Ghosting

    Halli-hallo, ihr Lieben...


    Ich hab schon seit über einem Jahr nichts mehr gepostet, aber heute muss ich einen neuen Beitrag starten. Ich werd mich bemühen, nicht zu weit auszuholen:


    Im November 2014 hab ich jemanden kennengelernt. Seit Dezember 2014 sind (waren?) wir nun ein Paar. Wir hatten einige 'Auf- und Abs', aber wir haben uns immer wieder durchgeboxt. Vorgestern meinte P., dass er sich eine Partnerschaft mit mir nicht weiter vorstellen könne. Ich hab geheult wie ein Schlosshund, da seine Entscheidung für mich aus heiterem Himmel kam - vorige Woche hat er mich noch mit Blumen überrascht und meinte, dass er solche Gefühle wie für mich noch für niemanden gehabt habe. Es fühle sich richtig an; ich wäre jemand, der ihn ergänzt und wo er aber vorher nicht gewusst habe, dass man ihn noch ergänzen kann.


    Ich bat ihn um ein klärendes Gespräch - er versprach mir, gestern um 19:00 vorbeizukommen. Er kam nicht und auch heute kam kein Lebenszeichen von ihm. Ich bin völlig fertig und kann mich zu nichts aufraffen. Es ist, als würde plötzlich ein Teil von mir fehlen. Er hat allerdings keine E-Mail Adresse, kein Handy, kein Haustelefon - ich kann ihn nicht einmal kontaktieren. Ich weiß zwar, wo er wohnt, aber ich will auch nicht stalkermäßig hinspazieren.


    Das kann es doch - nach fast neun Monaten - nicht gewesen sein??! ??? Wo war meine Menschenkenntnis? Hat jemand Ähnliches erlebt?

  • 205 Antworten

    Oh ja...."Ghosting" - bis vor wenigen Tagen wußte ich gar nicht, dass es einen Begriff für ein solches Verhalten gibt.


    Aber ja, tatsächlich.....selbst Wiki ist da schon auf dem neuesten Stand:


    Ghosting


    Ich habe erst kürzlich eine ähnliche Erfahrung machen dürfen - allerdings bestand da noch keine "reale" Beziehung. Dennoch recht viele nette Gespräche und immer wieder der "absolute sich-treffen-Wollens" des Gegenübers. Seine Intention war sogar noch stärker als die Meine. Die Ausreden waren sogar anfangs glaubhaft. Egal.


    Für mich ist Eines ganz klar: Jemand mit dem ich eine Beziehung eingehe (auch anfangs nur online, ab einem gewissen Punkt), der muß in Zukunft sämtliche Daten offenlegen. Also solche Daten, die man eben bei einem normalen Kennelernen, einer normalen sich anbahnenden Beziehung schon automatisch mitteilt.


    Ghosting als Solches ist bezüglich einer (Liebes)Beziehung allerunterste Schublade.

    @ Ytong11:

    Wir haben uns einfach immer ein nächstes Treffen ausgemacht und uns in den letzten neun Monaten fast jeden Tag nach der Arbeit gesehen - bei mir kam nie etwas dazwischen und wenn es bei ihm einmal zeitlich nicht geklappt hat, hat er mich von Telefonzellen aus (bei uns in der Großstadt gibt's doch noch ein paar) angerufen.

    @ Psycho1403:

    Ja aber dann kann man ja niemandem mehr vertrauen?? :-( Es hat sich wirklich alles 'echt' angehört und nicht aufgesetzt.

    @ Isabell:

    "sämtliche Daten" - Was genau meinst du? Hat dein Gegenüber, das dann verschwunden ist, keine Daten offengelegt? Bzw. welche nicht?


    Ich überlege, ob ich bei ihm anläuten soll. Aber das würde er dann wohl als aufdringlich empfinden, oder..? :-/ Und dann herrscht erst recht Grabesstimnung?

    Der Unterschied zu

    Zitat

    Er kam nicht und auch heute kam kein Lebenszeichen von ihm.

    und

    Zitat

    dann herrscht erst recht Grabesstimnung?

    ist wirklich marginal und somit vernachlässigbar :-/ ! Wenn der "Gute" nix mehr mit dir zu tun haben will und lieber sein Schwänzchen einzieht, als eine direkte Ansage zu machen, kannst du eh machen was du willst :°_ !

