Geschenke in der Partnerschaft

    Wie ist das bei euch?


    Bekommt ihr immer ein Geschenk zum Geburtstag? Weihnachten? Einfach mal so? Oder wollt ihr gar nichts? Habt ihr euch anders geeinigt?


    Bei uns ist es so, dass mein Partner keine Geschenke mag und auch ungern welche verschenkt und wenn nur etwas, was man auch wirklich braucht. Einfach mal so gibt es da erst recht nichts.


    Schmuck? Ist unsinnig, trage ja eh immer nur die eine Kette ??ja, weil ich keine andere schöne habe??


    Blumen? Sind doch eh nicht lange schön und unnötig.


    Wir sind fast zwei Jahre zusammen

    und ich habe bisher nur einmal etwas zu Weihnachten bekommen ??eine Kleinigkeit, für die ich bis heute keine Verwendung habe??


    Letztes Jahr Weihnachten wusste er nichts und wir wollten im Januar zusammen los etwas aussuchen, eine Kette, damit ich etwas von ihm habe. Daraus wurde bis heute nichts...


    Letztes Jahr zum Geburtstag und auch dieses Jahr (heute), habe ich nichts bekommen, weil ich keinen Wunsch hatte.


    Es gab nicht mal irgendwas süßes oder so...


    Ich bin natürlich deprimiert und mein Geburtstag ist seit letztem Jahr für mich kein schöner Tag mehr.


    Ich habe ihm oft genug gesagt, dass eine Kleinigkeit schon drin sein sollte und wenn es nur Schokolade oder so ist. Er versteht das einfach nicht und es treibt einen Keil in unsere Beziehung.


    Er bekam immer etwas von mir, wo ich mir vorher viele Gedanken gemacht habe.


    Auch bei freunden hat er diese Einstellung und selbst bei den ihren Kindern. Die würden nichts bekommen, obwohl wir eingeladen sind, wenn ich nichts kaufen würde...

  • 44 Antworten

    Hallo,


    also ich finde zum Geburtstag sollte man sich auf jeden fall was schenken.


    Weihnachten kann man sich drum schreiten, aber dann sollte beide damit einverstanden sein das es nichts gibt.


    Ich kenne einige die sich zu allem nichts schenken sondern zwischendruch wenn Sie was sehen wo sie wissen, das der Partner es sich wünscht.


    Aber ich hatte auch immer so typen die nie kohle hatten und ich ihnen schöne Geschenke gemacht habe und selber ins die Röhre geguckt habe. Oder wenn dann mal Kohle da war Geld in die Hand gedrückt bekommen habe von wegen Kauf dir selber was.


    Ich persönlich finde es schon schön mal was zwischendruch zu bekommen. Auch wenn es nur Blumen sind oder ne kleinigkeit. Ich würde es auch so machen.

    Ich verschenke von mir aus eigentlich auch nichts zu Geburtstagen etc, außer ich habe spontan eine gute Idee. Ich denke mir, Erwachsene mit eigenem Verdienst kaufen sich die Dinge, die sie unbedingt haben wollen, ja eh selbst.


    In meiner letzten Beziehung hatten wir ausgemacht uns zu Weihnachten und zu Geburtstagen nichts zu schenken und das hat auch für uns beide so gepasst.


    In meiner aktuellen Beziehung ist es so, dass meinem Partner Weihnachten und Geburtstag schon wichtig sind. Heißt: ich mache mir Gedanken und auch Geschenke, backe eine Torte und so. Ihm ist es wichtig und er ist mir wichtig ;-D


    Lieblingssüßigkeiten zwischendurch fallen für mich nicht unter Geschenke, die besorge ich immer mal wieder wenn mich spontan beim Einkaufen ein Hauch voller Liebe ergreift :-)

    Zitat

    Letztes Jahr zum Geburtstag und auch dieses Jahr (heute), habe ich nichts bekommen, weil ich keinen Wunsch hatte.

