• Habe meinen Freund betrogen

    Ihr könnt ja schon in der Überschrift lesen, was passiert ist.. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Freund (26) und ich (19) sind seit Herbst des letzten Jahres zusammen. Die letzten Monate hat es ziemlich gekriselt und wir haben dann auch schon beschlossen, dass wir uns trennen sollten. Nach einer Woche haben wir noch einmal darüber gesprochen, alles geklärt…
  • 375 Antworten

    Anonymus

    Zitat

    Aha. :-/

    Ja bitte? Wenn du was zu sagen hast, kannst du es auch gerne aussprechen. ;-)

    zwergelf

    Zitat

    besonders den letzten Satz hängst du dir bitte irgendwo hin, wo du ihn immer sehen kannst. :)^

    Haha ja, wenn ich mal wieder Zweifel habe, lese ich mir auch immer wieder die letzten Beiträge im Forum durch, das hilft sehr, um wieder klar denken zu können. :)z

    ja, das hilft tatsächlich. Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Kraft, für alles, was noch an Taten vor dir liegt. :)^

    zwergelf

    Dankesehr! Ich bin froh, dass es jemanden gibt, der mich da so gut versteht und ich wünsche dir natürlich genauso alles Gute und viel Kraft. Das schaffen wir schon. :)_

    Schreib dir ein paar Sachen auf Zettel, kleb sie an den Kühlschrank, an den Spiegel und sonstwo, wo du ab und zu (nicht ständig!) hinschaust. Kann auch helfen. :)z

    @ Schafwolke

    du bist auf einem guten Weg und ich wünsche dir sehr, dass du von diesem nicht abweichen wirst. Denn der momentane Prozeß ist ganz ganz wichtig für dich und deine weitere Entwicklung. :)_

    Danke für eure Tipps!


    Ach ja: bitte, es soll mich jetzt niemand hier falsch verstehen. Ich kann die Gefühle meines Exfreundes gut nachvollziehen und würde vermutlich auch nicht anders handeln können, aber im Moment muss ich mir auch einfach die schlechten Sachen ein bisschen klarer machen, um etwas Abstand dazu gewinnen zu können. Wir haben beide Fehler gemacht und wer denn nun mehr Schuld trägt, ist ja eigentlich egal und hat keinen Einfluss auf die Situation. Ich versuche nur, realistisch zu denken und auch meine eigenen Gefühle ein bisschen zu ordnen, also nehmt es nicht so böse, wenn ich hier mal etwas "härter" schreibe, aber das brauche ich im Moment einfach, um nicht wieder von Gefühlen überwältigt irgendeine unüberlegte Nachlaufaktion zu starten. Ich weiß es auch ein bisschen zu schätzen, dass er sich gemeldet hat, denn ich glaube schon, dass seine Gefühle aufrichtig sind, nur im Moment wirkt es noch mehr so, als würde er mir noch immer Schuldgefühle einreden wollen und das ist nach einem Schlussstrich meiner Meinung nach eher unangebracht. Aus diesem Grund möchte ich noch immer auf Abstand bleiben und ihm zeigen, dass ich seine Entscheidung ernst nehme. Dadurch habe ich auch die Gelegenheit, meine eigenen Gefühle einzuordnen und die Beziehung etwas "unparteiischer" zu sehen.


    Das nur mal so kurz als Erklärung, falls sich da jemand Gedanken darüber gemacht hätte.

