• Habe meinen Freund betrogen

    Ihr könnt ja schon in der Überschrift lesen, was passiert ist.. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Freund (26) und ich (19) sind seit Herbst des letzten Jahres zusammen. Die letzten Monate hat es ziemlich gekriselt und wir haben dann auch schon beschlossen, dass wir uns trennen sollten. Nach einer Woche haben wir noch einmal darüber gesprochen, alles geklärt…
  • 375 Antworten

    :°_


    völlig normal, dass du verwirrt bist. Erst macht er Schluss und als er merkt, dass du ihm nicht nachläufst, rudert er zurück. Und dann immer diese unterschwelligen Vorwürfe, die finde ich echt schlimm! :|N


    ich würde an deiner Stelle vorerst nicht mehr antworten. Denn diese eine Antwort, die soll erst mal auf ihn wirken.


    Du schaffst das, auch wenn du heute einen schwachen Tag hast. Das ist ganz normal, Schafwolke. :)_

    zwergelf

    Ja stimmt, danke. :-)


    Die Vorwürfe ärgern mich auch schon richtig. Ich meine, ER macht Schluss mit der Begründung, dass er Abstand braucht, damit er nicht mehr so leiden muss und dann möchte er plötzlich doch Kontakt haben und mit mir reden, wissen wie's mir geht usw., weil ihm klar geworden ist, dass es ihm ohne mich auch nicht besser geht? Find ich etwas komisch. Das Problem ist, diese "Das ist wirklich unhöflich, nicht zu antworten"-Taktik zieht etwas bei mir, aber ich werd's mir gut einprägen, dass ich ihm NICHTS schuldig bin, absolut nichts! Zumindest jetzt sicherlich nicht mehr, nachdem er Schluss gemacht hat. Wir sind nicht mehr zusammen, jeder hat sein eigenes Leben (das wollte er doch?), also muss ich mir seine Vorwürfe auch nicht mehr anhören, wenn ich nicht will.

    Zitat

    Denn diese eine Antwort, die soll erst mal auf ihn wirken.

    Da ist was Wahres dran. :-D


    Dankeschön. :)_

    Schafwolke,


    was möchtest du eigentlich? Einen Abschluss oder hoffst du insgeheim immer noch darauf, dass ihr wieder zusammen kommen könntet?

    Achso, ist das noch nicht so herausgekommen? Ich denke schon, dass ich noch mit ihm zusammensein möchte, aber in der Zeit, die ich jetzt habe, möchte ich auch wieder ein Stück zu mir zurückfinden und stärker werden. Aber ja, zugegebenermaßen, trotz aller Vorwürfe, Beleidigungen usw. möchte ich ihn zurück.

    eben. Und er macht es dadurch noch schlimmer, wenn er immer diesen vorwurfsvollen Unterton hat. Das ist allerdings bei SMS immer eine Gefahr. Ein persönliches Gespräch ist immer die bessere Wahl. Aber dahingehend würde ich noch ein längere Zeit verstreichen lassen. Denn dazu seid ihr beide innerlich noch gar nicht in der Lage. Noch mal miteinander reden würde ich ansich schon für sinnvoll halten. Besonders dann, wenn auf beiden Seiten noch Gefühl ist. Das ist ja bei Euch der Fall. Aber erst muss genügend Abstand rein, damit so ein Treffen kein Desaster wird.


    Halte durch, du bist stark! :)*

    Boah heut ist schon wieder so ein schlimmer Tag. Ich muss hier kurz mal meine Gedanken niederschreiben, es muss ja keiner lesen, aber mir ist um einiges leichter, wenn ich das ganze Zeug nicht mehr im Kopf mit mir rumschleppen muss.. :)z


    Also heute bin ich wieder so extrem wütend und enttäuscht und ich würde ihm soooo gerne ins Gesicht schreien, wie feig er sich verhält!!! Ich habe während unserer Beziehung tausend kleine Fehler seinerseits immer wieder vergeben, auch wenn ich es ihm zehn mal sagen musste, aber ich habe nie die Hoffnung aufgegeben, auch wenn ich schon dachte, dass ich bald nicht mehr kann. Und was ist jetzt?! Er macht es sich bequemt, reitet auf einem gröberen Fehler meinerseits herum und macht deswegen Schluss! Und bemitleiden sollte ich ihn wahrscheinlich auch noch, was er denn für ein armer Kerl ist, dass ich ihm so etwas Schreckliches angetan habe! Glaubt er denn, dass dieses ständige Hin und Her zwischen Verletzung und Hoffnung nicht genauso weh getan hat wie dieser Fehler, den ich ihm gebeichtet habe? Ich habe aber immer wieder an uns geglaubt und gekämpft! Er macht es sich einfach und sagt: "Naja, du hast einen Fehler gemacht, du bist schuld, also leide darunter, was du getan hast. Ich kann so etwas nicht verzeihen bla bla bla."