    Alles Gute und Liebe dir zu deinem Geburtstag!


    Wenn du heute noch was unternehmen willst, gib deinem Freund klare Anweisungen. Ich glaube, er braucht das ;-)

    Schenkst du ihm den was, auch wenn er es nicht mag?


    Wir haben uns darauf geeinigt das wir uns zu Weihnachten eine Kleinigkeit (so bis 50 €) schenken und zum Geburtstag gibt es dann ein großes Geschenk.


    Blumen oder ähnliche kleine Aufmerksamkeiteon bekomme ich regelmäßig, seltener auch größere Geschenke außer der Reihe (z.B. Musicalkarten). Von mir bekommt er dann schon mal Fußballkarzen oder ähnliches.


    Im Freundes- und Verwandtenkreis gibt es unausgesprochene Limits, außer zu besonderen Anlässen und bei den Kindern.

    @ Pechvogel80

    Er hätte ja das Geld, ich bin eher immer die, die schon Wochen vorher guckt und sparen muss.


    Ich habe wünsche geäußert (Kette, neue Turnschuhe, da meine kaputt sind), fand er aber beide blöd. Geld oder einen Gutschein finde ich so eigentlich auch ok, gerade weil er weiß wie wenig Geld ich hab. Oder halt zumindest mal was unternehmen, wo er komplett zahlt.


    Ich denke beim einkaufen oft an ihn, gerade wenn es etwas im Angebot gibt war er gerne mag. Bei ihm kommt das selten bis nie vor

    @ blackheartedqueen

    Für mich gehören Geschenke halt dazu und wenn es nur eine Kleinigkeit ist oder ein Gutschein für einen Ausflug oder so.


    Ihm ist es aber nicht wichtig und das ärgert mich. Mehr fehlt etwas die Wertschätzung.


    Heute wird das nichts mehr... Er ist bis 23 Uhr arbeiten.

    @ 1July

    Ja na klar. Es gehört für mich dazu und ich beschenkte meine lieben einfach gerne. Auch mal außer der Reihe.


    Bei ihm scheitert es immer an "ich weiß nichts für dich" oder bei Vorschlägen "Nee das ist doof". Das ärgert mich und nagt an der Beziehung.

    Oh, das würde mich auch stören. Also dass es außer der Reihe keine aufregenden Sachen gibt, das ist schon ok, aber wenigstens am Geburtstag und an Weihnachten kann man sich ja schon mal Gedanken machen. Und sei es eben, dass er sich was überlegt, was ihr gemeinsam machen wollt oder er dich zum Essen einlädt, wenn er kein "handfestes" Geschenk hat. Mir würde es dabei auch gar nicht so sehr um den Wert gehen, sondern darum, dass ich sehe, dass der andere drüber nachgedacht hat. Das ist ja vermutlich auch das, was dich daran stört, oder?

    Ich bin mit meiner Frau nun 18 Jahre zusammen, seit 13 Jahren verheiratet. Wir schenken uns eigentlich nichts mehr. Die Schenkerei ist eh nicht mein Ding. Wir haben so viele Geschenke und Gutscheine von irgendwelchen Sachen rumliegen......


    Wir schenken uns dann etwas wenn es passt und nicht zwangsweiße weil Weihnachten oder sonst was ist. Wir gehen einfach mal gemeinsam Essen wenn wir Lust haben. Zu Weihnachten bekam meine Frau letztes Jahr eine Kosmetikbehandlung, aber da wusste ich genau dass sie sich dies wünscht. Oder wir haben uns schon gemeinsam eine 10-er Karte im Massagestudio gekauft. Letzten Sommer haben wir uns einen Kaffeeautomaten gekauft als der alte defekt war. Die "Zwangsschenkerei" gibt es bei uns nicht mehr. Auch nicht bei unseren Geschwistern. Kinder natürlich ausgenommen ;-D.

