• Gucken alle Männer heimlich Pornos?

    hallo. ich wohne mit meinem freund zusammen und habe heute entdeckt, dass er heimlich pronos runterläd, auch auf ne externe festplatte, damit ich das nicht mitbekomme...mir wird irgendwie schlecht bei dem gedanken daran. findet ihr dass das nicht so schlimm ist, oder wie seht ihr das? ich weiß nämlich gar nicht mehr was ich denken soll, wäre schön,…
  • 180 Antworten

    also wenn man eine freundin hat, mit der man auch sex haben kann, finde ich es wirklich unnötig. für Singlemänner, ok, aber heimlich Porno gucken trotz Freundin fände ich doof.

    @ Vitalboy GENAU DER MEINUNG BIN ICH AUCH! Sowas muss jedenfalls nicht heimlich ablaufen! Denn wenn der Grund ist dass etwas schief läuft im bett ändert er ja nichts dran!

    gus

    das bedürfnis zu sex allein entsteht nur wenn bei dem sex zu zweit etwas fehlt.


    und da viele sich einreden, es sei alles perfekt und ok beim sex zu zweit, meinen sie, es sei so wie du sagst, dass sie ohne sex allein nicht auskommen.

    babs

    tut mir leid, dass ich dich getroffen habe.


    das must du nicht verstehen. wenn mal in einer ruhigen minute neutral drüber nachdenkst, wirst mir irgendwann mal wenn etwas weiter bist recht geben müssen. ist leider logisch.


    im übrigen habe ich keine männer verurteilt. ob nun männer oder frauen, verurteilt habe ich niemand. auch nicht das pornogucken. nur etwas mehr licht und weitblick mit reingebracht in die doppelmoral die hier aufstieg.


    think big :)* der tellerrand ist nicht das ende der welt ;-)

    fenta

    siehe oben


    und kleio, siehe auch oben und wenn du genau weißt, was ihr problem ist und meinst, damit, dass du behauptest, du wüßtest, was sie will und empfindet, dann müsstest ihr ja schon gut geholfen haben, allerdings kann ich hier davon nichts lesen.


    na gut, ich wünsch euch weiterhin viel spass beim chatten, weil mehr ist unter dem thread hier leider nicht mehr zu finden.


    mir ist das zu viel kindergarten hier geworden.


    byebye

    Zitat

    nur etwas mehr licht und weitblick mit reingebracht

    Den hab ich hier also echt nicht gefunden. ;-D

    Zitat

    das bedürfnis zu sex allein entsteht nur wenn bei dem sex zu zweit etwas fehlt.

    Wo hast du das denn her? Ich liebe Pauschalisierungen. ;-D

    Pornographie, die Insszenierung von Sexualität, hat es zu allen Zeiten und Kulturen gegeben.


    Frauen sind in den letzten Jahren selbstbewusster geworden fordernder geworden und fangen an darüber zu reden.


    Häufiger besuchen Frauen Sex Shops und kaufen auch die dinge die dort zu haben sind, glaube ich zu beobachten.

    Die-Gute

    Zitat

    das bedürfnis zu sex allein entsteht nur wenn bei dem sex zu zweit etwas fehlt.


    und da viele sich einreden, es sei alles perfekt und ok beim sex zu zweit, meinen sie, es sei so wie du sagst, dass sie ohne sex allein nicht auskommen.

    Für mich ist das ein Pauschalurteil. Wenn Du das so siehst, so ist das auch in Ordnung. Andere sehen es differenzierter. Du kannst nicht von Dir auf andere schließen. Du hast ja auch hier schon gelesen, dass es manche so sehen wie Du, andere nicht. Vor allem kannst Du nicht anderen unterstellen, sie würden sich etwas einreden. Das ist meiner Ansicht nach absolut respektlos und weit entfernt von einem Meinungsaustausch auf gleich-wertiger Ebene. Du hast Deine Meinung und andere haben ihre.