    Eigentlich ist er ein riesen Idiot und ich sollte ihn gar nicht zurück wollen. Aber ich will ihn trotzdem. Vielleicht laufe ich ja einem Idealbild von ihm hinterher, aber ich fühle mich einfach zu Unrecht komplett abgeschoben!


    Naja und zu dieser Wut dazu kommt noch das Hoffnungsgefühl. Eigentlich sollte ich schon lange nicht mehr hoffen und die letzten Tage habe ich ja wirklich gut überstanden, aber ich glaube, das lag auch daran, dass er mir immer wieder geschrieben hat; da konnte ich locker behaupten "Naja, vielleicht will ich ihn ja gar nicht zurück", aber ich glaube, da bin ich ein bisschen übermütig geworden. Naja jedenfalls habe ich mir alles durch den Kopf gehen lassen bzw. bring ich das Thema sowieso nicht aus dem Kopf. Und dadurch, dass er sich ja eigentlich vor 1einhalb Wochen noch nicht einmal so sicher war, wie es mit uns weitergeht und er mir dann nach 3 Tagen Funkstille doch wieder geschrieben hat, obwohl ER ja eigentlich keinen Kontakt mehr wollte, finde ich, dass hier ein paar Ungereimtheiten sind und die wandeln sich in meinem Hirn direkt in Hoffnungsschimmer um. Jetzt warte ich schon richtig auf weitere SMS, obwohl ich genau das nicht tun sollte. Ich mache mich schon wieder so von ihm abhängig und laufe ihm indirekt nach, indem ich in Warteposition bin. Gestern hat er mir aber nicht mehr geschrieben und das hat mich sofort verunsichert. Entweder er macht es jetzt genauso mit mir und schreibt mir einfach nicht mehr oder er schreibt aus einem anderen Grund nicht mehr. Heute schaue ich schon die ganze Zeit auf's Handy und es kommt einfach nichts. Mich verunsichert das mehr als es eigentlich sollte, weil ich ja im Prinzip gar nicht mehr auf seinen Kontakt warten dürfte. Hach, das ist so dumm und kompliziert und im Prinzip kann nur ich selbst mir helfen, aber das tue ich nicht.. Ich ärgere mich..


    Und das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass dieses Wochenende ein Festival ist, auf das wir beide gehen und ich habe so eine Angst, dass er dort vielleicht jemand Neues trifft. Mir wird richtig schlecht allein von dem Gedanken, dass er jemand anderen küssen oder was auch immer könnte. Ja, das ist die gleiche Situation wie bei ihm und mich macht es genau so fertig. Ich habe wirklich Angst und Bauchweh und alles miteinander. Dann denke ich mir wieder: Wenn er noch Gefühle für mich hat, wird er doch mit niemand anderem etwas habe, wobei ich den Gedanken dann gleich wieder verwerfe. 1.) geht es mich ja nichts mehr an, 2.) liebt er mich wahrscheinlich nicht mehr und 3.) hatte ich ja auch etwas mit jemand anderem, zwar in einer anderen Situation, aber trotzdem... Naja, jedenfalls setzt mir das alles gewaltig zu und ich bin schon immer halb dabei, ihm eine Sms zu schicken und ihm mitzuteilen, wie feig er doch ist, aber dabei gebe ich mir doch nur noch eine Blöße.. Ich habe echt Angst.. Vielleicht habe ich ihn ja doch schon verloren und will es nur einfach nicht einsehen..


    Was denkt ihr denn? Ich weiß, so eine Fernprognose ist nicht gerade leicht, aber mich würde es echt interessieren. Oder vielleicht will ich meiner Hoffnung nur wieder ein bisschen Bestätigung geben, weil sie gerade am absterben ist und sich aber noch mit allen Mitteln an etwas klammert, das es vermutlich gar nicht mehr gibt..... Ich kenn mich nicht mehr aus..


