• Habe meinen Freund betrogen

    Ihr könnt ja schon in der Überschrift lesen, was passiert ist.. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Freund (26) und ich (19) sind seit Herbst des letzten Jahres zusammen. Die letzten Monate hat es ziemlich gekriselt und wir haben dann auch schon beschlossen, dass wir uns trennen sollten. Nach einer Woche haben wir noch einmal darüber gesprochen, alles geklärt…
  • 375 Antworten

    Stuhlbein

    ach komm.. für mich ist das heut schon ne ziemliche überraschung gewesen, was da plötzlich an aussagen daherkommt.

    aber ja, tut mir leid, ich bin einfach durch den wind..


    vielleicht ist's besser, wenn ich mich jetzt einfach in meinem bett verkriech, keine ahnung..

    Tut mir leid, dass ich gestern ein bisschen forsch reagiert habe.. ich weiß nur einfach im Moment selbst nicht so recht, wie ich mit der Situation und mit mir selbst umgehen soll..

    Zitat

    Mein Freund (26) und ich (19) sind seit ca. einem halben Jahr zusammen. Am Anfang lief alles super, aber seit ca. 3 Monaten will er einfach keinen Sex mehr.

    Zitat

    Dadurch, dass es aber nicht besser wurde, habe ich nicht locker gelassen, weil es einfach echt weh tut, wenn man merkt, wie sich der Freund immer mehr von einem entfernt und sich anscheinend auch nicht mehr sonderlich für das Lösen gemeinsamer Probleme

    Zitat

    noch einmal versucht, das Ganze einmal normal mit ihm zu besprechen, aber er blockt total ab. Zuerst wollte er gar nicht reden, obwohl ich heulend vor seiner Tür stand. Er hat mich zwar reingebeten, hat sich dann aber sofort wieder auf's Sofa gelegt und so im Halbschlaf gemurmelt "Na gut, dann fang mal an zu reden."

    Liebe @ Schafwolke, dies sind Aussagen von Dir, die aus dem Sommer 2014 stammen aus einem anderen Faden. Mal Butter bei den Fischen, was bitte macht es möglich um einen Mann zu leiden, der sich Dir gegenüber so benommen hat?


    Du hast außer in den ersten 3 Monaten eures Kennenlernens starke Unzufriedenheit und Zurückweisung durch diesen Mann erfahren.

    Zitat

    Leider ist das Gespräch dann aber so weitergegangen, dass wir wieder über die letzten Wochen geredet haben, in denen wir uns eigentlich nur noch streiten. Bei jeder Kleinigkeit kommt ein riesen Streit heraus und das vor allem am Abend beim Fortgehen. Leider wird in seinem Freundeskreis ziemlich viel getrunken, was ich ja noch verkraften könnte. Allerdings wird er dann (so ein lieber Kerl er auch normalerweise oft sein kann) zu einem richtigen A**.**

    Du hast von Beginn an falsche Prioritäten gesetzt und ihn für egoistisches Verhalten belohnt und für bereits in den Anfängen statt gefundene emotionale Verletztungen Ausreden gefunden, die falsche Toleranz gezeigt. Sowas lässt sich leider mit zunehmender Beziehungslänge nicht mehr verändern. Respekt der einmal futsch ist, um es simpel zu sagen, wächst nicht über Nacht wieder nach.


    Dein Ex-Freund hat es bewusst für sich zu nutzen gewusst, dass Du für diese Liebe bereit warst schlechte Gefühle runter zu schlucken, weil nur das die Chance war, dass ihr als Paar weiter existiert.

    Zitat

    Dann kann ich mich angehen lassen für Sachen, die er selbst angestellt hat und im Endeffekt dürfte ich mich nicht einmal beklagen, weil es sonst wieder heißt, ich würde die ganze Zeit nur herumspinnen.

    Zitat

    Jedes Mal, wenn ich einmal meine Wünsche anspreche, heißt es früher oder später, dass ich nur herumzicke und dann bin ich daran schuld, dass unsere Beziehung in die Brüche geht.

