• Hab ich ihn quasi zum Sex eingeladen? – Eure Meinung

    Hallo zusammen, bisher habe ich immer nur fleißig mitgelesen. Jetzt hatte ich aber ein Erlebnis zu dem ich gerne ein paar andere Meinungen hören möchte. Ich schieß einfach mal los und freue mich auf eure Einschätzung: Ich habe vor kurzen jemanden kennengelernt. Wir haben uns zweimal offiziell getroffen und uns ziemlich gut unterhalten. Gut, ich fand ihn…
  • 382 Antworten
    Zitat

    Beim Sex allerdings entscheidet immer die Frau

    Was ist denn das für ein Unfug? Beim Sex entscheidet immer derjenige, der NICHT will. Wo steht bitte festgeschrieben, dass das immer und ausschließlich die Frau ist?


    Genauso bei einer Beziehung, da entscheidet auch derjenige, der NICHT will. Ich kann keine Beziehung mit jemandem haben, der das nicht möchte. Und ich kann nicht Sex mit jemandem haben, der das nicht möchte.

    Zitat

    Es gibt keine Nichtwoller. Nur Woller die das Gegenteil von dem wollen, was andere Woller wollen.

    Ist jetzt zwar off-topic aber ich kanns mir nicht verkneifen: Ich lese gerade "Garou" von Leonie Swann. Da behaupten die Ziegen immer, nur die Schafe würden "wollen" ;-D

    Ich kann dem nicht zustimmen, dass die Frau immer alles bestimmt, denn wenn man das glaubt, dann unterstellt man einfach allgemein, dass Männer immer mehr Lust haben/mehr wollen.


    Wenn beide ja sagen = Sex


    Wenn einer der beiden nein sagt (egal ob Frau oder Mann) = kein Sex


    Wenn beide nein sagen = kein Sex ;-D

    Okay, obwohl ich eig. diese Diskussion hier deplaziert finde, mische ich mich doch jetzt auch noch ein ;-D


    haldoan hat Recht. Normalerweise bestimmt der, der etwas nicht will. Und ich hatte auch schon Situationen, in denen Frauen mehr und häufiger Sex wollten als ich und nie genug kriegen konnten. Da war dann selten sogar ich derjenige, der nicht-wollte :=o Also: gibts auf beiden Seiten!

    Sensibelmann

    Zitat

    Wenn man das nicht klar klärt, worum es "wirklich" geht, ist es eben genau das- jedenfalls solange es hinreichend viele Interpretationen zulässt.

    Was sollte man denn vorher klären? Also wenn ich ein Date habe und vorher abmache bei jemanden zu übernachten, weil ich am Abend nicht mehr nach hause fahren möchte (z.B. wegen evtl. Alkoholkonsum weil gefeiert wird, zu weiter Weg oder einfach weil man nur noch mal viel Zeit miteinander verbringen will, so wie es die TE eben auch wollte) muss ich im Vorfeld genau überlegen was mein Gegenüber da hineininterpretieren könnte und das Gespräch mit folgenden Worten suchen? :


    Du falls du nun denkst ich würde mit dir in einem Bett schlafen schlag es dir aus dem Kopf. Und Falls du jetzt denkst ich würde dabei Sex im Hinterkopf haben, spar dir den Gedanken weil ich wirklich nur bei dir schlafen möchte um noch ein wenig mehr Zeit mit dir zu verbringen ehe wir uns eben eine ganze Zeit lang nicht sehen können oder du, evtl. schlafe ich mit dir in einem Bett....falls du versuchen solltest mich anzufassen und ich dann nein sagen sollte, nimm mich ernst, weil ich dir heute schon sagen kann, dass es dann ernsthaft meine Meinung sein wird....falls du mich dann weiterhin drängst, weil ich dich halt so einschätze, mach mir kein schlechtes Gewissen und versuch mich nicht zu überreden weil ich eben noch nicht bereit bin und es aber nach dem drängen dazu kommen könnte weil ich eben dann sicherlich überfordert sein werde und evtl nachgeben werde???


