habe einen wiederholten! Fehler gemacht...

    ...mit meinem Partner, und sein Vertrauen zerstört...ich habe wieder Kontakt aufgenommen mit jemanden (telefonisch) was ihn sehr verletzt hat... ich habe die Konsequenzen meines Handelns nicht bedacht... danach ist mein Partner völlig ausgerastet und hat die schlimmsten Dinge gesagt, über mich, auch über unser (ungeborenes) Kind....hat damit gedroht mir das Kind zu entziehen nach der Geburt...hat mich beschimpft ohne Ende...das waren einfach Beleidigungen die saßen... komplett mich als Mensch nieder gemacht.... das alles tat und tut mir sehr weh....


    mittlerweile hat er sich wieder beruhigt, aber ich habe immer noch so einen Kloß im Hals wenn ich an diese Geschichte denke und es zieht mich einfach nur runter...ich bin seitdem nicht unbeschwert... Ich weiss dass ich auch eine MItverantwortung trage, aber ich kann nicht vergessen wie er mich behandelt hat und was er alles gesagt hat und das ganze gibt mir eine innere Angst und einen sauren Nachgeschmack..


    er sagt, er hätte nicht gedacht wozu ich fähig bin, aber er ist auch zu einer Menge fähig und wer weiß ob er nicht irgendwann seine Drohung das Kind betreffend wahr macht?


    es wäre jetzt meine Aufgabe das Vertrauen zurückzugewinnen von ihm, weil ich den Fehler gemacht habe, aber das fällt mir schwer weil mein eigenes Vertrauen kaputt ist...

  • 67 Antworten

    ich kann ausschließen, dass ich diesen Fehler jemals wiederholen werde.... aber das bedeutet trotzdem nicht, dass alles wieder normal wird... es gibt jetzt immer einen Beigeschmack in der Beziehung und mit dem Kind... ich bin einfach traurig!


    zumal er jetzt zusammenziehen will und damit meine Wohnung aufgeben werde und mich etwas in die Abhängigkeit begeben werde....

    Es ist für mich unvorstellbar, dass der Partner auf einen telefonischen Kontakt (sei es auch mit dem EX) so ausflippt. Oder war es nicht der Kntakt an sich, sondern was du da besprochen hast, der deinen Partner so sehr verletzt hat, dass er sich jetzt so arschig verhält?

    Zitat

    ....danach ist mein Partner völlig ausgerastet und hat die schlimmsten Dinge gesagt, über mich, auch über unser (ungeborenes) Kind....hat damit gedroht mir das Kind zu entziehen nach der Geburt...hat mich beschimpft ohne Ende...das waren einfach Beleidigungen die saßen... komplett mich als Mensch nieder gemacht.... das alles tat und tut mir sehr weh....

    auf jeden Fall solltet du dir sehr gut überlegen, bevor du mit diesem Mann zusammenziehst. Er scheint ein Choleriker zu sein. Und versteht es, dir die Schuld und die Verantwortung für seine Wutausbrüche zuzuschieben. Er respektiert dich nicht. Du würdest später im Alltag noch öfter solche Ausraster wegen Kleinigkeiten die ihm nicht passen erleben. Irgendwann könnte er auch zuschlagen. Denk vor allem an dein ungeborenes Kind. Soll es mit einem so unbeherrschten Vater aufwachsen?

    Zitat

    zumal er jetzt zusammenziehen will und damit meine Wohnung aufgeben werde und mich etwas in die Abhängigkeit begeben werde....

    Bitte tu das nicht! Lass dir noch viel Zeit mit dem Zusammenziehen. Such dir Unterstützung bei pro familia. Die werden dich über deine Rechte und möglichkeiten aufklären.


    Alles Gute @:) :)*

    Wenn kein Vertrauen da ist kannst Du nicht zusammen ziehn. Vor allem begib Dich jetzt auf keinen Fall in finanzielle Abhängigkeiten von ihm Schiebt das auf jeden Fall auf.


    Aus welchem Grund existiert denn dieses Kontaktverbot - denn das scheint es ja seitens Deines Mannes zu sein. War da schon mal was? Hast Du mit einem Ex-Freund/in oder einer Ex-Affäre Kontakt aufgenommen - oder einem Seitensprung?

    Ich verstehe nicht ganz um was es geht? Mit wem hattest du da Kontakt, warum war das für dienen Mann so schlimm?


    Ich weiß nicht, wegen so ner Lappalie auszuflippen da muss es entweder ne ordentliche krasse Vorgeschlichte gegeben haben, oder aber er ist ein sehr sehr schwieriger Mensch, dann solltest du dir überlegen ob du dir und dem Kind das antun willst...

    Hallo Lucrezia,


    wenn es in deiner Beziehung so krankt, dann behalte doch besser deine Wohnung.


    Nach der Geburt wird es nicht einfacher, eine zu finden und suche dir so früh wie möglich professionellen Rückhalt, damit du bei einer Trennung nicht so große Angst um den Verlust deines Kindes haben musst.


    Hast du eine Hebamme und die Adresse von einer Beratungsstelle?


