Groupie - hättet ihr die Chance, könntet ihr das?

    Hallo, mal eine moralische, vielleicht ungewöhnliche, aber absolut ernst gemeinte Frage, mich interessieren eure Meinungen und wie ihr entscheiden würdet.


    Nein, ich bin kein Teenager, sondern fast 30 und arbeite ab und zu im Event/Medienbereich backstage, manchmal auch länger mit Künstlern in direkter Nähe, seltener kommt es dabei wirklich zu Kontakt. Manchmal aber doch. So.


    Angenommen, ihr "schwärmt" für einen ziemlich bekannten Künstler, schon lange, aber realistisch und im Sinne von "verdammt attraktiv". Sei mal dahingestellt, wer - er oder sie gefällt euch und das immer schon. Jemand, der viele haben könnte, international bekannt ist.


    Angenommen, ihr hättet nun die Chance, mit ihm/ihr eine (nur eine!) Nacht zu verbringen, angenommen, es hängt praktisch nur von euch ab und es könnte definitiv dazu kommen - würdet ihr es wagen?


    Ich steck gerade in der Situation, zudem beträgt der Altersunterschied minimum 25 Jahre und ich bin mir zu 99% sicher, dass ich keine Abfuhr bekommen würde. Kann nicht leugnen, dass er mir extrem gut gefällt und ich wohl nur mal in einem passenden Moment den Mund aufmachen müsste. Halt hingehen und direkt sein.


    Einerseits denk ich mir, das ist zu irre und oh Gott, andererseits... das Leben ist so kurz, warum nicht? Was ist eure Meinung?


    PS: Nee, ich rücke hier nicht mit Namen raus, soll ja eher allgemein gefragt sein :-)

  • 68 Antworten

    Kommt drauf an... bist du vergeben? Wenn ja: Mach es nicht oder aber bespreche es vorher mit deinem Partner. Vielleicht hat er/sie ja nichts dagegen? Wenn du Single bist - warum nicht?


    Viel Spaß ;-D ! Und nimm ein Kondom.

    Zitat

    würdet ihr es wagen?

    Tue, was du nicht lassen kannst, wenn du meinst, dich hinterher besser zu fühlen ...

    Zitat

    Nein, ich bin kein Teenager, sondern fast 30

    Das Alter ist nur eine Zahl, gibt aber im konkreten Fall nicht die Denk- und Handlungsweise wieder.

    Ich würde es nicht machen, sag dir auch warum: der heiße Typ ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine Niete im Bett mir gegenüber als "Groupie".


    Das kann nur im Nachhinein schlechter sein.


    Wahrscheinlich würde es mich hinterher sogar anekeln.

    Also ich finde den Begriff "Groupie" ja schon mal völlig falsch in deinem Fall.


    Ein Groupie ist eine Person, die Bands oder auch nur einem Musiker hinterherreist um ihn/ sie kennen zu lernen und jemand, der oder die es darauf anlegt möglichst viele Musiker abzuschleppen.


    Groupies hatten ja ihre absolute Hochphase in den 70ern, wo einige ja selbst zu Promis wurden, aber auch in den 80ern gab es noch jede Menge davon.


    Ich erinnere mich an 2 Mädels, die eine große Sammlung von Gipsabdrücken gewisser Körperteile damals zuhause hatten ;-D ;-D ;-D .


    Nun arbeitest du ja aber offensichtlich mit dem "Star", also sehe ich das eher so, wie wenn man in anderen Umfeldern jemanden kennenlernt, also bei einem Kongress oder einer Tagung. Ist also schon mal ein anderes setting als als "Groupie".


    Also seh ich da keinen Unterschied, ob du jetzt den Typen abschleppst oder jemand anderes eben den tollen Kollegen auf dem Kongress, so why not?


    Ich arbeite ja schon seit fast 3 Jahrzehnten in dem Job und konnte noch nie einen Unterschied zwischen "Star" und "Normalsterblichem" feststellen, sind alles nur Menschen, manchmal ist es nur etwas ernüchternd, wenn man feststellt, dass jemand, den man gut fand sich also voller Depp entpuppt, aber so ist das halt.


    Einen Künstler habe ich trotzdem noch nie abgeschleppt, dazu kann ich also nichts beitragen, aber einige meiner Beziehungen haben sich natürlich aus dem Umfeld ergeben, waren also Techniker o.ä.


