• Grenzüberschreitendes Verhalten eines Kumpels

    Hallo liebe Leute, Mein Problem sieht folgendermaßen aus: Meine Freundin und ich haben seit einem Jahr ein befreundetes Pärchen. diesen kennen wir aus der Kita unserer Tochter. Beide Töchter verstehen sich relativ gut und spielen oft nach der Kita miteinander. Auch wir zusammen als Pärchen waren schon hier und da vor Corona mal was zusammen trinken.…
  • 159 Antworten
    • Neu

    Komplett den Verstand verloren?

    • Neu

    Ich weiß ja nicht, wo und mit wem die meisten der hier Schreibenden unterwegs sind, aber ich bin da ganz bei Stephan.


    Über Sex und auch intime Dinge habe ich schon mit allen möglichen Leuten (Bekannten genauso wie langjährigen Kollegen) gesprochen, aber nicht in der hier beschriebenen widerlichen, abfälligen Art. Ich kann solche schmierigen Typen nicht ab, denn ich habe in meinem Leben schon zu viele davon kennengelernt - leider auch in der Verwandtschaft.


    Wenn man gegenüber meinem Mann SO über mich reden würde, ich würde mich ganz sicher nicht geschmeichelt fühlen. Respektvoller Umgang sieht anders aus.


    Ob ich mit der Frau weiterhin Kontakt hielte? Das hinge wohl davon ab, wie ich selbst sie wertschätzen würde (dann aber bitte ohne den Mann).


    Vielleicht gehe ich ja zum Lachen in den Keller, aber lustig ist das auch nicht.

    • Neu
    StephanBerlin schrieb:

    Ich fühle mich jedoch sehr komisch wenn meine Freundin es nicht komisch findet wenn sowas gesagt wird und sich ganz normal diesen Menschen gegenüber weiter verhält als wäre nichts passiert.

    Ich glaube, bei uns ist das eher umgekehrt. Mein Mann bekommt das manchmal gar nicht so richtig mit, wenn sich jemand respektlos gegenüber Frauen äußert.

    • Neu

    Danke dir für deine ehrliche und konstruktive Meinung

    • Neu

    Die Wortwahl wäre für mich nicht wirklich prickelnd.

    Mir stellt sich jedoch die Frage, war das ein ein eher verlegenes, kalauerisches Gequatsche, so als wisse er selbst nicht genau, wohin mit seinen Phantasien oder war er wirklich übergriffig, was durchaus sein kann.

    Beides fände ich jetzt nicht so dolle, aber es kommt immer auf das Gesamtbild an.

    Der eine verhält sich halt eher wie ein Elefant im Porzellanladen.

    Und der andere meint eher, jede Frau könne er als Sexobjekt in seine Welt hineinziehen und die müsse das auch noch toll finden. Das wäre mir echt zu zu anstrengend, mich mit so jemandem austauschen zu wollen, alleine schon wegen der anzüglichen taxiererei und dem ständigen oberflächlichen Gequatsche über Sex. Da wäre mir meine Zeit einfach zu schade für. Meine ich auch nicht abwertend. Jeder Mensch, der in mein Leben tritt, nimmt auch daran teil, gedanklich, zeitlich. Und dann ist die Frage, hat man Gemeinsamkeiten, was trennt einen, wo passt es und wo nicht, und wo hat man Schnittmengen. Im Laufe der Zeit macht man sich da einige Gedanken und wenn man sich trifft, bringt jeder seine Lebenserfahrungen mit und man nimmt auch am Leben des anderen teil, die einen mehr, die anderen weniger. Es ist immer auch eine Zeitfrage und ob man seine Energie da reinstecken will auf Dauer.


    Natürlich kann man auch mal über Sex sprechen, denn der ist ja recht vielschichtig. Aber mit jemandem, der sich da mehr Gedanken zu gemacht hat, als nur "bumsen". Es gibt nur wenige, mit denen ich darüber sprechen wollte, halt wie man sich auch über Religion oder Politik nur mit wenigen unterhalten kann, ohne das es ausartet.


    Wo dieser Mann genau einzuordnen ist, kann man anhand der Wortwahl nicht genau festmachen. Es wäre eher das Gesamtbild, was für mich den Ausschlag geben würde. Man kann das Thema ja auch vollkommen ausklammern. Wenn es dann gut passt, warum nicht.

    • Neu

    Er ist leider von der niveaulosen Gattung welche Das nicht nur über meine Freundin gesagt hat sondern auch schon über zig andere gemeinsame Bekannte...

    • Neu

    Natürlich steht so das man nicht verifizieren konnte ob das jetzt als Scherz oder ernst gemeint war. Nun ja. Da steht ja auch nicht so Debatte.

    • Neu

    Prahlst hier mit deinem Job bei dem dir "die Frauen zu Füßen liegen" bekommt aber einen Heulkrampf, weil ein Bekannter, im Suf, proletenhaft über eine Fantasie redet. Zumal es klingt, als hättest du wohl Mist gebaut, so viel deutest du ja selber an.


