• Habe meinen Freund betrogen

    Ihr könnt ja schon in der Überschrift lesen, was passiert ist.. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Freund (26) und ich (19) sind seit Herbst des letzten Jahres zusammen. Die letzten Monate hat es ziemlich gekriselt und wir haben dann auch schon beschlossen, dass wir uns trennen sollten. Nach einer Woche haben wir noch einmal darüber gesprochen, alles geklärt…
  • 375 Antworten

    @ Schafwolke

    Ich verstehe zwar Deine moralische Haltung ein Stück weit, die Du Deinem Ex-Freund entgegen bringen willst. Aber mal ehrlich, warum soll eine erwachsene Frau wie Du immer und immer wieder die Verständnisvolle geben, während Dein Freund sich wieder Elefant im Porzellanladen benimmt?


    Gibt es Dir so gar nicht zu denken, dass Dir hier gestandene Männer schreiben, dass er sich wie ein Rüpel Dir gegenüber benimmt? Es schreiben Dir nicht zur Einzelne, dass sie es so sehen. Lies Dir den Faden noch einmal in Ruhe durch, Du wirst immer wieder auf Beiträge stoßen, wie die letzten vor meinem.


    Zudem verstehe ich nicht, warum Du vom Verhalten Deines Ex unbeeinflusste Freunde ignorieren willst, damit er sich als Sieger fühlt. Sie signalisieren Dich zu mögen, als Mensch, wollen mit Dir Zeit verbringen. Mal ehrlich, wo ist das Problem dabei?


    Der Fall wäre doch ein ganz anderer, wenn Du dort von anderen genervt uneingeladen ran hängen würdest, um jede Gelegenheit Deinen Ex-Freund zu treffen wahrnimmst.


    DAS ist aber nicht so. Warum willst Du die Menschen, deren Sympathie Du offensichtlich genießt - ignorieren? Sind das keine eigenständig für sich denkende Menschen, die selbst entscheiden können, mit wem sie Umgang haben wollen oder nicht? Soviel kannst Du in deren Augen also gar nicht verkehrt gemacht haben. Das ist nur in Deinem Kopf so drin, warum auch immer.


    Dein Ex-Freund hat kein Besitzstand an Menschen, denen er wie eine Doktrin vorgeben kann, alle ja, DIE aber nicht. In meinen Augen hat er ein ganz massiv gestörtes Verhältnis mit seinem Selbstbewusstsein.


    ER hat die Beziehung beendet, dass war sein gutes Recht. Auch wenn mir seine Gründe persönlich immer noch nicht schlüssig erscheinen. Aber gut, Menschen sind verschieden, für mich wäre der Anlass kein Grund für eine Trennung gewesen, zumal nach Deiner eigenen Offenheit dazu.


    Warum sollst immer Du Dich zurück nehmen ? An dieser Stelle völlig überflüssig. DU musst ihn nicht schonen, wenn andere nicht auf Deine Gesellschaft verzichten wollen. Würde es selbst als Ex-Freundin nicht erwachsen finden, wenn ich Menschen nur deshalb meiden soll, weil ein Ex aus welchen Gründen auch immer, den Kontakt über den Freundeskreis nicht will. Wäre vielleicht in den Anfängen noch anders zu sehen, wenn Du ihn zum Teufel gejagt hättest, und das mit nichtigem oder fadenscheinigem Grund.


    Für mich würde es bedeuten, dass ein anderer für in meinem Namen Entscheidungen trifft. Will ich das? Nein. So solltest Du das auch sehen. ER hat ein Problem, nicht seine Freunde, die Dich offensichtlich mögen und mit Dir gern Zeit verbringen wollen. Zumindest ab und zu. Nimm das an dieser Stelle als Lob für Deine Persönlichkeit und belohne nicht obendrauf das unreife Verhalten Deines Ex-Freundes. Der hat dann noch das Gefühl, dieses alberne Benehmen sei ernst zu nehmen.


