• Habe meinen Freund betrogen

    Ihr könnt ja schon in der Überschrift lesen, was passiert ist.. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Freund (26) und ich (19) sind seit Herbst des letzten Jahres zusammen. Die letzten Monate hat es ziemlich gekriselt und wir haben dann auch schon beschlossen, dass wir uns trennen sollten. Nach einer Woche haben wir noch einmal darüber gesprochen, alles geklärt…
  • 375 Antworten

    @ Die Seherin

    Ja, zu dieser Zeit ist wirklich was schief gelaufen. Aber wie gesagt, seit unserer Trennung hat sich wirklich vieles gebessert und wir haben ja darüber gesprochen, wie jeder seinen Teil dazu beitragen kann. Natürlich klappt nicht alles auf Anhieb und ich bin ja auch bereit, ihn mit seinen Fehlern zu akzeptieren. Also zur Verantwortungs-Frage: Er verhält sich in der Beziehung sicher auch nicht immer korrekt, aber er würde nie was mit einer anderen haben. Also ich glaube schon, dass ich hier den Großteil der Verantwortung zu tragen habe.

    Zitat

    Er hat mir heute eh schon vorgehalten, dass ich mich in den letzten Wochen immer wieder über sein Verhalten aufgeregt habe

    Hast du? Das würde dann meine Theorie vom "Oberwasser" bestätigen.

    Zitat

    Natürlich will ich mich nicht runtermachen lassen, aber ich finde schon, dass ich mich jetzt nicht gerade in der Situation befinde, Forderungen zu stellen..

    Aber dein Freund befindet sich auch nicht in einer Situation, in der er sich aufs hohe Ross setzen kann. Das solltest du unterbinden.


    Abgesehen davon bringen euch gegenseitige Schuldzuweisungen auch nicht weiter.

    Zitat

    Er verhält sich in der Beziehung sicher auch nicht immer korrekt, aber er würde nie was mit einer anderen haben. Also ich glaube schon, dass ich hier den Großteil der Verantwortung zu tragen habe.

    es geht aber doch nicht nur um diese eine situation, sondern um all die puzzle-steinchen, die eure beziehung an den punkt kommen lassen haben, an dem sie jetzt ist! klar, dass deine aktion einen höhepunkt darstellt... aber die steht ja auch in einem zusammenhang mit seinem (nicht)verhalten in der beziehung!

    Zitat

    Es wäre irgendwie mal an der Zeit, dass du für dein handeln Verantwortung trägst und nicht immer anderen (Umstände, Alkohol, Vergangenheit, Freund etc blabla) die Schuld gibst.

    :)= :)= :)=

    Zitat

    Ich fühle mich wirklich schlecht und eigentlich verstehe ich auch gar nicht, wieso hier so viele Leute schreiben, dass ich ihn nicht betrogen habe, denn ich habe ihn ja eigentlich betrogen.. Auch wenn es nicht so richtig bewusst war, aber ich habe mitgemacht und da hätte ich einfach gar nicht drauf eingehen dürfen.

    Nun, deine Schilderungen in der Hinsicht sind etwas schwammig. Hast du aktiv mitgemacht, hast du es nur über dich ergehen lassen, hast du "zurückgeküsst und -gefummelt"? Sex ist doch nicht zustande gekommen, wenn ich das richtig verstehe, oder? ??? Das klingt ja eigentlich weniger nach aktivem Tun deinerseits. Dein Fehler war, dich so zu betrinken, dass du in diesen handlungs- und entscheidungsunfähigen Zustand überhaupt erst geraten bist.

    Zitat

    Gestern direkt nachdem ich es ihm gesagt habe, hat er gemeint "Eines ist klar. Wenn es mit uns irgendwie wieder was werden soll, dann darfst du nie wieder Kontakt zu diesem Typen haben.

    Das ist nachvollziehbar und sollte von dir auch eingehalten werden.