    Naja, er ist in seiner Entscheidung momentan eher inkonsequent und meldet sich deshalb bei dir. Natürlich ist es möglich, dass er selbst sehr durcheinander ist. Er ist emotional höchst angespannt und weiß nicht, wohin mit sich selbst und diesen Gefühlen. Und dass er jetzt so leidet, das versucht er auf dich zu übertragen. Weil er denkt, es würde ihm besser gehen, wenn auch du nur genug leidest. Zudem kommt hinzu, dass du ihm momentan nicht nachläufst. (was ich übrigens richtig großartig finde, denn dadurch hast du dich zu einem für ihn selbstverständlichen Teil seines Lebens gemacht) kurzum: es geht ihm schlecht und du bist Schuld. Das ist seine Message an dich...


    aber lass das nicht zu nah an dich ran, Schafwolke. Er meint das nicht so ernst, wie es scheint. Wenn wir Menschen uns in einem emotionalen Loch wähnen, dann neigen wir zur Ungerechtigkeit gegenüber den Menschen, die wir lieben. Keiner ist perfekt. :)_

    Zitat

    Das nur mal so kurz als Erklärung, falls sich da jemand Gedanken darüber gemacht hätte.

    Nö, hatten wir nicht. ;-)

    Stuhlbein

    Zitat

    Nö, hatten wir nicht. ;-)

    Auch gut, dann hab ich's zumindest für mich selbst mal klar formuliert. :-D

    zwergelf

    Zitat

    Natürlich ist es möglich, dass er selbst sehr durcheinander ist. Er ist emotional höchst angespannt und weiß nicht, wohin mit sich selbst und diesen Gefühlen.

    Zitat

    Er meint das nicht so ernst, wie es scheint. Wenn wir Menschen uns in einem emotionalen Loch wähnen, dann neigen wir zur Ungerechtigkeit gegenüber den Menschen, die wir lieben.

    Ist auch mein Eindruck. (wobei ich mich da natürlich auch wieder täuschen kann). Jedenfalls denke ich, dass sein Verhalten schon nachvollziehbar ist und ich versuche auch, mich mit anderen Dingen zu beschäftigen, um mich eben nicht immer wieder selbst mit dem Thema beschäftigen zu müssen. Heute hat er mir wieder geschrieben (offensichtlich, weil ich mich gestern nicht mehr gemeldet habe). Ob alles ok ist? Naja, was denkt er denn? Er hat Schluss gemacht, mich trifft das genauso wie ihn. Aber schön zu wissen, dass er sich anscheinend Gedanken über meine Abwesenheit macht. :-)

    @ Schafwolke

    ich kann dir nur raten, weiterhin standhaft und hart zu bleiben. Auch wenn es noch so schwer ist. Denn wenn du jetzt antworten würdest, denkt er, er hat dich wieder im Sack. Dass du nicht antwortest, läßt ihn aktiv werden. Weil du von deinem bisherigen Weg abweichst und das ist goldrichtig.

    Zitat

    Heute hat er mir wieder geschrieben (offensichtlich, weil ich mich gestern nicht mehr gemeldet habe). Ob alles ok ist?

    Er würde dich gerne in eine Diskussion über deine "Schuld" verwickeln. Du hast ihm ja schließlich "keine Wahl gelassen". Nun reagierst du nicht und er muss sich mit den Konsequenzen seiner Wahl befassen, die er sehr wohl hatte. Das gefällt ihm nicht besonders. :-D


    Weiter so. :)^

    zwergelf, Stuhlbein, Monika

    Danke, danke und nochmals danke! Ihr macht mir immer wieder Mut!


    Ich weiß, ich glaub ich hab mich schon 20 mal bedankt, aber ich bin wirklich froh über eure Hilfe und kann's einfach nicht oft genug sagen. :-)

    Zitat

    Er würde dich gerne in eine Diskussion über deine "Schuld" verwickeln. Du hast ihm ja schließlich "keine Wahl gelassen". Nun reagierst du nicht und er muss sich mit den Konsequenzen seiner Wahl befassen, die er sehr wohl hatte.

    Gut analysiert. ;-)

    Zitat

    Noch ne Sms: "Willst du jetzt nie wieder mit mir reden?"


    Ich tu mir schwer, nicht zu antworten..

    Wenn Schluss ist ist Schluss. Das ging ja von ihm aus. Ignoriere ihn, weiteres Geschwafel bringt überhaupt nichts.