• Gucken alle Männer heimlich Pornos?

    hallo. ich wohne mit meinem freund zusammen und habe heute entdeckt, dass er heimlich pronos runterläd, auch auf ne externe festplatte, damit ich das nicht mitbekomme...mir wird irgendwie schlecht bei dem gedanken daran. findet ihr dass das nicht so schlimm ist, oder wie seht ihr das? ich weiß nämlich gar nicht mehr was ich denken soll, wäre schön,…
  • 180 Antworten

    liebe leute, mir fallen grad die augen zu...obwohl ich sehr gern anworten würde.


    morgen werd' ich's nachholen...


    gut' nacht zzz

    weidenkätzchen

    Gute Nacht!


    Mir ist grad noch was eingefallen: Hat dir der Mann nicht zu erklären versucht, warum er das tut, um dir deine miesen Gefühle zu nehmen? Würde mich mal interessieren.

    gus hat was geschrieben, was ich wichtig finde:

    ein mann dem das wichsen verboten wird, der hat schon mehr "lust". aber der hat nicht mehr lust auf seine freundin. der ist einfach nur unbefriedigt, hat sexuellen druck und will abspritzen. und wenn die freundin die einzige möglichkeit zum abspritzen ist, weil ihm das wichsen verboten wird, dann wird er eben mit seiner freundin abspritzen. aber solchen sex, der auf unbefriedigung, reinem druckabbau und zwang basiert, würde ich nicht haben wollen. DAS würde mich verletzen und unsere beziehung beschmutzen. ich will, dass mein freund gerne und freiwillig mit mir sex hat. weil ich mir dann sicher sein kann, dass er auf MICH lust hat. und nicht mit mir fickt, weil ihm sonst nichts übrigbleibt.

    Zitat

    dennoch, wenn es in irgendeiner form die partnerin verletzt, gerade beim porno schauen, dann ist das ein gefühl der frau und man sollte sich damit auseinander setzen und versuchen, es zu verstehen, nachzuvollziehen.

    zustimmung. in einer guten beziehung redet man miteinader, wenn es ein problem gibt. aber REDEN bedeutet nicht, dem partner die pornos zu verbieten bzw. sich die pornos verbieten zu lassen. in einer beziehung muss man nicht allen sein lassen, was dem partner nicht gefällt. wo bleibt da das "aufeinander eingehen"?


    es ist für die frau so wahnsinnig bequem, ihm einfach de pornos zu verbieten oder zu vermiesen. sie muss sich dann nicht mit ihrer eignen unsicherheit auseinandersetzen. sie muss sich nicht fragen, wo das eigentliche problem liegt. sie muss keinen einzigen schritt auf ihren partner zugehen. sie muss überhaupt nicht auf seine gefühle rücksicht nehmen. er soll einfach nur gehorchen, damit sie nicht mit ihrer eigenen unsicherheit und mit ihrer eifersucht konfrontiert wird. ganz schön egoistisch. wo bleibt er denn da?


    mit den pornos des freundes lockerer umzugehen ist übungssache. vorausgesetzt, sie wählt nicht einfach die bequeme tour. und für den freund ist es auch übungssache, mit seinen pornos richtig umzugehen. er hat schon einfluss darauf, wie seine freundin reagiert. wenn mein freund z.b. immer hektisch seine pornos wegklickt, wenn ich an seinem pc vorbeigehe, dann fühl ich mich auch verunsichert. aber wenn er sich ganz normal und entspannt verhält, dann ist es für mich ok.


    ich hab mich früher auch von pornos verunsichern lassen. aber das hat sich ganz schnell gelegt, als ich mal drüber nachgedacht hab. es geht bei pornos nicht um die frauen, die auf den bildern sind oder in den videos. es geht bei pornos um geschlechtsorgane und sexuelle handlungen. mein freund guckt sich nicht fremde frauen an, weil er diese frauen interessant findet. er guckt sich einfach nur geschlechtsorgane und sexuelle handlungen an, weil er das geil findet und weil es seine phantasie anregt. warum sollte ich darauf eifersüchtig sein, warum sollte mich das verunsichern? er benutzt die bilder von irgendwelchen frauen zum wichsen, na und? er interessiert sich nicht für ihre persönlichkeit, er weiss nichts über ihr leben... er guckt sich nur ihre geschlechtorgane an. diese frauen spielen dabei keine rolle, sie sind nur eine unpersönliche wichsvorlage. diese frauen bekommen überhaupt nichts von ihm, sie wissen nichts von ihm. aber ich hab mit ihm echten sex. ich kenne seine phantasien, ich krieg seine zärtlichkeit und aufmerksamkeit, auf mich lässt er sich ein. und wenn er auf mich geil ist, dann ist er nicht nur auf mein geschlechtorgan geil, sondern auch auf mich als person. von diesen bildern hat er tausende, die sind austaschbar und ersetzbar. aber ich bin nicht austauschbar. warum also sollte ich eifersüchtig sein. eigentlich müssen die doch auf mich eifersüchtig sein.


    manchmal, wenn mein freund sich pornos anschaut, dann werd ich trotzdem noch ein bisschen eifersüchtig. einfach so aus "reflex". ich fühl mich dann doof und sag ihm das. er tröstet mich und alles ist ok. es gibt keinen grund, sich wegen unpersönlichen und austauschbaren bilder von geschlechtsorganen in die haare zu kriegen und unfair miteinander umzugehen.

    gestern abend haten wir Besuch von einem anderen Ehepaar.