    Wenn sich Freunde von ihm zurück ziehen sollten, so ist das ganz sicher nicht mit Dir in Verbindung zu sehen, sondern deren Entscheidung auf sein Verhalten ihnen gegenüber.

    an_re & Stuhlbein

    Ok gut, danke.. Dann ist das also doch nicht so abwegig.. Irgendwie zweifle ich nur immer wieder an meinen Prinzipien, weil ich wohl noch immer ein schlechtes Gewissen habe, aber im Grunde muss ich mir vor Augen führen, dass er sich auf oft sehr unreif verhalten hat und sein Verhalten jetzt auch nicht gerade von Reife zeugt.. Vermutlich hat er aber wirklich ein ziemliches Problem mit seinem Selbstwertgefühl und sowas kann ich nur allzu gut nachvollziehen. Aber ja, ihr habt sicher recht.

    DieDosismachtdasGift

    Zitat

    Gibt es Dir so gar nicht zu denken, dass Dir hier gestandene Männer schreiben, dass er sich wie ein Rüpel Dir gegenüber benimmt?

    Oh doch, das gibt mir zu denken, aber anscheinend brauche ich da hin und wieder mal einen ordentlichen Stupser, damit mir das wieder klar wird..

    Zitat

    Sind das keine eigenständig für sich denkende Menschen, die selbst entscheiden können, mit wem sie Umgang haben wollen oder nicht? Soviel kannst Du in deren Augen also gar nicht verkehrt gemacht haben.

    Ich glaube, ich habe in dem Faden schon mal kurz erwähnt, dass ihre Gruppe so eingeschweißt ist, dass eigentlich keiner wirklich aus der Reihe tanzen will. Bzw wollen vielleicht schon, aber irgendwie läuft das schon seit mehr als 10 Jahren so dahin und auch wenn jemandem etwas nicht so ganz passt (zB dass sie so fast keine Möglichkeit haben, andere neue Leute kennenzulernen - laut einem Freund), spricht es niemand aus. Deshalb halten sie auch so zusammen.


    Das Problem ist, dass anscheinend nur ein Freund weiß, was passiert ist und die anderen eigentlich keine Ahnung haben, warum wir überhaupt so ein Problem miteinander haben. Dieser eine Freund hat mich eben auch auf meine "Version der Geschichte" angesprochen, daraufhin anscheinend wieder mit meinem Ex darüber gesprochen (ich hasse diese Informations-Weiterleitung über 3 Ecken..) und im Endeffekt will er auch noch Kontakt mit mir, sagt aber gleichzeitig zu meinem Ex, dass er sich in seiner Situation genauso verhalten würde.. Also irgendwie habe ich das Gefühl, dass man sich hier auch nicht auf alles verlassen kann, was einem erzählt wird.


    Jedenfalls habe ich einfach die Angst, dass er nun auch seinen anderen Freunden von der Geschichte erzählt und die ein komplett falsches Bild von der Situation bekommen, aber nicht mal mehr mit mir darüber reden wollen, weil sie sonst quasi gegen meinen Ex sind.


    Sein bester Freund hat schon zu einer Freundin gemeint, dass er sich nicht gegen ihn stellen will (ist auch verständlich, aber irgendwie tut es mir einfach Leid um die Freundschaft..).


    Puh, beim Durchlesen ist mir jetzt selbst aufgefallen, wie kompliziert das ganze eigentlich ist. Irgendwie läuft da alles über 2 andere Personen und der erfährt wiederum von wem anderen wieder etwas und bla bla bla.. Vermutlich werd ich mich jetzt trotzdem nicht mehr bei ihnen melden und mal abwarten. Wenn sie sich gegen den Kontakt zu mir entschieden haben, merke ich das auch so..


    Aber mir geht diese ganze Situation schon so auf die Nerven. Diese ständige Streiterei, dann erfährt man wieder etwas über 3 Ecken und es reißt alles erneut auf. Diese Nacht habe ich wieder mal von ihm geträumt und im Endeffekt geht es mir immer wieder ein bisschen schlechter nach irgendeiner Form des Kontakts. Der Abend mit seinen Freunden hat mir zwar echt gut getan, aber dieser Streit, der danach anscheinend bei ihnen ausgebrochen ist, hat mir wieder zu denken gegeben...


    Naja, vermutlich werd ich auch über diese Situation wieder hinwegkommen; mittlerweile "erhole" ich mich immer schneller von solchen unguten Geschichten..