    Sieh es ein, er wollte Dich los werden und Dein Geständnis von diesem unglücklichen Abend mit unmässigem Alkohol war die beste Gelegenheit dazu, aus dieser von ihm nicht mehr gewollten Beziehung raus zu kommen. Der Ober-Bonus war, dass Du darum leidest, Dich allein schuldig für dieses Scheitern fühlst und er sich darauf ausruht, dass er bereits im Vorfeld, eure Beziehung kaputt gemacht hat mit seinem rücksichtslosen Verhalten.

    Zitat

    ich habe zumindest alles versucht; wenn er nicht etwas von seinem hohen Ross heruntersteigen kann, kann ich leider auch nichts mehr machen..

    Du siehst ihn sehr reflektiert, ziehst aber daraus die völlig falschen Schlüsse für Dein Leben. Durchbrich diese Dauerschleife in Dir Schuld zu fühlen und allein Verantwortung für euer Scheitern zu übernehmen. Dieser Mann hat Dich während eurer Beziehung nicht respektiert und hat heute noch weniger Grund und Anlass es zu tun. Lebe Dein Leben selbstbewusst, triff die Menschen die den Mut haben zu Dir als Mensch zu stehen. Alle anderen kannst Du getrost aus Deinen Leben entlassen. Hilf Dir selbst, indem Du Dir vor Augen führst, dass Liebe nicht das ist, was Du bei diesem Mann er/gelebt hast, sondern Respekt, Empathie und Augenhöhe. Ein Partner der Dich liebt, würde nicht gelassen zusehen können, dass Du innerhalb der Beziehung leidest und Dich schlecht fühlst. Pass auf Dich auf und halte Dich von Alkohol fern, der offensichtlich für Dich schlechten Einfluss für Deine Psyche hervorruft. Dir alles Gute.

    Danke für die Antwort, Dosis! Es fällt mir nur gerade sehr schwer, klar zu denken..


    Stuhlbein, hier hast du deine Neuigkeiten: Gestern habe ich plötzlich eine SMS von ihm bekommen, ob wir vielleicht irgendwann einmal reden könnten. Er würde gerne die Situation mit mir klären. Daraufhin haben wir uns heute morgen in einem Café getroffen und er hat mir eröffnet, dass er darüber nachgedacht hat, ob wir uns nicht vielleicht wieder treffen könnten. Also Dates wie essen gehen, Theater, spazieren usw., weil er mich einfach nicht vergessen kann. Er hat es angeblich wirklich versucht, aber jetzt merkt er, dass es wohl doch nicht so einfach geht und er will diese blöde Situation endlich einmal klären. Er hat mir gesagt, dass er mich noch immer sehr mag und es einfach gerne versuchen würde, so quasi mal schauen, wie es läuft. Er sieht seine Fehler und anscheinend hat er auch relativ viel nachgedacht und sich Gedanken über die Beziehung gemacht.


    Ich weiß gerade absolut nicht, was ich davon halten soll bzw. woher dieser plötzliche Sinneswandel kommt? Er hat mich auch sofort gefragt, ob ich im Moment "etwas mit jemand anderem habe", also vermute ich mal, dass ihn die Situation am Samstag vielleicht dazu gebracht hat, jetzt zu handeln, weil er gesehen hat, wie ich mit einem Freund von mir getanzt habe.


    Tja, das Gespräch ist zwar eigentlich ganz gut verlaufen, aber ich kann es irgendwie nicht so richtig einordnen.. auch meine eigenen Gefühle.. Natürlich sind da noch Gefühle da und zwar ziemlich starke, aber andererseits bin ich mir nicht sicher, ob das mit uns überhaupt funktionieren kann; Betrug hin oder her. Hat er sich jetzt geändert? Kann es wieder gut laufen mit gegenseitigem Respekt? Und vor allem: können wir über Probleme reden?


    Keine Ahnung, was ich will.. Eigentlich habe ich mir doch genau das gewünscht. All die Monate hat mich dieses Thema beschäftigt und jetzt stehe ich da und weiß absolut nicht, was ich machen soll..


