• Gleichberechtigung der Geschlechter

    Ich habe einen Beitrag auf Youtube gesehen, indem eine hübsche junge Frau Männern Tipps gibt wie man Frauen behandeln soll. Darin heißt es auch, dass Männer unbedingt immer das Essen der Frau bezahlen müssen. Ich finde das schon ein "starkes Stück", vor allem weil ich beinahe täglich im Fernsehen Beiträge höre, wo Frauen fordern endlich den Männern…
  • 699 Antworten

    Nix Klischee das sind Fakten! In Österreich bekommt in der Regel die Frau die Kinder und der Mann darf blechen. Ich habe noch nie gehört dass die Frau dem Mann Alimente zahlt.

    und du glaubst mir so 300-400 flocken pro monat würde der mann blechen und die frau gibts für schuhe aus? alter, du weißt schon das ein Kind dann ca das doppelte kostet, die frau also auch blecht?? ist ja echt zum lachen... und nebenbei zieht sie das Kind auf, opfert wohlmöglich beruf und karriere (oder macht es gerne, aber sie wird quasi gezwungen) während er [...]

    Zitat

    Nix Klischee das sind Fakten! In Österreich bekommt in der Regel die Frau die Kinder und der Mann darf blechen. Ich habe noch nie gehört dass die Frau dem Mann Alimente zahlt.

    Na dann kann ich dir das Gegenbeispiel aus Österreich liefern...


    Eine Freundin von mir zahlt die Alimente an Ihren Ex, weil Sohnemann bei der intakten neuen Familie besser aufgehoben ist, als bei Ihr als berufstätige Singlefrau.

    Zitat

    und du glaubst mir so 300-400 flocken pro monat würde der mann blechen und die frau gibts für schuhe aus? alter, du weißt schon das ein Kind dann ca das doppelte kostet, die frau also auch blecht?? ist ja echt zum lachen... und nebenbei zieht sie das Kind auf, opfert wohlmöglich beruf und karriere (oder macht es gerne, aber sie wird quasi gezwungen) während er [...]

    Was redest du da denn? Wenn die Kinder beim Vater sind gibt er ja sowieso Geld für sie aus. Die Kinder werden auch bei ihm ein Schlafzimmer, Gewand, Spielsachen usw. haben, er wird sie verköstigen wenn sie einige Tage bei ihm leben. Und natürlich zieht auch er das Kind mit auf. Obwohl offiziell immer die Mutter das Sorgerecht hat. Und ja, auch die Väter machen das gerne, es gibt sogar die Männerpartei oder den Verein Väter ohne Rechte die sich dafür stark machen ihre Kinder sehen zu dürfen. Umgekehrt Madame, die Mütter vorenthalten den Vätern meist die Kinder.


    Natürlich gibt es auch die Väter die sich nicht für ihre Kinder interessieren, die sollen auch brennen wie ein Luster. Aber von denen spreche ich nicht, sondern von Vätern die so denken wie ich.

    Zitat

    Was redest du da denn? Wenn die Kinder beim Vater sind gibt er ja sowieso Geld für sie aus. Die Kinder werden auch bei ihm ein Schlafzimmer, Gewand, Spielsachen usw. haben, er wird sie verköstigen wenn sie einige Tage bei ihm leben.

    Damit ist es aber nicht getan. Schulsachen die laufend bezahlt werden wollen, Ausflüge, Sportwochen, Arztbesuche, insbesondere Zahnarzt mit Zahnspange und Co. selbiges mit Augenärzten und Brillen, Sportvereine, Kleidung wird auch von dem Elternteil gekauft, bei welchem sich das Kind meistens aufhält und zum anderen Elternteil nur mitgenommen, usw.


    Essen und Spielsachen sind nur ein Tropfen auf dem heissen Stein bei Kindern...

    Du darfst nicht vergessen das es sogar immer noch das Kindergeld dabei gibt ! Also wenn das nicht ausreicht dann weiß ich auch nicht... ;-)


    Ansonsten ist und bleibt ziemlich gut nachvollziehbar wieso das zwischen TE und Frauen nicht funktioniert und vermutlich auch noch ne lange Zeit so bleiben wird.

    Also, ich bestehe bei einem Date darauf, dass im Andenken an Alice Emma Schwartzer die Frau alles bezahlt.


    Sollte die Frau sich nicht darauf einlassen, bezahle ich nur meinen Verzehr und breche den Kontakt sofort ab.


