• Habe meinen Freund betrogen

    Ihr könnt ja schon in der Überschrift lesen, was passiert ist.. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Freund (26) und ich (19) sind seit Herbst des letzten Jahres zusammen. Die letzten Monate hat es ziemlich gekriselt und wir haben dann auch schon beschlossen, dass wir uns trennen sollten. Nach einer Woche haben wir noch einmal darüber gesprochen, alles geklärt…
  • 375 Antworten

    Ich finde du solltest dich deinem Partner anvertrauen und wenn er dich nicht versteht,obwohl es vielleicht sogar ein Übergriff war,könnte er nicht der richtige sein.Du solltest zwar danach nicht kampflos aufgeben,aber trotzdem nicht zeigen,dass du So hilflos bist.Du solltest dich auch beruhigen und vielleicht meditieren :)

    Stuhlbein: Ich werd mich bemühen. Aber mal sehen, wie es sich überhaupt entwickelt. Vielleicht gebe ich ihm jetzt die Zeit und er merkt, dass er es einfach nicht schafft, mit so einer Situation im Hinterkopf zu leben, das muss ich dann wohl auch verstehen. Ich bin einfach nur froh, dass er zumindest noch darüber nachdenken und mal sehen will, wie es ihm damit geht. Das zeigt, dass er es wirklich ernst meint.


    Wies:

    Zitat

    Ich finde du solltest dich deinem Partner anvertrauen

    Ich habe es ihm ja schon gesagt ???

    Zitat

    obwohl es vielleicht sogar ein Übergriff war

    Also ich würde es nicht als Übergriff bezeichnen. Ich war betrunken und in meiner emotionalen Situation einfach gerade ziemlich anfällig (auch wenn ich wirklich kein Interesse an irgendetwas Sexuellem oder ähnlichem hatte). Mein Kumpel hat das offensichtlich falsch verstanden oder einfach so ausgenutzt, keine Ahnung. Aber ich hätte auch Nein sagen können, hab ich aber nicht gemacht, warum auch immer, ich kann's echt nicht mehr nachvollziehen.. Jedenfalls würde ich es nicht als Übergriff bezeichnen, da gehört schon mehr dazu.

    1.:Sorry.Wusste nicht das du es ihm gesagt hast.Habs überflogen.


    2.:Stimmt schon...aber trotzdem:Er wusste,dass du liiert bist.Oder war er auch betrunken?Dann könnte es ein Versehen gewesen sein

    @ Wies

    1. Ok, alles klar, kein Problem (ist ja mittlerweile auch schon wirklich viel zum lesen.. ^^)


    2. Ja, er wusste, dass ich einen Freund habe, hat aber früher an dem Abend behauptet, dass wir überhaupt nicht zusammenpassen und er nicht versteht, wieso ich überhaupt mit ihm zusammen bin. Also tja, da hätte ich wohl schon ein bisschen hellhörig werden müssen, bin aber davon ausgegangen, dass das nur der Rat eines guten Freundes sein soll; soviel dazu.. :-| Später dann war er auch ziemlich betrunken, und seine "Angebetete" hat was mit einem seiner besten Freunde angefangen. Vielleicht hat ihn das auch mehr dazu bewegt, sowas zu machen. ???

    Sei froh.. ^^ Das kommt schon noch früh genug.. Wobei es natürlich im besten Fall nicht so aussieht wie hier beschrieben. Also diese Party würde ich nicht unbedingt als Paradebeispiel für gute Beziehungen und respektvollen Umgang nehmen...

    Das ist wohl richtig..


    Aber hey Leute, was würdet ihre denn machen, wenn er sagt, dass er nicht weiß, ob er darüber hinwegsehen kann und dass ich ihm Zeit geben soll? Einfach mal ein paar Wochen gar nicht melden? Oder bekommt er dann das Gefühl, er wäre mir nicht wichtig genug? Ich kann das gerade überhaupt nicht einschätzen.. ":/

    Gib ihm halt die Zeit, aber vergiss nicht, auf dich selbst zu achten! D.h., ich würde mir in Gedanken eine (relativ kurze, d.h. max. 2 Wochen) Frist setzen, innerhalb derer ich seine klare Aussage erwarten würde, ob er die Beziehung fortsetzen möchte und dir "verzeihen" kann. Und zwar so, wie du es oben geschrieben hast.