    Gerade jetzt, wo ich mich wieder ein bisschen aufgerappelt habe und mein eigenes Leben lebe, tolle neue Leute kennengelernt habe und wieder Freude am Leben habe, kommt er daher und eröffnet mir sowas. Was soll ich denn damit anfangen? Ich weiß auch nicht, wie weit ich mich in den letzten Monaten weiterentwickelt habe. Bin ich dann überhaupt mit so einer Beziehung noch zufrieden? Oder fehlt mir dann wieder etwas? Ich möchte nicht wieder den selben Fehler begehen und womöglich noch einmal in einer Beziehung feststecken, die mich komplett krank macht..


    Irgendwie ist in meinem Kopf gerade so ein Chaos, oh Mann... Wer hätte das gedacht..

    Zitat

    Gerade jetzt, wo ich mich wieder ein bisschen aufgerappelt habe und mein eigenes Leben lebe, tolle neue Leute kennengelernt habe und wieder Freude am Leben habe, kommt er daher und eröffnet mir sowas. Was soll ich denn damit anfangen? Ich weiß auch nicht, wie weit ich mich in den letzten Monaten weiterentwickelt habe. Bin ich dann überhaupt mit so einer Beziehung noch zufrieden? Oder fehlt mir dann wieder etwas? Ich möchte nicht wieder den selben Fehler begehen und womöglich noch einmal in einer Beziehung feststecken, die mich komplett krank macht..

    Und genau das spürt er wohl, dass du auf dem besten Weg bist, dir ohne ihn ein schönes Leben zu machen und das erträgt er wohl nicht. Ich an deiner Stelle würde mir das nicht nochmal antun, denn es wird wieder so laufen, wie gehabt und am Ende leidest du wieder. Ihr hattet doch wirklich schon nach 3 Monaten immer wieder nur Probleme, das wird jetzt auch nicht anders werden.


    Genieße dein neues Leben ohne ihn und lass es bei der Trennung. Ist sicher besser für dich.

    Zitat

    Ich weiß, es kann mir niemand so wirklich helfen, aber ich wollte mir das einfach mal von der Seele schreiben und fragen, wie das bei euch so ist? Kann man so etwas noch verzeihen?

    Also bei mir: nein.


    Dieses ganze "ich wollte das nicht und habs nicht mitbekommen" etc. kann ich auch absolut nicht nachvollziehen. Ich bin auch manchmal schnell und ziemlich betrunken, aber DAS würde ich sehr wohl noch merken. Also wenn mein Freund sagen würde, er hats erst beim Hose ausziehen bemerkt, würd ich denken, der erzählt ja viel Sch... wenn der Tag lang ist, aber bestimmt in Zukunft nicht mehr mir. :|N


    Hinzu kommt, dass ich mich massiv ekle vor Personen, die mich so betrügen. Es ist einfach widerlich, ich will niemanden küssen, der zwischendurch noch andere küsst, ich weiß auch nicht. Ich kann das dann gar nicht mehr, das ist mir einfach zu bäh... ":/

    @ Schafwolke

    Tu dir selbst einen Gefallen und lass es mit ihm sein. Ihr werdet Euch über kurz oder lang nur wieder zerfleischen. Ich spreche aus Erfarung, denn ich habe das nicht nur einmal versucht. Es ist ganz furchtbar schwierig, zerbrochenes Vertrauen wieder aufzubauen. Auf beiden Seiten und es braucht nur eine klitzekleine Situation, um wieder daran erinnert zu werden und alles liegt plötzlich wieder in Scherben. In deinem Alter steht dir noch alles offen. Es gibt so viele interessante Männer, mit denen du eine gute Beziehung auf Augenhöhe führen kannst. Und tu dir noch einen Gefallen: lass diesen scheiss Alk weg, du siehst doch, was das bei dir immer anrichtet.

    Zitat

    Boah aber ich bin so stolz auf mich! Ich glaub, ich hab das heute ziemlich souverän gemeistert. :-D

    Wie hast du denn auf seinen Vorschlag reagiert?

