• Hab ich ihn quasi zum Sex eingeladen? – Eure Meinung

    Hallo zusammen, bisher habe ich immer nur fleißig mitgelesen. Jetzt hatte ich aber ein Erlebnis zu dem ich gerne ein paar andere Meinungen hören möchte. Ich schieß einfach mal los und freue mich auf eure Einschätzung: Ich habe vor kurzen jemanden kennengelernt. Wir haben uns zweimal offiziell getroffen und uns ziemlich gut unterhalten. Gut, ich fand ihn…
  • 382 Antworten
    Zitat

    Das hat sie doch ein Treffen vorher gesagt!! "Ich möchte nicht mit Dir schlafen, ich möchte es erstmal langsam angehen lassen."

    Zwischen dem ersten und zweiten Treffen lag immerhin eine Woche. Das schien ihm wohl langsam genug. :-D


    Zumal ja noch dazu kommt, dass er jetzt für einen Monat weg ist...

    Eine Frau, die in einer Beziehungsanbahnung ist und einen Mann zum Übernachten einlädt weckt beim Mann sexuelle "Hoffnungen". Auf enttäuschte Hoffnungen reagieren Männer unterschiedlich intensiv. In jedem Fall halte ich es für unbedacht, einen Mann zum Übernachten einzuladen, wenn man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgeht, keinen Sex haben zu wollen. Dennoch hat sich der Mann ziemlich aufdringlich und tollpatschig benommen. Ich sehe Fehler auf beiden Seiten.

    Zitat

    Wenn man schon knutschen, fummeln und sogar kuscheln möchte (was ich fast noch intimer finde als Sex), ist richtiger Sex doch echt kein Ding mehr.

    Ich denke, dass trifft auf das erste Mal auf keinen Fall zu!


    *:)

    Zitat

    In jedem Fall halte ich es für unbedacht, einen Mann zum Übernachten einzuladen, wenn man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgeht, keinen Sex haben zu wollen.

    Naja, wie soll es denn sonst eine Annäherung geben, wenn sie keine Zeit zu zweit verbringen? ???


    Was soll denn das für eine Haltung sein: "Nein, ich habe keine Lust dich zu sehen, wenn es keinen Sex gibt. Melde dich einfach wenn du soweit bist." Das kann doch nicht euer Ernst sein. ;-D

    @ Hallo Mohr (lustiger Nick)

    ich hoffe der Kerl hat dir nicht die Freude am Sex verdorben und der nächste Mann in deinem Leben hat ein wenig mehr Ahnung und Einfühlungsvermögen!


    In irgendeinem Faden schrieb mal eine Frau, die auf dominante Männer steht, sie würde es gut finden wenn ein Mann weiss was er will und es sich auch nimmt. Damals dachte ich mir mein Teil.


    Ich kann solche Männer auf den Tod nicht leiden. :(v


    Ein Mann der Druck macht, der sich "eine Frau nimmt".... Hallo!


    Du bist nicht schuld an dem Erlebten. Mach dir auch weiter keinen Kopf, weil du nicht gleich gegangen bist und es mit dir hast machen lassen.


    Klar warst du naive, in der Annahme, dass er bei "übernachten" an reden und ein wenig kuscheln gedacht hat. Wenn Frau meint sie will bei einem Mann schlafen, verstehen (fast) alle Männer beischlafen. Ihr Denken wird dann zum Wunschdenken. Kommunikationsproblem zwischen den Geschlechtern.


    Dass er jedoch dein wiederholtes Nein nicht akzeptiert hat und dann doch noch mit seiner drängenden Art durchgekommen ist..... :-X


    Trotzdem, wenn du nochmal bei einem Mann übernachten willst von dem du weisst dass er scharf auf dich ist, geh nur dann hin, wenn du dich innerlich bereit fühlst Sex mit ihm zu haben. Du ersparst dir und ihm unnötige Konflikte, wenn du vorher deutlich wirst.


    Was mir so am Rande einfällt. Hat er denn ein Kondom benutzt?


    Ich wünsche dir alles Gute und für dein "richtiges" erstes Mal einen sensiblen Könner. @:)

    Zitat

    "Nein, ich habe keine Lust dich zu sehen, wenn es keinen Sex gibt. Melde dich einfach wenn du soweit bist."

    Klingt, je nach Situation (nein, dies war nicht so eine), auch nicht merkwürdiger als "Ich möchte mit dem Sex noch warten" (auf die richtige Luftfeuchtigkeit, die richtige Anzahl Sonnenflecken, darauf, daß Saturn in Konjunktion zum dritten Haus des Wassermanns steht, oder auf die Erlaubnis meiner Erbtante) 8-)

    Zitat

    Naja, wie soll es denn sonst eine Annäherung geben, wenn sie keine Zeit zu zweit verbringen?

    Annäherung muss noch lange kein Übernachten bedeuten. Das kann auch ein schöner Abend zum kennenlernen werden (das Übernachten kann ja offen gehalten werden)- das weckt weniger Hoffnung, als eine Einladung zur Übernachtung. Es ist in jedem Fall eine wesentlich positivere Wirkung, wenn Hoffnungen übertroffen werden. Enttäuschte Hoffnung wirkt immer negativ.