    @ Stuhlbein:

    Ja, ich hab schon des Öfteren mal meinem Unmut Ausdruck verliehen, wenn er sich nicht ganz daran gehalten hat, was ausgemacht war. Aber da übertreibe ich leider auch oft mal. Also im Sinne von, dass ich mich auch über Kleinigkeiten aufrege, die gar nicht so wichtig sind, mir aber trotzdem auf die Nerven gehen. Natürlich sollte er die Situation jetzt nicht ausnutzen, nur um stärker da zu stehen. Aber ich glaube, dass ich das jetzt einfach aushalten muss, wenn er verletzt ist und sich von mir hintergangen fühlt. Vielleicht kann er das ganze ja auch etwas nüchterner sehen, sobald der erste Ärger verraucht ist, aber bis dahin muss ich da wohl einfach durch. Also zumindest wird's wohl nix bringen, wenn ich ihm heute oder in den nächsten Tagen sage, dass er überreagiert, weil ich da einfach nicht zu ihm vordringen kann.

    @ Die Seherin

    Ja schon klar, aber im Moment bringt das auch nichts. Er ist wütend und er wird mir nicht zuhören, wenn ich ihm klarmachen will, dass wir beide daran arbeiten müssen. Er sieht sich gerade in der Opferrolle und hat natürlich dementsprechend das Recht, sich über mein Verhalten zu ärgern. Egal, was ich da sage, es wird nicht bei ihm ankommen; damit mach ich alles nur noch schlimmer.

    Zitat

    Er ist wütend und er wird mir nicht zuhören, wenn ich ihm klarmachen will, dass wir beide daran arbeiten müssen. Er sieht sich gerade in der Opferrolle und hat natürlich dementsprechend das Recht, sich über mein Verhalten zu ärgern. Egal, was ich da sage, es wird nicht bei ihm ankommen; damit mach ich alles nur noch schlimmer.

    dann zieh dich zurück! sag ihm, dass du ihm nicht mehr anbieten kannst als reue und den versuch eine neuanfangs... aber annehmen muss er das angebot – zu einem zeitpunkt, an dem er bereit dazu ist.


    (obwohl ich das gefühl habe, dass es für euch beide eine gute gelegenheit wäre, diese eher ungesund klingende beziehung sein zu lassen)

    @ Stalfyr

    Zitat

    Hast du aktiv mitgemacht, hast du es nur über dich ergehen lassen, hast du "zurückgeküsst und -gefummelt"? Sex ist doch nicht zustande gekommen, wenn ich das richtig verstehe, oder?

    Als er mich geküsst hat, habe ich es am Anfang wirklich unangebracht gefunden, weil ich ja eine Minute zuvor noch ärgstens geheult hab und er "tröstet" mich und plötzlich küsst er mich. Mir hat das nicht mal ein gutes Gefühl gegeben, aber ich hab dann doch irgendwann mal zurückgeküsst, wobei ich mich nicht genau daran erinnern kann, wie oft und lange wir uns geküsst haben. In meiner Erinnerung waren das mehr so ein paar Bussis auf den Mund, wo dann vllt 1-2 Mal auch die Zunge dabei war.


    Zurückgefummelt hab ich nicht, nur er hat mich quasi gefingert, wenn ich das jetzt mal so direkt schreiben kann. Was ich aber auch nicht so besonders toll gefunden habe und wie gesagt, ich habe mich in der Situation nicht wohl gefühlt, keine Ahnung, was los war. Dann hat er mich gefragt: "willst du Sex?" und ich hab glaube ich (wenn ich mich richtig erinnere) gesagt: "Ich weiß es nicht." Und er dann so: "Naja, entweder du sagst, warum nicht oder wir lassen es, es ist deine Entscheidung." Und zu diesem Zeitpunkt (auch wenn's mir jetzt keiner glauben wird), war ich echt noch nicht zurechnungsfähig und hab dann einfach so gesagt: "warum nicht." Er ist dann rausgegangen und wollte Kondome holen, ich bin da gelegen und hab mir gedacht: "Was für eine Sch** machst du da eigentlich?!!" Und ich hab mich so geschämt.. Als er zurückgekommen ist, habe ich ihm gesagt, dass ich das alles nicht will. Und das war's dann auch. Er ist in sein Zimmer schlafen gegangen, ich bin in dem kleinen Zimmer geblieben und hab dort geschlafen.

