• Gleichberechtigung der Geschlechter

    Ich habe einen Beitrag auf Youtube gesehen, indem eine hübsche junge Frau Männern Tipps gibt wie man Frauen behandeln soll. Darin heißt es auch, dass Männer unbedingt immer das Essen der Frau bezahlen müssen. Ich finde das schon ein "starkes Stück", vor allem weil ich beinahe täglich im Fernsehen Beiträge höre, wo Frauen fordern endlich den Männern…
  • 699 Antworten
    Zitat

    Erschwerend kommt für Frauen der Faktor "Zeit" mit hinzu, das Fenster, den richtigen Partner zur Familiengründung zu finden, ist wesentlich kleiner, als bei Männern, die Familiengründung selbst mit stärkeren persönlichen Folgen verbunden, zumal es noch in das exakt gleiche Zeitfenster fällt, in welchem die berufliche Karierre gestaltet werden muss.

    Wenn das stimmt, müssten doch Frauen gerade daran interessiert sein, in diesem Zeitfenster die vielversprechensten Alpha-Männchen für sich zu angeln, um die Familie zu gründen. Ein "Warten" wäre da doch fehl am Platze?


    *:)

    Heldenplatz,

    du erweckst den Eindruck, du seiest unzufrieden, dass dich die Frauen nicht ansprechen.

    Zitat

    Die Frauen die mich in den letzten Jahren angesprochen haben kann ich an 2 Fingern aufzählen.


    Heldenplatz

    Ich möchte deshalb anregen, dass die Frauen aus diesem Diskussionsfaden der Gerechtigkeit wegen und auch aus Mitleid den Heldenplatz einfach mal ansprechen sollten.


    Ich denke, damit wäre doch allen gedient.


    *:)

    Zitat

    Ein "Warten" wäre da doch fehl am Platze?

    Den richtigen Partner zu finden, ist nicht mit Warten gleichsetzbar.

    Heldenplatz,

    insgesamt sprichts du ein strukturelles Gerechtigkeitsproblem an.


    Während jede Frau als Individuum für sich in Anspruch nimmt, nur attraktive Männer anzusprechen, so führt dieses Verhalten als gesellschaftliche Erscheinung dazu, dass unattraktive Männer von "Den Frauen", vom weiblichen Geschlecht an sich, nicht angesprochen werden.


    Gerecht wäre es, wenn auch die unattraktiven Männer gleich häufig wie die attraktiven Männer vom weiblichen Geschlecht angesprochen würden.


    Wie aber kann man das erreichen?


    * Man müsste das weibliche Geschlecht per Gesetz zwingen, pro attraktiven Mann jeweils auch einen unattraktiven Mann anzusprechen. Das erscheint mir aber recht schwierig umzusetzen.


    * Man müsste dem weiblichen Geschlecht per Gesetz verbieten, überhaupt Männer anzusprechen. Somit würden weder attraktive wie unattraktive Männer gleichhäufig angesprochen werden, nämlich gar nicht. Die Gerechtigkeitslücke wäre beseitigt.


    * Strenge Einehe bis zum Tode und Strafbarkeit der Untreue, damit jeder Mann eine Frau abbekommt. Somit wären nach gewisser Zeit die attraktiven Männer in der Ehe, und auf dem Beziehungsmarkt blieben die unattraktiven Männer und Frauen übrig. Die übrig gebliebenen Frauen müssten sich wohl oder übel mit dem minderwertigen unattraktiven übriggebliebenen Männermaterial begnügen, wodurch auch diese Männer eine Frau abbekommen würden.


    * Arrangierte Ehen. Hierbei "kauft" der Mann die Frau vermittels Mitgiften ihren Eltern ab; die Frau hat dabei kein Mitspracherecht. Es bekommt also derjenige Mann eine Frau ab, der den Brautpreis bezahlen kann. – Allerdings beseitigt diese Methode die Gerechtigkeitslücke nicht, sondern verschiebt sie von der Attraktivitäts-Problematik hin zur Finanz-Problematik.


    Diese angedachten Lösungsansätze beseitigen zwar größtenteils diese Gerechtigkeitslücke des männlichen Angesprochenwerdens, erzeugen aber gewissen Nebeneffekte, z.B. Zwangsehen für Frauen, oder aber ein Ansprechverbot für Frauen, die möglicherweise von Frauen als "ungerecht" oder "unzeitgemäß" angesehen werden könnten.


    Vieleicht hat ja ein klügerer Teilnehmer eine Idee, wie man die strukturelle Gerechtigkeitslücke, dass unattraktive Männer vom weiblichen Geschlecht nicht oder nur spärlich beachtet werden, beseitigen könnte, ohne an anderer Stelle neue Nachteile zu erzeugen?