    Aber danke, dass ihr mich hier immer wieder ein bisschen wachrüttelt! Das brauch ich nämlich echt, sonst verfalle ich wieder in Mitleid. Solche Rüttler tun da ganz gut! :)^

    @ Schafwolke

    Zitat

    Naja, vermutlich werd ich auch über diese Situation wieder hinwegkommen; mittlerweile "erhole" ich mich immer schneller von solchen unguten Geschichten..

    und genau das ist das Gute und daran musst du festhalten. Dir immer wieder sagen, dass du zwar immer wieder mal in ein Loch fallen wirst, es aber mittlerweile immer schneller geht, wieder rauszukrabbeln. :)^ Du musst dir halt nur genug Zeit geben und du weißt, ich spreche aus Erfahrung. Bei mir hat es unendlich lange gedauert und ich wünsche mir von Herzen, dass du mir das nicht nachmachst. ;-D


    :)_

    Zitat

    Aber danke, dass ihr mich hier immer wieder ein bisschen wachrüttelt! Das brauch ich nämlich echt, sonst verfalle ich wieder in Mitleid. Solche Rüttler tun da ganz gut!

    Naja, du suchst ja den Kontakt hier immer wieder um dich zu reflektieren und nur dann kann dir auch geholfen werden. Von daher machst du im Moment mEn alles richtig, indem du dir das für dich wichtige hier rauspickst. Mach weiter so, du bist doch schon viel stärker geworden. :)*

    Hey ihr, es gibt Neuigkeiten und ich bin verwundert.


    Also mein Ex hat ja seinen Freunden den Kontakt mit mir "verboten" und einige halten sich da auch daran. (Aussage eines Freundes von ihm letztes Wochenende beim Fortgehen: "Hey sorry, aber ich darf nichts mehr mit dir reden." - Willkommen im Kindergarten..)


    Naja, jedenfalls war ich gestern mit ein paar Freunden unterwegs und natürlich sind wir ihm über den Weg gelaufen. Ich muss zugeben, gestern war mal ein Ausnahmeabend und offensichtlich hab ich den Alkohol nicht vertragen; zumindest fehlen mir da ein paar Minuten Erinnerungen. Und bitte keine Moralpredigten von wegen "schon wieder dieser Alkohol" - das weiß ich selbst und war auch das erste Mal seit 4 Monaten, dass ich zu viel getrunken habe - ich find's selbst nicht besonders cool.


    Auf jeden Fall habe ich dann gestern anscheinend ganz kurz mit meinem Ex gesprochen (wer das Gespräch angefangen hat, weiß ich nicht mehr; ich kann mich nur daran erinnern, dass er mich die ganze Zeit ziemlich böse beobachtet hat und dann bin ich mal kurz mit seinen Freunden beisammen gestanden; da war er dann auch dabei.) Keine Ahnung, worum's in dem Gespräch gegangen ist, aber soweit ich das Ganze rekonstruiert habe, sollte es wohl um seine Freunde gegangen sein, weil ich mich sehr darüber geärgert habe. Danach war ich wieder ein bisschen fertig und bin dann nach Hause gegangen.


    Heute in der Früh habe ich dann auf mein Handy geschaut und festgestellt: ein entgangener Anruf von ihm um 5:00, und dann 2 SMS:


    "Bitte sprich mich nicht mehr an, ich versuche dich zu vergessen, du hast mir einfach zu weh getan."


    "Ich will nur, dass du weißt, dass du das Beste verpasst hast!"


    Nach der zweiten SMS hab ich das ganze nicht mehr richtig ernst nehmen können; aber das Gedankenkarussell hat natürlich wieder begonnen. Und was kommt dann plötzlich um Mittag herum?!


    "Hey sorry, gestern hat's mich einfach ein bisschen getroffen. Manchmal ist's einfach noch beschissen. Ich hätte dir nicht schreiben sollen"


    Puuuhh.. wird er jetzt doch noch erwachsen oder was ist das denn? Ich versteh's nicht. Hab dann einfach der Höflichkeit halber und weil ich auch ein besseres Gefühl dabei habe, geantwortet, dass es schon ok ist.


    Great! Jetzt hab ich wieder Gedankenfutter und es geht rund in meinem Kopf.. %-|


    Ich weiß auch nicht so recht, warum, aber jetzt hat's mich wieder ein bisschen ausgehoben.. Ich verstehe einfach nicht, was das soll. Er ignoriert jeden, der Kontakt mit mir hat, zeigt mir definitiv, dass er mich komplett verabscheut und dann so eine fast "normale" Nachricht? Oder ist ihm einfach heute in der Früh selbst bewusst geworden, wie kindisch seine nächtliche SMS klingt? Haaach.. :-/ Gar nicht so einfach, das Karussell mal abzuschalten. ;-D

    Welches Karussell?