    Zitat

    wenn mal in einer ruhigen minute neutral drüber nachdenkst, wirst mir irgendwann mal wenn etwas weiter bist recht geben müssen. ist leider logisch.

    Du hast für Dich recht, babs hat für sich recht, ich habe für mich recht, die Fadeneröffnerin hat für sich recht und ihr Freund hat für sich recht. Meiner Meinung nach geht es in einer Beziehung nicht darum recht zu haben, sondern um eine Einigung, mit der sich beide wohl fühlen und das geht nur dann, wenn die Bedürfnisse beider erfüllt werden. Das ist für mich logisch. Wenn sich der Freund dazu angehalten sehen würde, sich eine Woche "frei" zu nehmen, nur damit er seine eigene Sexualität leben kann, dann würde ich mich als Freundin fragen, was ich dazu beigetragen habe, dass er meint, er müsse mich anlügen. Habe ich vorher SB mit welchen Mitteln auch immer verurteilt, dann liegt der Grund auf der Hand.

    Zitat

    im übrigen habe ich keine männer verurteilt. ob nun männer oder frauen, verurteilt habe ich niemand. auch nicht das pornogucken. nur etwas mehr licht und weitblick mit reingebracht in die doppelmoral die hier aufstieg.

    Wenn Du meinst die Handlung anderer verurteilen zu können, so steht es Dir frei. Du hast Deinen Blick reingebracht und das, was Du als Doppelmoral siehst. Das bedeutet nicht unbedingt, das andere Doppelmoral genauso definieren, wie Du. Du magst mag SB mit Hilfe als Fremdgehen definieren, für andere ist es Fremdgehen, wenn jemand im Kopf einen Film abspurlt, andere wieder finden, dass Fremdgehen beim Küssen anfängt, andere leben eine offene Beziehung und definieren Fremdgehen ganz anders. Menschen fühlen und denken verschieden.

    Zitat

    und kleio, siehe auch oben und wenn du genau weißt, was ihr problem ist und meinst, damit, dass du behauptest, du wüßtest, was sie will und empfindet, dann müsstest ihr ja schon gut geholfen haben, allerdings kann ich hier davon nichts lesen.

    Ich verstehe nicht, was Du meinst? strawberry5 hat nach der Meinung anderer gefragt. Nur sie weiß, was sie fühlt und denkt. Es bringt meiner Meinung nach gar nichts, wenn sie sich an Deiner, meiner, babs oder wessen Meinung auch immer orientiert, denn es geht um sie und ihren Freund. Andere Meinungen können ihr zeigen, wie es andere sehen. Sie kann sich dann reflektieren, ob sie auch auf sie zutreffen oder nicht. Sie hat auch geschrieben, dass sie der Meinung ist, dass das Problem zwischen ihnen wohl ein anderes ist, nämlich, dass sie zu schnell zusammengezogen sind.

    hallo leute

    man, da hat sich ja ne menge getan, hab hier "ewig" nicht reingeschaut.


    thema pornos kam wieder auf, ich habe ihm gesagt, dass ich das "doof" finde, und dass es mich sehr verletzt und ich mich dadurch schlecht fühlte. er meinte direkt er macht das nicht mehr. ich dachte er löscht die direkt, hatte er nicht vor. dann kam das per zufall zur sprache und er dann wie löschen, na gut, dann lösche ich dir jetzt ist mitten in der nacht zum pc und hat die gelöscht. habe es ja nicht mla verlangt, naja nur um mir nicht weiter zu reden- imemr dieses nicht reden. dann kam ich egstren nachhause er war noch auf arbeit und da habe 2 cd mit pornos gefunden. habe ihn dierekt total angeschrien als er vond er arbeit gekommen ist und ihn als lügner bezeichnet. er meinte die cd sind alt (stimmt auch), er meint er würde mich nie und hat mich noch nie angelogen. stimmt hoffe ich auch. ich weiß das war falsch ihn dirket so anzugehen, aber ich war so aufgebracht habe mich so unverstanden gefühlt, und so, als ob ich ihm nicht vertrauen kann... ich weiß es einfach nicht, ich meine wenn er es 100 pro ernst gemeint hätte, hätte er sie doch direkt gelöscht. oder nicht?!


    ich meijne hat er ja auch, aber nur weil ich wieder geheult habe, dass er es nicht hat, womit ich nicht bezwecken wollte dass er es tut, bin ne kliene heulsuse, halt nah am wasser gebaut.