    Zitat

    Wie hast du denn auf seinen Vorschlag reagiert?

    Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht so genau weiß, was ich jetzt davon halten soll. Immerhin habe ich in den 4 Monaten auch ziemlich viel Zeit gehabt, um über die Beziehung nachzudenken und ich bin mir eben nicht sicher, ob das funktionieren kann, was er sich da vorstellt. Außerdem habe ich nachgefragt, ob er jetzt so plötzlich damit rausrückt, weil er einfach nur die ungute Situation beenden will.


    Und als er das Thema "wieder vertrauen" angeschnitten hat, hat er eben gemeint, dass er es auf jeden Fall versuchen möchte. Es bleibt ihm nichts anderes über, als mir einfach zu glauben. Aber dann ist so eine komische Aussage gekommen von wegen, ich müsste ihm dann aber auch quasi "beweisen", dass das gerechtfertigt ist - also ich soll mir das Vertrauen wieder "erarbeiten". Daraufhin habe ich gesagt, dass ich bei so einem Blödsinn nicht mitmache. Wenn er wirklich einen Neuanfang will, dann fängt man auch wieder neu an und muss sich eben nicht irgendetwas zurück-erarbeiten. Noch dazu bin ich ihm in dieser Hinsicht nichts schuldig.


    Außerdem hat er so komische Fragen gestellt, ob sich momentan jemand für mich interessiert oder ich mich für jemanden interessiere; wie das jetzt ausschaut, ob er mit jemandem konkurrieren muss. Und lauter so komische Sachen. Da denke ich mir dann schon wieder, dass er wohl selbst nicht so genau weiß, wieso er jetzt überhaupt gerade so reagiert und dass er vielleicht einfach nicht so ganz versteht, worum es mir in einer Beziehung geht..


    Ich habe ich dann letztendlich schon gesagt, dass sich vermutlich jemand für mich interessiert, aber den Namen habe ich ihm nicht verraten, weil ich ganz einfach finde, dass das überhaupt nichts mit uns zu tun hat und so wie ich ihn kenne, würde er sonst ständig extrem eifersüchtig werden, obwohl kein Grund besteht. Und wir ja nicht einmal mehr zusammen sind!


    Aber was ich gemeint habe mit "souverän" war, dass ich mich nicht kleinmachen habe lassen. Bei allen Kommentaren, die mir zu weit gegangen sind, habe ich ihn einfach ruhig darauf hingewiesen, dass ich nicht hier bin, um über solche Dinge zu reden bzw. dass ich es einfach unpassend finde. Möglicherweise bin ich schon ein bisschen naiv, weil ich ihm doch den guten Willen hinter der ganzen Aktion glaube, aber es wird sich ja zeigen..


    Im Moment bin ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt eine Beziehung möchte (gar nicht auf ihn bezogen, sondern allgemein..). Ich möchte mich zuerst einmal um mich selbst kümmern, sonst läuft es wieder auf das gleiche hinaus. Aber wir haben ja keinen Stress. Und falls er nach ein paar Wochen/Monaten doch relativ schnell wieder seine Meinung ändern sollte, weiß ich ja zumindest, dass es ihm wohl nicht ganz so ernst war. Wenn es ihm so wichtig ist, wird er verstehen, dass ich gerade einfach Zeit brauche, um mir mal klar zu werden, was ich von diesem Wandel halte.

    Zitat

    Aber was ich gemeint habe mit "souverän" war, dass ich mich nicht kleinmachen habe lassen.

    OK, das hast du gut gemacht. ;-) @:)

    Zitat

    Bei allen Kommentaren, die mir zu weit gegangen sind, habe ich ihn einfach ruhig darauf hingewiesen, dass ich nicht hier bin, um über solche Dinge zu reden bzw. dass ich es einfach unpassend finde. Möglicherweise bin ich schon ein bisschen naiv, weil ich ihm doch den guten Willen hinter der ganzen Aktion glaube, aber es wird sich ja zeigen..