    Tut mir leid für diesen Beitrag; der ist jetzt wohl ein bisschen länger und konfuser geworden als erwartet. Aber das macht mich echt fertig und ich musste meinen Kopf einfach mal entleeren. Es muss ja wie gesagt keiner darauf antworten.


    Wie viel Chaos so ein "Nicht melden" doch auslösen kann... :-/

    oh mein gott. erstes kommentar kaum zu ende gelesen und ich könnte schon im strahl KO**en. wirklich. wie kann man nur sagen dass das eine vergewaltigung ist wie kann man nur ? meeeeeiiine güte so etwas unterbelichtetes habe ich echt selten gehört tut mir ehrlich leid. ich finde dass du deinen freund betrogen hast selbst obwohl du betrunken warst und das eigentlich nicht wolltest. wenn man weiß wie man im betrunkenen zustand wird und trotzdem trinkt ist das einfach deine schuld aber ich denke das weißt du selbst denn du blühst nur so vor schuldgefühlen was nicht richtig ist. klar du hast ihn betrogen und es ist echt scheiße aber man kann die zeit nicht zurück drehen und es tut dir leid. menschen machen fehler und wir sind alle nur menschen. wenn ich so überlege.. ich habe einen freund und würde er das machen was du getan hast würde mich das zwar unendlich verletzen aber ich könnte es ihm verzeihen weil ich ihn einfach liebe. trotzdem muss man bedenken dass jeder mensch anders ist und sehr viele leute so etwas nicht verzeihen weder vergessen können. du hast wie ich lese deinem freund alles gesagt und versucht es zu erklären und dich zu entschuldigen. mehr würde ich aber auch nicht machen denn wenn man leute mit seinen entschuldigungen anfängt zu bedrängen treiben sie meistens nur noch weiter von einem weg. weiß ich aus eigener erfahrung... gib dem ganzen ein bisschen zeit. um ehrlich zu sein kann ich dich garnicht verurteilen so wie du es mit dir selbst tust denn du tust mir einfach leid das ist ne scheiss situation und ich kann dich echt verstehen. wie gesagt. du hast alles versucht gib ihm zeit entweder wird es wieder was und er kann dir wieder vertrauen oder du hast eben alles kaputt gemacht und ihn verloren und wenn das der fall sein sollte musst du dazu stehen und versuchen damit umzugehen. wenn du jemanden zum reden brauchst kannst du mir auch gern privat schreiben alles alles liebe @:) :)* :)* :°_ :°_

    Zitat

    Ich habe während unserer Beziehung tausend kleine Fehler seinerseits immer wieder vergeben

    Zitat

    Vielleicht laufe ich ja einem Idealbild von ihm hinterher

    ich finde, dass du doch eh schon auf einem guten weg bist! in den ersten beiträgen hast du immer nur von deinen fehlern fesprochen, hast dich selber kleingeredet und ihn zum helden glorifiziert... das klingt doch schon mal viel besser jetzt :)_


    und ich verstehe sehr sehr gut, dass du jetzt noch bauchschmerzen hast, ein ständiges ichwillihn, ichwillihnnicht, ichwillihn, ichsollteihnnichtmehrwollen, in dir tobt... so eine beziehung verarbeitet man nicht von heute auf morgen.


    gesteh dir einfach diese gefühle zu, aber versuche dich immer wieder darauf zu besinnen, dass du ihn und eure beziehung in sehnsuchtsmomenten nicht schöner denkst, als sie jemals war!

    Eleonora

    Hey, danke für deine Antwort! Ich vermute mal, du hast nur am Anfang ein bisschen reingelesen und nicht den ganzen Faden durchgelesen, oder? :-) Also wäre für mich naheliegend, weil der jetzt doch schon Dimensionen angenommen hat, die ich am Anfang nicht vermutet hätte.


    Na jedenfalls: Ja ok, man kann es durchaus Betrug nennen, wenn man so will und ich verstehe, dass er darunter leidet, aber ich hätte es ihm im umgekehrten Fall glaube ich schon verzeihen können. Kann natürlich sein, dass ich das aus dieser Situation heraus sage, weil ich ja weiß, wie leid es mir tut, aber umgekehrt kann man das vielleicht wirklich nicht so sehen, ich weiß nicht..