    :)*

    straw

    ich hatte mal einen, ich damals selbst pornoguckerin, single, er wußte das. wir kamen zusammen und es fing an damit, dass er, wenn ich nicht auf anhieb (hand zwischen beine und los, oder lass es ) wollte, er mich einkaufen schickte oder so. ich bekam mit, dass er sich dann pornos reingezogen hat.


    irgendwann kam raus, dass er pornosüchtig ist, und er ohne nichtmal abschalten kann vom geschäft (sex reichte ihm da nicht, zumal er das in jeder beziehung auch vorher so machte). er sagte immer wieder, er bräuchte das nicht, aber irgendwie brauchte er es doch jeden tag. er fing an zu lügen als ich ihn drauf ansprach. wir gingen zum psychologen, seine idee, weil ich mich trennen wollte. der bekam raus, dass mein damaliger als kind sexuel missbraucht wurde und daher ein gespaltenes ding zu sex hat.


    er ging nicht mehr hin und log mich immer wieder an.


    er sagte, er verbanne sin pc und seinen videorecorder, so dass ich sehe, er sei nicht abhängig, könne auch ein paar wochen ohne. und dvds habe er keine. daher behielt er den dvd player.


    ein paar tage später kam ich früher vom geschäft heim und wollte die dvd vom vorabend fertig gucken. tja und was war drin, porno, was auch andres.


    da kommt man sich dann schon hintergangen vor. irgendwann monate später trennte ich mich, nachdem er dann auch noch im puff war.


    treu war ich ihm glücklicherweise auch nicht ganz.


    ich denke einfach, es hat nur dann wirklich wert und man kann nur dann damit leben, wenn man offen drüber redet.


    ich mein, mein ex zB, ich sagte ihm anfangs offen, dass ich damit kein prob habe, aber er log mich trotzdem mehrfach an. weil er n prob mit pornos hatte (er wurde eifersüchtig, als er mitbekam dass ich einen dildo besitze, aber wie) und er war ja auch abhängig nach seinen pornos.


    irgendwann in der phase schaffte er es wirklich für 4 wochen übrigens. und der sex, der bis dahein langweilig war, wurde super in den 4 wochen.


    aber dann wurde der ty immer übler.


    was ich nur sagen wollte, ich denke man kann nur dann damit klar kommen, wenn (von anfang an am besten) damit reinen tisch gemacht wird.


    weil, dass man irgendwann empfindlich dagegen wird und sich mies fühlt, wenn der andere einen anlügt deshalb, ist doch wohl verständlich. wie will man jemanden vertrauen der einen belügt?


    ich glaube kaum, dass ein mann, der auch während der beziehung lange mit pornos zu tun hatte, so einfach davon weg kommt. ich wünsche es dir, glaube es aber nicht.


    beziehungen in denen sowas weh tut sind sowieso sch..... und meist stimmt was grundlegendes nicht.

    straw

    tut mir leid für dich.


    ich hatte auch mal sowas, wo er sagte, nein, ich will von dieser frau nichts, ich lösche ihr foto. und schwupp fand ich es an einer anderen stelle. computer sind verzwickt. da kann man alles verstecken wenn man will.


    lass dich dadurch nicht blenden.

    hab leider feststellen müssen (freundin), dass seit sie sb macht, sie weniger lust auf realen sex hat, sagt sie.


    sie sagt, sie ist nicht mehr so geil auf sex seither.