• Hab ich ihn quasi zum Sex eingeladen? – Eure Meinung

    Hallo zusammen, bisher habe ich immer nur fleißig mitgelesen. Jetzt hatte ich aber ein Erlebnis zu dem ich gerne ein paar andere Meinungen hören möchte. Ich schieß einfach mal los und freue mich auf eure Einschätzung: Ich habe vor kurzen jemanden kennengelernt. Wir haben uns zweimal offiziell getroffen und uns ziemlich gut unterhalten. Gut, ich fand ihn…
  • 382 Antworten
    Zitat

    Die Frau muss doch genauso ein Nein akzeptieren Gut ich mein, manche Kerle sind immer geil und haben demnach immer Lust auf ihre Freundin

    Ich denke, es ist eher die Regel, dass Männer öfter Sex wollen als Frauen. Und wenn der Mann dann öfter auf seinen Wunsch verzichten muss und als die Frau, dann finde ich, es wäre vielleicht sensibel von der Frau, auch mal mit ihm zu schlafen, wenn sie nicht gerade vor Lust zerfließt. Eine Partnerschaft ist nicht nur ein Miteinander, sondern auch ein Geben und Nehmen. Die Frau die immer nur nimmt, hat den Mann der immer nur gibt wahrscheinlich nicht verdient.

    abgesehen davon, dass ich mich allen anschließe, die meinen der Typ sei ein Idiot oder schlimmeres wegen seiner Drängelei und dem Nichtakzepieren ihres "Neins".......


    hätte ich es wohl auch als Einladung gesehen. Eine Übernachtung, wenn Kribbeln dabei ist, wenn man verliebt ist, da hätte für mich auch Sex in der Luft gelegen.


    Und selbst deine Aussage liebe Mohr, dass du es langsam angehen lassen möchtest kann man so verstehen, dass dann ja die ganze Nacht Zeit ist und man sich langsam bis zum Vögeln rantasten kann.


    Gut finde ich, dass du mit der Enttäuschung über dein "erstes Mal" anscheinend recht pragmatisch umgehen kannst. Und ich wünsche dir für das nächste Mal einen einfühlsamen Kerl, der mit dir herausfindet, wieviel Spaß Sex macht.

    ach so vergessen, etwas völlig anderes ist das Übernachen bei Kumpels, was hier so gern als Vergleich rangezogen wird. Wo kein Verliebtsein oder kein Knistern gegeben ist, ist es ja völlig unlogisch, da von Sex auszugehen, oder habe ich einen Denkfehler? ":/

    Es ist eigentlich schon fast sinnlos darüber zu diskustieren.


    Sie hatte keine Lust, er schon, sie hätte gehen können, hat aber mitgemacht.


    Er hätte ihr "Nein" akzeptieren sollen, hat aber lieber rumgeheult, letztendlich hat er bekommen was er wollte...Dafür hat sie jetzt aber keine Lust mehr auf ihn und Schluss gemacht.


    Es ist halt immer etwa unterschiedlich, man kann es nicht verallgemeinern...Manche haben immer Lust, manche haben ab und zu auch keine Lust...


    Entweder man findet dann einen Kompromiss oder man muss sich jemanden suchen, der genau so tickt wie man selbst.

    Zitat

    Und wenn der Mann dann öfter auf seinen Wunsch verzichten muss und als die Frau, dann finde ich, es wäre vielleicht sensibel von der Frau, auch mal mit ihm zu schlafen, wenn sie nicht gerade vor Lust zerfließt.

    Das sehe ich übrigends doch genauso ;-) Ich bekomme auch meist den Appetit beim Essen ;-)


    Wenn sie allerdings gar keine Lust hat, dann bringt auch überwinden und einfach tun nichts ":/


    Außerdem kommt es darauf an wie oft sie nein sagt, passiert es einmal im Monat, einmal die Woche, alle 2 Tage... ":/

    Zitat

    Ja selber Schuld,wie dumm kann man sein %-|

    Dumm war für mein Empfinden nach wie vor vorallem er. ]:D Mit ein bisschen Geduld hätte er vermutlich demnächst jede Menge Sex mit der TE haben können. Aber durch seine Ungeduld und Unbeherrschtheit hat er sich das ganz gründlich selbst vermasselt. :=o


    Aber vielleicht war es so am besten, denn es ist ja recht unwahrscheinlich, dass er später ganz anders gehandelt hätte...

    Zitat

    Entweder man findet dann einen Kompromiss oder man muss sich jemanden suchen, der genau so tickt wie man selbst.

    So siehts aus :)^

    Ja, dass man vllt. auch mal mit seinem Partner schläft, wenn man mal nicht SO viel Lust hat, ist ja okay und auch fast schon wünschenswert...


    Aber wenn ich das richtig verstanden hab, ging es ja hier um ihr erstes Mal.


    Und selbst wenn nicht, ging es ja um das erste Mal mit IHM.