    Zitat

    "sämtliche Daten" - Was genau meinst du? Hat dein Gegenüber, das dann verschwunden ist, keine Daten offengelegt? Bzw. welche nicht?

    Naja, ich hatte von ihm lediglich eine Pseudo-Mail-Adresse (also eine eindeutige Nickadresse) und die Möglichkeit ihn über den Chat in dem wir uns kennengelernt haben.


    Eine Zeitlang auch eine Handynummer (Whatsapp) - aber das ist nun wirklich für die Füße, hier kann man(n) auch faken.


    Er hat sich irgendwann einfach so, ohne dass irgendwas vorgefallen wäre, einfach nicht mehr zurückgemeldet.

    Zitat

    Ich überlege, ob ich bei ihm anläuten soll. Aber das würde er dann wohl als aufdringlich empfinden, oder..? :-/ Und dann herrscht erst recht Grabesstimnung?

    Ich bin diesbezüglich hin- und hergerissen ehrlich gesagt.


    Mir geht es auch so, dass ich ihm auf der einen Seite einfach mal sagen will, WAS für ein Ar.... er doch ist - auf der anderen Seite: er ist es nicht wert. Er hat mir wochenlang etwas vorgemacht, war sogar noch derjenige der mehr forciert hat als ich - warum soll ICH dann jetzt in irgendeiner Weise noch was investieren?

    Zitat

    Das kann es doch - nach fast neun Monaten - nicht gewesen sein

    Wo war meine Menschenkenntnis? Hat jemand Ähnliches erlebt?

    Genau das ist es was so .... hmm...."wehtut"? Selbstzweifel hervorruft?


    "Kann ich mich SO getäuscht haben?" - "Kann es sein, dass ein Anderer mein Vertrauen so dermaßen ausgenutzt hat?".....

    Zitat

    hat er mich von Telefonzellen aus angerufen

    Und das kam dir, im Jahre 2015, nicht komisch vor ? Fast jeder hat Heute ein Handy und selbst wenn nicht, Festnetz hat man mit Sicherheit. Und wenn das nicht dann hat er mit Sicherheit ne Wohnung, in den 9 Monaten müsst ihr euch doch auch irgendwo getroffen haben oder nicht ?


    Meine Vermutung: Der Typ ist vergeben, hat Zuhause ne Frau / Freundin sitzen und wollte einfach ne nette Affäre o.ä. laufen haben und du bist eben leider darauf rein gefallen.

    -seifenzauber-


    Genau das was Nordi sagt meine ich damit wenn ich sage "sämtliche Daten offenlegen".


    Noch vor wenigen Wochen wäre ich noch weit rigeroser gewesen in meiner Wertung - aber nun wurde ich von meinem doch irgendwie "hohen Ross" diesbezüglich runtergeholt, dass es doch gar nicht so abwegig ist sich verarschen zu lassen. Selbst wenn "frau" schon ein Grundmißtrauen mitbringt.


    Jemand der es wirklich aufrichtig und ehrlich meint - der gibt Dir ALLE Konataktmöglichkeiten die er zur Verfügung hat (und das sind heutzutage meist nicht wenige) - vor allem, weil ihm ja z.B. auch mal was passieren könnte. Ein aufrichtiger Mensch, der sich wirklich für Dich interessiert, der sorgt dafür, dass für solche/alle Eventualitäten gesorgt ist.


    Der ruft Dich nicht von Telefonzellen aus an. Es gibt - vor allem heute!!!- immer Kontakmöglichkeiten und wenn es in der letzten "Verzweiflung" der gute alte Postweg ist.


    Es tut mir so unendlich leid für Dich, vor allem weil es hier nicht nur um ein "Verlassen werden" an sich geht, weil " die Beziehung nicht funktioniert hat" - sondern weil Du recht offensichtlich von Anfang an verarscht wurdest.


    MIR tut es schon nach wenigen Wochen reinem Internetkontakts sehr weh - ich will nicht wissen, wie es Dir erst geht :°_

    Psycho1403

    Zitat

    Ich vertraue eh niemandem mehr...

    Du lässt Dich also zum Opfer degradieren?


    Nö, das sehe ich nicht ein. Also für mich.


    Es war und ist ein recht harter Schlag - aber Niemandem mehr vertrauen?


    Quatsch! ;-)