    Jetzt mal ganz im ernst! Wie beschissen ist das denn? :|N (mist ich ärgere mich jedes mal, dass der kotzende Smiley hier immer noch fehlt) ;-D Dann müsste man ja vor einem Date jede


    Situation, die evtl. aufkommen könnte im Kopf durchspielen und im Voraus schon mal alle Optionen ansprechen und aus dem Weg räumen? ":/ Eigentlich sollte man doch davon ausgehen, dass das männliche Geschlecht nicht gleich das dumme Geschlecht ist. Mit deinen und ähnlichen Aussagen macht ihr eure Geschlechtsgenossen mehr als schlecht! Ich jedenfalls gehe weiterhin davon aus, dass Männer sowohl auch ein Hirn im oberen Kopf haben und ihre Zellen nicht nur in der Spitze ihres zweiten ichs stecken :-p


    Und was der andere meint sich zu wünschen oder zu erhoffen, ist doch nicht des anderen Problem ":/


    So ein Verhalten, wie es der Typ der TE an den Tag gelegt hat und solche Aussagen wie von vielen Männern hier sind einfach nur unsensibel, egoistisch und Schwanzgesteuert!


    Dann noch diese Aussage %-| :(v :

    Zitat

    Vielleicht wirktest du auf die Männer absolut nicht so, als wolltest du Sex überhaupt wollen oder die Männer waren von dir nicht sonderlich gereizt...- dann passiert in der Regel auch nichts. ]:D ]:D

    Eigentlich würde man denken, dass gerade DU ein wenig Ahnung von Kommunikation haben musst, wenn man deine Post hier so liest. Und wenn man der Auswahl deines Nicks noch Beachtung schenkt, stellt man einfach nur nach vielen deiner Aussagen hier in med1 fest, dass beides irgendwie nicht passt.


    Wieso sollte die Userin denn nicht genügend reizvoll sein? Nur weil es ihr bisher noch nicht passiert ist??? Vielleicht hat sie einfach bisher "nur" Männer kennengelernt, die sie ernst nehmen und einen gewissen Respekt ihr gegenüber oder überhaupt Frauen gegenüber haben! Evtl. gibt es nämlich auch Männer, die ein Date mit Koch- oder DVD-Hintergrund bzw. einfach mal eine Übernachtung auch als diese sehen und nämlich nicht gleich an die Versenkung seines besten Freundes denken und hinein interpretieren, dass "sie" es doch auch will.

    Zitat

    Dem hab ich sogar wörtlich und mit ernstem Blick gesagt, dass niemals etwas zwischen uns laufen wird. Und gefragt: Hast Du das verstanden? Dann bin ich mitten in der Nacht davon aufgewacht, dass er an mir rumgegrabbelt hat. Schlimm finde ich das. Er konnte dann auch im Wohnzimmer auf dem Boden weiterschlafen.

    Wäre das auch so eine Interpretation von dir Sensibelmann? Hat sie sich jetzt falsch verhalten, weil sie ihn eben (wenn sie da nichts wollte) bei sich hat schlafen lassen? Ich finde so ein Verhalten unmöglich und total respektlos! Wir Frauen sind doch keine Kaffeeautomat, bei dem die Übernachtungseinladung mit dem Einwurf eines Euros im Automaten vergleichbar ist und somit die Kaffeetasse automatisch gefüllt wird.


    Fazit: Jeder Mensch hat ein Recht darauf selbst zu entscheiden ob er etwas will oder nicht! Es ist ganz egal was hinein interpretiert wird oder nicht! Man muss nicht alles bis ins Detail erklären, weil ein "nein" einfach auch als ein "nein" akzeptiert werden muss. Akzeptiert jemand das nicht, handelt er respektlos und egoistisch!


    Alles andere ist m.E. dummes gequatsche und wer bei gewünschte Zielerreichung über die Wünsche seines Partners hinaus geht und missachtet handelt nicht fair und hat m.E. auch keine zweite Chance verdient. Ich verstehe die TE sehr...