    Also hätte meine Beziehung so angefangen, hätte ich auch keinen Bock gehabt. :|N

    Zitat

    Aber vielleicht war es so am besten, denn es ist ja recht unwahrscheinlich, dass er später ganz anders gehandelt hätte...

    Genau deshalb bin ich jetzt auch nicht soo unglücklich. Klar, dumm gelaufen... aber jetzt weiß ich wenigstens Bescheid :-)

    Zitat

    Ich denke, es ist eher die Regel, dass Männer öfter Sex wollen als Frauen. Und wenn der Mann dann öfter auf seinen Wunsch verzichten muss und als die Frau, dann finde ich, es wäre vielleicht sensibel von der Frau, auch mal mit ihm zu schlafen, wenn sie nicht gerade vor Lust zerfließt. Eine Partnerschaft ist nicht nur ein Miteinander, sondern auch ein Geben und Nehmen. Die Frau die immer nur nimmt, hat den Mann der immer nur gibt wahrscheinlich nicht verdient.

    Das mag schon sein. Innerhalb einer Beziehung, wenn schon beide oft Sex (miteinander) hatten, sehe ich das auch so. So weit ich das jetzt beurteilen kann :=o


    Aber es ist doch noch ein großer Unterschied, ob man noch am Anfang steht. Und wenn dann auch noch einer der beiden Partner unerfahren ist (Mann oder Frau), finde ich, dass dieses Argument nicht mehr greift. Erst wenn man quasi schon ein eingespieltes Team ist, dann vielleicht

    Zitat

    Nein, meine Frau hat noch nie ein Nein zu hören bekommen- und das würde sie auch nie, solange ich gesundheitlich dazu in der Lage bin. Ich kenne das Gefühl der Unlust nicht.

    Na, wenn du selbst auch immer Lust hast , ist es ja keine große "Kunst", nie nein zu deiner Frau zu sagen :=o


    Aber es gibt sicher auch Männer, die auch mal keine Lust haben und da muss eine Frau das auch akzeptieren.

    Zitat

    Aber es gibt sicher auch Männer, die auch mal keine Lust haben und da muss eine Frau das auch akzeptieren.

    Jop, hier *:)


    Mein Freund hat einen körperlich anstrengenden Beruf und manchmal wenn er nach AHsue kommt, ist er froh, dass er sich überhaupt noch bewegen kann.


    Anfangs gab es deswegen auch mal Zickereien meinerseits.


    Aber irgendwann musste ich mir halt überlegen inwiefern ER mir als BEZIEHUNG und nicht nur als Lustobjekt bedeutet...


    Da mir dann sofort klar wurde, dass ich ihn auch noch lieben würde, wenn er ein Pflegefall wäre und sich gar nicht mehr bewegen könnte,wusste ich dann, was zu tun war... nämlich gegebenenfalls auch mal :-X :-X :-X

    Zitat

    Eine Haltung dir unter Sensibilität immer nur versteht, dass der Mann seine Wünsche hinten an stellen soll, ist vielleicht etwas unsensibel.

    und wenn du noch das hunderste mal hinweise darauf bekommst dass es eben nicht immer der mann ist, der seine wünsche hintanstellen muss?

    Zitat

    Ich denke, es ist eher die Regel, dass Männer öfter Sex wollen als Frauen. Und wenn der Mann dann öfter auf seinen Wunsch verzichten muss und als die Frau, dann finde ich, es wäre vielleicht sensibel von der Frau, auch mal mit ihm zu schlafen, wenn sie nicht gerade vor Lust zerfließt. Eine Partnerschaft ist nicht nur ein Miteinander, sondern auch ein Geben und Nehmen. Die Frau die immer nur nimmt, hat den Mann der immer nur gibt wahrscheinlich nicht verdient.

    ja. das mag stimmen wenn man schon länger in einer beziehung ist, aber nicht nach dem zweiten date-


    wie mohr bereits sagte:

    Zitat

    Das mag schon sein. Innerhalb einer Beziehung, wenn schon beide oft Sex (miteinander) hatten, sehe ich das auch so. So weit ich das jetzt beurteilen kann


    Aber es ist doch noch ein großer Unterschied, ob man noch am Anfang steht. Und wenn dann auch noch einer der beiden Partner unerfahren ist (Mann oder Frau), finde ich, dass dieses Argument nicht mehr greift. Erst wenn man quasi schon ein eingespieltes Team ist, dann vielleicht

    worum genau gehts dir Acrania?


    Wenn mensch jemanden penetrieren möchte, ist es oft nicht schlecht davor um die erlaubnis des penetrierten/der penetrierten zu fragen. %-|

    Zitat

    Er ist Akademiker

    Sorry, wenn ich noch einmal nachfrage. Welche Fachrichtung? Naturwissenschaftler, Mathematiker, Ingenieur, etc.???

    Ist er tatsächlich Ingenieur? Bingo! Ich glaube, ich weiß, woran das liegt. Aber da schicke ich Dir eine private Nachricht!!!