    Zitat

    Gestern direkt nachdem ich es ihm gesagt habe, hat er gemeint "Eines ist klar. Wenn es mit uns irgendwie wieder was werden soll, dann darfst du nie wieder Kontakt zu diesem Typen haben.

    Das versteh ich und hab ich voll ernst genommen. Hab ihm gestern gleich noch geschrieben, dass ich meinem Freund von der blöden Aktion erzählt und dass wir keinen Kontakt mehr haben sollten. Das hab ich ihm heute beim Gespräch auch gesagt und er wollte die Sms sehen. Keine Ahnung, ob ihm das jetzt vielleicht einen Mini-mini-Funken Vertrauen zurückgegeben hat, wahrscheinlich eher nicht. Aber ich hoffe, dass er sieht, dass ich es ernst meine.

    Spuckschlecht: Verstehe ich, wäre bei mir das gleiche. Aber ich denke, hätte er so etwas gemacht, würde ich zwar Zeit brauchen, aber ich würde ihm noch eine Chance geben. Ich bereue meinen Fehler ja wirklich. Natürlich weiß ich auch, dass man so etwas nicht einfach mit einer Entschuldigung wieder gutmachen kann, aber ich würde mir einfach wünschen, dass er mir zumindest die Chance gibt, ihm zu zeigen, wie ernst es mir ist.


    Die Seherin: Kann ich verstehen, dass das ganze nicht so berauschend klingt, aber ich habe die letzten Wochen echt wieder Hoffnung für uns gewonnen und ich will das alles nicht einfach so wegschmeißen.


    Ich habe ihm eben auch gesagt, dass es mir leid tut und ich ihm einfach mal die Zeit gebe die er braucht. Er soll sich dann melden.

    Also von sexuellem Mißbrauch oder gar Vergewaltigung würde ich nicht reden. So wie ich das lese, hattet ihr ja keinen Sex. Die Reaktion deines Freundes war absehbar, und das er nicht juhu schreit auch.


    Ich finde es persönlich nicht verkehrt, das du ihm reinen Wein eingeschenkt hast. Klar ist er verletzt, aber er sollte auch in Ruhe nochmal darüber nachdenken, und dann kann man ja nochmal miteinander reden. Zum Alkohol: Demnächst weniger trinken wenn man es nicht verträgt. ;-)

    @ Anonymus

    Also meinst du, dass ich ihn jetzt einfach mal komplett in Ruhe lassen sollte? Keine Entschuldigungen, Erklärungen, usw. ? Merkt er dadurch auch, dass ich es ernst meine, wenn ich ihm seine Zeit gebe? Ich will ihn wirklich nicht verlieren und es fällt mir schwer, ihm dabei zuzusehen wie er darunter leidet..

    Ganz falsch ist es vielleicht nicht. Lass mal 2 oder 3 Tage vergehen, und dann könnt ihr ja nochmal sachlich und ohne beidseitige Vorwürfe miteinander reden. Das wäre dann mal meine Idee hierzu.


    Natürlich leidet er darunter. Aber es liegt auch an ihm mal einen Schritt vorwärts zu machen.

    @ Anonymus

    Ok, danke für deinen Rat! Es fällt mir wirklich nicht leicht, ihn jetzt einfach mal in Ruhe zu lassen, weil ich ihm ja zeigen will, wie wichtig er mir ist. Aber vielleicht ist es wirklich besser, ein paar Mal darüber zu schlafen und dann versuchen, normal zu reden. Ich hoffe, dass er mir verzeihen kann, ich hoffe es so sehr!


    Danke für alle eure Antworten, ich halte euch auf dem Laufenden! Jedenfalls habt ihr mir mit euren Meinungen und eurem Beistand schon ziemlich geholfen, vielen Dank! :-)

    Zitat

    Ich habe ihm eben auch gesagt, dass es mir leid tut und ich ihm einfach mal die Zeit gebe die er braucht. Er soll sich dann melden.

    Gute Idee. :)^