    Hallo Alias,


    ich verstehe Dich da schon. Es geht ums Prinzip.


    Bei uns bin ich immer derjenige, der sich mehr Gedanken macht. Klar brauche ich als Mann auch mal den Wink mit dem Zaunpfahl ;-D , aber meine Partnerin hat auch nicht immer konkrete Wünsche - dennoch versuche ich, sie ab und an zu überraschen und ihr zum Geburtstag und zu Weihnachten eine kleine Freude zu machen.


    Bei ihr gelingt das mal mehr und mal weniger gut. Sie ist da nicht so kreativ veranlagt. :-)


    Auch wenn er selbst keine Geschenke mag - wenn er schon weiß, dass er Dir damit eine riesen Freude machen könnte, dann würde ihm kein Zacken aus der Krone brechen, wenn er sich Gedanken macht und Dir etwas nettes schenkt (und sei es noch so klein! Der Wille zählt!).


    "Ich schenke generell nichts" ist hier meines Erachtens eine Ausrede. Der Partner/die Partnerin ist ja nicht irgendwer. Da kann man schon mal über den Schatten springen. ;-)

    ich liebe es zu schenken und scheine damit auch meine kinder angesteckt zu haben. deren vater war aber auch immer eher der typ "ich weiß nichts für dich und eigentlich kostet das ja auch alles unnützes geld...". und wenn er sich mal aufgerafft hat, mir ein geschenk zu besorgen, dann hat er die treffsicherheit eines blinden tatter-greises am schießstand gehabt. da bringt es wohl nichts, so enen typus umerziehen zu wollen - das kostet nur energie ;-)


    mein jetziger mann ist genau so ein gerne-überrascher, wie ich das bin. das steckt aber in seiner persönlichkeit und ist nichts "anerzogenes" von mir.


    es bleibt dir also wohl nur, dass du ihn so nimmst, wie er ist, klare ansagen machst und dir selber in deine schenk-freude nicht verderben lässt :)_

    Zitat

    Für mich gehören Geschenke halt dazu und wenn es nur eine Kleinigkeit ist oder ein Gutschein für einen Ausflug oder so.


    Ihm ist es aber nicht wichtig und das ärgert mich.

    Für dich gehört die Schenkerei dazu, er findet sie hingegen blöd. Ich kann beides verstehen.


    Dass du dich nicht wertgeschätzt fühlst, kann ich nachempfinden. Wie gesagt, mir selbst sind Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke absolut nicht wichtig, meinem Freund aber schon. Ich frage ihn deshalb schon vorab, wie er seinen Geburtstag verbringen möchte, ob und was ich ihm backen soll etc. Bei Geschenken bin ich mal mehr und mal weniger kreativ, aber es gibt welche. Weil er das für sein Seelenheil braucht, glaube ich ;-D


    Wenn dein Freund nicht von sich aus fragt, was er für dich tun kann, dann gib ihm doch für die Zukunft klare Anweisungen? Ist weniger romantisch, klar, aber irgendein Kompromiss muss ja offensichtlich her.


    Sonst passiert ja wieder sowas:

    Zitat

    ich habe bisher nur einmal etwas zu Weihnachten bekommen ??eine Kleinigkeit, für die ich bis heute keine Verwendung habe??

    ..oder es gibt gar keine Geschenke. Und mit dem Weihnachtsgeschenk ist er ja scheinbar deinem Wunsch nach einem Geschenk nachgekommen, nur dass es dir anscheinend nicht gefallen hat und du auch keine Verwendung dafür hast. Wenn du ihm das so signalisiert hast (obwohl er sich ja überwunden hatte und dir ein Geschenk ausgesucht hat), kann ich schon verstehen, dass das seine Lust auf's Schenken nicht gerade vergrößert hat.

    Ich wünsche dir auch alles Gute zum Geburtstag und wünsche dir vor allem einen tollen Tag @:)


    Bei uns ist es so, dass wir uns gegenseitig beschenken, zum Geburtstagsessen lädt aber das "Geburtstagskind" ein.