    Ich bin schließlich Feminist. Wir haben nicht umsonst in den 70ern BHs verbrannt und im Stern abgetrieben!


    Eine unselbständige Frau, die unterhalb meines Bildungs- und Einkommensniveaus angesiedelt ist, kommt ohnehin nicht für mich in Frage. Ich möchte mich durch eine Verbindung ja auch gesellschaftlich und finanziell verbessern. Das ist für mich mit das wichtigste an einer Beziehung.


    *:)

    Zitat

    Damit ist es aber nicht getan. Schulsachen die laufend bezahlt werden wollen, Ausflüge, Sportwochen, Arztbesuche, insbesondere Zahnarzt mit Zahnspange und Co. selbiges mit Augenärzten und Brillen, Sportvereine, Kleidung wird auch von dem Elternteil gekauft, bei welchem sich das Kind meistens aufhält und zum anderen Elternteil nur mitgenommen, usw.

    Genau für diese Dinge sollten aber beide Elternteile aufkommen müssen.

    Zitat

    Du darfst nicht vergessen das es sogar immer noch das Kindergeld dabei gibt !

    Gut dass du es ansprichst, wer bekommt dies eigentlich in solch einem Fall? Derjenige der die Alimente zahlt oder derjenige bei dem die Kinder leben?

    natürlich derjenige bei dem die kinder mehr als 50% leben, man kann es auch anteilig machen...


    Und ja ich denk nicht ich weiß sogar, dass ein Kind das 2 wes beim Papa ist und sonst nicht, dort nicht immer Kinderzimmer hat und man da schlecht 4-5 tage gegen rund 26 aufrechnen kann... ziemlich fiese rechnung oder? da sind 300 euro allimente zusätzlich wohl sicher nicht zuviel.

    Zitat

    natürlich derjenige bei dem die kinder mehr als 50% leben, man kann es auch anteilig machen...

    Und dann soll der Mann auch noch Alimente zahlen, dafür dass er seine Kinder nicht sehen darf obwohl die Frau eh Kinderbeihilfe kriegt. Das soll gerecht sein?

    Zitat

    Und ja ich denk nicht ich weiß sogar, dass ein Kind das 2 wes beim Papa ist und sonst nicht, dort nicht immer Kinderzimmer hat und man da schlecht 4-5 tage gegen rund 26 aufrechnen kann... ziemlich fiese rechnung oder? da sind 300 euro allimente zusätzlich wohl sicher nicht zuviel.

    Das ist ja genau die Ungerechtigkeit!!! Wieso darf das Kind nur 2 Wochenenden beim Vater sein? Das gehört abgestellt, die Kinder gehören zB 1 Woche zur Mutter und 1 Woche zum Vater. Das wäre gerecht. Und dann braucht auch keiner dem anderen Alimente zahlen.

    Heldenplatz

    Worum geht es dir hier noch? Wieso hast du jetzt plötzlich das durchaus komplexere Thema Kindesunterhalt, Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht ausgesucht? ":/

    Gute Frage Dumal,


    also ich werf mal ne zahl in den Raum und sage rund 90% der Väter können oder wollen sich gar nicht 50% der Zeit kümmern, die können ja auch nicht einfach mal so ihre Arbeitszeit halbieren etc... alles Sachen die man aber wunderbar ausblenden kann wenn man einfach nur mit der Welt und den Frauen hadert.


    Da sind die Männer die Frau und Kind einfach verlassen sicher noch gar nicht eingerechnet.


    Und wie gesagt WENN man sich 50:50 kümmert, dann wird auch Kindergeld geteilt und Allimente fürs kind gibts auch nicht und für die Frau eh nur einige kurze Zeit und nur dann wenn die Gehälter sehr unterschiedlich sind. Weiß also gar nicht über was du dich aufregst, Allimente sollen eben Ersetzen das Papi sich NICHT kümmert.

    Zitat

    Das gehört abgestellt, die Kinder gehören zB 1 Woche zur Mutter und 1 Woche zum Vater. Das wäre gerecht. Und dann braucht auch keiner dem anderen Alimente zahlen.

    Denkst du an das Kind dabei auch? Die Eltern wohnen meist nicht Tür an Tür.


    Ist nicht lustig für's Kind, wenn es eine Woche nach der Schule zu Papa und die andere Woche nach der Schule zu Mama muss, usw.......auch das Kind braucht einen festen Bezugsort, das ist keine Sache, die man von Woche zu Woche woanders hinstellt.