    *:)

    Ein Computerprogramm führt Paare zusammen, die miteinander unglücklich werden müssen. Dann sind alle unglücklich und können gemeinschaftlich über das gemeinsame Unglück glücklich sein.

    Zitat

    * Arrangierte Ehen. Hierbei "kauft" der Mann die Frau vermittels Mitgiften ihren Eltern ab; die Frau hat dabei kein Mitspracherecht. Es bekommt also derjenige Mann eine Frau ab, der den Brautpreis bezahlen kann. – Allerdings beseitigt diese Methode die Gerechtigkeitslücke nicht, sondern verschiebt sie von der Attraktivitäts-Problematik hin zur Finanz-Problematik.

    Jaja! Da haben wir es ja wieder Männer sollen die Frauen kaufen! Also wieder den Zahlemann machen! Sollen die Frauen doch mal die Männer kaufen! (Du vergisst Heldenplatzes bestechende Logik bezüglich der wirklichen strukturellen Ungerechtigkeit)

    Zitat

    Scheiße Alter, dir wurde ein Blowjob gegen Getränke angeboten? Das kann ich z.B. an Null fingern abzählen. Insofern scheinst du doch irgendwas an dir zu haben.

    Ich glaube nicht, dass sie das ernst gemeint hat.


    Es war so: Sie kommt her und fragt ob ich sie und ihre Gruppe Mädels auf ein Getränk einlade. Ich antworte "Was bekomme ich als Gegenleistung?" Sie sagte "Blowjob". Das war eher als Spaß zu verstehen. War so eine Jugo-Bitch - nicht unbedingt mein Fall - und ich war zu diesem Zeitpunkt ausnahmsweise mal vergeben und habe daher abgelehnt. Wäre ich Single gewesen hätte ich die Damen wohl eingeladen und dann meinen Blowjob "eingefordert". ;-D

    Zitat

    Ich dachte es geht hier nicht um dich sondern so ganz allgemein um das Thema Gleichberechtigung und Gleichstellung?

    Ich verstehe deine Frage nicht. Wieso denkst du dass dies so sei bzw. nicht so sei?

    Zitat

    "die Frauen" sprechen ja auch nur die "attraktiven Männer" an!

    So unattraktiv bin ich gar nicht.

    Zitat

    Wie lang ist das eigentlich mit deiner Feundin her und warum ist das auseinandergegangen?

    2 Jahre. War aber nur eine Kurzzeit-Beziehung (im Internet kennengelernt). Die Kurzfassung: Es war zuerst alles wie perfekt und dann hat sie einfach per SMS Schluss gemacht.

    Zitat

    Und das mit dem Blowjob war vielelicht in einem Swingerclub, oder diese Engländerin(?) auf Mallorca(?)

    Nein, in einer ganz Normalen Disko in Wien. Was ihr immer mit dem Swingerclub habt, bzw. was daran schlecht sein soll einen solchen zu besuchen, verstehe ich auch nicht. Dort wurde mir übrigens noch kein Blowjob "angeboten".

    Zitat

    .. ich hab tatsächlich noch nie ein Frauenbenachteiligungs-Jammerformat im TV gesehen.. ":/

    Kann ich mir gar nicht vorstellen. Wo lebst du? Im ORF kommst du dem gar nicht aus. Erst unlängst waren im Magazin Report gleich drei solche Beiträge. 1. Binnen-I, 2. Frauenpension (zu wenig), 3. Sexistische Werbung

    Zitat

    Was aber nichts an der Tatsache ändert, dass Frauen nunmal strukturell benachteiligt sind.

    Wieso sollte das so sein? Bitte um genaue Erklärung, das interessiert mich jetzt wirklich!

    Zitat

    Der bezahlte Kaffee oder das vermeintliche "immer angesprochen werden", sorry, ist da mal echt ein Fliegenschiss.

    Einmal einen Kaffee bezahlt bekommen ja, immer eingeladen zu werden und das angesprochen werden ist aber sicher kein Fliegenschiss. Im Gegenteil: Für Männer wie mich die nicht so gut im Frauen ansprechen sind ist das ein riesen Problem, wenn sie nie angesprochen werden. Als Frau ist es egal, da du eh nur warten muss bist dich jemand anspricht. Als Mann bleibst du schnell übrig.

    Zitat

    Macht? Bisher gibt es nur in der Politik (durch Quote) signifikante Änderungen in Richtung einer Ausgewogenheit. In anderen Institutionen und der Wirtschaft sind Frauen in Machtpositionen unterrepräsentiert.

