• Gleichberechtigung der Geschlechter

    Ich habe einen Beitrag auf Youtube gesehen, indem eine hübsche junge Frau Männern Tipps gibt wie man Frauen behandeln soll. Darin heißt es auch, dass Männer unbedingt immer das Essen der Frau bezahlen müssen. Ich finde das schon ein "starkes Stück", vor allem weil ich beinahe täglich im Fernsehen Beiträge höre, wo Frauen fordern endlich den Männern…
  • 699 Antworten
    Zitat

    Fast alle Männer die ich bis jetzt kennengelenrt habe, hätten sich unglaublich in ihrer männlichen Ehre gekränkt gefüht, wenn ich bezahlt hätte. Also teils sogar im Supermarkt wo es nur um meine eigenen Einkäufe ging. Ich finde das irgendwie toll, wenn Männer so großzügig und versorgerhaft sind x:)

    Das gleicht sich aber nur aus, wenn die Frau im Gegensatz für den Haushalt und die Kindererziehung "zuständig" ist und dem Mann das Bier an den Fernseher bringt. Ich dachte diese Zeiten sind lange vorbei.

    Zitat

    Ich habe einen Beitrag auf Youtube gesehen, indem eine hübsche junge Frau Männern Tipps gibt wie man Frauen behandeln soll. Darin heißt es auch, dass Männer unbedingt immer das Essen der Frau bezahlen müssen.


    Ich finde das schon ein "starkes Stück", vor allem weil ich beinahe täglich im Fernsehen Beiträge höre, wo Frauen fordern endlich den Männern gleichgestellt zu werden.

    Der Tipp ist Käse. Er beruht auf dem Irrtum, alle Frauen seien gleich.


    Da die Frau nicht Bundeskanzlerin ist, kann es Dir egal sein, was für Tipps sie verbreitet. Beim Thema Gleichstellung ist es schon etwas anders. Da werden Gesetze erlassen, die auf dem Gedanken beruhen, Männer und Frauen müssten gleich sein. Diese Gleichmacherei ist schon etwas problematischer.

    @ Dunkelbunt17

    Zitat

    Gleichberechtigung der Geschlechter


    wird es nie völlig geben weil Männer nicht schwanger werden können 8-)

    Gleichberechtigung ist möglich. Männer und Frauen haben das gleiche Recht auf Mutterschutz. Das ist gleichberechtigt.


    Gleichstellung ist praktisch unmöglich. Männer müssen Mutterschutz genauso oft in Anspruch nehmen wie Frauen. Das ist Gleichstellung. Das scheitert am kleinen Unterschied.

    Ich finde es immer wieder witzig wenn Männer mit dem Argument Gleichberechtigung kommen. ;-D


    Aber zu den zwei Punkten.


    Wenn man eine Einladung ausspricht gebietet es die Höflichkeit auch zu zahlen. "Magst Du was trinken?". "Gehn wir auf einen Kaffee?". "Willst Du mit mir in den neuen Xyz Film gehen?". Ist im Geschäftsleben nicht anders. "Wir sollten dieses Thema bei einem Abendessen vertiefen!".


    Paare, wie in diesem Faden schon beschrieben, handhaben es dann sehr unterschiedlich.


    Und warum in unserer Zeit noch immer eher Männer Frauen ansprechen und nicht umgekehrt, wurde auch schon erwähnt. Manche Männer verschreckt es und andere bekommen ein falsches Bild. Ändert sich aber.

    Es muss ja nicht zwangsläufig der, der ein Date vorschlägt, auch zahlen. Sieht immer so aus, als müsse man seine potentielle Partnerin/Partner dann fast um Sympathie bestechen. Was spricht dagegen, wenn beide beim Date selbst zahlen?

    Ich denke es kommt immer auf die Situation an.


    "Wer lädt ein" ist schon mal ein wichtiger Punkt.


    Beim ersten Date habe ich es immer so gehalten, dass ich auf jeden Fall selbst bezahlt habe, wenn ich wusste, dass es kein zweites Date geben würde. Darauf habe ich in einem solchen Fall bestanden.


    Ich wollte nichts schuldig bleiben.


    Wenn ich beim ersten Date eingeladen wurde, dann fand ich es richtig, beim nächsten Treffen das Zahlen anzubieten.


    Die Reaktionen darauf waren unterschiedlich. Mal war es ok, mal wollte der Mann auf gar keinen Fall, dass ich zahle.


