Gewalt in der Beziehung

    Ich wende mich mal hier an euch da ich selbst nicht mehr weiß wie ich handeln muss. Bin mit meinem. Freund ei halbes Jahr zusammen . Wie streiten sehr oft da ich letztens merkte ich komme gar nicht an ihn ran und er. Mich beleidigte habe ich es auch getan da verlor er die Nerven wollt t weg mich an den Armen festen halten was ich hasse ich wehre mich wollte mich los reisen er schubste mich dann so das ich gegen unseren Katzen Kratzbaum gefalle bin Erd Sand kaputt ging und ich mein Arm. Verletzt habe. Er sagte zwar e Entschuldigung und das wars dann auch... Es ist sehr eingefahren bei uns und ich bin nicht mehr so wie ich eigentlich bin. Zudem. Habe ich durch Versetzung in der firma auch viel stress und setze mich unter druck.... Ich würde mich am. Liebsten krank schreiben und mal irgendwie versuchen zu Ruhe zu kommen.... Ich bin der Meinung Gewalt geht gar nicht aber Sol ich ihm. Ne chance geben??

  • 7 Antworten

    Dieser Text-Klotz u.u


    Nein. Gewalt geht gar nicht. Auch wenn er sich entschuldigt hat, beim nächsten großen Theater bewirft er dich mit Gegenständen oder wird wieder handgreiflich - auch Beleidigungen sind seelische Gewalt.


    Schieß den Typen in Wind.

    Danke dir.. Ich weiß... Einmal stand er schon so dicht neben mir Nase an Nase sozusagen wie Typen auf der Straße... Das war für mich schon respektlos. Er war wohl schon mal deswegen beim. Arzt. Aber er sagt nur er wollte mir nicht weh tun und hat sich entschuldigt. Angst oder so habe ich nicht. Aber das Vertrauen ist einfach so gut wie weg. Ich habe mir überlegt ich werde mich nur noch um mich kümmern und wenn es in eine wg geht. Ich weiß es klingt scheisse aber müsste nebenbei wieder arbeiten. Und daran bin ich stress massig schon kaputt gegangen. Und ohne seinen Teil musste würde es nicht anders gehen... Ich muss mir überlegen was mehr stress macht... Ich kenne mich nur so. Nicht wieder...

    Ich kann anhand des Eingangstextes den Ablauf des Ganzen jetzt nicht ganz nachvollziehen. Das macht eine Einschätzung der Situation schwer. Die Streitkultur ist aber offensichtlich bei euch beiden im Argen. Sowas wird immer wieder eskalieren, mach dir das bewusst. Vielleicht solltet ihr lieber getrennte Wege gehen.

    Zitat

    Ich weiß es klingt scheisse aber müsste nebenbei wieder arbeiten.

    Musst du nicht. Du kannst auch mit einem Job eine Wohnung haben. Wenn das Geld nicht reicht, beantrage Wohngeld oder aufstockende Leistungen beim Jobcenter.


    Niemand muss in Deutschland in einer Beziehung bleiben, weil er sonst auf der Straße landen würde.

    Für Dich sollte gelten: rette sich wer kann und zwar so bald wie möglich.


    Vielleicht hast Du noch Freunde / Freundinnen, die Dir dabei helfen können, sonst wäre auch an ein Frauenhaus zu denken. Bitte vorher die "Flucht" gut organisieren. Viel Glück!

    Barby2015

    Das klingt gar nicht gut. Tut mir sehr leid für Dich. Du hättest es Dir sicher anders gewünscht.


    für mich liest sich das alles nach einer sehr unausgewogenen, eher lieblosen, Beziehung, die eher belastet, statt stärkt.


    Wenn man sich die "Chroniken" von gewaltvollen Beziehungen anschaut und vergleicht, findet man ganz oft viele Parallelen. Das Ganze beginnt schleichend. Nach dem ersten bösen, beleidigenden, verletzenden Wort kommt prompt eine Entschuldigung. Die ist in den meisten Fällen sicher ernst gemeint. Aber die Situationen häufen sich und die Entschuldigungen, nehmen ab. Irgendwann kommen erste Tätlichkeiten, wie schubsen o. ä. Hier läuft es gleich ab - die Entschuldigung kommt am Anfang noch rasch und ist ernst gemeint. Und man (frau) verzeiht, weil man das Gegenüber ja auch (noch) anders kennen und lieben gelernt hat. Mit der Zeit werden aber auch hier die Übergriffe brutaler und finden in kürzeren Abständen statt. Zu den verminderten Entschuldigungen kommen im Gegenteil BEschuldigungen, dass man selbst dafür verantwortlich ist, weil man angeblich provoziert habe, etc. Die Spirale kann sich so unter Umständen rasant weiter entwickeln.


    Wenn Du an dieser Beziehung festhalten möchtest, wäre vielleicht eine Beratung an der beide teilnehmen und die eine Fachperson leitet, eine Option. Ziel muss sein, dass Verständnis und Wertschätzung, Respekt und Wohlwollen wieder Einzug in die Beziehung halten.


    Wenn das unmöglich ist, wären Alternativen zu überlegen... bzw. eine Trennung....


    Ich wünsche Dir innere Ruhe und dann gute Entscheidungen, die Dich entlasten und befreien und Dir Deine Lebensfreude zurück bringen.

    @ :) :)*

    Ihr seid gerade mal ein halbes Jahr zusammen, ihr beleidigt euch gegenseitig, mindestens einer wird aggressiv und handgreiflich und Du sagst, ihr streitet euch sehr oft. Nach gerade mal einem halben Jahr!


    Also entweder Du stehst auf diese Art von Beziehung oder ich würde sagen, ihr passt einfach nicht zusammen. Wenn man zusammen passt, streitet man sich nicht ständig - außer, man steht drauf.


    Ich wüsste nicht, wozu das gut sein sollte, der Beziehung noch eine Chance zu geben. So eine Beziehung will man doch nicht ":/ und Dein Beitrag enthält keinen einzigen Hinweis darauf, dass sich eure Dynamik ändern könnte.