    Ich halte die ganze Geschichte hier für Fake und dich für einen Troll, der nur etwas Aufmerksamkeit will. 8-(

    • Neu

    Er ist leider von der niveaulosen Gattung welche Das nicht nur über meine Freundin gesagt hat sondern auch schon über zig andere gemeinsame Bekannte...

    • Neu
    StephanBerlin schrieb:

    Komplett den Verstand verloren?

    Och, die einen sagen so, die anderen so ;-)

    StephanBerlin schrieb:

    Danke dir für deine ehrliche und konstruktive Meinung

    Ehrlich waren die anderen auch. Konstruktiv aber nur, was dich bestätigt.


    Du schweigst dich bislang auffällig darüber aus, was deine Freundin nun darüber denkt, sagt und tut. Mir ist immer noch nicht klar, ob sie von dem Spruch überhaupt weiß.

    • Neu
    StephanBerlin schrieb:

    Er ist leider von der niveaulosen Gattung welche Das nicht nur über meine Freundin gesagt hat sondern auch schon über zig andere gemeinsame Bekannte...

    Und? Entweder stört es einen oder nicht und dann bricht man den Kontakt ab oder nicht. Das hier ist affig.

    Angeblich habt ihr keinen Kontakt mehr und deine Freundin findet es harmlos, Ende der Geschichte aber eben nicht für dich. Du kaust jetzt jede Aussage durch und jeden Witz und versuchst tiefere Bedeutungen zu finden 8-(

    • Neu

    Nein. Alles gut. Letztendlich ist dieser Mensch für uns beide Geschichte.


    Und noch mal bedanke ich mich hier für eure vielen konstruktiven Beiträge. Ob sie nun meiner Meinung oder nicht meiner Meinung waren.


    Mir ist egal wie es gemeint hat und was er sich dabei gedacht hat. Wichtig ist was er gesagt hat.


    Solchen Menschen möchte ich nicht in meinem Leben haben. Und da er nur ein Kumpel ist und kein Arbeitskollege kann ich mir das ja frei aussuchen.


    Ich liebe euch alle💀

    • Neu

    Okay, das hast du ja in deinem Eingangspost nicht erwähnt.

    Daß er das hinterher abgestritten hat, finde ich auch ziemlich charakterlos.

    Wenn man schon solche sexuellen Anspielungen macht, (aus welchem Grund auch immer) dann sollte man auch hinterher dazu stehen...

    Mit so jemandem würde ich auch nicht wirklich gern befreundet sein.

    • Neu
    Shojo schrieb:
    Jeanne_Chaos schrieb:

    Wenn ich jetzt als Paar scharf auf 3er, 4er oder swingen wäre

    "Ich als Paar" ist ja mal großartig. ;-D;-D;-D

    sorry, dass "ich" sollte eigentlich "man" heißen ... es war noch sehr früh

    • Neu

    Lieber Stephan, wie ich bereits geschrieben habe, ist es dein gutes Recht selber zu entscheiden was für dich zu viel ist. Aber das hier:

    Zitat

    Dieser Mann stellt überhaupt keine Gefahr da. Ich fühle mich jedoch sehr komisch wenn meine Freundin es nicht komisch findet wenn sowas gesagt wird und sich ganz normal diesen Menschen gegenüber weiter verhält als wäre nichts passiert. Das finde ich sehr sehr merkwürdig.

    lässt halt leider deine Erwartungshaltung durchblicken und das finde ich blöd: du erwartest eigentlich, dass deine Freundin es ebenso sieht und setzt sie damit unter Druck. Das ist unfair. Gerade wenn die ganze Sache für sie nicht so dramatisch ist und sie gerne weiterhin an der Freundschaft festhalten möchte.


    und nein, es sind nicht nur solche Quatschserien wie „Berlin Tag und Nacht“ wo man über solche Themen stolpert. Google mal „die Zeit“ und „Sex“ - da findest du selbst bei solch einer niveauvollen Zeitung massenhaft Artikel über solche vermeintlichen „Tabus“


    ich kann aus dem was du geschrieben hast nirgendwo rauslesen, dass seitens des anderen Paares tatsächlich darauf abgezielt wurde euch zu einem 3er zu animieren. Und auch hat der Kumpel nicht explizit den Wunsch geäußert mit deiner Freundin tatsächlich Sex haben zu wollen. Es liegen Welten dazwischen einfach an einem feuchtfröhlichen Abend zu erzählen dass man sich vorstellen könnte einen 3er zu haben und dem expliziten Wunsch dieses wahrhaftig mit euch auch in die Tat umsetzen zu wollen. Dadurch dass die beiden die Themen im Nachhinein relativiert haben, klingt das für mich eher so, als ob die das nur aus Spaß oder in einer Trinklaune gesagt haben und überhaupt keine Hintergedanken hatten. Wahrscheinlich fallen die aus allen Wolken was du da alles reininterpretierst.

    Und immer darauf zu pochen dass ihr euch aus der Kita kennt, finde ich ebenso komisch. Die Sätze sind ja nicht gefallen, während ihr am Sandkasten saßt und die Kids daneben. Nur weil man Eltern ist, bedeutet dass ja nicht dass man unter Erwachsenen nur noch über Kids oder FSK 0 Themen reden darf