    Schade nur, dass sie diesem Lappen dann doch noch nachgegeben hat...


    und schade, dass es immer noch so viele Männer gibt, die jede Gelegenheit als Chance sehen ihr Ding zu versenken. Sex sollte etwas schönes zwischen zwei (von mir aus auch mehr) Menschen sein, den beide geniessen können. Drängen und überreden ist einfach nur ekelhaft und wiederlich! Wenn ein Mensch sich so wenig unter Kontrolle hat, sollte er mal an SB denken und an seiner Selbstdisziplin arbeiten anstatt andere auf den Senkel zu gehen und sich dabei zum Vollpfosten zu machen ;-)


    Nicht jeder Wunsch kann immer sofort in Erfüllung gehen...ist die Hoffnung auch noch so groß!

    @ corazon

    du schriebst:

    Zitat

    Beim Sex entscheidet immer derjenige, der NICHT will. Wo steht bitte festgeschrieben, dass das immer und ausschließlich die Frau ist?

    Das steht hier in den gegebenen Annhamen meines Gedankenexperimentes (mein erster Beitrag in diesen Faden):

    Zitat

    Wer sagt eigentlich, dass es immer die Frau ist die entscheiden darf, ob es Sex gibt ? Dazu ein Gedankenexperiment: Mal angenommen der Mann will immer. Dann gibt es stets die für die Frau die Möglichkeit Ja oder Nein zu sagen.

    Dieses Gedankenexperiment kannst du aber genauso umdrehen:


    Mal angenommen die Frau will immer. Dann gibt es stets für den Mann die Möglichkeit Ja oder Nein zu sagen. :=o

    Zitat

    Dann müsste man ja vor einem Date jede


    Situation, die evtl. aufkommen könnte im Kopf durchspielen und im Voraus schon mal alle Optionen ansprechen und aus dem Weg räumen?

    Du machst es zu kompliziert. Was ist so schwierig daran, in einem Satz z.B. so etwas zu formulieren:


    "Ich würde gerne bei dir übernachten, aber mache dir bitte keine Hoffnungen auf mehr als Kuscheln, wie ich bereits sagte benötige ich noch etwas Kennenlernzeit."


    Das dauert keine 30 Sekunden. Was soll daran so kompliziert sein?

    Zitat

    schade, dass es immer noch so viele Männer gibt, die jede Gelegenheit als Chance sehen ihr Ding zu versenken.

    So manche Frau freut sich über solche Männer. Ich weiß nicht, was am Sexualtrieb des Mannes schade ist? Sex macht Spaß, insbesondere mit einer liebenswerten Frau. Eine Frau, die diesbezüglich dauernd Bedenken mit sich herumträgt (damit meine ich ausdrücklich nicht die TE!), wäre für mich auch nicht liebenswert.


    Eine Frau, die Männer wegen ihrer sexuellen Lust als Belastung oder blöde empfindet, sehe ich nicht als Frau, sondern eher als Neutrum. Damit meine ich nicht, dass eine Frau nun jeden Mann an sich ran lassen soll und dass Menschen unabhängig von ihren Gefühlen, Sympathien, Liebe übereinander herfallen sollen, klar kann und sollte eine Frau auch ablehnen können- aber deshalb ist der sexuelle Wunsch oder die sexuelle Begierde des Mannes alleine noch lange nicht als negativ zu werten (vielmehr kann es die Frau erfreuen).


    Negativ wird das erst dann, wenn der Mann erpresserisch, penetrant oder mit psychischer/physischer Gewalt seine sexuellen Triebe stillen will.

    Zitat

    weil ein "nein" einfach auch als ein "nein" akzeptiert werden muss

    Das hatte ich nirgends angezweifelt und war nicht Intention meiner Aussagen. Ich wollte nur deutlich machen, dass es nicht günstig ist, beim Mann falsche Hoffnungen zu wecken- und ein Übernachtungswunsch bietet viel interpretierbaren Spielraum dazu und ist eben bei vielen Menschen nicht eindeutig. Dabei geht es nicht um irgendwelche Gäste, sondern um ein Paar mit Beziehungsambitionen.

    Zitat

    Wieso sollte die Userin denn nicht genügend reizvoll sein?

    Das weiß ich nicht, bei mir war es als offene Aussage gestellt- ohne Wahrheitswert.


