• Neu

    Grenzüberschreitendes Verhalten eines Kumpels

    Hallo liebe Leute,



    Mein Problem sieht folgendermaßen aus:


    Meine Freundin und ich haben seit einem Jahr ein befreundetes Pärchen.


    diesen kennen wir aus der Kita unserer Tochter. Beide Töchter verstehen sich relativ gut und spielen oft nach der Kita miteinander. Auch wir zusammen als Pärchen waren schon hier und da vor Corona mal was zusammen trinken. Meine Freundin versteht sich sehr gut mit der Mutter und ich verstand mich bis vor kurzem sehr gut mit dem Vater.


    Das befreundete Pärchen (Andreas & Marlen) verhielt sich schon hier und da mal relativ grenzüberschreitend. Zum Beispiel äußerte die Freundin mal beim Essen „ dass sie erst einen Dreier mit einer zweiten Frau machen würde wenn vorher ein zweiter Mann ins Bett kommt„

    Und etliche andere Dinge.


    aus diesem Grund habe ich auch schon mal die Beziehung kurzzeitig stillgelegt weil mir das nicht gefallen hat. Ich finde es nicht schön wenn man sich kaum kennt (auch wenn man sich länger kennt) wenn solche privaten Dinge geäußert werden. Einfach nur niveaulos.

    Nun zum eigentlichen Problem:


    vor circa zwei Wochen war ich Mit Andreas bei einem Dritten Kumpel. Wir haben uns kurz (für anderthalb Stunden) draußen getroffen.


    auf einmal erzählte (wie schon oft vorher nur mit anderen Frauen (auch Bekannte von uns )) Andreas so im halben Jux dass er geträumt hat eine andere Frau zu „bumsen“ und dann wurde ihm auf einmal im Traum klar das ist ja nicht die Frau XY sondern meine Freundin.

    Da ich schon leicht Angetüdelt (Glühwein)war und das gar nicht so recht fassen konnte habe ich erst nächsten Tag das Ausmaß der Aussage realisiert.


    ich habe natürlich wegen dieser Aussage meine Freundschaft zu diesem Menschen persönlich beendet.


    wie sollte sich jetzt meine Freundin verhalten? Bezüglich diesen Mannes der diese Aussage getroffen hat.


    lg

  • 159 Antworten
    • Neu

    Hmm, also so schlimm übergriffig finde ich das Verhalten der beiden jetzt gar nicht.

    Ihr habt wohl einfach eine andere Ansicht zum Thema Sex, aber damit sollte man doch leben und trotzdem weiter befreundet bleiben können, oder nicht?


    Ich bin ja auch monogam, und habe mit Partnertausch, Swingerparties usw nix am Hut.

    Aber es gibt eben viele Leute, die da eine andere Einstellung haben...

    Ein inzwischen verstorbener, befreundeter Nachbar von mir hat auch manchmal solche Sprüche rausgehauen.

    Es war auch bekannt, daß er manchmal fremdging, (seine Frau hatte seit den Wechseljahren wohl Schmerzen beim Sex und keine Lust mehr) er hat allerdings immer mit offenen Karten gespielt, und keiner Affäre etwas von Liebe vorgespielt, oder verschwiegen, daß er eine Frau hatte.

    Zu mir hat damals er auch mal angedeutet, daß er nichts gegen eine schöne Nacht mit mir hätte....

    Ich habe ihm dann aber gleich eine Ansage gemacht, daß das für mich nicht in Frage kommt, und ihn gebeten, solche Sprüche sein zu lassen.

    Was er denn auch gemacht hat.


    Wie versteht ihr euch denn sonst mit diesem Paar, abgesehen vom Thema Sex?

    Ich würde die Freundschaft jedenfalls nicht so schnell aufkündigen, wenn ihr euch sonst gut versteht.

    Man kann ja auch nicht erwarten, daß Freunde immer die gleichen Ansichten übers Leben haben, wie man selber!

    Und soo leicht ist es ja auch nicht, neue Freunde zu finden, und im Moment schon gar nicht...

    Ich finde, ihr solltet noch mal Klartext mit den beiden reden, daß ihr in Punkto Sex eine andere Haltung habt, als die beiden, und solche Sprüche auch nicht lustig findet!

    Es kann ja auch sein, daß die zwei das gar nicht so ernst gemeint hatten, sondern daß das eher die üblichen Witzchen bei freundschaftlichen und feucht-fröhlichen Treffen unter Kumpels war.

    Oder meinst du, daß dieser Spruch mit deiner Frau wirklich ernst gemeint war?

    • Neu
    StephanBerlin schrieb:

    Zum Beispiel äußerte die Freundin mal beim Essen „ dass sie erst einen Dreier mit einer zweiten Frau machen würde wenn vorher ein zweiter Mann ins Bett kommt„


    Und etliche andere Dinge.

    Erwachsene Menschen, die Sex haben, sollten auch darüber reden dürfen. Wenn es euch stört, könnt ihr das ja mitteilen. Grenzüberschreitend finde ich das nicht. Im Gegenteil, ich mag es, wenn sich Menschen ohne falsche Peinlichkeit darüber unterhalten können.


    StephanBerlin schrieb:

    auf einmal erzählte (wie schon oft vorher nur mit anderen Frauen (auch Bekannte von uns )) Andreas so im halben Jux dass er geträumt hat eine andere Frau zu „bumsen“ und dann wurde ihm auf einmal im Traum klar das ist ja nicht die Frau XY sondern meine Freundin.