    Er hat mir ja mittlerweile schon gesagt, dass er damit nicht umgehen kann, wobei ich ja finde, dass man das nach 2 Wochen irgendwie noch nicht so genau sagen kann, aber naja, war ja seine Entscheidung, sich mit mir zu treffen.. Er hätte noch Monate darüber nachdenken können, ich hätt ihm wirklich die Zeit gegeben. Aber anscheinend dachte er echt, dass es ihm dann besser geht, wenn er sich diese Frage ob ja oder nein nicht mehr stellen muss.


    Danke für dein Verständnis und vielleicht schreiben wir wirklich mal über PN, das Angebot nehme ich gerne an. :-)

    Die Seherin

    Zitat

    ich finde, dass du doch eh schon auf einem guten weg bist! in den ersten beiträgen hast du immer nur von deinen fehlern fesprochen, hast dich selber kleingeredet und ihn zum helden glorifiziert... das klingt doch schon mal viel besser jetzt :)_

    Ja, da hast du eigentlich recht, danke. :-) Das Problem gerade ist, dass ich nicht weiß, was er will. Vor genau einer Woche war klar, ok jetzt ist es endgültig aus. 3 Tage Funkstille, ganz gut verarbeitet und abgelenkt. Nach 3 Tagen schreibt er mir wieder, schreibt mir jeden Tag Sms, was mit mir los ist und ich kann es nicht einordnen, weil ER ja eigentlich den Abstand wollte. Also was heißt das jetzt, wenn er schreibt, es geht ihm jetzt auch nicht besser als vorher? Vermisst er mich? Wollte er nur, dass ich ihm darauf antworte im Sinne von "Schreib doch endlich mal was!"? Oder sollen das wieder alles nur Beschuldigungen sein? Oder heißt es, dass er vielleicht doch noch Zeit braucht, weil er sich nicht mehr ganz so sicher ist, aber er traut es sich nicht zu sagen? Irgendwie fang ich mit dem Satz nix an.. ???

    Zitat

    versuche dich immer wieder darauf zu besinnen, dass du ihn und eure beziehung in sehnsuchtsmomenten nicht schöner denkst, als sie jemals war!

    Ja ich versuche es. Bin ja auch schon draufgekommen, dass ich diese letzten 2 Wochen ein bisschen schöner gemacht habe als sie wirklich waren. Also sie waren schon wirklich schön und ich war auch glücklich, aber unser "Sex-Problem" war trotzdem noch da und hat mich auch ein paar Mal sehr gekränkt. Einmal habe ich dann sogar aus Wut zu ihm gesagt: "Was bist denn du für ein Mann?! Jeder normale Mann möchte mit seiner Freundin Sex haben, nur du nicht!" Hat mir dann nachher auch sehr leid getan, aber in dem Moment hat mich dieses ständige "auf's nächste Mal vertrösten" schon so fertig gemacht und ich war echt enttäuscht. Ständig hat er mir Sachen versprochen und sich nicht daran gehalten. Warum wir monatelang keinen Sex hatten, weiß ich bis heute noch nicht. Vielleicht wollte er ja auch schon länger Schluss machen und hat jetzt die Gelegenheit ergriffen? Dann könnte er aber verdammt gut schauspielen.. :-|


    Naja jedenfalls: Ich will ihn zurück, weil ich gesehen habe, dass sich etwas ändern kann und mir deshalb diese Chance echt fehlt, um herauszufinden, wohin es mit uns noch gegangen wäre. Vielleicht wären diese ganzen "Verbesserungen" auch nicht von Dauer gewesen, aber ich hätte es gerne herausgefunden. Denn ich glaube an "das Gute" (was auch immer das ist) und ich hoffe eben echt bis es wirklich nicht mehr geht. Aber vielleicht sind eben diese Veränderungen das Trugbild an der ganzen Geschichte, und vielleicht wollte er gar nicht mehr so sein oder so eine Beziehung führe. Hach, ich weiß es einfach nicht. Ich hätte einfach gerne noch eine Chance für uns beide gehabt. Und er fehlt mir..