    Eine Freundin von mir hat allerdings auch beim Job einen Musiker kennen- und lieben gelernt und die beiden sind auch nach 10 Jahren noch glücklich, auch das soll es geben.


    Und so unter uns: David Bowie hätte ich z.B. bestimmt nicht von der Bettkante geschubst, wenn sich denn die Gelegenheit ergeben hätte, aber den hab ich leider nie kennenlernen dürfen ;-) . So ein Pech ;-D

    Zitat

    Nicht für mein Ego. Er gefällt mir. Promi hin oder her.

    Naja, hin oder her ja nicht, wenn es dich sooo beschäftigt. Würde das keine Rolle spielen, würdest du mit ihm in die Kiste gehen wie mit jedem anderen potentiellen One Night Stand auch, ohne das Forum zu befragen und ohne das irgendwie irre (was genau findest du daran irre?) oder aufregender zu finden, als andere One Night Stands auch.


    Solltest du ihn also unabhängig von seinem Status so wahnsinnig attraktiv finden: Nur zu. Sollte sein Promistatus da auch mit reinspielen, ist es ebenfalls nicht verwerflich - wenn dich das anzieht, ist das eben so, braucht niemand drüber zu urteilen was genau dich an Männern anmacht.


    Bei Unsicherheit diesbezüglich: Finger weg und weiter träumen. Oder im Nachhinein kein Drama draus machen (wenn es schon so anfängt...)

    Ich sehe die Frage noch allgemeiner ... es ist ein ONS ... wer's mag ... why not? Meins ist es nicht.


    Der "Promistatus" ist dann höchstens eine Frage der Diskretion ... oder auch nicht ... weil da mehr Kameras lauern.

    Hängt Deine Entscheidung ernsthaft vom mehrheitlichen Tenor dieses Forums ab?


    Dann lass es lieber, denn es erfordert ein gewisses Selbstbewusstsein, zu seinem Handeln auch bei gegenläufigen Meinungen zu stehen.


    Solltest Du hingegen hier im Forum deshalb fragen, weil Du im Grunde genommen nur mal Deine "Promigeschichte" loswerden willst - weil Du sie ja sicher nicht unbedingt in Deinem persönlichen Umfeld erzählen kannst - dann tu es, denn Du bist irgendwann nicht mehr jung und schön und hast solche Chancen!

    Nein, ich persönlich würds nicht tun, vor allem dann nicht, wenn ich den "Star" besonders gern mag.


    Mir wäre das auch unangenehm, wenn "er" dann so ein Bild von mir hätte, dass er nur seinen Promibonus ausspielen braucht und die Frau dann schon kommt.


    Ich würde den Flirt genießen, mehr aber nicht. Ich wollte nicht eine von vielen Frauen sein, die mit ihm im Bett waren und an die er sich wahrscheinlich später nicht mal erinnert.

    Ich seh das ähnlich wie einige andere hier. Ein ONS eben, nicht mehr und nicht weniger. Wenn das Dein Ding ist und Du Dich nicht in einer Nacht unsterblich verliebst, warum dann Zweifel?


    Bist Du denn Single?


    So wirklich "irre" find ich das nicht. ;-)

    Ich arbeite auch in der Branche und ich würde es nicht tun. Mal davon abgesehen, dass ich glücklich vergeben bin. Warum? Weil es unprofessionell ist. Du kannst auch danach schwerlich kontrollieren, wer davon hinterher nicht doch davon erfährt und dann heißt es, ach, die XY von Agentur Z, die geht mit den Künstlern ins Bett....Unser Job ist es, dass so ein Event reibungslos funktioniert, für die sexuelle Erfüllung der Musiker können gerne Fans, bezahlte Damen oder sonstwer sorgen, aber nicht das arbeitende Personal. Aber am Ende muss das natürlich jede selbst wissen.

    Zitat

    Du kannst auch danach schwerlich kontrollieren, wer davon hinterher nicht doch davon erfährt

    Das finde ich einen ganz wichtigen Punkt, zusammen mit der Frage, ob er denn Single ist.


    Generell würde ich es nicht tun, weil ich nicht eine von vielen sein wollen würde. Die Chance hatte ich auch schon, hab aber dankend abgelehnt und es dabei belassen, nett bei einem Getränk zu reden.