    Ich hab auch schon geträumt, dass ich Sex habe. Manchmal mit meiner eigenen Frau, manchmal mit einer fiktiven Frau, und vielleicht auch 1-2 mal mit einer anderen Frau aus dem realen Leben. Das sind Träume. Ob man darüber redet oder nicht, ändert am Traum nichts.


    Es in deiner Gegenwart zu erwähnen, ist sicherlich nicht die taktvollste Art. Aber ihr wart sicherlich alle angetüdelt und da verschweigt man auch nicht immer, was besser unausgesprochen bleiben sollte.

    StephanBerlin schrieb:

    ich habe natürlich wegen dieser Aussage meine Freundschaft zu diesem Menschen persönlich beendet.

    Hast du davon deiner Freundin erzählt?


    StephanBerlin schrieb:

    wie sollte sich jetzt meine Freundin verhalten?

    Warum musst du das fragen? Das muss sie doch entscheiden. Deswegen frage ich, ob du es ihr erzählt hast. Hast du ihr davon erzählt, kann sie selbst bestimmen, wie sie damit umgeht. Hast du es ihr nicht erzählt, wird sie sich sicher fragen, warum du die Freundschaft beendet hast.


    Ich finde, du hast überreagiert. Den Traum einfach mal so rauszuhauen ist keine feine Art, aber das kann man auch in einem normalen Gespräch klären, wenn man wieder nüchtern ist. Aber du führst dich auf, als hätte er deiner Freundin an den Arsch gefasst.

    • Neu

    Ich finde das alles irgendwie überhaupt nicht schlimm. Manche reden offener über Sex als andere, aber grenzüberschreitend finde ich das nicht.

    Und das mit dem Traum...passiert halt. Ihr wart betrunken, da redet man schon Mal mehr als gut wäre. Ich hab in der Hinsicht auch schon interessante Träume mit Kollegen und Kumpels gehabt. Nüchtern würde ich denen oder deren Partnerinnen wohl nicht erzählen. Aber im betrunkenen Zustand würde ich es nicht ausschließen.

    Und deine Freundin kann doch selber entscheiden, ob sie das schlimm und unangenehm findet. Wenn ihr das Paar ansonsten mögt, könnte man ja ansprechen, dass einen diese Themen stören.

    • Neu

    Ich finde nicht, dass du überreagiert hast. Was der Typ träumt, ist seine Sache, aber dann soll er das für sich behalten. Deiner Freundin steht es aber DEFINITIV frei selbst zu entscheiden, wie sie den Kontakt weiterhin will. Für mich als Frau wäre allerdings "Schluss" mit der Freundschaft. Nicht wegen des Traumes, sondern wegen des Rumposaunens. Peinlich und überflüssig, da er selbst in einer Beziehung ist.

    • Neu
    Braunesledersofa schrieb:

    Ich finde nicht, dass du überreagiert hast. Was der Typ träumt, ist seine Sache, aber dann soll er das für sich behalten. Deiner Freundin steht es aber DEFINITIV frei selbst zu entscheiden, wie sie den Kontakt weiterhin will. Für mich als Frau wäre allerdings "Schluss" mit der Freundschaft. Nicht wegen des Traumes, sondern wegen des Rumposaunens. Peinlich und überflüssig, da er selbst in einer Beziehung ist.

    sehe ich auch so :) ...aber sie war / ist eher mit seiner Freundin befreundet ....

    • Neu
    Zitat

    Das befreundete Pärchen (Andreas & Marlen) verhielt sich schon hier und da mal relativ grenzüberschreitend. Zum Beispiel äußerte die Freundin mal beim Essen „ dass sie erst einen Dreier mit einer zweiten Frau machen würde wenn vorher ein zweiter Mann ins Bett kommt„

    Sie sehen das Ganze halt beide lockerer.


    Ok, bei der Dreiergeschichte wollten sie vielleicht mal die Meinung testen.😉


    Grenzüberschreitend ? Ihr habt halt verschiedene Grenzen ..

    • Neu
    StephanBerlin schrieb:

    wie sollte sich jetzt meine Freundin verhalten? Bezüglich diesen Mannes der diese Aussage getroffen hat.

    Das kann sie doch selbst entscheiden, wie sie sich verhalten möchte.

    • Neu

    Soll sie doch auch...ich will ja nur gern wissen wir ihr an dieser Stelle euch fühlen würdet ...wäret ihr die betroffene Frau über die das gesagt wurde ...

    • Neu

    ich finde es gehört zum gutem Ton nicht verächtlich in einer Paar-Freundschaft über die jeweilen Partner zu reden ...wir sind keine Swinger !


    Und einen Witz Ala „ ich hab geträumt das ich deine Freundin ordentlich gebumst habe“ finde ich persönlich absolut daneben. Für mich ist das irreversible.


    Auch seiner Freundin gegenüber...und ich würde, wäre ich meine Freundin von diesem Menschen auch nix mehr wissen wollen

    • Neu

    Partner sind im normalen nicht Swinger Dasein Tabu Themen. Denken kann jeder was er will ...aber es in dieser Art und Weise raus lassen 😕

    • Neu

    Es ist eine Kita Paarfreundschaft ...meine Freundin versteht sich sehr gut mit ihr und hängt auch an ihr (hat nur sehr wenig - keine Freunde) ich habe mich, bis auf sein ständiges grenzüberschreitendes Gerede auch ganz gut mit ihm Verstande. Habe aber genug Freunde.


    und hier ist sowas noch nie vorgefallen...


    es ist egal ob es ein Witz(chen) war ...bei mir persönlich ist damit eine Tabu-Grenze Überschritten worden

    • Neu

    Laut Experten ist das im normalen Leben / Altag grenzüberschreitend...