    In einer Beziehung ist es dann nicht mehr so genau... mal der / mal der.


    Als Familie ist es dann sowieso egal. Auch wenn es zwei Konten gibt, ist es ja doch linke Tasche, rechte Tasche... zumindest bei uns.

    Zitat

    Beim ersten Date habe ich es immer so gehalten, dass ich auf jeden Fall selbst bezahlt habe, wenn ich wusste, dass es kein zweites Date geben würde. Darauf habe ich in einem solchen Fall bestanden.

    Das finde ich auch fair so. Denn für was soll der Mann Unkosten haben wenn die Frau ihn ohnehin nie wieder sehen möchte.

    Bellagia :)=


    Genauso sehe ich es auch.


    Ich habe mir inzwischen auch abgewöhnt im Freundeskreis immer getrennt zu zahlen. Die die ca. gleich viel verdienen, mit denen wechsle ich mich einfach regelmäßig ab, die die weniger verdeinen als ich, denen zahl ich mal eher ein Mittagessen und sie mir einen Kaffee.


    Da haben wir alle was davon (ich kein schlechtes Gewissen wenn ich sie in ein nicht total billiges Restaurant "zerre") und die anderen dass sie auch mal in ein vernünftiges Restaurant kommen, ohne unglaublich viel dafür zahlen zu müssen.


    Ansonsten: wenn du auf Youtube einen (viellicht noch US-amerikanischen Beitrag?) über "wie wollen Frauen behandelt werden" anschaust - und das obendrein für bare Münze nimmst - selber schuld.


    Wenn du darauf wartest ständig angequatscht zu werden: flirte die Frauen an - das geht vor Allem Nonverbal - dann klappt auch das mit dem Anquatschen leichter.


    Die Töchter in Bundeshymnen: völlig irrelevanter Nebenschauplatz. Binnen-I: nervtötend, die völlig falsche Debatte und sexistisch (das ständige Hinweisen darauf ob's Männlein oder Weiblein ist hat im Job nichts verloren). Gleicberechtigung: immer noch nicht gegeben, besonders nicht im deutschsprachigen Raum. Da schaut es in Frankreich oder den nordischen Ländern schon ganz anders aus - da hinken wir nach. Aber übder das Binnen-I ist keien Gleichberechtigung zu schaffen, die Idee klappt nicht und erzeugt mehr Agression als "'Sichtbarkeit"

    Zitat

    Das finde ich auch fair so. Denn für was soll der Mann Unkosten haben wenn die Frau ihn ohnehin nie wieder sehen möchte.

    AAAAAAAAHHHH!!!! Schiwngt heir nur für mich der Utnerton "sex ist eine bezahlte Diesntleistung" mit?


    Ich hab schon jede Menge (Obdachlose, Studis, Freunde, etc.) eingeladen OHNE dass ich irgendetwas davon hatte! So what?


    Ich hatte Spaß daran mit ihen zu Essen/das soziale Bedürfnis was Gutes zu tun/den dringenden "Drang" sie kulinarisch fortzubilden.


    Sex oder sonsitge "Gegenleistungen" waren da nie im Spiel.

    Zitat

    Die die ca. gleich viel verdienen,

    Wow, weißt du von allen in deinem Freundeskreis so genau was die verdienen? :-o

    Zitat

    Ansonsten: wenn du auf Youtube einen (viellicht noch US-amerikanischen Beitrag?) über "wie wollen Frauen behandelt werden" anschaust - und das obendrein für bare Münze nimmst - selber schuld.

    Wie kommst du darauf, dass es sein US-Beitrag war? Die Dame heißt "Lola Sparks" und ist Deutsche.

    Wie kommst du jetzt auf Sex ???


    Ich finde es einfach unverschämt von einer Frau sich einladen zu lassen, so den man zu vermitteln an einem weiteren Kontakt interessiert zu sein, obwohl man schon weiß den Typen nie wieder sehen zu wollen.

    Zitat

    Wow, weißt du von allen in deinem Freundeskreis so genau was die verdienen?

    schon so ungefähr, oder? Ob das dann 5000 mehr oder weniger sind ist beim Kaffee auch egal.

    Also ich weißt das gerade mal von meinem besten Freund und von sonst niemandem. Hierzulande wird nicht so offen über den Verdienst gesprochen.

    5000 verdiene ich nicht einmal, du musst ja sehr gut gestellt sein um von "5000 mehr oder weniger" sprechen zu können. :=o