    Also ich kann es Dir aus der Sicht einer unerfüllten LIEBE erzählen.


    Ich sah ihn zuerst auf einer DVD der Band. Sofort war mir klar - DAS ist meine Liebe!


    Er ist 20 Jahre älter als ich und lebt in UK. Er ist absolut keine Schönheit und hat auch keine Groupies oder ähnliches.


    Nach einem Konzert schrieb ich ihn mit einem flotten Spruch auf FB an.


    Das war vor 8 Jahren.


    Was soll ich sagen?


    Wir haben nie als Paar zusammengefunden. Wir schreiben über Whatsapp, haben eine zeitlang nächtelang geskypt.


    Ich bin mit der Band mitgefahren für ein paar Konzerte, ich übernachtete mit ihm zusammen.


    Dann war ich in UK, machte dort 4 Tage Urlaub bei ihm.


    Beim Abschied weinte er.


    Jetzt war die Band vor wenigen Tagen auf Deutschlandtour und ich konnte 2 Konzerte besuchen.


    Ich traf ihn backstage und wir quatschten dann noch einige Zeit in meinem Auto. Danach ging wieder jeder seines Weges. Tränen flossen wieder auf beiden Seiten.


    Er ist meine unerfüllte Liebe und ich seine. Er hat mir gesagt, dass er mich liebt, aber ihn ängstigt eine Fernbeziehung. Daran kann ich nichts ändern.


    Ich bin aktuell auch in einer Beziehung.


    Ich bin/war oft unglücklich, diese Liebe nicht ausleben zu können. Aber ich muss es akzeptieren. Life is a bitch.

    Zitat

    Also ich finde den Begriff "Groupie" ja schon mal völlig falsch in deinem Fall.

    Danke, ich wollte es schon selbst schreiben. Da läuft dann jemand mit einem AAA-Pass durch die Gegend und will sich Groupie nennen ;-D .


    Ich bin selbst durch meinen Nebenjob auf manchen Veranstaltungen (auch Backstage), und das ist der Bereich, wo die Musiker sich frei bewegen wollen und die Crew gefälligst ihre Arbeit professionell zu erledigen hat. Wer dann unbedingt mal vögeln will, kann von mir aus da vögeln (solange man tagsüber eben in seinem Job ordentlich funktioniert und nicht nur ständig schöne Augen macht). Künstler sind abseits der Bühne ohnehin total ernüchternd, da ist nichts Übermenschliches.


    Ein Groupie ist was ganz anderes. Die legen sich richtig ins Zeug, um eben Aufmerksamkeit zu bekommen und einen Pass, weil sie mit jemandem ins Bett wollen. Nicht umgekehrt. Außerdem stammen die echten Groupies aus einer Zeit, wo es hinter den Kulissen noch richtig krachte. Das gibt es heute fast gar nicht mehr. Ich kenne noch die Catering-Ausstattung von VAN HALEN in den 80ern - klar, dass es da regelrechte Orgien gab und jeder nachher im Koks- und Alkrausch was abschleppte. Aber das können sich selbst große Namen heute kaum noch leisten, weil die Luft im Markt so dünn geworden ist und alles übersättigt. Heute bekommt man ja mit 10000 verkauften CDs schon Gold-Status und hat nicht mal ein gutes Jahresgehalt verdient.


    In den letzten 15 Jahren habe ich exakt 2 (!) echte Groupies erlebt (eine hat sogar mir Sex angeboten, weil sie meinen Pass haben wollte :=o ).

    Ich füge noch was zu meinem Beitrag von heute morgen hinzu:


    Umgekehrt fände ich den Künstler/Musiker/Star wahrscheinlich lange nicht mehr so attraktiv, wenn ich mitbekäme, dass ER seinen Künstlerbonus ausspielt und mit vielen Frauen was anfängt.


    Mir selber würde es wesentlich mehr geben, den betreffenden Menschen als eben solchen mit seinen Macken und Fehlern kennenzulernen und ein gutes Gespräch zu führen. Denn auch Künstler sind abseits der Bühne nur normale Menschen. Meiner Selbstachtung wäre das nicht unbedingt zuträglich, wenn ich eben eine von vielen wäre. Für den Künstler wäre ich ja nun nichts exklusives. Wenn ich allerdings ein eindeutiges Angebot ablehnen würde, vielleicht schon eher. ;-)