    Am Besten gleich einen Termin ausmachen. @:)

    Was auch immer mit der Beziehung passiert. Die können dir nicht dein Kind wegnehmen, nur weil du in den Augen deines Mannes "telefonisch fremdgegangen" bist. Selbst wenn du wirklich fremdgehst, kann dir dein Kind nicht genommen werden. *:)

    er ist eigentlich ganz ruhig, auch wenn er viel arbeitet und dahingehend manchmal unter Druck steht... es geht da um einen Exfreund mit dem ich telefonisch ca. alle 2 Monate Kontakt halte... mein Freund kann das nicht akzeptieren, weil er meint, dieser Typ hat einen sehr schlechten Einfluss auf mich... weil ich mit dem vor meinem Partner zusammen war...wir haben viele Dinge zusammen erlebt aber auf der Beziehungsebene hat es nicht geklappt....es gab da keine Pause in der Übergangszeit von diesem Ex zu meinem jetzigen Partner, es lief zeitweise sogar parallel ....


    ich hatte nach der Trennung noch Kontakt mit ihm und das hat schon zu mehreren Ausrastern geführt... mein Partner empfindet das als Verrat


    ich kann den Kontakt lassen, das ist nicht das Problem... leider ist es so, dass mein Partner auch jetzt sagt, er kann mich nicht mehr respektieren und das Vertrauen ist kaputt und das soll ich schön wieder aufbauen

    Ich muss gestehen, ich kann da deinen Partner schon verstehen. Aus eigener Erfahrung....


    Für mich war das damals auch so ein Gedanke "Mein Freund stellt seine Bekannte über die Beziehung mit mir."


    Das ist das Gefühl das entsteht.


    Wie hast du noch Kontakt zu deinem Ex, wenn du weißt dass dein Partner ein absolutes Problem damit hat? Scheinbar läuft es ja sonst bei euch wie es sich anhört.


    Und ja man muss das Vertrauen wieder aufbaun! Beiderseits!

    Zitat

    Wie hast du noch Kontakt zu deinem Ex, wenn du weißt dass dein Partner ein absolutes Problem damit hat?

    Sowas frag ich mich auch, es klingt ja nicht danach als wäre das ne echte Freundschaft mit dem Ex (dann wäre der Kontakt enger) sondern das man bloß mal alle paar Wochen über das Wetter redet (extrem gesprochen).


    Ich weiß nicht ob das alles wirklich so harmlos ist wie du es jetzt hier darstellst denn wenn ich schon lese "das ist zeitweise parallel gelaufen" denke ich mir meinen Teil. Es bleibt also nur das du dir überlegst was dir wirklich wichtig ist. Sollte es deine jetzige Beziehung sein dann hak deinen Ex ab und gut ist, anschließend müsst ihr eben gemeinsam am zerstörten Vertrauen arbeiten und es gemeinsam auch wieder aufbauen.


    Ich weiß aber auch das jetzt gleich wieder die ultra lockeren ankommen werden und meinen das der Kerl nen Knall hätte, das das alles garnicht so schlimm ist usw. usw., Bullshit.

    Wie kann man denn das Vertrauen wieder aufbauen? ich will ihm in keinem Fall das Gefühl geben, dass jemand anderes über der Beziehung steht... er stellt mich immer auf Stufe 1 (außer es ist was mit der Arbeit ;-) )

    Ein Anfang wäre es bevor man etwas macht darüber nachzudenken wie es dem Partner dabei geht ;-) und ehrlich!! miteinander über das JETZT zu reden, über die Ängste die Konflikte die man hat. Ohne beleidigend zu werden, ohne auszuflippen oder ähnliches.

    Zitat

    ich will ihm in keinem Fall das Gefühl geben, dass jemand anderes über der Beziehung steht...

    Wieso hast Du es denn dann unbedingt auf die Spitze treiben müssen, nachdem er bereits mehrmals gesagt hat, dass es ihn stört? Sogar mit "Ausrastern"? Also da muss es doch irgendwann mal klingeln.

    Zitat

    Ich weiß aber auch das jetzt gleich wieder die ultra lockeren ankommen werden und meinen das der Kerl nen Knall hätte, das das alles garnicht so schlimm ist usw. usw., Bullshit.

    Respekt- und rücksichtslos ist es, keine Frage, aber das rechtfertigt doch nicht, dass man derart die Kontrolle über sich verliert. Richtig verhalten hat sich sicher keiner von beiden.


    Irgendwas passt da hinten und vorne nicht bei euch beiden - zusammenziehen würde ich unter solchen Umständen auf keinen Fall.

    Zitat

    Wie kann man denn das Vertrauen wieder aufbauen?

    Wie wär's für's erste, seine Wünsche zu respektieren?! Und er sollte sein Aggressionsproblem in den Griff bekommen, vor allem wenn er bald Vater wird. Kein Kind sollte einem derart unberrschten Elternteil ausgeliefert sein.

    Ich finde nicht dass der Mann Aggressionsprobleme hat... Wenn ja hab ich die auch ;-)


    Wenn das mehrmals passiert, und ihm an der Beziehung was liegt ist das normal.


    Er ist ja nicht übergriffig geworden.


    Was hast du ihm denn geantwortet warum das das wieder gemacht hast?