    Nach dem Abendessen, bei einem Glas Sekt, kam das Gespräch auf "Die Frauen-Pornografie und Erotik". Ich dachte immer, das viele Frauen ihre sexuellen Erfahrungen direkt erleben und keine Umsetzung brauchen. Die Gast Dame war da ganz anderer Ansicht und sagte: Ich bin nicht der Meinung. Für mich steigert es den Genuß, wenn ich mich bei der Liebe sehen kann, wenn Spiegel da sind, wenn ich bei der Liebe mich selber wie in einem Film dabei sehe. Die Lust wird anders dadurch. Höher. Sehr viel intensiver als das Minikino, das ich in meinem Kopf während der Liebe veranstalte. Ich sehe mir gern zu, wie ich mit meinem Mann schlafe, wie er mich vögelt. Ich fotografiere uns beim Sex. Ich fotografiere den Schwanz meines Mannes erregt und nicht erregt.


    In Pornos sehe ich gerne die Stellungen die die Frauen einnhmen, die gerne nachahme, wenn sie nicht zu akrobatisch sind.


    Mit solchen und ähnlichen Themen haben wir glaube ich einen schönen Abend verbracht.


    lg

    babs

    Richtig, in einer beziehung müssen beide partner aufeinander zugehen. also sie auch. doch sehe ich hier ein kleines problem.


    wie soll hier ein kompromiss stattfinden? wie kann die frau an sich arbeiten? das sind keine rhetorische fragen..


    ich sehe es als schwierig an. geh da ja auch von mir aus. aber hier wird, denke ich, einer gewinnen und einer verlieren um es mal so auszudrücken.


    doch, kann die frau wirklich damit zuecht kommen, wenn sie daran arbeitet? kann man sowas abschalten?


    Und, kann der mann ebenso aufhören, ohne dass es ihm irgendwelche probleme bereitet?


    Ich denke, dass es hier kein falsch oder richtig gibt. gefühle und empfindungen sind echt, nicht falsch oder richtig. es handelt sich hier um verschiedene anichtssachen.


    Es ist doch gut für dich, dass du dir die dinge erklären kannst und mit ihnen zurecht kommst. es wäre schön wenn ich auch so denken könnte. ein problem weniger..;-D


    doch kannst du diese lockerheit niemandem aufzwingen oder gar die frauen verurteilen, dass sie sich da verletzt fühlt.


    wie gesagt, ich denke hier gibt es kein falsch oder richtig.

    Fenta

    warum mich das thema momentan beschäftigt ist wirklich nicht der rede wert. es war eine kleine doofe situation, die ich nach zwei tagen wieder fast vergessen habe. es ist wirklich nicht nennenswert. ich wollte einfach mal so darüer diskutieren, da ich das thema interessant finde.


    ps: für dich gilt auch der beitrag, den ich für babs geschrieben habe. ;-)

    gus

    ok, deine ansicht ist ganz anders als meine, aber nachvollziehbar. wenn ich mich allerdings mit der meinung anfreunden würde, dann hätte ich 90% weniger sex mit meinem partner.. vielleicht noch 1-2 mal die woche, 3x, aber öfter, ne, dann nicht.

    fenta

    also ich will, dass mein partner mich fickt. am liebsten immer. so oft er kann. mir seine ganzen triebe, lust, versautheiten mitteilt und auslebt. ich brauche viel sex und wenn er oder ich sb machen würden, wäre das einfach nicht mehr so.


    saelbst wenn wir mal einen tag nicht können, ist die aufgestaute geilheit einfach geil ohne ende.


    aber wie du schon sagst, geschmacksache.

    ich kenne auch frauen, die froh sind, dass ihre männer wixen, einfach aber weil sie sagen, dann läßt er mich wenigstens in ruhe heute mal.


    jedem das seine.


    ich will eben gefickt werden. basta.


    wenn meiner wixen würde, würde ich auch sb machen. aber er will das nicht, ginge zeitlich auch schlecht (arbeiten und leben zusammen), wenn er mal lust verspürt zwischen drin oder ich, wird gefickt. warum sollte ich wenn ich ihn haben kann oder er mich, einer von uns beiden lieber sb machen? wir haben für uns gesagt, wir machen das eben nicht. sind wir deshalb so abartig?


