


    ..ganz schön clever!


    Oh mein Gott...das Gesicht von ihr in dem Moment würde ich gern sehen wollen... :-o


    Ich frage mich auch, wofür braucht sie Kondome, wenn sie auf Geschäftsreise ist.


    Ihr verwendet keine.


    Sie führt sie also mit Vorsatz bei sich und hat sie im Ausland gekauft. Sind die vom Haltbarkeitsdatum aktuell?


    Wenn sie zu Hause keine Kondome hat, die sie für eventuellen Gurkensex ;-D ;-D ;-D verwendet, wird sie sie auch nicht im Ausland dafür brauchen.


    Zudem gibt es dafür Dildos, da muss ich nicht jedes Mal extra ein Gemüsegeschäft aufsuchen, wenn ich in einer fremden Stadt bin. Wenn man dafür überhaupt die Zeit hätte..


    Meist ist es doch so, dass man nach der Arbeit noch zum gemeinsamen Essen geht, in eine Bar oder andere Veranstaltungen stattfinden oder? Ist meine Erfahrung..

    ...was mir auch zu denken gibt, ist die Tatsache, dass deine Freundin die Kondome in einer Duschhaubenverpackung versteckt hat. Sie möchte offensichtlich nicht, dass, falls du mal nachschaust, die Kondome von dir gefunden werden. ":/


    Für mich stehen hier Tatsachen im Raum, die ich auf jeden Fall hinterfragen würde..

    Antonin, bist du mit deiner brennenden Frage weitergekommen und hast du es geschafft, das Thema auf die Kondome zu bringen? Oder leidest du immer noch still über die Zweifel, wozu die da sein könnten? :-/