    Zitat

    Das Problem gerade ist, dass ich nicht weiß, was er will.

    viel wichtiger ist doch, dass du weißt, was du willst!


    und ich fände es schade, wenn er jetzt in die position käme, dass er dich vielleicht schon wieder nähme, aber zu seinen bedingungen :-/


    ich habe nämlich das gefühl, dass eure beziehung nicht funktioniert und du nur rotzunglücklich werden würdest, weil du ihm insgeheim immer die oberhand geben würdest – eben wegen deines schlechten gewissens... und willst du bei anmeldung von wünschen deinerseits wirklich immer wieder hören: immerhin habe ich dich nicht betrogen. ich hätte dir niemals sooo weh getan... also gib dich mit dem zufrieden, was du von mir bekommst!

    @ Schafwolke

    mit solchen Gedanken ziehst du dich nur selbst runter. Hör auf damit! Warum sollte er eine andere küssen? Er ist doch gedanklich und emotional noch völlig bei dir und mit dir beschäftigt?


    Und selbst wenn er eine andere küssen sollte, spätestens dann weißt du, woran du bist, oder? Nee, kann ich mir nicht vorstellen, dass er in dieser momentanen Situation drauf kommt, ne andere zu knutschen. Wie kommst du auf solche Gedanken? :)_

    außerdem finde ich das von der Seherin geschriebene ganz wichtig. Vielleicht interpretierst du da tatsächlich viel mehr rein, als wirklich da ist. Das wäre doch überdenkenswert. Oder?

    Ach, ich hab grad ein Problem.. vor genau einem Jahr haben wir uns auf dem Festival kennengelernt und jetzt streiten sich schon wieder Herz und Verstand.. Von dem Festival fahr ich jetzt jedenfalls wieder heim, irgendwie hat das mit der Laune keinen Sinn..


    Und jetzt sagt mein Herz: "Na komm! Vor genau einem Jahr habt ihr euch kennegelernt, er hat noch Gefühle, also warte vor seiner Haustür auf ihn und red nochmal mit ihm! Er hat doch noch Gefühle, sonst ist es vielleicht zu spät!" Und mein Verstand sagt: "Lass ihn lieber, soll er doch auf dem Festival machen, was er will. Vielleicht merkt er dann doch noch, was er an dir hatte. Außerdem setzt du dich damit wieder selbst runter, das hat keinen Sinn."


    Ich habe einfach diese Angst, dass er vielleicht jemandem von dem Festival mit nach Hause nimmt und dass er dann denkt, ohne mich geht's ihn doch viel besser. Davor habe ich solche Angst. Ich weiß, es geht mich nichts mehr an, aber davon wird mir gerade so schlecht und ich bin seit guten 3 Stunden jeden Moment den Tränen nahe. Wenn ich zu ihm gehe, mach ich das ja wahrscheinlich auch, um zu schauen, ob er wen mit nach Hause genommen hat, aber eigentlich sollte ich ihn da einfach lassen, immerhin darf er ja machen was er will. Ach ich weiß echt nicht, was ich machen soll.....


    Und ** Seherin


    Wichtig ist, was ich will, und das ist er. Auch wenn es dumm und vollkommen gegen alle Vernunft ist, aber ich will ihn zurück...


    Hmmm oder soll ich mich jetzt melden oder warzen bis er sich meldet? Das ist echt hart gerade...

    zwergelf

    Ach schmarrn, ich bin grad wieder in dieser "Ich will ihn zurück um jeden Preis"-Phase, vielleicht auch dadurch, dass er sich nicht mehr meldet und ich jetzt diejenige bin, die fürchten muss, dass er wen anderen findet... und das macht mir einfach Sorgen. War schon in der Beziehung nicht einfach und jetzt ist es erst recht schlimm..... :-(


    Naja und keine Ahnung, ob er gedanklich und emotional noch so bei mir ist, wenn er mir nicht mehr schreibt... vielleicht kommt er auch schneller drüber hinweg als gedacht mit ein bisschen weiblicher Hilfe von außen... :°( ich fürchte mich einfach so richtig davor, ihn endgültig zu verlieren, also wo selbst ich keinen Funken Hoffnung mehr habe...


    Und ich weiß, dass ich vielleicht auch einiges verherrliche, aber ich will diese Chance. Und ich mag ihn wirklich gern..

    Zitat

    Und ich weiß, dass ich vielleicht auch einiges verherrliche, aber ich will diese Chance. Und ich mag ihn wirklich gern..

    Ich behaupte, dass du ihn (scheinbar) nur deswegen wirklich gern magst, weil du ihn verherrlichst und ihn nicht an seinem realen Verhalten, seinen realen Einstellungen misst.