Dann sind ja zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen. Wenn man sich gemeinsam "Arbeitszeiten" einrichtet, vermisst niemand den anderen, und dafür hat man auch gemeinsame freie Zeiten.


    Finde ich gut, wir machen das ziemlich ähnlich! Man muss nur darauf achten, dass man sich tatsächlich auch genügend freie Zeiten erhält. Aber es scheint sich ja wirklich zu entspannen :)^