    Wir gehen auch oft spontan Essen, machen Ausflüge und jeder bezahlt mal was. Wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich habe von ihm noch nie Blumen geschenkt bekommen. Ich möchte eigentlich auch keine, würde aber 3 Kreuze machen, wenn er wirklich mal mit welchen ankommt ]:D


    Es ist wirklich schade, dass dein Freund so ne fahrlässigen Aussagen erfindet. Finde es gerade auch in der ersten Zeit wichtig, sich gegenseitige Aufmerksamkeiten zu machen. Du hast ja auch einen Wunsch geäußert. Dass er ihn nicht akzeptiert nur weil er es doof findet, finde ich persönlich respektlos. Bist du sicher, dass es nur das ist, was an eurer Beziehung "nagt"?

    Alles Gute zum Geburtstag!!


    Hey, da hast Du ja mal ein ziemlich unsensibles Exemplar als Freund ausgesucht. Meine Frau wäre monatelang beleidigt, würde ich das bei ihr machen. Man hat doch ein ganzes Jahr Zeit, um hier und da mal aufzuschnappen, was die Frau gerade für Wünsche hätte, kann hier oder da mal was einkaufen - wenn ihm schon den einen Tag vorher nichts mehr einfällt. Ausreden brauchts da keine, das ist faul, unsensibel und doof.


    Zum Thema Blumen... Ich mag auch keine Schnittblumen, aber ich musste auch lernen, dass meine Ansichten allein da nicht zählen. Meine Frau mag sie und sie hätte gerne ab und an welche, also besorg ich ab und an welche und freu mich daran, ihr eine Freude zu machen. Und das sollte in einer Beziehung selbstverständlich sein, dem Partner hin und wieder eine Freude zu machen. Aber wenn das selbst am Geburtstag nicht klappt... Oha... %:|

    Menschen können auf verschiedenen Kanälen Zuneigung empfangen oder senden. Meistens sind sie auf ein oder zwei Meister und nehmen die anderen gar nicht wahr. Bei dir sind Geschenke ein Kanal, den du wahrnimmst - bei ihm nicht. Dafür bedienst du vielleicht seinen Kanal nicht... Lektüre: 5 Love Languages.

    Mir sind Geschenke nicht wichtig und ich tue mir selbst auch immer schwer damit, Sachen zu verschenken. Bin da sehr unkreativ.


    Deshalb bin ich relativ froh, dass mein Partner sich auch absolut nicht für Geschenke begeistern kann. Für uns passt das so und wir schenken uns eben nichts.


    Ich würde es auch sehr anstrengende finden, wenn mein Partner regelmäßig Geschenke erwarten würde. Oder mir ständig was schenkt, sodass ich das Gefühl habe, mir revanchieren zu müssen.

    Wir schenken uns auch nichts - jedenfalls nicht an diesen "Pflichttagen", wie Geburtstag, Weihnachten.


    Wenn mir danach ist und ich weiß was, dann schenke ich ihm das so. Kommt aber äußerst selten vor.


    Fände diese Schenkerei äußerst mühsam.

    Dass er aber nichtmal zum Geburtstag mal ne Blume heimbringt oder ne Schokolade find ich nicht nur traurig sondern würde es in meinen Augen fast schon absichtlich aussehen lassen. 1 bis 2 mal im Jahr kann man sich doch mal überwinden wenn man weiss die Partnerin mag sowas. Es ist ja nicht so als würd sie andauernd aus dem Nichts Geschenke erwarten ...


    Gratuliert er dir wenigstens? Oder ist er in allen Bereichen so motivationslos?


    Mein Freund und ich schenken uns zum Geburtstag was. An den anderen Tagen wie Weihnachten oder Jahrestag machen wir einfach zusammen was. Steakessen gehen oder ein Wochenende in der Therme.