    Kommt die Aussage nicht, würde ich das als ein "nein" ansehen.

    Also so wie ich ihn kenne, braucht er schon seine Zeit bis er damit eventuell zurechtkommen könnte. Ich glaub ich würde ihm sogar ein Monat geben oder länger geben, aber ich verstehe, was ihr meint... Tja, alles nicht so einfach, da ein Mittelmaß zu finden und trotzdem an sich selbst zu denken.. Aber danke mal für eure Meinung, muss mal schauen, wie ich das handhaben kann.. :-)

    Ich muss mich jetzt mal ein bisschen beruhigen und mal wieder einen klaren Gedanken fassen. Bin noch immer etwas daneben..

    Tut mir leid, dass ich euch schon wieder mit meinem Problem nerve, aber ich kenn mich einfach nicht mehr aus... Nach dieser letzten Sms, in der er geschrieben hat, dass ich ihm Zeit geben soll, habe ich mir gedacht, dass ich mich jetzt eben auch mal eine Zeit lang nicht melde.


    Gestern hatte ich eine Prüfung und er hat mir am Vormittag geschrieben "Viel Glück heute". Das heißt ja eigentlich, dass er an mich denkt, oder? Oder könnte es nur eine Höflichkeitsmaßnahme sein? Wobei, wenn man wütend auf jemanden ist, versucht man doch nicht höflich zu sein..


    Jedenfalls hab ich mich bedankt und hab ihm dann später noch geschrieben, dass er es nicht falsch verstehen soll, wenn ich ihm nicht schreibe, aber ich möchte ihm eben den Abstand geben, den er braucht. Das heißt aber nicht, dass ich nicht an ihn denken würde. Da ist dann nix zurückgekommen.


    Und irgendwann in der Nacht schreibt er mir: "Wir sitzen gerade da und überlegen.. Betrug kann man vergeben aber nicht vergessen..." Und dass es nur weh tut. Da haben wir dann hin und her geschrieben und er hat mir geschrieben, dass er ja gern mit mir zusammen wäre, aber er kann mir einfach nicht mehr vertrauen. Ich habe geantwortet, dass ich das verstehe und ich ihm ja gern zeigen würde, wie ernst es mir mit ihm ist, ich aber gerade einfach nicht weiß, wie... Und ab da ist er wieder wütend geworden und hat gemeint, ich sollte vielleicht mal darauf achten, meine Hose bei mir zu behalten und er hofft, es geht mir genauso sch**** wie ihm. Ich hab keine Ahnung, wie ich auf sowas reagieren soll, habe dann versucht, ihm zu erklären, wie leid mir das ganze tut, aber dass ich es einfach nicht mehr ändern kann. Und das letzte was er geschrieben hat, war: "Du hast keine Ahnung, was das in mir bewirkt"


    Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich wollte ihm ja die Zeit geben und es ist klar, dass er immer noch wütend ist (das wird sicher noch eine Zeit lang andauern..), aber ich will ihn wirklich nicht verlieren.. Und wenn ich jetzt nur untätig rumsitze und darauf warte, dass er sich meldet, habe ich einfach die Angst, dass er sich anders entschließt.. Andererseits darf ich ihm jetzt ja auch nicht zu nahe treten, weil er einfach noch so enttäuscht ist und das wohl auch eher falsch rüberkommt.. Ich schätze mal, sobald er mich sieht, kommen in ihm die ganzen Bilder wieder hoch und das will ich ihm zum jetzigen Zeitpunkt echt ersparen... Keine Ahnung, wie ich reagieren soll.. Was würdet ihr denn in dieser Situation machen? Einfach abwarten und verständnisvoll auf seine Sms antworten? Ihm schreiben, wie sehr er euch fehlt? Ach, keine Ahnung, ich will echt nichts falsch machen.. :-(

    Schafwolke

    Zitat

    Was würdet ihr denn in dieser Situation machen?

    Ich würde den Kontakt einstellen und auch nicht mehr auf Nachrichten von ihm reagieren.