    Zitat

    Wenn man schon knutschen, fummeln und sogar kuscheln möchte (was ich fast noch intimer finde als Sex), ist richtiger Sex doch echt kein Ding mehr.

    das mag durchaus der Fall sein, wenn man schon häufig Sex hatte, dann ist das wohl wirklich nichts mehr so besonderes. Für das erste Mal stimme ich dir aber ganz und gar nicht zu! Da finde ich das einen extrem großen Unterschied, ob man sich nur nahe ist, oder ob man Sex hat. Vor allem wenn man Berücksichtigt, dass das erste Mal nicht unbedingt schmerzfrei von statten geht. Da sollte man sich doch wenigstens in der richtigen Stimmung befinden und schon einiges an Vertrauen aufgebaut haben. Ich kann deine Meinung nicht so ganz nachvollziehen ":/


    Vielleicht sollte ich die Frage anders stellen:


    Wenn eine Frau (sexuell) schon recht erfahren ist und Übernacht bleibt, dann ist es schon recht Whrscheinlich, dass das auf Sex hinausläuft. Soweit so gut.


    Aber nochmal an die Männer in der Runde:


    Denkt ihr wirklich das eine Frau zwangsläufig mit euch Sex will nur weil diese über Nacht bleibt, euch aber vorab mitgeteilt hat dass Sie erstens keinerlei Erfahrung hat und zweitens deutlich gesagt hat, dass sie sich noch nicht bereit für Sex fühlt, dass es ihr zu schnell geht und sie das lieber langsam angehen möchte?


    Ich war eigentlich allein wegen meiner Jungfräulichkeit davon ausgegangen, dass es da selbstverständlich für den Mann ist etwas langsamer vorzugehen, bzw. Rücksicht zu nehmen. Aber mal ganz abgesehen von dem unsensiblen Exemplar, welches ich erwischt habe: Hättet ihr mit den Informationen im Hinterkopf auch gedacht "Die will mit mir schlafen"?


    Dann müsste ich wohl meine Vorstellungen von euch Männern revidieren ;-D

    @ Lola

    eine langsame körperliche Annäherung. Ja, das war so ungefähr meine abwägige Vorstellung von einer ersten Beziehung. Dass das auch schneller gehen kann, wenn man das Ganze schon mal durch hatte, ist natürlich klar

    Zitat

    Klingt, je nach Situation (nein, dies war nicht so eine), auch nicht merkwürdiger als "Ich möchte mit dem Sex noch warten"

    Also ich finde es schon merkwürdiger, wenn ein Übernachten nur erwünscht ist, wenn es eine Sexgarantie gibt. ":/

    Zitat

    Was mir so am Rande einfällt. Hat er denn ein Kondom benutzt?


    Ich wünsche dir alles Gute und für dein "richtiges" erstes Mal einen sensiblen Könner.

    Ja, hat er. Wäre ja noch schöner...


    und Danke @:)

    Zitat

    Denkt ihr wirklich das eine Frau zwangsläufig mit euch Sex will nur weil diese über Nacht bleibt, euch aber vorab mitgeteilt hat dass Sie erstens keinerlei Erfahrung hat und zweitens deutlich gesagt hat, dass sie sich noch nicht bereit für Sex fühlt, dass es ihr zu schnell geht und sie das lieber langsam angehen möchte?

    Die wesentliche Frage ist, ob du das in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Übernachten gesagt hattest oder nicht. Wenn du deine sexuelle Unerfahrenheit und Scheu zu einer anderen Zeit und in anderem Zusammenhang erwähnt hast, wäre eine Verknüpfung mit dem anderen Fall der Übernachtung keineswegs logisch oder folgerichtig. Ich gehe jedenfalls mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass eine Frau, wenn sie mit mir übernachten will, auch Sex haben möchte- gerade wenn sie noch Jungfrau ist- warum sollte sie sonst bei mir schlafen wollen? Wohl kaum um Schnarchtests durchzuführen...- zum Kuscheln ist die Nacht nicht notwendig. Ansonsten kenne ich Frauen diesbezüglich zurückhaltender und sie boten höchstens einen gemeinsamen Abend aber keineswegs eine ganze Nacht an.

    Zitat

    Also ich finde es schon merkwürdiger, wenn ein Übernachten nur erwünscht ist, wenn es eine Sexgarantie gibt.

    Es geht dabei nicht um Garantien, sondern um Vermutungen (wenn nichts klar gesagt wird)- die bei Übernachtungsangebot klar zugunsten der vermuteten sexuellen Freuden gehen.

    Das sehe ich ähnlich, würde mich nicht zum Übernachten buchstäblich verabreden, wenn ich Sex ausschließe, was allerdings nicht auf eine Garantie hinausläuft.


    Seine Reaktion auf ihr Nein ist aber ein No-go, das geht so überhaupt nicht, ohne dass er komplett unten durch ist. Das ist so derart unsouverän, dass da keinerlei Erotik mehr aufkommen könnte.

    mohr

    Wie gehts dir denn jetzt damit?