    Aber woran liegt das? Doch daran dass viele Frauen gar keinen Spitzenjob in Wirtschaft und Politik wollen. Ich kenne keine einzige Frau in meinem Umfeld die sich überhaupt für Politik interessiert. Ganz im Gegensatz zu den Männern, hier kann man mit fast jedem politisieren. Von den Frauen bekommt man immer nur ein "Da habe ich keine Ahnung" oder "Das interessiert mich nicht" zurück. Da darf man sich nicht wundern wenn keine Frauen solche Positionen bekleiden. Von mir aus können 90% Frauen im Parlament sitzen, aber nicht aufgrund einer Quote.

    Zitat

    Zum Kaffee: Der Aufwand und die Kosten, die für eine Date-Vorbereitung auflaufen, sind für Frauen ungleich größer.

    Wie meinen ???

    Zitat

    du erweckst den Eindruck, du seiest unzufrieden, dass dich die Frauen nicht ansprechen.

    So ist es auch.

    Zitat
    Zitat

    du erweckst den Eindruck, du seiest unzufrieden, dass dich die Frauen nicht ansprechen.

    So ist es auch.


    Heldenplat

    Welche Lösungsansätze hättest Du? Wie können wir dir helfen?


    *:)

    Zitat

    Jaja! Da haben wir es ja wieder Männer sollen die Frauen kaufen! Also wieder den Zahlemann machen! Sollen die Frauen doch mal die Männer kaufen! (Du vergisst Heldenplatzes bestechende Logik bezüglich der wirklichen strukturellen Ungerechtigkeit)


    L.vanPelt

    Das ist natürlich ein interessanter Ansatz. Aber was machen wir mit den unverkäuflichen Männern, die als Reste übrigbleiben und die keine Frau auch nicht geschenkt haben will?


    Da müsste es auch irgendwie eine Heirats- oder Männerkauf-Pflicht geben, dass Frauen bis zum 30. Lebensjahr verheiratet sein müssen.


    Wer also als Frau bis Mitte 20 keinen guten Mann gefunden hat, muss dann unter Zeitdruck eben nehmen, was übrig geblieben ist?


    Wäre das deine Lösungsidee?


    *:)

    Zitat
    Zitat

    "die Frauen" sprechen ja auch nur die "attraktiven Männer" an!

    So unattraktiv bin ich gar nicht.

    Heldenplaz,

    das ist eine Frage der Definition. Ich würde sagen, ein Mann ist attraktiv, wenn er regelmässig mindestens 2 Mal im Jahr vom weiblichen Geschlecht angesprochen wird.


    Was hingegen verstehst du unter einem "attraktiven Mann"?


    *:)

    Zitat

    Welche Lösungsansätze hättest Du? Wie können wir dir helfen?

    Was redest du immer von Lösungsansätzen und mir helfen? Das hier ist ein Diskussionsforum. Dass ich die Frauen auffordere endlich aktiv zu werden und auch Männer anzusprechen habe ich ja schon geschrieben.

    Zitat

    Was hingegen verstehst du unter einem "attraktiven Mann"?

    Natürlich das Aussehen und nicht wie oft er angesprochen wird.

    Zitat

    Was redest du immer von Lösungsansätzen und mir helfen? Das hier ist ein Diskussionsforum.


    Heldenplatz

    Heldenplatz,

    es ist ein Diskussionsforum, aber kein Jammerforum. Es geht um Argumente, nicht ums Wehklagen und Rumjammern.


    Wir brauchen auch nicht diskutieren, da wir dir in allen Punkten im wesentlichen zustimmen und du alle deine "Argumente" schon genannt hast.

    Zitat

    Dass ich die Frauen auffordere endlich aktiv zu werden und auch Männer anzusprechen habe ich ja schon geschrieben.

    Heidenplatz,

    "die Frauen" sprechen Männer an, bloß nicht dich! Verstehe bitte diesen Unterschied! Frauen sprechen schon die attraktiven Männer an, wenn diese nicht selber aktiv werden, bloß dich nicht!


    Somit ist deine zentrale Forderung schon längst erfüllt.


    Somit kannst du also von daher befriedigt sein.


    *:)

    ich bin auch attraktiv, werde aber nicht oft angesprochen. Das liegt aber daran, dass ich nicht angesprochen werden will . Das signalisiere ich nach außen und die meisten Männer verstehen das auch. Angeschaut und angeflirtet werde ich oft und wenn er mir gefällt, mache ich auch mit. Aber über Blickkontakt und Lächeln gehe ich nicht hinaus, weil ich nicht will. Basta!


    Was ich damit sagen will: vielleicht ist deine Körpersprache, Heldenplatz nicht eindeutig oder du sendest negative Signale oder hast eine schlechte Aura.