    Er entschuldigt sich dafür dir geschrieben zu haben, aber das ändert dpch nichts daran, dass er im Moment Funkstille wünscht.

    Naja, sonst verhält er sich immer so, als wäre ihm das alles komplett egal und als würde er super damit zurecht kommen und plötzlich eröffnet er mir, dass es ihm anscheinend doch nicht so egal ist und er mich noch immer nicht vergessen hat und es ihm manchmal noch schlecht geht.. Ich weiß, er hat es lange nicht so "positiv" formuliert, aber im Endeffekt läuft es doch darauf hinaus und das verwirrt mich einfach gerade. Besonders die Tatsache, dass er es mir einfach so mitteilt, wie's ihm damit geht. Sonst spielt er doch immer den Coolen.. Er hätte ja auch gar nichts schreiben müssen..

    Hin und wieder haben Menschen, was diese Dinge angeht, einen schwachen Moment. Ja, das reisst einen selbst immer wieder raus, aber tu dir einen Gefallen und versuch das nicht irgendwie zu interpretieren.


    Da kommt nichts bei raus.

    @ Schafwolke

    Dein momentanes Gedankenkarussell ist völlig normal. Wir sind Menschen und keine Maschinen. Es war tatsächlich ein schwacher Moment bei ihm, der könnte mit der Jahreszeit zusammen hängen. Das wissen wir jedoch nicht. Außerdem hat er dich wiedergesehen und das lässt ihn natürlich auch nicht kalt. Aber es würde dir besser gehen, wenn du nicht mehr darüber nachdenken würdest und es einfach als gegeben hinnehmen könntest. Versuch es mal, das gehört ja zum Loslassen und das ist nun mal das schwierigste daran... :)_

    Und das mit dem Alkohol scheint ein echtes Problem zu sein. Das lässt deine Hemmungen schwinden und dann passieren solche Dinge wie an dem Abend. Ich würde mir an deiner Stelle da ne echte Grenze setzen. Und das ist nicht böse gemeint. :)_

    zwergelf

    ja, jetzt bin ich wieder soweit, dass ich alles beeinflussen möchte, aber eigentlich nichts ausrichten kann.. nur mein eigenes gefühlsleben, aber das gestaltet sich schwieriger als gedacht, dadurch, dass ich ihm einfach nicht gescheit aus dem weg gehen kann.. wenn ich ihn nicht jede woche treffen würde, wär's vermutlich auch schon viel besser..


    und ich schaue noch immer regelmäßig nach, ob er auf meinen blog schaut, was natürlich auch nicht gerade förderlich ist zum loslassen... und die tatsache, dass er sich nun seit 4 monaten noch immer dafür interessiert, was ich mache, lässt mich auch nicht zur ruhe kommen.. wahrscheinlich steh ich mir da selbst ein bisschen im weg, aber auch jetzt bringe ich es noch immer nicht über's herz, so ganz endgültig loszulassen, auch wenn es von der vernunft her besser wäre. diese ganze situation belastet mich einfach enorm, auch die sache mit seinen freunden.. keine ahnung, was ich will.. ich weiß ja, dass ich diese beziehung eigentlich gar nicht mehr zurück will so wie es war, aber irgendwie komme ich mit dieser zwischenmenschlichen geschichte überhaupt nicht zurecht.. dieses ignorieren, ständig die angst, ihn zu treffen und wieder aus dem konzept zu geraten usw..


    ja, ich weiß, das gehört wohl ganz normal zu einem beziehungende dazu, dass man sich einfach umstellen muss und sich nicht mehr so nahe ist, aber zwischen uns ist einfach so viel hass und das macht mir ziemlich zu schaffen.. :-(

    und zum alkohol: ich hab die letzten monate echt ziemlich wenig und manchmal auch nichts getrunken, wenn ich mit leuten unterwegs war, aber gestern war einfach ein komischer abend.. keine ahnung, was da los war; im normalfall trinke ich jetzt viel weniger und bin seitdem auch nicht mehr in so komische situationen gekommen.