    Aber was den aneblichen "guten Willen" betrifft: den kannst du in der Pfeife rauchen. Er hat ja offensichtlich nichts dazu gelernt und seine Forderung, dass du ihm etwas "beweisen" müsstest, ist eine Unverschämtheit, für die er eigentlich verdient gehabt hätte, dass du aufgestanden und geangen wärst.


    Unter den Voraussetzungen wird das nichts und dementsprechend solltest du dich auch verhalten. Ich hoffe, du machst nichts Dummes. ;-)

    Zitat

    OK, das hast du gut gemacht. ;-) @:)

    Danke, bin eh auch stolz auf mich. ;-)


    Tja, ich habe im Moment keinen klaren Kopf. Aber ich denke, dass ich noch Zeit für mich brauche und gerade sowieso keine Beziehung möchte. Dementsprechend werde ich mich vermutlich eher von ihm fernhalten und weiter so leben wie ich es die letzten 4 Monate getan habe. Ich muss einfach mal wieder einen klaren Kopf bekommen, das ist mal das Wichtigste.. :)z


    Und ich weiß auch nicht, wieso ich immer wieder glauben möchte, dass er es ernst meint.. Vielleicht kann ich mir auch einfach nur nicht eingestehen, dass ich mit meinem Gefühl bei Menschen auch falsch liegen könnte.


    Ich glaube, im Moment versteht er nämlich nicht einmal genau, wieso er jetzt plötzlich das Bedürfnis hatte, mit mir zu reden, aber ich denke, ich kann es mir zusammenreimen.


    Punkt 1.) Er hat mir ganz empört erzählt, dass es in seinem Studiengang so viele Frauen gibt, die ihre Freunde ständig auf den Partys betrügen, aber die Freunde wissen noch nicht einmal was davon (ich zitiere: "Die armen Kerle..") - ergo: Meine Ehrlichkeit wird anscheinend plötzlich doch geschätzt/wahrgenommen.


    Punkt 2.) Er findet die Situation genauso unangenehm wie ich und möglicherweise ist das nun die gleiche Verhaltensweise wie beim Schlussmachen nach dem Motto "wenn das nicht funktioniert, dann eben das Gegenteil"


    Punkt 3.) Beim Fortgehen dieses Wochenende hat er gesehen, dass ich auch ohne ihn Spaß haben und mein Leben genießen kann (tanzen usw.) und möglicherweise ist er da auch etwas eifersüchtig geworden - Handlungsbedarf


    So, das wären mal meine Vermutungen zu der ganzen Sache. Keine Ahnung, ob da jetzt was Wahres dran ist, aber genau aus diesen Gründen bin ich mir auch nicht sicher, von wie langer Dauer dieser Zustand überhaupt sein wird.

    Zitat

    So, das wären mal meine Vermutungen zu der ganzen Sache. Keine Ahnung, ob da jetzt was Wahres dran ist, aber genau aus diesen Gründen bin ich mir auch nicht sicher, von wie langer Dauer dieser Zustand überhaupt sein wird.

    Das sind ja auch seine Dinge, über die du dir überhaupt nicht den Kopf zerbrechen musst.

    Oh und noch etwas, weil's mir gerade einfällt: Diese Aussage habe ich nämlich schon ein paar Mal von ihm gehört und irgendwie klingt sie in meinen Ohren sehr komisch. Nämlich folgendes: "Es hat ja einen Grund, wieso ich unbedingt dich wollte. Ich habe mir dich ja sorgfältig ausgesucht." Dieser Satz ist immer in Situationen gefallen, wenn es darum ging, dass er eigentlich sehr wählerisch ist bei Frauen, aber ich ihm anscheinend so besonders gefallen habe. Das sollte es zumindest aussagen. Keine Ahnung, ob das nur bei mir so ist, aber irgendwie klingt das komplett falsch in meinen Ohren. So als ob ich da ja gar nichts "mitzureden" gehabt hätte, weil er mich ja "ausgesucht" hat. Geht's da nur mir so?