• Habe meinen Freund betrogen

    Ihr könnt ja schon in der Überschrift lesen, was passiert ist.. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Freund (26) und ich (19) sind seit Herbst des letzten Jahres zusammen. Die letzten Monate hat es ziemlich gekriselt und wir haben dann auch schon beschlossen, dass wir uns trennen sollten. Nach einer Woche haben wir noch einmal darüber gesprochen, alles geklärt…
  • 375 Antworten

    Wir haben uns gerade getroffen. Er wollte mir nur sagen, dass er das nicht kann. Er hat es wirklich versucht und es ist keine leichtfertig getroffene Entscheidung, aber er kann diesen Vorfall einfach nicht vergessen. Ihm tut es wirklich sehr leid, dass es nicht geht, aber er kann seine Gefühle nicht ändern und er wollte es mir jetzt sagen, weil es sich eben lange Zeit sicher nicht ändern wird. Sobald er Kontakt zu mir hat, kommen alle diese Gefühle wieder hoch und er hat die Bilder vor Augen und er will es einfach so schnell wie möglich vergessen. Er kann sich einfach gerade nicht vorstellen, dass wir überhaupt wieder einmal zärtlich zueinander sind und sein Vertrauen wird nie wieder zurückkommen. So hat er mir das gesagt. Er hat auch mit niemandem darüber gesprochen und wird nicht schlecht über mich reden; wenn wir uns mal zufällig treffen, können wir uns auch grüßen und etwas reden, aber er will und kann mich einfach im Moment nicht ertragen, weil es ihm nur Schmerzen zufügt und er will sich nicht mehr weh tun lassen.


    Das hat er mir vor einer halben Stunde gesagt. Ich kann nicht mehr... Es ist einfach so schlimm, ich will das alles nicht mehr..... Ich habe so gehofft, dass er uns noch eine Chance gibt und dann sagt er mir das.. Bei mir ist gerade alles zusammengebrochen, ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich kann es gerade nicht mal realisieren, dass es "uns" nie mehr geben wird. Ich möchte immer noch hoffen und ihm Zeit geben, aber wenn er es einfach nicht kann. Ich will zu ihm laufen, ihn in den Arm nehmen, wieder "uns" zurückhaben. Ich kann nicht mehr........

    Und Stuhlbein, falls du das lesen solltest, spar dir bitte ein "ich hab's ja gesagt" kommentar, das wäre grad zu viel..

    @ Schafwolke

    es tut mir so leid, das lesen zu müssen. :°_


    leider musst du seine Entscheidung erst mal akzeptieren und es so hinnehmen. Ich kann ihn auch ein wenig verstehen und vielleicht ist es erst mal besser so für Euch beide.

    Es ist bitter, wenn ein Fehltritt so bestraft wird. :°_ Aber Du weißt, wo Du die Schuld zu suchen hast und es wird Dir nicht wieder passieren.

    Er will mich damit ja nicht bestrafen... Er hat selbst gesagt, dass er nicht im Schlechten auseinandergehen will, aber er kann es einfach nicht. Er kann mit diesen Gefühlen nicht umgehen und deshalb macht er Schluss, damit er nicht mehr leiden muss und es endlich vergessen kann...

    @ Zwergelf

    ich muss doch etwas machen. ich weiß nur nicht, was..... ich kann ihn nicht einfach so gehen lassen, ich will es nicht......... aber es ist so endgültig.. ich könnte mir natürlich wieder einreden "ach das wird schon, er braucht nur zeit", aber ich darf mir keine hoffnungen mehr machen, es ist aus und ich finde es schei***.. so wie er geschrieben hat, habe ich mir die letzten wochen so erhofft, dass er es zumindest versuchen will, aber damit habe ich wirklich nicht gerechnet, bzw. daran wollte ich einfach gar nicht denken...

    Schafwolke

    Zitat

    ch muss doch etwas machen. ich weiß nur nicht, was.....

    Es ist schwierig. Wenn Du ihm die Option gibst zurückzukommen, musst Du auch bereit dafür bleiben, egal we lange es dauert.


    Es ist wohl besser es abzuhaken. Wenn er nicht vergeben will/kann, dann ist es halt so.

    @ Schafwolke

    ich bin mir nicht sicher, ob es endgültig ist. Für ihn ist es jetzt im Moment der einzige Ausweg. Er denkt, wenn er dich wegstösst, wird es besser werden. Doch das ist ein Irrtum, dessen Realität auch ihn irgendwann einholen wird. Es ist eine Flucht. Aber da ich ihn nicht kenne, kann ich nur Vermutungen aussprechen. Ich finde es konsequent von ihm, dass er endlich Klartext gesprochen hat. Besonders für dich. Du kannst deine Hoffnung erst mal begraben und versuchen, dich anderen Dingen zu widmen. :)*

    ich kann das nicht. danke für die lieb gemeinten kommentare, aber ich kann es einfach nicht... ich glaube ich gehe jetzt zu ihm... keine ahnung, was ich dort will und wahrscheinlich ist es die falsche entscheidung, aber ich kann ihn nicht gehen lassen......... ich schaffe das nicht.. shit..

    aber ich muss ihm doch zeigen, was er mir bedeutet... ich weiß, da kommt grad wieder das alte verhaltensmuster raus, aber ich hab echt keine ahnung, was ich machen soll. ich kann jetzt nicht einfach abwarten, auch wenn ich wollte, aber ich kann nicht, weil ich mir dann wieder hoffnungen mache.. und es ist doch aus. aber ganz tief in mir drinnen hoffe ich noch immer.... das kann doch nicht wahr sein.... :°(

    Wenn ich eins im Laufe der Jahre gelernt habe, dann ist es, dass Hals-über.Kopf-Entscheidungen aus dem Bauch heraus NIE etwas Positives gebracht hatten!