    wenn er sagt, er braucht das und will das tun, bitte, dann tue ich das auch. rein zeitlich findet dass dann zwar im gleichen gebäude statt, aber wad solls. vor einander wixen wäre was viel geileres. aber wenn er es alleine wollte.. naja.. komisch wärs schon.. wie gesagt, wir sind den ganzen tag beinander. aber wenn mal nicht, sollten wir getrennt sein für eine weile, wirds wohl so sein und er wirds vielleicht tun. allerdings finde ich dann auch nichts schlimmes dabei, wenn ich hilfmittel wie nen fremden schwanz benutze.

    meiner hat gesagt, er möchte nicht, dass ich einen vib benutze und weißt du was? ich tue es seither auch nicht mehr. er fehlt mir etwas, aber wenn es zu arg wird, dann drück ich ihm diesen in die hand. tja. ich könnte das gar nicht, das fände ich respektlos seinen gefühlen und unserer liebe gegenüber, wenn ich es trotzdem tun würde. und vor allem, es würde sich doch auf unser sexleben auswirken. vielleicht auch manchmal gut, aber oft eben auch schlecht, weil ich weniger wollte.


    ob er sich deswegen missbraucht und beschmutzt fühlen sollte?


    oder ich mich? weil man aus trieben miteinander sex hat und nicht nur aus liebe? na, was ist das bei denen die pornos gucken und dann lust bekommen so eine dralle schwarze zu vögeln und ihre freundinnen poppen, aber an die schwarze im film denken? kann man beides gut oder schlecht heißen. aber beschmutzen ist das eine nicht mehr als das andere.


    "Es hält seine Prostata gesund, seinen Geist beweglich, es ist körperlich förderlich, es trägt zu seiner Ausgeglichenheit bei, es ist eine anregende Vorstellung und ist es nicht schön, mit jemandem zusammen zu sein, der oft scharf ist?" ja gut, ok. nur vorteile. die sind beim sex natürlich nicht gegeben. nein nein nein.


    "ein mann dem das wichsen verboten wird, der hat schon mehr "lust". aber der hat nicht mehr lust auf seine freundin. der ist einfach nur unbefriedigt, hat sexuellen druck und will abspritzen. und wenn die freundin die einzige möglichkeit zum abspritzen ist, weil ihm das wichsen verboten wird, dann wird er eben mit seiner freundin abspritzen. aber solchen sex, der auf unbefriedigung, reinem druckabbau und zwang basiert, würde ich nicht haben wollen. DAS würde mich verletzen und unsere beziehung beschmutzen. ich will, dass mein freund gerne und freiwillig mit mir sex hat. weil ich mir dann sicher sein kann, dass er auf MICH lust hat. und nicht mit mir fickt, weil ihm sonst nichts übrigbleibt."


    manche versuchen hier einem alles madig zu reden. ja, sex ist was schlechtes, wenn man es zu oft hat. genau. super. selbst wenn ich meinen mann ab und zu nur als lustobjekt habe oder er mich, finde ich dass trotzdem geil. bin ich ein schlechter mensch.


    "er benutzt die bilder von irgendwelchen frauen zum wichsen, na und? er interessiert sich nicht für ihre persönlichkeit, er weiss nichts über ihr leben... er guckt sich nur ihre geschlechtorgane an. diese frauen spielen dabei keine rolle"


    genau das sagen auch viele männer die in puff gehen, wenn du auch das durchgehen lässt, dann glückwunsch zu deiner tolleranz. falls nicht, hinkt deine erklärung.

    Zitat
    Zitat
    Zitat

    ... :-/

    Die-Gute:

    Zitat

    ich brauche viel sex und wenn er oder ich sb machen würden, wäre das einfach nicht mehr so.

    Zitat

    ich kenne auch frauen, die froh sind, dass ihre männer wixen, einfach aber weil sie sagen, dann läßt er mich wenigstens in ruhe heute mal.


    jedem das seine.


    ich will eben gefickt werden. basta.

    ???


    Du meinst, du willst nicht hören, daß es vielleicht langfristig mehr und besseren Sex gibt wenn Wixen erlaubt und erwünscht ist, weil es dir auf den ersten Blick unlogisch erscheint und weil es dich eigentlich auch nicht interessiert WIE es abläuft, hauptsache du kriegst deinen Sex?


    Ok.


    "jedem das seine." :-)


    weidenkaetzchen:

    Zitat

    gefühle und empfindungen sind echt, nicht falsch oder richtig. es handelt sich hier um verschiedene anichtssachen.

    Tja, das kannst du zwar für dich so hinstellen.


    Aber das Recht auf Privatsphäre ist für die meisten Menschen keine Ansichtssache.


    Und der Effekt, wenn sie ignoriert wird ist ein echter Effekt. Nicht nur Ansichtssache.