    Ich hatte lediglich angemerkt, dass es viele Möglichkeiten gibt, warum Männer bei einer Übernachtungsanfrage nicht unbedingt an Sex denken müssen- da gibt es genügend Fälle, bei denen man das mehr oder weniger ausschließen kann. Ist es so schwer, besondere Situationen differenzierter zu sehen?

    Zitat

    Nicht jeder Wunsch kann immer sofort in Erfüllung gehen...ist die Hoffnung auch noch so groß!

    Richtig. Dennoch muss man nicht Hoffnungen wecken, die dann enttäuscht werden. Das lässt sich wie oben geschrieben einfach vermeiden. Am einfachsten dadurch, dass man eben nach dem zweiten Date sich darum bemüht, eben nicht beim Date zu übernachten, wenn es keine zwingenden Gründe dafür gibt (z.B. große Entfernung).

    @ skunkii

    Zitat

    Vielleicht hat sie einfach bisher "nur" Männer kennengelernt, die sie ernst nehmen und einen gewissen Respekt ihr gegenüber oder überhaupt Frauen gegenüber haben! Evtl. gibt es nämlich auch Männer, die ein Date mit Koch- oder DVD-Hintergrund bzw. einfach mal eine Übernachtung auch als diese sehen und nämlich nicht gleich an die Versenkung seines besten Freundes denken und hinein interpretieren, dass "sie" es doch auch will.

    Das sehe ich anders! Diese Männer hatten das sicherlich im Hinterkopf, waren aber einfach sensibel und einfühlsam genug, die Frau nicht zu bedrängen oder den Wunsch nach Sex zu artikulieren, weil sie einfach merkten, dass die Frau nicht wollte. Aber im Hinterkopf war dieser Wunsch sicherlich, so gut wie kein Mann geht auf nen DVD-Abend mit einer Frau auf die er steht ohne den Hintergedanken "hoffentlich / bestimmt gibts Sex!". Diese Männer waren aber einfach nur sensibel und einfühlsam genug, zu merken, dass die Frau noch nicht so weit ist und sie haben dann einfach ihren Wunsch zurück gehalten, aber im Hinterkopf und als Erwartung war er sicherlich da!

    Aber ich frag mich, warum wir hier so großartig herumdiskutieren... Alle Männer, selbst die, die sehr schnell auf Sex aus sind (wie ich z.b.) und die Frauen stimmen hier ja darin überein, dass das Verhalten des Typen einfach total daneben,dumm und unsensibel war und dass niemand einen anderen zum Sex bedrängen darf. Und dass Sex immer eine beidseitige, lustvolle Sache sein soll, die zwei (oder mehr) Menschen gemeinsam genießen und einfach leidenschaftlich darin aufgehen, ohne dass einer zu irgendwas überredet wird das er / sie nicht will. Warum wir jetzt so eine teilweise hitzige Diskussion führen, verstehe ich da nicht...

    Zitat

    Was ist so schwierig daran, in einem Satz z.B. so etwas zu formulieren:


    "Ich würde gerne bei dir übernachten, aber mache dir bitte keine Hoffnungen auf mehr als Kuscheln, wie ich bereits sagte benötige ich noch etwas Kennenlernzeit."


    Das dauert keine 30 Sekunden. Was soll daran so kompliziert sein?

    Nicht jeder unterstellt seinem Gegenüber, ein Gedächtnis wie ein Sieb zu haben und beim zweiten Date schon nicht mehr zu wissen, was beim ersten Date gesagt wurde.

    Zitat

    Am einfachsten dadurch, dass man eben nach dem zweiten Date sich darum bemüht, eben nicht beim Date zu übernachten, wenn es keine zwingenden Gründe dafür gibt (z.B. große Entfernung).

    Die Gründe gab es hier ja, weil das die letzte Möglichkeit war sich zu sehen, bevor sie einen Monat keine Möglichkeit dazu haben werden...

    Zitat

    Warum wir jetzt so eine teilweise hitzige Diskussion führen, verstehe ich da nicht...

    Der Faden hat eben jede Menge Potential zur Grundsatzdiskussion. ;-D (Und nein, das meine ich nicht negativ...)